ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Fahrzeug tauschen trotz Finanzierung

Fahrzeug tauschen trotz Finanzierung

Themenstarteram 19. Dezember 2013 um 12:51

Hallo ihr lieben,

Ich schreibe hier für meinen Mann!

Wir haben ein kleines bzw. großes Problem!

Mein Mann fährt zurzeit einen Audi A4/Diesel, den er noch ne weile abzahlen muss! Nun bekamen wir Nachwuchs und ich legte mir eine Familienkutsche zu (Touran)! Jetzt möchte sich mein Mann ein kleineres Auto zulegen womit er immer zur Arbeit fahren kann! Da der A4 als Diesel inde Steuern ganz schön hoch ist lässt sich das nun leider nicht mehr mit unserem kleinen Nachwuchs vereinbaren und reißt ein großes Loch in unsere Kasse, darum auch der wechsel! Da mein Mann, bevor er den Audi hatte, nen Passat fuhr und den finanzierte wurde die restsumme des passats auf die finanzierung des Audis mit drauf gelegt! Bis jetzt hoffe ich das ich es logisch erklären konnte! Also...weiter! Jetzt hatte er ne anfrage bei einem Händler gemacht, welcher mit der Bank (santander) sprach, wo der fahrzeugbrief liegt, und dann meinem mann erklärte, das er schon eine überfinanzieren hat und darum erst 2000 € zahlen soll damit er sein Auto tauschen kann! Und das verstehe ich nicht! Er will nur das Fahrzeug tauschen aber dabei die Finanzierung vom Audi fortführen! Warum solle er jetzt die 2000 € zahlen, er will doch nicht neu finanzieren! Es soll ja ein auto sein was den selben Marktwert hat und nicht ein teureres!

Wer kann uns hierbei helfen oder einen Rat geben!?

Lg Nadine

Beste Antwort im Thema

Mit Verlaub und man verzeihe mir das, aber die ganze Situation hört sich für mich an wie:

Wir leben zwar über unsere Verhältnisse, aber noch nicht standesgemäß genug.

Ich würde mich freuen, wenn ich mich mit diesem Eindruck getäuscht habe.

92 weitere Antworten
Ähnliche Themen
92 Antworten

Hi,

wahrscheinlich ist der Kredit noch 2000€ höher als der Audi aktuell Wert hat.

Also z.b. wenn der Händler den Audi mit 5000€ in Zahlung nehmen würde vom Kredit aber noch 7000€ offen sind.

Das geht natürlich nur bis zu einer gewissen differenz dann spielen die Banken (zurecht) nicht mehr mit weil die Absicherung fehlt.

Da man beim verkauf eines Wagen immer verluste macht ist es wahrscheinlich Sinnvoller den A4 zu behalten.

Gruß tobias

Mein Rat (leider zu spät): Erst gar nicht bei der Santander finanzieren.

Ich kann mir nicht so recht vorstellen dass die Santander die GLEICHE (Audi-)finanzierung weiterführen will. Normalerweise machen die gerne eine Umschuldung (Neuabschluss) mit extremen Nachteilen für den Kunden.

EDIT: gelöscht

EDIT2: wenn (angenommen) das alles klappen würde, hättet ihr doch die gleiche Ratenhöhe (von der Audifinanzierung) an der Backe. Die paar Euro Kfz-Steuer sollten kein Grund sein, einen recht sparsamen Diesel gegen einen Kleinwagen umzutauschen.

Themenstarteram 19. Dezember 2013 um 13:22

Ok...also es sind jetzt wohl noch ca. 10000 € offen! Leider ging es wohl nicht bei einer anderen Bank da der Händler dort alle farzeuge finanzieren lies! [Von MT entfernt] manchmal geht es nicht anders! Meiner lauft auch über santander aber der ist in 3jahren durch! Gibt es nicht irgendeine Möglichkeit? ?!

Wir sind sehr verzweifelt :-(

Privatverkauf.

Ich hatte meinen damaligen 3er BMW auch von jemandem gekauft der noch eine Finanzierung laufen hatte. Halben Kaufpreis beim Umschreiben auf mich bezahlt und die 2. Hälfte dann als der Verkäufer mir den Brief + Bescheinigung, dass der Wagen ausgelöst wurde brachte.

Aber kommt natürlich immer darauf an. Ist noch mehr offen als der Wagen wert ist, bzw könntet ihr die Ablösesumme irgendwie kurzfristig besorgen/leihen/...?

Beim Privatverkauf bekommt man i.d.R. mehr als einem der Händler bezahlt. Und dann eben den nächsten Wagen wieder neu finanzieren, wobei für den Mann ja eventuell auch ein altes Auto ausreicht wenn es nur dazu dienen muss um zur Arbeit zu kommen. Muss man individuell entscheiden.

Themenstarteram 19. Dezember 2013 um 13:36

Die Finanzierung soll ja nicht ausgelöst werden, die soll ja weiter laufen so wie es vertraglich festgehalten wurde, es soll nur ein anderes kfz sein!

Die Finanzierung ist aber KFZ -gebunden, der Brief liegt bei der Bankt und dient als Sicherheit, dieses wird dann im Falle  zug um zug ausgelöst.In eurem Falle würdet Ihr ein neues Fahrzeug mit einer Anzahlungssumme von - 2000 € anfangen zu finanzieren, das ist nicht gesund und wird euch auf dauer weiter in die Verschuldung treiben.

 

Warum fahrt ihr den Audi nicht weiter? Den Verlust kann man nicht mit der höheren Kf- Steuer des Audi begründen.

Zitat:

Original geschrieben von MarcosFrau

Die Finanzierung soll ja nicht ausgelöst werden, die soll ja weiter laufen so wie es vertraglich festgehalten wurde, es soll nur ein anderes kfz sein!

Ja, aber das geht bei euch ja nicht ohne erstmal 2000€ für den alten alten Kredit zu bezahlen.

Daher hätte es ja eine mögliche Alternative sein können den Wagen, bzw die Finanzierung komplett abzulösen und entweder ein altes Auto bar zu kaufen oder einen neue Finanzierung eines kleinen Autos abzuschließen ;)

War nur als Tipp gedacht wie es auch denkbar sein könnte.

Der Wunde Punkt ist die monatliche Belastung für den Audi. Rein mal Phantasiedaten:

- monatliche Rate Audi A4 TDI: 250 Euro, Kfz-Steuer: 250 Euro jährlich (habe jetzt einen 1,9l mit 150g CO2 genommen); monatliche Spritkosten 180 Euro

= 5410 Euro pro Jahr / 450,83 Euro pro Monat

 

Jetzt klappt alles mit dem neuen Wagen und der alten Finanzierung:

- 2000 Euro "Auslöse" (ich verteile diese Summe mal auf vier Finanzierungsjahre; also 2000/4=500 Euro pro Jahr)

- monatliche Rate 250 Euro

- 40 Euro jährliche Kfz Steuer

- 230 Euro monatliche Spritkosten (Benziner angenommen)

= 6300 Euro pro Jahr / 525 Euro pro Monat.

Die TE kann ja ganz einfach die tatsächlichen Werte eintragen um zu überprüfen ob die Zahlen halbwegs schlüssig sind.

EDIT: wenn ich mir alles noch mal überlege ist der Wunde Punkt, dass der Touran zusätzlich angeschafft (finanziert?) wurde anstatt den A4 erstmal als Familienwagen zu nehmen und ggf. ein kleinerer Moppel als Zweitwagen.

Mit Verlaub und man verzeihe mir das, aber die ganze Situation hört sich für mich an wie:

Wir leben zwar über unsere Verhältnisse, aber noch nicht standesgemäß genug.

Ich würde mich freuen, wenn ich mich mit diesem Eindruck getäuscht habe.

Zitat:

Original geschrieben von trouble01

Mit Verlaub und man verzeihe mir das, aber die ganze Situation hört sich für mich an wie:

Wir leben zwar über unsere Verhältnisse, aber noch nicht standesgemäß genug.

Ich würde mich freuen, wenn ich mich mit diesem Eindruck getäuscht habe.

hört sich fast so an. wozu finanziert man einen touran wenn man schon einen a4 hat? an den steuern sollte es doch mal nicht scheitern, umgerechnet auf den monat sind das doch auch nicht viel. das einzige was ihr machen könnt wäre ein privatverkauf um damit dann den audi zu bezahlen, sofern ihr in etwa die kredithöhe beim verkauf wieder reinbekommt.

Hallo,

eigentlich wollte ich es ja aufgeben mich in die Angelegenheiten der Mitmenschen einzumischen, aber manchmal sind dann doch Beiträge, wo man ein paar Denkanstöße geben möchte.

Ich würde sagen ihr habt euch da klassisch in was reingeritten und wenn es so weiter geht, dann werdet ihr nicht gut aus der Sache rauskommen.

Klassischer Typus Pedda Zwikckat (;)) , ok ich weiß keiner gibt es gerne zu, wenn das Leben auf knapper Kante gestrickt ist, da redet man sich dann gerne ein "es geht doch". Aber so kleine unvorhergesehene Ereignisse nach 9 monatiger Schwangerschaft haben schon so manchen, wenn auch spät, aus den Träumen gerissen.

Zitat:

Original geschrieben von MarcosFrau

 

Wir haben ein kleines bzw. großes Problem!

Nein ihr habt ein große (Touran) und ein kleineres ( A4) Problem

Zitat:

Original geschrieben von MarcosFrau

Nun bekamen wir Nachwuchs und ich legte mir eine Familienkutsche zu (Touran)!

Wie gesagt, kommt der Nachwuchs nach 9 monaten Schwangerschaft doch recht plötzlich und unerwartet auf die Welt.

Aaahso, Touran ist natürlich unterste Grenze für eine Familienkutsche, besser wäre gleich ein Transporter in long Version.

Deine genauen Familienverhältnisse sind hier zwar nicht bekannt, aber früher galten Audi Mittelklassewagen wie der A4 eigentlich als "Familienkutsche". Da hätte man gleich den A4 des Mannes zweckentfremden können, falls natürlich nicht schon 3 zusätzliche Kinder auf der Welt oder geplant sind.

Zitat:

Original geschrieben von MarcosFrau

Jetzt möchte sich mein Mann ein kleineres Auto zulegen womit er immer zur Arbeit fahren kann! Da der A4 als Diesel inde Steuern ganz schön hoch ist lässt sich das nun leider nicht mehr mit unserem kleinen Nachwuchs vereinbaren und reißt ein großes Loch in unsere Kasse, darum auch der wechsel!

Soso, die hohen Steuern sind also der Grund, der das Fass zum überlaufen bringt. Wie hoch sind die Steuern denn? Angenommen 500€, für einen Kleinwagen würden auch so um die 100€ anfallen, was eine Differenz von 400€ jährlich macht.

Also auf diese 400€ kommt es bei dem Nachwuchs an?

Da wird wohl noch so einiges auf den Nachwuchs zukommen.

Zitat:

Original geschrieben von MarcosFrau

Jetzt hatte er ne anfrage bei einem Händler gemacht, welcher mit der Bank (santander) sprach, wo der fahrzeugbrief liegt, und dann meinem mann erklärte, das er schon eine überfinanzieren hat und darum erst 2000 € zahlen soll damit er sein Auto tauschen kann! Und das verstehe ich nicht! Er will nur das Fahrzeug tauschen aber dabei die Finanzierung vom Audi fortführen! Warum solle er jetzt die 2000 € zahlen, er will doch nicht neu finanzieren! Es soll ja ein auto sein was den selben Marktwert hat und nicht ein teureres!

Erst mal ist das ein Wink mit dem Zaunpfahl, dass ihr nicht so weitermachen könnt. Wie sehr wollt ihr die Sache noch verschwurbeln und durcheinanderbringen? Er finanziert den Audi weiter, den es gar nicht mehr geben soll, tauscht aber mit einem Kleinwagen, der dann an dessen Stelle finanziert wird, und das sollen die Banken und Händler alles aus humanitären Gründen mitmachen?

Was gibt es da nicht zu verstehen, jeder will etwas verdienen, da sind mal schnell 2000€ beisammen, wenn x leute einen Handschlag machen müssen.

Was soll denn derselbe Marktwert sein? Ihr werdet da nichts ohne Abschlag auf euren Audi bekommen, und dann müsst ihr noch Aufshlag auf euren neuen Kleinwagen zahlen, so läuft das, der Händler will schließlich an jedem Auto verdienen.

Am leichtesten ist ihr zahlt eure Autos ab und dann könnt ihr tauschen wie ihr lustig seid.

Zitat:

Original geschrieben von MarcosFrau

 

Wer kann uns hierbei helfen oder einen Rat geben!?

Verschwurbelt die Sache nicht zu sehr, dann kann nur noch Pedda Zwiggat einen Rat geben.

Aber bei der inflationären und eigenartigen Verwendung von Satzzeichen sehe ich die Probleme in der Zukunft schon im voraus.

Hi,

in gewisser weise hab ich durchaus verständnis. Moderne Kindersitze( vor allem Babyschale und Gruppe I) sind enormen Platzfresser.

In einem A4 kann man vorne nicht mehr Menschwürdig sitzen wenn hinten ein Kindersitz montiert ist.

Dennoch,manche kommen auch mit einem Kleinwagen zurecht wenn es sein muß. ein Touran ist aber natürlich schon komfortabler.

Außer dem A4 behalten würde mir nur einfallen ein deutlich günstigeres Fahrzeug als bisher geplant einzutauschen. Der Wagen muß mindestens 2000€ günstiger sein als der bisher geplante.

Problem beim Fahrzeugtausch der Händer will am A4 geld verdienen und am neuen ebenfalls.

Gruß Tobias

Zitat:

Original geschrieben von Turbotobi28

in gewisser weise hab ich durchaus verständnis. Moderne Kindersitze (vor allem Babyschale und Gruppe I) sind enormen Platzfresser.

In einem A4 kann man vorne nicht mehr Menschwürdig sitzen wenn hinten ein Kindersitz montiert ist.

Wie bitte? Das geht ganz hervorragend, sogar mit 2 Kindern (2 Jahre und 4 Monate). Noch eine Dachbox dazu und schon ist man für alle normalen Transportfälle gerüstet... Allerdings sind weder meine Frau noch ich Riesen.

Wir kommen hervorragend mit dem A4 und einem Skoda Roomster zurecht. Der Roomster ist schon Luxus, ein Fabia Kombi hätte es auch getan. Und Kombi auch nur deshalb, da der A4 mein Dienstwagen ist und meiner Frau unter der Woche nicht zur Verfügung steht. Hätte ich einen "normalen" Job, täte es auch ein kleineres Fahrzeug als Zweitwagen.

Der Sinn eines Touran erschließt sich mir nicht so recht. Für bis zu zwei Kinder reicht ein kleiner Kombi, z.B. ein Golf Variant (da passt sogar mehr in den Kofferraum als beim A4...), kombiniert mit einer Dachbox für Kinderwagen, Reisebetten etc. locker aus, für 3 Kinder wäre ein Touran schon wieder zu klein (3 Kindersitze + 2 Erwachsene passt nicht).

Zum Thema:

Entweder Ihr verkauft den Audi privat zu einem Preis, dass Ihr die gesamte Finanzierung davon ablösen könnt und kauft dann ein günstiges Auto, oder Ihr müsst wohl in den sauren Apfel beißen und den A4 behalten. Die passende Berechnung dazu hat picard95 ja schon geliefert.

Zitat:

Original geschrieben von Hannes1971

Zum Thema:

Entweder Ihr verkauft den Audi privat zu einem Preis, dass Ihr die gesamte Finanzierung davon ablösen könnt und kauft dann ein günstiges Auto, oder Ihr müsst wohl in den sauren Apfel beißen und den A4 behalten. Die passende Berechnung dazu hat picard95 ja schon geliefert.

Ich denke auch, dass das die einzig sinnvollen Möglichkeiten sind. Allerdings dürfte die erste Option sehr schwierig werden, wenn der Audi schon mit 2000€ überfinanziert ist. Wer zahlt schon freiwillig so viel mehr? Die Käufer sind ja auch nicht blöd und im Internet sieht man ja was ein Fahzeug ungefähr wert ist.

Habt ihr denn schon gefragt, wieviel ihr bei einer Ablösung des Kredites bezahlen müsstet? Inklusive Gebühren, Vorfälligkeitsentschädigung und weiss der Teufel was sonnst noch dazukommt.

Dann könnt ihr ja in den Internetbörsen nachsehen, wieviel euer Wagen noch wert ist, bzw. wieviel ihr zur Ablösung drauflegen müsstet?

Dann steht ihr aber ohne Auto da, und habt noch zusätzlich was draufgelegt! Jetzt müsst ihr wieder neues Geld in die Hand nehmen, um einen (billigen) Kleinwagen zu besorgen. Den wollt ihr dann wohl wieder finanzieren?

Jeder Autowechsel kostet Geld, Händlermargen, Gebühren für Anmeldung und vielleicht sogar Kredit,...?

Die von euch angedachte Lösung mit Autowechsel bei weiterlaufender Finanzierug wird wohl deshalb nicht funktionieren, weil die Bank ja für ihr Geld eine Sicherheit haben will, das Auto eben. Euer Auto ist jetzt schon weniger wert als die offene Kreditsumme. Wenn ihr jetzt ein günstigeres (kleineres) Auto holt, oder eines das kleiner, aber jetzt gleich viel wert ist, (das wird dann wohl neuer sein, und deshalb schneller an Wert verlieren), wird die Unterdeckung (das was eure Sicherheit weniger wert ist als die Kreditsumme) immer größer werden. Klar, dass das die Bank nicht mitmacht.

Auch wenn es teuer ist, den Audi zu behalten, jetzt etwas ändern wird es wohl noch teurer machen! (Ausser die Änderung besteht darin, auf das Auto zu verzichten)

Ich weiss, dass es jetzt zu spät für den Hinweis ist, aber ein großer Fehler war wohl auch die Anschaffung des VW. Warum habt ihr nicht den A4 als Familienwagen verwendet und statt dem Touran einen Kleinwagen besorgt?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Fahrzeug tauschen trotz Finanzierung