ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Fahren ohne Fahrerkarte, was muss man genau einstellen und wie beseitigt man die Fehlermeldung?

Fahren ohne Fahrerkarte, was muss man genau einstellen und wie beseitigt man die Fehlermeldung?

Themenstarteram 9. Mai 2013 um 12:58

Hallo zusammen,

ich habe des häufigeren das Problem, das meine fahrerkarte nur noch ab und zu erkannt wird. ich habe herausgefunden, sobald ich sie ein wenig biege, also so das der Chip nach außen gedrückt wird, dann wird die Karte wieder erkannt.

Ich werde sie wahrscheinlich mal einschicken müssen zum KBA, mal sehen was da genau im Argen ist. Für die Zeit wo die karte weg ist bekomme ich ja eine Bescheinigung der Stadt bzw. Führerscheinstelle, das ich ohne Fahren darf, nur muss ich immer alles schön notieren.

und genau da kommen wir zur eigentlichen Frage.

Was muss ich genau tun? Kann mir jemand die Schritte vom Gerät erklären?

und dann diese grelle rote Anzeige, das die Fahrerkarte nicht eingelegt ist, kriegt man die weg? das ist ja auch ziemlich auffällig besonders im dunkeln. Dann sieht das durch die Scheibe sofort jeder, das keine Karte eingelegt ist.

Wenn ich z.B. einen Ausdruck über Fahrer 1 machen möchte, dann geht das nicht, warum?

Ich muss zugeben, ich weis nur die Grundfunktionen des Gerätes, Karte eingeben, Land auswählen ok drücken losfahren. Ich bin nie richtig ins Menü eingesunken, weil ich Angst habe was verstellen zu können oder ähnliches.

Ach so, es handelt sich um einen Tachographen von VDO

Ähnliche Themen
12 Antworten

Lade Dir die Bedienungsanleitung herunter ....

(Normalerweise gehört es zu den Pflichten des Unternehmens, das Fahrpersonal in die Bedienung einzuweisen und bedarfsweise die benötigten Unterlagen bereitzustellen. Und zu den Pflichten des Fahrers gehört es, sich mit seinem "Handwerkszeug" vertraut zu machen ....)

Zitat:

Original geschrieben von ConvoyBuddy

Lade Dir die Bedienungsanleitung herunter ....

 

(Normalerweise gehört es zu den Pflichten des Unternehmens, das Fahrpersonal in die Bedienung einzuweisen und bedarfsweise die benötigten Unterlagen bereitzustellen. Und zu den Pflichten des Fahrers gehört es, sich mit seinem "Handwerkszeug" vertraut zu machen ....)

So und nicht anders .

Sollte meine Fahrerkarte irgendwann mal rumzicken bring ich die zur

Führerscheinstelle und schick die nicht zum KBA . Habe mit denen

ja keine Verträge .

Zitat:

Original geschrieben von redactros

Zitat:

Original geschrieben von ConvoyBuddy

Lade Dir die Bedienungsanleitung herunter ....

(Normalerweise gehört es zu den Pflichten des Unternehmens, das Fahrpersonal in die Bedienung einzuweisen und bedarfsweise die benötigten Unterlagen bereitzustellen. Und zu den Pflichten des Fahrers gehört es, sich mit seinem "Handwerkszeug" vertraut zu machen ....)

So und nicht anders .

Sollte meine Fahrerkarte irgendwann mal rumzicken bring ich die zur

Führerscheinstelle und schick die nicht zum KBA . Habe mit denen

ja keine Verträge .

Und ich geh damit auch nicht zur Führerscheinstelle, sondern zum TÜV. Der hat sie nämlich ausgestellt. Zumindest ist das in Hessen so, und glaube in vielen anderen Bundesländern auch...

Zitat:

Original geschrieben von ruedi1970

Zitat:

Original geschrieben von redactros

 

 

So und nicht anders .

Sollte meine Fahrerkarte irgendwann mal rumzicken bring ich die zur

Führerscheinstelle und schick die nicht zum KBA . Habe mit denen

ja keine Verträge .

Und ich geh damit auch nicht zur Führerscheinstelle, sondern zum TÜV. Der hat sie nämlich ausgestellt. Zumindest ist das in Hessen so, und glaube in vielen anderen Bundesländern auch...

Andere ( Bundes ) länder  andere Sitten .

Hier in Niedersachsen kümmert sich bei der Führerscheinstelle seit 1990 um

meinen Taxenschein , seit 2000 um meinen  CE / DE und seit 2007

um meine Fahrerkarte ich glaube sogar ein und die selbe Dame .

Man kennt sich schon . :)

KBA ist auf jeden Fall Grütze.

Bei Ersatzausstellung wegen Defekt ist — sofern man nicht verzogen ist und außerhalb des Zustandigkeitsbereiches dieser Stelle lebt — in der Regel immer die Stelle zuständig, die auch die Originalkarte ausgestellt hat.

Und das wird der Threadersteller ja wohl hoffentlich noch wissen (oder ablesen können).

Themenstarteram 9. Mai 2013 um 22:19

Zitat:

Bei Ersatzausstellung wegen Defekt ist — sofern man nicht verzogen ist und außerhalb des Zustandigkeitsbereiches dieser Stelle lebt — in der Regel immer die Stelle zuständig, die auch die Originalkarte ausgestellt hat.

Und das wird der Threadersteller ja wohl hoffentlich noch wissen (oder ablesen können).

Wer so etwas nicht weis, wer in seiner Stadt bzw. landkreis für Führerscheine und so zuständig ist gehört nicht hinters Steuer.

Danke für die super Antworten, meine Firma hat keine Ahnung, weil da Leute sitzen die nen LKW bisher nur von außen gesehen haben.

Ich habe die Anleitung schon gelesen und bin nicht wirklich schlau geworden, Was ist mit der Displayanzeige? Wieso kann man über Fahrer1 nichts ausdrucken?

Muss ich wohl mal bei VDO anrufen und persöhnlich fragen.

am 10. Mai 2013 um 6:21

Schon mal geguckt, ob Papier drin ist ?

.... und wenn Papier drin sein sollte - wurde auch der Nippel durch die Lasche gezogen - oder einfach nur die Rolle reingelegt?

am 10. Mai 2013 um 9:40

ein ganz kleiner hinweis wer die fahrerkarten ausstellt.

es ist das KBA

dort wo ich die karten beantrage, werden sie auch nur beantragt. das erstellen der jeweiligen karte (FK,UK,WK und KK) ist sache des KBA.

was aber auch richtig ist, das bei einem defekt ich meine karte dort hinbringe wo ich sie beantragt habe ( falls umgezogen, dann die entsprechende stelle), denn von denen bekomme ich sofort eine bescheinigung wegen des defektes so das ich weiterfahren kann. soll aber nicht bedeuten , das ich sie nicht auch zum KBA schicken könnte.... bringt mir als fahrer nur nix.

Themenstarteram 10. Mai 2013 um 15:42

Wenn ich gleich zu beginn einen Ausdruck über fahrer machen möchte, dann sagt er mir keine daten.

Und wenn ich über Fahrzeug gehe, dann druckt er mir die Auflistung der gesamten letzten 24h aus.

Ist es denn nicht möglich, dem Gerät das manuell einzu geben, sodass er sich das dann speichert und dann am ende davon den ausdruck macht? das wäre für mich jetzt am logischsten.

Und danke an roadheini das er meine Aussage mit dem KBA bestätigt.

Soweit hab ich mich ja schließlich schon erkundigt.

Jetzt möchte ich nur noch gerne eine Antwort haben bezüglich der Anzeige im Mäusekino.

Für den Fahrer kann das Gerät nur ausdrucken , wenn auch eine

Karte drin ist . Mußt du über Fahrzeug 24 Std . ausdrucken .

Ein Ausdruck bei  Arbeitsanfang und einen nach Feierabend .

Damit die Lampe nicht mehr blinkt stellst das Gerät auf - Out of Scope -

Menuetaste  OK  . Pfeil runter bis    Eingabe Fahrzeug . Wieder OK

Dann zeigt das Gerät dir -  Fahrzeug  Out  Beginn -   und  kurz

Eingabe gespeichert  an . 

Und so fährst du , bis deine neue Karte da ist . 

Und wer sponsert mir jetzt mein Feierabendbier ? ;)

Da ichdie Bedienung solcher Geräte nicht kenne, hätte ich Klebeband über die Lampe geklebt.

schrauber

Zitat:

Original geschrieben von redactros

Damit die Lampe nicht mehr blinkt stellst das Gerät auf - Out of Scope -

Menuetaste  OK  . Pfeil runter bis    Eingabe Fahrzeug . Wieder OK

Dann zeigt das Gerät dir -  Fahrzeug  Out  Beginn -   und  kurz

Eingabe gespeichert  an .

Selbst das bringt nichts da die lampe dann immer noch leuchtet solange man nicht auf OK drückt und den "fehler" bestätigt, wenn man dann an ner ampel hällt und wieder losfährt blinkt und leutet alles wieder und man muß wieder auf OK drücken oder den spaß so akzeptieren.

Ich fahre ständig ohne karte und bin nur am rumdrücken obwohl das gerät auf OUT steht.

Gruss

Maik

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Fahren ohne Fahrerkarte, was muss man genau einstellen und wie beseitigt man die Fehlermeldung?