ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Fahrassistenzsysteme. Ein absolutes Must.

Fahrassistenzsysteme. Ein absolutes Must.

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 24. September 2014 um 15:34

Hallo Community,

Ich habe in meiner B-Klasse zwei optionale Fahrerassistenzsystemen bestellt. Den Totwinkelassistent und den Spurhalteassistent zusammen im Spurpaket. Ich muss sagen das ist schon eine Umstellung ist wieder Autos ohne diese Assistenzsysteme zu fahren,da sie im Straßenverkehr für mich inzwischen wichtig sind.

Besonders gefällt mir aber die serienmäßige Not Bremsassistent den ich kürzlich gut gebrauchen konnte.

Folgende Situation: auf der Landstraße bei Tempo 100,bremste plötzlich eine Frau von mir abrupt auf der Straße ab,da eine Katze über den Weg lief.ich bin zwar voll in die Eisen gestiegen,wäre aber wohl ohne den Notbremsassistenten, Der eine Vollbremsung einleitete, der Frau drauf gefahren. Ich finde es sehr lobenswert dass Mercedes dieses Sicherheitsplus serienmäßig verbaut! Das macht eben Mercedes aus.

Billigere, auf dem Papier auf besser ausgestattete asiatische Konkurrenz kann mit so etwas nicht punkten.

Der Totwinkelassistent ist gerade auf der Autobahn bei Spurwechsel sehr hilfreich, da man sonst ab und zu Autos übersieht, die einen dann genervt anhupen. Allerdings habe ich es schon erlebt, das bei kurviger Landstraßenfahrt er willkürlich anfängt zu piepsen. Etwas nervig, hier könnte Mercedes noch verbessern.

Den Spurhalteassistenten brauche ich eher weniger da er hauptsächlich bei Nachtfahrten nützlich ist und ich wenig Nachtfahre, aber bei anderen Fahrprofilen könnte er durchaus hilfreich sein.

Ich kann die Assis aber wirklich nur empfehlen, da ich denke, dass sie oft unterschätzt werden. Wirklich wichtig ist in meinen Augen nur der Notbremser, aber der ist ja serie. Trotzdem sollte man sich überlegen, ob man die Assistenten wirklich nicht braucht, wenn man sie bestellt! Sie können durchaus Unfälle verhindern.

Gruß Sitzheitzung

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Bernd Latza

"TIEF - HART - LANG!!!!" ....

Das Brüllen erlebe ich öfter... obwohl meine Frau auch nur MITGLIED beim ADAC ist... :D

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

Zitat:

Der normale Collison Prevention Assist, warnt doch nur vor zu geringem Sicherheitsabstand.

Das ist so nicht ganz richtig, der CPA stellt auch den maximal Bremsdruck zur Verfügung sobald man das Bremspedal (nicht stark genug) tritt.

Den Notbremsassi gibts doch schon lange. Schnell auf die Bremse hauen und das Teil denkt es ist ein Notfall und macht ne Notbremsung. Habe ich auch schon erlebt, obwohl die Bremsung dann zu stark war... Aber lieber einmal zu heftig gebremst als einmal zu heftig auf dem Vordermann kleben.

Die neuen Systeme bremsen hingebgen autonomisch wenn man wann auf ein Hindernis zufährt und das piepsen ignoriert.. Muss nur mal nachlesen wie unterschiedlich das bei den MB Modellen schon verbaut ist..

Zitat:

Dal geschrieben von Sitzheitzung

Die Distronic ist ein System, das den Abstand zum Vordermann per Stereokamera regelt.

ME regelt Distronic per Radar, und die Kamera ist für die Verkehrszeichenerkennung. Von Stereo habe ich nichts gehört.

Distronic arbeitet mit einem Radarsensor hinter dem Stern. Der Totwinkelassistent mit Radarsensoren seitlich in der Heckschürze. Das ILS, der Verkehrszeichenassistent und der Spurhalteassistent arbeiten mit der Monokamera hinter der Windschutzscheibe.

Stereokamera gibt es im 246 nach meinem Kenntnisstand garnicht, der Spaß geht erst mit der BR205 los.

Zitat:

Original geschrieben von spreetourer

Zitat:

Zitat Sitzheitzung

ich bin zwar voll in die Eisen gestiegen,wäre aber wohl ohne den Notbremsassistenten, Der eine Vollbremsung einleitete, der Frau drauf gefahren.

Das verstehe ich nicht. "Voll in die Eisen steigen" heißt für mich, abrupt und mit aller Kraft auf die Bremse treten, bis das ABS rubbelt. Dabei fliegt alles nach vorne, was nicht angeschnallt ist - leider auch alle Mitfahrer. ME kann der Notbremsassisten nicht die Physik überlisten und auch nicht stärker bremsen als bis zum Eingreifen des ABS.

Allerdings trauen sich das viele Fahrer nicht und sind bei einer Gefahrenbremsung zu zögerlich. Das war mE der entscheidende Grund zur Entwicklung des Notbremsassistenten. Als Motorradfahrer weiß ich, wie wichtig und lebenserhaltend "richtiges" Bremsen sein kann. Das muss man in verschiedenen Situationen (trocken und nass und auch mit Beifahrer) trainieren, auch als Autofahrer. :D

Doch der BAS+ baut schneller und höheren Druck auf. So schnell kannst du nicht reagieren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Fahrassistenzsysteme. Ein absolutes Must.