ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Externe Fensterheberschaltung-> Möglich?

Externe Fensterheberschaltung-> Möglich?

Themenstarteram 16. Mai 2014 um 23:34

Hallo liebe Community,

für alle, die an ein wenig Bastelarbeit interessiert sind oder Erfahrung haben.

Ich versuche gerade in meinen alte Ibiza (6k) mit el. Fensterheber eine Schaltung einzubauen,

die es mir ermöglicht, über meine schon zusätzlich nachgerüstete Funkfernbedienung (Waeco MT400)

die Fenster zu schließen.

(FB hat dritten Knopf der eigentlich für "Comming-Home/Abblendlicht an-für 10 sec." ist)

Jetzt dachte ich mir, wäre doch nett, wenn die Fenster unten sind-> drücke ich auf den Knopf

-> und es gehen die Fenster hoch (soll's ja auch schon original geben ;) )

Da ich auch nicht will das die Fenster 10 sec. lang hochgehen würde ich noch ein Zeitrelais einbauen.

Mein Problem ist nur ich kann zwar die Leitung, vom Zusatz-Steuergerät an die Leitung des Motors anschließen -> nur leider fehlt mir dann, durch den Schalter bedingt, die Masse.

Dauerhaft Masse anschließen geht auch nicht. Da würden die Fenster ja nur noch hoch gehen.

Hat jemand eine Idee?

PS: Bitte keine Kommentare die die "Überflüssigkeit" meines Unterfangens unterstreichen. Ich bastle nun mal gern an Sowas und wäre für Tipps von Erfahrenen dankbar.

 

Beste Antwort im Thema

Wenn Einklemmschutz verbaut ist, ist es vollkommen egal wo das Signal herkommt!

Von Kurzschluessen kann ich in der Zeichnung nichts sehen...

Allerdings verwundert es mich warum 2 Relais benutzt werden sollen wenn ein Relais mit Doppelkontakten das besser und einfacher machen kann?

 

Das nach 2 sachlichen Antworten die Kassandra Rufer aus ihren Loechern krabbeln war allerdings voraus zu sehen. :D

 

 

Pete

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten
am 16. Mai 2014 um 23:39

zwei relais nehmen. eins schaltet plus wie gehabt, das andere eine masseleitung.

wär in meinen augen das einfachste:D

Zitat:

Original geschrieben von sukkubus

zwei relais nehmen. eins schaltet plus wie gehabt, das andere eine masseleitung.

wär in meinen augen das einfachste:D

oder noch besser, ein Relais mit 2-Schaltebenen. eine schaltet Plus, eine Masse, hat auch den Vorteil einer gleichzeitigen Verbindung der 2 Leitungen.

 

Jup

Themenstarteram 17. Mai 2014 um 0:01

Danke für die schnellen Antworten.

Wäre das mit den zwei Relais so richtig? (Bild)

Nur mal so als Stichworte, was da zumindest fehlt:

- Einklemmschutz (Personengefährdung)

- Endlagenabschaltung (Brandgefahr)

- Schutz vor Fehlbedienung

Das gepaart mit einer Funkfernbedienung (keine Sichtüberwachung durch Betätiger) ist aus meiner Sicht zu gefährlich.

Richtig wäre:

- Elektronische Ansteuerung des Motors mit diesen Funktionen einbauen. und daran die Fernsteuerung anbringen mit wirksamem Fehlbedienungsschutz.

Ob das allerdings so einfach möglich ist, solltest du im fahrzeugspezifischen Forum nachfragen. Gab es das Modell denn mit automatischen Fensterhebern (ein Druck auf Taste und Fenster fährt komplett hoch)? Gibt es das Steuergerät ev. günstig zu kaufen?

Zu deiner Schaltung: Die wird eher kaputte Sicherungen produzieren. Sie bietet keinen Schutz vor Fehlbedienung (gleichzeitig Tasten und Fernbedienung gedrückt) und in der jetzigen Ausprägung Kurzschlusspotential.

am 17. Mai 2014 um 11:26

Hat VW oder andere überhaupt den Einklemmschutz bei Benutzung der Fernbedienung? Ist bei einigen Fahrzeugen ja schon lange Serie, das es über die Fernbedienung geht.

Wenn Einklemmschutz verbaut ist, ist es vollkommen egal wo das Signal herkommt!

Von Kurzschluessen kann ich in der Zeichnung nichts sehen...

Allerdings verwundert es mich warum 2 Relais benutzt werden sollen wenn ein Relais mit Doppelkontakten das besser und einfacher machen kann?

 

Das nach 2 sachlichen Antworten die Kassandra Rufer aus ihren Loechern krabbeln war allerdings voraus zu sehen. :D

 

 

Pete

am 17. Mai 2014 um 16:54

naja, ob das ganze als 1 relais mit doppelkontakten oder 2 relais verbaut wird ist letztendlich banane; vom prinzip her gleich.

wer weiß, was der TE noch so in seiner grabbelkiste liegen hat?

meine konstruktionen orientieren sich erstmal z.b. oft nach teilelage und nicht unbedingt nach dem optimum:D

bei der gelegenheit kann ich auch einwerfen, warum nicht mit mosfet:D

die kosten heute auch nix mehr.

Zitat:

Zu deiner Schaltung: Die wird eher kaputte Sicherungen produzieren. Sie bietet keinen Schutz vor Fehlbedienung (gleichzeitig Tasten und Fernbedienung gedrückt) und in der jetzigen Ausprägung Kurzschlusspotential.

ganz einfach: ein drittes relais oder x-fach kommt ins spiel und trennt die schalter:D

ich gehe aber davon aus, das der te eh die scheiben vom leeren, abgestellten fahrzeug schliessen will und nicht vorhat, irgendjemand einzusperren:D

zu den sicherheitseinrichtungen; ältere fahrzeuge haben die in der regel tatsächlich nicht, selbst bei neueren noch kein standard bzw. erst ab verbindlicher einführung dieser auto-E-zeichen?

da gibt entweder der arm oder der seilzug nach:p

wer will, kann sich ja einen lastabhängigen schalter einbauen

Themenstarteram 17. Mai 2014 um 21:26

Hallo liebe Community,

danke für die vielen Antworten.

Ich hab's heute mal ausprobiert (mit zwei Relais + Zeitrelais).

War gar nicht so einfach. Ich hatte vorher noch nie mit Zeitrelais gearbeitet.

Ich habe jedenfalls die Zeit gemessen die die Fenster max. brauchen um komplett

zu schließen (4sec.) -> darauf habe ich das Zeitrelais eingestellt und mit in die

Schaltung integriert.

Und ich muss sagen es funktioniert einwandfrei :D

Danke nochmal für die hilfreichen Tipps.

Zu den sicherheitsrelevanten Aspekten:

- Fzg gibt es serienmäßig definitiv nicht mit dieser Funktion

- Einklemmschutz ist im Serien-Fensterheber auch nicht drin!

- bei Falschbedienung (Fenster oben-> und dann FB betätigen)

drückt der Fensterheber max. 4 sec. (Zeitrelais) gegen einen Widerstand.

-> dazu muss ich sagen: Damit kann ich leben ;)

Zumal das eigentlich so gedacht ist, dass ich mir das ganze von außen

so lange anschaue bis die Fenster zu sind.

- Und zum Thema Kurzschluss kann ich nur sagen 10A Sicherung ist drin

das SG ist auch nochmal abgesichert und seit Einbau bzw. der Benutzung

ist nix passiert.

PS: Jetzt geht beim Schließen 10sec. Abblendlicht an, Blinker leuchten einmal

und auf extra Tastendruck schließen sich die Fenster /

Beim Öffnen geht für 30sec. die Innenraumbeleuchtung an und die Blinker

leuchten zweimal.

Gut das ich nicht erwähnt habe das ich noch ein Chirpmodul hier rummliegen

habe -> welches auch bald seinen Platz findet ;)

Sicherheitshinweise sind nach euerer Meinung unangebracht in einem Technikforum? Ahja, so kann man die Welt natürlich auch sehen...

Zum angeblich nicht vorhandenen Kurzschluss im Schaltplan:

Neutralstellung Betätigungsschalter:

Beide Seiten des Motors hängen an Klemme 30 (Plusleitung Batterie)

Dann zieht Relais2 an und Kurzschluss...

 

Themenstarteram 17. Mai 2014 um 22:44

Zitat:

Original geschrieben von Nomen_est_Omen

Sicherheitshinweise sind nach euerer Meinung unangebracht in einem Technikforum? Ahja, so kann man die Welt natürlich auch sehen...

Sorry, aber ich wollte keine Sicherheitshinweise als unangebracht abtun.

Ich wollte nur darauf hinweisen, dass die Sicherheit auch ohne meine "Modifikation"

in dem Umfang (Einklemmschutz) nicht vorhanden war.

Zitat:

Original geschrieben von Nomen_est_Omen

Zum angeblich nicht vorhandenen Kurzschluss im Schaltplan:

Neutralstellung Betätigungsschalter:

Beide Seiten des Motors hängen an Klemme 30 (Plusleitung Batterie)

Dann zieht Relais2 an und Kurzschluss...

Glaube mir, ich habe es genau so angeschlossen und es kommt definitiv nicht zu einem Kurzschluss.

Übrigens, liegt bei Schalterstellung Neutral, weder Plus noch Masse an ;)

(ist nämlich ein Wechler -> kein Schalter)

Dein Post und meiner haben sich zeitlich überschnitten.

Zitat:

Original geschrieben von SilentDeath4u

Sorry, aber ich wollte keine Sicherheitshinweise als unangebracht abtun.

Mein Hinweis war auch nicht in deine Richtung.

Zitat:

Original geschrieben von SilentDeath4u

Übrigens, liegt bei Schalterstellung Neutral, weder Plus noch Masse an ;)

(ist nämlich ein Wechler -> kein Schalter)

OK, dann ist der Schaltplan wohl an der Stelle unklar. Für mich sieht es so aus, wie beschrieben.

Sowas habe ich mal im Astra-F (sogar für's Schiebedach) verbaut.

Steuere doch einfach ein Relais an und Brücke damit die entsprechenden Kontakte am Fensterheberschalter.

Wenn der Fensterheber original ist, sollte ein Endschalter sowie ein Einklemmschutz vorhanden sein.

Wenn nicht, brauchst du zumindest einen Endschalter (dafür hatte ich damals Reedkontakte und Magneten verbaut).

Durch den Endschalter kannst du dir dein Zeitrelais sparen (bringt sowieso nix bei unterschiedlich weit heruntergefahrenen Fenstern).

Gruß Metalhead

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Externe Fensterheberschaltung-> Möglich?