ForumSaab
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Eure Lieblingsroute

Eure Lieblingsroute

Themenstarteram 16. August 2007 um 11:50

Hallo zusammen!

Da ich demnächst meine vertraute Straßen Rhein-Main-Gegend verlassen werde, um in Düsseldorf einen neuen Job anzutreten, wollte ich mich mal erkundigen, was denn so eure Lieblingsrouten sind. Die Art von Strecke, die man Sonntags aus Spaß an der Freude fährt und die einen immer wieder erfreut. Ob sie jetzt landschaftlich oder fahrerisch besonders anspruchsvoll ist, ist eigentlich egal, es geht um die reine (Freude am Fahren. Thematisch scheint das im Moment ja irgendwie en vogue zu sein, Top Gear veröffentlicht die Top 100 Drives und Audi startet etwas Ähnliches als Promo-Aktion...

Vielleicht hab' ich ja Glück und jemand empfiehlt was Gutes in meiner neuen Heimat. :)

Ich mache einfach mal den Anfang mit einer Strecke aus meinem Hinterhof:

Man startet in 65366 Johannisberg auf der L 3272 Richtung Presberg und verläßt damit die Weinberge des Rheingaus in Richtung Wälder des Taunus. Die Straße in in gutem Zustand, gut einsehbar und wenig befahren. Man passiert Stephanshausen, ein ziemlich verschlafenes Kaff, und folgt der nun schneller werdenden - weil unbegrenzten - Straße bis zur Ortsdurchfahrt von Presberg. Hinter diesem erneut sehr ruhigen Örtchen kommt eine fahrerisch sehr anspruchsvolle Bergab-Passage L3272 mit Felswänden und baumbewachsenen Hängen zur Rechten und steil abfallenden Wäldern zur Linken. Der Zustand der Straße könnte besser sein, aber die Kombinationen mit zwei Haarnadelkurven und uneinsehbaren 90°-Kurven laden eh nicht zum Rasen ein. Es seie denn man ist in der Gegend aufgewachsen und fährt die Strecke seit Jahren, dann kann man es außerhalb der touristisch sehr beliebten Hauptzeiten hier etwas zügiger angehen lassen und sich und seinem Auto etwas abverlangen... ;) Am Ende der Straße biegt man rechts ab auf die L3033 Richtung Schlangenbad und beginnt den relaxten Teil der Strecke. Die Straße führt jetzt durch die Täler und Wälder des Vortaunus in Richtung der Luftkurorte Geroldstein et al. Gerade wenn man in einem Cabrio unterwegs ist, fällt einem die klare Luft auf, die hier weitab der Städte oder größeren Dörfer herrscht. Die Kurven sind naturbedingt schlechter einzusehen, so daß die vorgeschriebenen 60-80km/h nicht überschritten werden sollten - Wohnwagengespanne unterschreiten, Motorradfahrer überschreiten die Limits allerdings auch gerne. ;) Entlang der Straße findet man immer wieder kleinste Ortschaften und Gasthäuser, die wahrscheinlich ohne den Tourismus schon lange verschwunden wären. Am Wochenende sieht man hier einiges auf den Parkplätzen stehen, was sonst in klimatisierten Garagen der besseren Gegenden im Rhein-Main-Gebiet aufgehoben wird: Ferrari, Aston Martin und Oldtimer vom Porsche 356 Cabrio über AC Cobras bis zum Ford GT40. Die Zweiradfraktion ist ebenfalls von Aprilia über Ducati zu Harleys mit so ziemlich allem vertreten, was es in den letzten 50 Jahren zu kaufen gab.

Hinter dem kleinen Ort Geroldstein verzweigt sich die Strecke in eine Vielzahl von Landstraßen: Wer genug hat, fährt rechts auf die L3035 Richtung Niedergladbach ab und findet sich kurz darauf in Kiedrich wieder, von wo aus es über die B42/ A66 in Richtung Wiesbaden und Frankfurt geht. Alternativ dazu folgt man weiter der L3033 Richtung Ramschied/ Bad Schwalbach oder der L3374 direkt nach Bad Schwalbach, um anschließend über die B275 Richtung Taunusstein den Orten im Taunus nördlich von Wiesbaden zu folgen.

Fazit: Etwas abseits der üblichen Attraktionen im Rheingau (Rüdesheim, Schloß Johannisberg etc.) findet man im Vortaunus und Taunus ein paar wirklich schöne Straßen, auf denen Alles vom Genießen der Natur bis zur Perfektionierung der Ideallinie möglich ist. Die Möglichkeit zum Einkehren und Entspannen ist überall entlang der Strecke gegeben, aber eigentlich will man nur fahren...und weiterfahren und dann noch ein Stückchen dranhängen. Wenn man aus Rüdesheim kommt, kann man dem Rhein Richtung Norden auf der B42 nach Lorch folgen und die Route mit Ausnahme der anspruchsvollen L3272 fahren, was auch für die B42 ab Koblenz in südlicher Richtung gilt. Vom Start in Johannisberg bis zum "Ziel" in Bad Schwalbach sind es ungefähr 40km, als Return-Trip über Eltville und die B42 ca. 70km. Die Strecke eignet sich also mehr als kleines Intermezzo, wenn man in der Gegend ist, und weniger als Tagestour.

Cheers,

Frank

9 Antworten

Meine Lieblingsroute: www.nuerburgring.de

Themenstarteram 16. August 2007 um 11:57

Zitat:

Original geschrieben von Philip HS

Meine Lieblingsroute: www.nuerburgring.de

Wer hat den nicht kommen sehen? ;)

Was meine Freunde an mir schätzen: Ich bin so vorhersagbar :D

am 16. August 2007 um 17:58

am strand von dänemark. irgendwo etwas nordwestlich von alborg. siehe angehaengte fotos =)

befahrbarer strand.

Leider erst dreimal da gewesen und fürs WE auch nur knapp machbar: http://en.wikipedia.org/wiki/California_State_Route_1

am 16. August 2007 um 23:16

Rhein-Main in Richtung Düsseldorf, Sonntagsmorgens um 6.00Uhr...A3und Gasfuß runter!!!:D

Tief fliegen, am Kölner Ring langsam vorbei schleichen, dann wieder Gasgeben...schätzungsweise 100 Minuten, dann hast Du die Strecke Frankfurt-Düsseldorf zurückgelegt.:D

Über Schleichwege würde ich mir da keinen Kopf machen!!!

Es sei denn, Du hast viel Zeit und keinen Drang, schnell nach Hause zu kommen.;)

Navi einschalten und Autobahn verbieten...dann hast Du jedesmal eine andere Tour.

Ist kein Witz!

Mein Becker-Navi hat mir inzwischen 4 Strecken gezeigt...die ich auch gefahren bin...die alle gleich lang und zeitlich genauso waren!:rolleyes:

Nicht zwischen Frankfurt und Düsseldorf...aber eine Strecke, die eben auch 160km lang ist.:)

Hallo,

ich verstehe Igeli so, dass er neue Impulse für nette Freizeitfahrten in der D'dorfer Region haben möchte, da er umzieht.

In der Düsseldorfer Ecke wirst DU einiges nettes entdecken können. Als Stichworte:

Route Industriekultur , Niederrheintouren, Bergisches Land, Eifel und Ardennen sind auch gut erreichbar, ebenso wie BeNeLux.

Prima gegeignet zu so einem Ausstausch von Routen ist mittlerweile google maps. Dort kann man, wenn man fleißig ist, Routen für die Allgemeinheit hinterlegen. Leider habe ich da noch nichts gemacht oder für die Region gefunden.

HIER ein Beispiel wie soetwas aussehen kann, dass dürfte jedoch eher eine Route in Deinem bisherigen Gebiet sein. Wäre ja schön, wenn sich hier auch irgendwo eine Routenliste aufbauen würde.

Viel Spaß in der Region

Gruss aus der Region

Immer wenn ich um/auf Schloß Johannisberg war, hatte ich danach einen sitzen und konnte die Heimfahrt nicht mehr selber antreten.

 

Der Rheingau (nicht zu verwechseln mit Rheinhessen) ist ein kleines aber sehr feines Weinanbaugebiet und die Vorteile als MITfahrer liegen klar auf der Hand. :D

am 17. August 2007 um 21:42

Als "Neu-Düsseldorfer" muß er sich erstmal an Altbier gewöhnen! Dazu hat er in der Altstadt reichlich Gelegenheit...:)...

Und wenn er wissen möchte, wie das beste Altbier gebraut wird, macht er eine Tour nach Issum zur Diebels-Brauerei. Besichtigung und Altbier-Probe mit herzhaftem Imbiss...da tobt immer der Bär!:D

Xanten ist ebenfalls eine Reise wert.

"Als die Römer frech geworden, zogen sie gen Deutschlands Norden..."

Xanten hat eine sehr schöne Altstadt und einen Archäologischen Park, wo nach Funden aus der Römerzeit die Gebäude neu errichtet wurden. Interessant für Jeden, der sich mit Geschichte näher auseinander setzen möchte.

Im Winter sind die niederrheinischen Auen die Heimat für sibirische Wildgänse.

Abertausende Gänse überwintern am Niederrhein...für Hobby-Vogelkundler unbedingt zu empfehlen!

Maastricht und Antwerpen sind ebenfalls Städte, die man gut besuchen kann.

Schöne Strecken am Niederrhein...fällt mir keine besondere ein...plattes Land eben.;)

Für Fahrrad-Touren sehrgut geeignet!

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Eure Lieblingsroute