ForumMotorrad
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Erklärung Sekundärluftsystem: Mein Fehler?

Erklärung Sekundärluftsystem: Mein Fehler?

Themenstarteram 6. Januar 2019 um 13:00

Guten Tag,

ich habe heute zwei Anliegen, durch die ich hoffe, den Hardwarefehler meines Mopeds ausfindig zu machen.

Allgemeines zum Gefährt:

Kreidler Supermoto 125

Baujahr: 2016

Kilometerstand: 7602

Leistung: 11Ps

Hubraum: 124ccm

Suzukinachbau-Vergaser 4-Takt Motor (war in den alten dr 125, motorcode k157fmi) falls das jemandem etwas sagt.

 

Hintergrund meiner Fragen sind Probleme mit dem Moped.

Kaltstart ist sehr schwierig, meist muss ich einige Male mit gezogenem Choke drehen lassen, dann den Choke wieder deaktivieren und mit leichtem Gas starten. Wenn ich Glück habe startet sie dann und ich muss den choke wieder ziehen damit ich den anlasser loslassen kann ohne dass sie ausgeht. wenn es nicht klappt wiederholt sich das spiel.

 

Der Warmleerlauf schwankt zwischen 1500 und 2000 touren. Ich denke davon werde ich später noch eine audio reinstellen.

 

Durchgeführte Arbeiten:

 

-Ventilspiel kontrolliert

-Zündkerze gewechselt (war rehbraun)

-Ansaugsystem auf undichtigkeit untersucht, sichtprüfung erfolglos

-luftfilter überprüft

-Vergasereinstellung wurde von der Vorbesitzerin im Juni 2018 im Rahmen der Inspektion von einer mir unbekannten Werkstatt durchgeführt/geprüft

 

 

Frage 1

 

Wie funktioniert mein Sekundärluftsystem überhaupt? Normalerweise ist es ja ein elektrischer "Lüfter" der beim Kaltstart Luft in den Krümmer bläst.

Bei mir gehen jedoch nur 3 Schläuche ab, es ist kein elektrischer Anschluss vorhanden: Bild 1 der große der nach rechts abgeht, holt die Luft aus dem Luftfilterkasten. Der dünne der links abgeht ist mit dem Flansch zwischen Vergaser und Zylinder verbunden-> Unterdruckschlauch? Der Schlauch auf Bild 2 ist unter dem Krümmer an den Zylinder angeflanscht.

 

Frage 2

 

Kann ein Defekt an dem System die bei mir auftretenden Beschwerden verursachen?

 

 

Vielen Dank für alle Antworten

 

Lg Lukas

 

Ps

Bonusfrage: Bin bei Explosionszeichnungen am Ventildeckel auf ein mir unbekanntes Bauteil gestoßen, dass es bei mir nicht gibt, dort ist bei mir nur das loch (explosionszeichnung nummer 19-23). vllt kann mir jemand auch erklären was das ist, in der zeichnung werden die bauteile nicht erklärt (Bild 3 und 4).

IMG_20190106_123015.jpg
IMG_20190106_123110.jpg
Screenshot_20190106-125622.jpg
+1
13 Antworten

Das ist ein passives Sekundärluftsystem.

Wie Du schon selbst erkannt hast, ist es Unterdruckgesteuert (dünner Schlauch)

Beim 1-Zylinder gibt es auch im Krümmer für kurze Zeit einen Unterdruck, der bei geöffneter Druckdose,

Luft aus dem Luftfilter ansaugt und dann für Nachverbrennung sorgt.

Ob das zu den Startproblemen führen kann, kann ich nicht sagen. Hab keinerlei Erfahrung damit.

Ich würde aber mal den dünnen Schlauch am Flansch zwischen Vergaser und Motor

abklemmen und den Flansch und den Schlauch abdichten.

Nicht dass die Druckdose undicht ist und dadurch Falschluft in den Flansch rein kommt.

Das würde zu einem falschen Benzin-Luftgemisch führen, was wiederum zu den Startproblemen und erhöhten Leerlaufdrehzahl führen kann.

Zu dem Bauteil am Ventildeckel.

Bei älteren Versionen des Motors sitzt da der Antrieb für den mechanischen Drehzahlmesser.

Angetrieben durch die Nockenwelle.

Das SLS bläst doch nur in den ABGASKrümmer ein?

Normalerweise dient das nur der Verbesserung der Abgaswerte.

 

Ein leicht sägender Leerlauf bei nem Einzylinder ist nicht unbedingt schlimm. Da gibt's keinen allzu stabilen Lauf im Stand.

 

 

Vielleicht solltest du dir Mal am Vergaser selbst ansehen, ob der Choke vernünftig funktioniert. Er scheint ja sonst weder zu fett noch zu mager zu laufen, wenn die Kerze rehbraun ist. Daher muss er warm gut laufen = mit der Kaltlaufsteuerung stimmt was nicht.

Themenstarteram 6. Januar 2019 um 18:47

@Buginithi

Vielen Dank für deine Erklärungen. Zu der Funktionsweise des Systems hätte ich noch eine Frage: Wie erkennt es, dass der Kaltstart vorbei ist? Denn es dient ja nur dazu, die Abgaswerte während der Aufwärmphase des Kats zu verbessern. Oder läuft mein passives System immer mit?

Dass er darüber evtl Falschluft zieht hatte ich mir auch schon überlegt. Würde ja auch zu beiden meiner Probleme passen. Den Unterdruckschlauch zu entfernen und das Loch abzudichten werde ich mal ausprobieren.

 

@Bamako

Vielen Dank auch für deine Antwort

 

Dass ein Einzylinder und Vergasermotor nicht den ruhigsten Leerlauf hat habe ich mir auch schon gedacht. Nur kommen mir die Schwankungen recht groß vor daher die Frage. Ohne ein Video oder Audio lässt sich das aber auch recht schwer nachvollziehen, nur habe ich es heute nichtmehr geschafft, den Motor warmlaufen zu lassen. Das Problem tritt nämlich nur bei wirklich warmem Motor nach etwa 30 minütiger fahrt auf.

Ich werde dazu die tage etwas nachreichen, wenn ich es nach der arbeit zeitlich schaffe.

 

Der choke ist für den bescheidenen kaltstart an sich die naheliegendste diagnose, nur hat der vergaser einen manuellen choke und da kann ja eigentlich nicht viel kaputt gehen, öffnen und schließen tut er ohne probleme und die zusätzliche spritmenge müsste ja schon von werk aus zum luftdurchsatz im vergaser passen, da lässt sich nichts dran einstellen.

 

Ich hoffe auf weitere Vermutungen

 

Mfg

Zitat:

@hondabali50 schrieb am 6. Januar 2019 um 18:47:54 Uhr:

@Buginithi

Vielen Dank für deine Erklärungen. Zu der Funktionsweise des Systems hätte ich noch eine Frage: Wie erkennt es, dass der Kaltstart vorbei ist? Denn es dient ja nur dazu, die Abgaswerte während der Aufwärmphase des Kats zu verbessern. Oder läuft mein passives System immer mit?

Dass er darüber evtl Falschluft zieht hatte ich mir auch schon überlegt. Würde ja auch zu beiden meiner Probleme passen. Den Unterdruckschlauch zu entfernen und das Loch abzudichten werde ich mal ausprobieren.

 

Ich hoffe auf weitere Vermutungen

Mfg

Das SLS hat nichts mit dem Kaltstart zu tun.

Es soll durch Sauerstoffzufuhr die Temperatur des Kat erhöhen und der dadurch einen besseren Wirkungsgrad bekommt.

Dieses Ventil schaltet nur das SLS zu oder ab und zwar Unterdruck gesteuert .Hauptsächlich wird der Kat nur im unteren Drehzahlbereich versorgt ,weil da die Kat-Temperatur sonst nicht gehalten werden kann.

Fazit : der Kat ist mehr oder weniger sinnlos

Gesteuert wird das Ganze vom Unterdruck der im Standgas am höchsten ist und mit Erhöhung der Drehzahl immer schwächer wird,bis der U-Druck das federrückgestellte Ventil nicht mehr halten kann und schliesst.

Ps.

Ich würd nur den Schlauch abklemmen

Themenstarteram 6. Januar 2019 um 21:59

Zitat:

@Kodiac2 schrieb am 06. Jan. 2019 um 20:4:13 Uhr:

Dieses Ventil schaltet nur das SLS zu oder ab und zwar Unterdruck gesteuert .Hauptsächlich wird der Kat nur im unteren Drehzahlbereich versorgt ,weil da die Kat-Temperatur sonst nicht gehalten werden kann.

Fazit : der Kat ist mehr oder weniger sinnlos

Gesteuert wird das Ganze vom Unterdruck der im Standgas am höchsten ist und mit Erhöhung der Drehzahl immer schwächer wird,bis der U-Druck das federrückgestellte Ventil nicht mehr halten kann und schliesst.

Vielen Dank für die Richtigstellung, das ist echt interessant. Wenn es hauptsächlich im unteren Drehzahlbereich arbeitet könnte es ja vllt wirklich was mit dem unrunden Leerlauf zu tun haben.

Warum schlägst du vor lediglich den Unterdruckschlauch abzuklemmen aber nicht den Anschluss abzudichten? Nur weil er zu klein ist um relevante Falschluftmengen zu generieren oder hat das einen anderen Hintergrund?

Oder meinst du nur den Schlauch zusammendrücken und nicht vom Anschluss abziehen?

Mfg

Um eine Fehlfunktion dieses Ventils festzustellen brauch doch nur der Schlauch abgeklemmt zu werden.

Es wird nicht mehr angesteuert und kann keine Falschluft ziehen.

Ja ,zusammen drücken,wie auch immer.

Themenstarteram 7. Januar 2019 um 6:20

@Kodiac2

stimmt klingt ziemlich logisch, dann werde ich das so versuchen, danke dir

Themenstarteram 12. Januar 2019 um 13:16

Also, ich habe heute mal die Zeit gefunden wieder zu schrauben:

-Abklemmen des Unterdruckschlauchs für das SLS hat keinen Unterschied im Startverhalten bewirkt.

Die Maschine ist aber generell, also auch mit verbundenem Unterdruckschlauch recht schnell gestartet bei nur etwa 2°C. Liegt vllt aber auch am gewechselten Luftfilter.

 

Angehängt ist nun eine Audio auf der man die Drehzahlschwankungen schon ganz gut hören kann. Maschine war nicht komplett warm sonst wäre es noch etwas stärker. Sind diese Schwankungen nun vergaserbedingt oder liegt ein Problem vor?

 

Vielen Dank wieder für alle Tipps

 

Lg Lukas

Drehzahlschwankungen hängen oft mit Falschluft zusammen.

Dazu würde ich das Unterdrucksystem mal auf Risse etc. kontrollieren.

Themenstarteram 13. Januar 2019 um 18:53

Zitat:

@Kodiac2 schrieb am 13. Jan. 2019 um 00:4:55 Uhr:

Drehzahlschwankungen hängen oft mit Falschluft zusammen.

Dazu würde ich das Unterdrucksystem mal auf Risse etc. kontrollieren.

Leider habe ich schon alle Schläuche und Ansaugstutzen+Luftfilterkasten kontrolliert und nichts feststellen können. Eben das macht mich ja verrückt, es muss ja einen Grund geben. Mit den Schwankungen an sich kann ich ja leben, aber es muss ja eine Ursache geben...

Kann es an einer falschen Vergasereinstellung liegen?

Glaub ich nicht ,aber du hast doch einen Gleichdruckvergaser ,oder?

Wenn da die Membran im Vergaser undicht ist zieht er da versteckte (interne) Falschluft.

Bei 2016 Bj. unwahrscheinlich aber nicht unmöglich.

Themenstarteram 14. Januar 2019 um 20:40

Zitat:

@Kodiac2 schrieb am 13. Jan. 2019 um 21:38:47 Uhr:

aber du hast doch einen Gleichdruckvergaser

Ich kenne mich bei den verschiedenen Vergasertypen zwar nicht aus, denke aber anhand von Erklärungen im Internet, dass ich einen Schiebervergaser habe. Der Gaszug geht von oben in den Vergaser und mit der Anschlagschraube kann ich den Leerlauf variieren.

Das Einlesen dazu hat aber auch ein anderes kleines Problem beantwortet. Bei Vollgas am Berg hatte sich der Motor ein paar Mal verschluckt, was aber bei niedrigen Drehzahlen normal zu sein scheint bei Schiebervergasern

Hallo,

vielleicht kann mir jemand helfen...

Habe auch eine 125er Supermoto

K157fmi Motorcode

Bin auf der Suche nach Einstellwerten

für Vergaser (Grundeinstellung) und Ventilspiel...

Sage schon mal Dankeschön eventuell hab ich ja Glück ??

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Erklärung Sekundärluftsystem: Mein Fehler?