ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. erfahrungsberichte, tipps und empfehlungen

erfahrungsberichte, tipps und empfehlungen

Themenstarteram 15. November 2016 um 13:43

hallo liebe community,

gleich vorab, ich bin hier neu und realtiv unbelesen was autos angeht. ich kenne mich nicht so gut aus. deswegen dachte ich mir hier ein paar hilfreiche ratschläge zu sammeln.

kurz, es muss ein neues auto her. gebrauchtwagen ist vollkommen legitim. ich bin eigentlich relativ flexibel was die automarke angeht. allerdings ist mir klar das ich, aufgrund meiner folgenden konditionen, keinen luxuswagen erwarten kann. das einzige was durch meine persönlichen erfahrungen gar nicht mehr auf der liste steht, sind italienische und französische automarken. habe ich schon gehabt und auch im bekanntenkreis. es gab immer nur ärger damit. und mit meinem momentanen renault megane 1.6 confort vom baujahr 2005 bin ich auch mehr als deutlich unzufrieden. ok genug dazu.

meine konditionen wären bisher (lass mich bei sinnvoller argumentation gerne umstimmen):

- max. preis 10.000€

- mind. ps 110

- zuverlässiger motor

- günstige unterhaltungskosten

- max. 100.000 km bereits gefahren

ich habe bereits die kaufberatungsoption auf dieser seite genutzt. unteranderem wurde mir der skoda fabia 1.4 tsi empfohlen. der sah mir ganz pasabel aus. viele behaupten er sei der wolf im schafspelz. würdet ihr da mitgehen?

auch der audi a4 ab baujahr 2004-2009 soll qualitativ (hören, sagen) eine sichere variante sein. könnt ihr das bestätigen?

zudem bin ich mir nicht sicher ob es auch mehr als 100.000 km sein dürfen. wie gesagt ich kenne mich nicht so gut aus. ich gehe einfach von meinem leienhaften denken aus. daher dachte ich alte autos mit viel gefahren km = bereits hoher verschleiß und viele defekte. sicher kann man das nicht so verallgemeinern. aber ihr dürft mir ruhig vorschläge machen wo dies nicht zutrifft.

rundum hätte ich gerne eine kleine sportliche zuverlässige variante für einen preis bis zu max. 10.000€. ich selber fahre im übrigen ungefähr 23.000km im jahr.

vielen dank schonmal im voraus. ich bin gespannt auf empfehlungen ^^

Beste Antwort im Thema

Wenn du etwas möglichst zuverlässiges willst wirfst du am besten mal einen Blick über den Tellerrand, sonst bekommst du eben solche Tips wie den Fabia mit dem berüchtigt problematischen Steuerketten TSI...

Sieh dir mal das an:

http://www.autozeitung.de/auto-news/qualitaets-report-2016

http://www.reliabilityindex.com/manufacturer

Am zuverlässigsten sind einfache Saugbenziner mit Saugrohreinspritzung und Hybride.

Meine Tips: Honda Civic 1.8 ab 2012, Suzuki Swift Sport ab 2011, Mazda 3 2,0 ab 2011, Toyota Auris 1.8, Volvo C30 2.0

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Wenn du etwas möglichst zuverlässiges willst wirfst du am besten mal einen Blick über den Tellerrand, sonst bekommst du eben solche Tips wie den Fabia mit dem berüchtigt problematischen Steuerketten TSI...

Sieh dir mal das an:

http://www.autozeitung.de/auto-news/qualitaets-report-2016

http://www.reliabilityindex.com/manufacturer

Am zuverlässigsten sind einfache Saugbenziner mit Saugrohreinspritzung und Hybride.

Meine Tips: Honda Civic 1.8 ab 2012, Suzuki Swift Sport ab 2011, Mazda 3 2,0 ab 2011, Toyota Auris 1.8, Volvo C30 2.0

Ich werf mal den Ford Focus Mk3 in den Ring. Für 10t Eier bekommst du da nen zweijährigen Wagen der aktuellen Baureihe mit vernünftiger Ausstattung.

Wenn das für dich eine Option wäre würde ich dir empfehlen auch mal den 1,0Liter EcoBoost zu fahren. Der geht deutlich besser als man vermuten würde.

Gruß

Martin

Mit dem A4 B7 kann man relativ wenig falsch machen, glaube aber dass einer der oben genannten Tipps besser für dich wäre :)

Achte einfach drauf, ob die Motoren Sauger sind (wie die Tipps von Stratos Zero) oder ein Turbomotor wie der Focus Ecoboost. Bei Turbomotoren brauchst du weniger PS als bei nem Sauger, sind aber etwas anfälliger (ein Teil mehr was kaputt gehen kann, muss warm und kaltgefahren werden) aber dafür auch spritsparender.

Bei 23.000km kann man aber auch über einen Diesel nachdenken (immer turbo)

Themenstarteram 15. November 2016 um 14:35

vielen dank für die hilfreichen antworten bisher. das mit den unterschiedlichen motoren war mir noch gar nicht bekannt. als leie denkt man ja nur an die ps zahl und die hauptsache hoch, aber wenig geld dafür xD. das ist echt interessant und wusste ich so noch gar nicht :-)

stratos zero deine tipps hab ich mir mal angesehen und war von den meisten positiv überrascht. muss auch dazu sagen das ich den honda civic auch schon im auge hatte. das einzige was ich bisher negatives gefunden habe war zum suzuki swift sport, der hat wohl öfter probleme mit der kupplung. der mazda 3 2.0 soll generell probleme mit rost haben und der volvo soll auch ganz pasabel sein, aber da gab es ganz viel verschiedene meinungen. beim volvo c30 2.0 von gut bis nicht zu empfehlen. da haben sich irgendwie die geister gestritten.

diesel habe ich auch schon drüber nachgedacht. denke auch das sich das schon lohnen könnte.

Generell schreien meist die Leute auf, welche Probleme haben. Jemand der zufrieden mit seinem Auto ist, schreibt nicht irgendwo ins Forum, dass er zufrieden mit seinem Auto ist. Und du wirst über jedes Auto was finden..

Die älteren Mazda3 haben aber tatsächlich Probleme mit Rost, für 10k solltest du aber auch das neue Modell schon finden. Mazda3 bietet aber nur Saugmotoren, weiß nicht ob das für dein Fahrprofil das richtige ist, die wollen halt Drehzahl um schnell zu sein, und dann schlucken die

Wie sieht dein Fahrprofil und deine tägliche Strecke denn überhaupt aus? Wie viel km Stadtverkehr, Lanstraße, Autobahn (und wie viel km/h fährst du auf der Autobahn)? Davon hängt bei deiner Kilometerleistung nämlich komplett ab was für einen Motor du kaufen solltest und was ein Fehlkauf ist.

Themenstarteram 15. November 2016 um 19:23

Also hin und rückfahrt zur arbeit sind bei mir insgesamt 120km. Über bundesstraße zwischen 120 und 140km/h kommt natürlich auch auf das wetter an. Im durchschnitt würde ich sagen 130. Bin aber durch andere wege auch in der stadt insgesamt in der woche so schätzungsweise 50km unterwegs.

Dann bleibe ich bei meinen bisherigen Tips (wobei ich den Swift vllt. aus Komfortgründen streichen würde).

Edit: Wie viel Platz brauchst du eigentlich? Wenn dir 2 Sitze und ein kleiner Kofferraum reichen könnte der Honda CR-Z sehr interessant für dich sein. Der verbindet Zuverlässigkeit, Sparsamkeit und Fahrspaß besonders gut.

Wenn Du kein Problem mit dem EA189-Motor hast, kann ich Dir den Golf VI 2.0 TDI mit 110 PS ab Baujahr 2010 empfehlen. Mit Xenons ist der selten zu kriegen, mit Osram Nightbreakers ist das Licht aber OK (immer Reserve dabei haben, die halten nicht lange).

Mindestausstattung Comfortline. Tempomat ist auch empfehlenswert.

Das war das problemloseste Auto EVER, was ich jemals fuhr. 160.000 km, nur ein Sensor war bei 60.000 km defekt (Gewährleistung, hätte aber nur ~60 EUR gekostet), ansonsten picobello.

EIn Marderschutz (elektrisch) ist auch empfehlenswert. Das Auto hat die Biester angezogen, wie Motten das Licht....

Beispiel für einen Honda CR-Z: http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Themenstarteram 15. November 2016 um 19:54

Also von der kofferraumgröße her wären 330l ganz gut. So wie mein renault gerade hat. Damit bin ich vom platz her ganz zufrieden. Aber viel zu transportieren hab im alltag eig nicht.

Themenstarteram 16. November 2016 um 11:02

also ich hab jetzt mal ein bisschen geguckt. für den suzuki swift sport bauj 2011 bis 10.000€ habe ich den kleinen hier gefunden:

http://ww3.autoscout24.de/classified/285620439?asrc=st|as

für den honda civic 1.8 ab bauj 2012 für 10.000€ diesen:

http://ww3.autoscout24.de/classified/294181192?pr=0&fromparkdeck=1

für den toyota auris 1.8 hybrid diesen:

http://suchen.mobile.de/.../231493914.html?action=parkItem

was denkt ihr?

Der Aufpreis für Hybrid lohnt sich bei deinem Fahrprofil kaum (außer du siehst das Automatikgetriebe als Pluspunkt an), der Swift ist für dein Fahrprofil eher unkomfortabel. Der Civic ist noch das alte Modell (im selben Jahr kam der Nachfolger), ist aber empfehlenswert.

ich will deine Konditionen nochmal aufführen:

meine konditionen wären bisher (lass mich bei sinnvoller argumentation gerne umstimmen):

- max. preis 10.000€

- mind. ps 110

- zuverlässiger motor

- günstige unterhaltungskosten

- max. 100.000 km bereits gefahren

bei 23000km im Jahr empfehle ich dir einen Diesel. Der 1.6er von Honda mit 120PS und 300Nm im Civic ist ein sehr guter Motor (leise, kraftvoll, ausgereift und extrem sparsam, unter 5l/100km siehe spritmonitor). Der Civic ist auch ein ausgereiftes fahrzeug ohne Kinderkrankheiten, damit machst du nichts verkehrt.

Ich würde etwas mehr Geld in die Hand nehmen wenn möglich (das amortisiert sich sehr schnell, glaub mit, wenn man Wertverlust, Kraftstoffkosten, Reparaturkosten, Fahrspass, Sonderaustattungen, Assistenzsysteme, etc..mit anderen Autos vergleicht und in Relation setzt) und gleich einen Jahreswagen mit 2Jahren Restherstellergarantie nehmen statt einen Kleinwagen mit wie den Swift. Die Kombiversion des Civic sieht nicht nur hammergeil aus sondern hat auch einen Riesen Kofferraum und klappbare Hintersitze. Das Gesamtpackage was Haltbarkeit, Qualität, Sparsamkeit und Nutzen angeht passt bei dem Wagen.

An dem kannst du dich mal orientieren, aber zwischen 13000 und 15000Euro solltest du einen neuwertigen finden können

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. erfahrungsberichte, tipps und empfehlungen