ForumGaskraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. Erfahrungen mit Umrüster Autogas-King?

Erfahrungen mit Umrüster Autogas-King?

Themenstarteram 15. Mai 2008 um 3:02

Autogas-King besitzt Filialen in Düren, Hamm und Gelsenkirchen. Zwei weitere Filialen in Düsseldorf und Köln sind in Planung bzw. bereits aktiv.

Gibt es hier eventuell jemanden, der sein Fahrzeug dort umgerüstet hat? Falls ja, wie sind seine Erfahrungen mit dem Einbau und support?

Komme aus GE und würde gerne meinen CLK320 EZ:2000 umrüsten lassen.

 

Ähnliche Themen
74 Antworten

Hi,

benutze die Suche, da findest Du genug Erfahrungen (z. B. aktuell von dem armen andy69). Kannst auch gleich noch nach autogas-max und nonstop-autogas suchen ;-), bei http://www.esgi-autogas.de/ nach deren Erfahrungen mit ehemaligen Kunden dieses Umrüsters fragen oder Dich einfach nur fragen, woher der billige Preis wohl kommt.

PS: Wenn Du dort umrüstest sehen wir uns bestimmt hier im Forum bald wieder.

Grüße

trivi

Gibt genug Themen dazu,

falls du nicht lesen willst kannste auch hier den klassiker anschauen ;-)

http://www.youtube.com/watch?v=F8aYQbpAkTk

Zitat:

Original geschrieben von Van Morrison

Autogas-King besitzt Filialen in Düren, Hamm und Gelsenkirchen. Zwei weitere Filialen in Düsseldorf und Köln sind in Planung bzw. bereits aktiv.

Gibt es hier eventuell jemanden, der sein Fahrzeug dort umgerüstet hat? Falls ja, wie sind seine Erfahrungen mit dem Einbau und support?

Komme aus GE und würde gerne meinen CLK320 EZ:2000 umrüsten lassen.

Hallo,

habe vor zwei wochen meinen w211 320 er mb umrüsten lassen. bislang zufrieden, lediglich shcaltet das automatikgetriebe etwas früher als vorher. leichte klickergeräusche sind zu hören im gasbetrieb, bin aber überzuegt das es die einspritzdüsen sind. verbrauch 12 liter auf gas, 11 auf benzin. noch hab ich das abgasgutachten nicht erhalten. nach Umrüster (autogasking in düren ) kommt das in 4 wochen ,hoffe es stimmt, ansonsten bin ich bislang echt zufrieden. der umbau sieht sauber aus, in so weit ich es beurteilen kann.für weiteren austausch hier meine mailadresse: gordon.kirsch@gmx.de

wäre toll mal weitere erfahrungen zu hören,und ggf. was man tun kann wenns mal negativ würde.vielen dank

hallo, meiner läuft jetzt seit 2 wochen von autogasking. alles supi. hoffe es bleibt so. aber die sorge bleibt, wenn man hier im forum liest, was macht man wenn kein gutachten kommt. das auto wurde dem tüv vorgestellt, und eien abgasuntersuchung positiv gemacht. lediglich das abgasgutachten fehlt noch :-( , soll nachgeliefert werden.

wäre nett weitere kommentare zu erfahren : meien mail addresse :gordon.kirsch@gmx.de

 

Zitat:

Original geschrieben von tripididis

Hi,

benutze die Suche, da findest Du genug Erfahrungen (z. B. aktuell von dem armen andy69). Kannst auch gleich noch nach autogas-max und nonstop-autogas suchen ;-), bei http://www.esgi-autogas.de/ nach deren Erfahrungen mit ehemaligen Kunden dieses Umrüsters fragen oder Dich einfach nur fragen, woher der billige Preis wohl kommt.

PS: Wenn Du dort umrüstest sehen wir uns bestimmt hier im Forum bald wieder.

Grüße

trivi

Zitat:

Original geschrieben von xdead200

lediglich das abgasgutachten fehlt noch :-( , soll nachgeliefert werden.

wäre nett weitere kommentare zu erfahren : meien mail addresse :gordon.kirsch@gmx.de

Lediglich ist gut ... Ohne Abgasgutachten (AGG) gibt's keine TÜV Abnahme. z.Z. hast Du einen TÜV Bericht mit einem schweren Mangel (Abgasgutachten fehlt), welcher umgehend behoben werden muß, wobei "umgehend" interpretierbar ist. Also salopp gesagt ist der PKW eben NICHT vom TÜV abgenommen.

Wenn innerhalb der nächsten Wochen das AGG nicht beikommt, darf der PKW nicht mehr gefahren werden; er hat seine Betriebserlaubnis verloren, welche erst mit dem Eintrag der Flüssiggas-Anlage in die Fahrzeugpapiere wieder gegeben ist.

Ohne AGG befindest Du Dich in einer kritischen Phase. Der Bericht auf YouTube erklärt das Problem ja sehr gut. Übrigens hat die Abgasuntersuchung beim TÜV nichts mit dem AGG zu tun.

Übrigens gab es hier kürzlich ebenfalls eine Anfrage von einer Forums-Teilnehmerin, welche auf Ihr AGG wartet und schon ziemlich nervös war.

http://www.motor-talk.de/forum/atogas-king-t1834837.html

Grüße

Martin

So hallo zusammen!

Ich bin jetzt auf diese Themen gestoßen und habe aber meinen Wagen und den Wagen meiner Schwester

auf LPG bei der Firma Autogas-King in Köln Pulheim umrüsten lassen.

Was mich überzeugt hat, war an erster Stelle der Preis und die nette bzw. professionelle Auskunft.

Verbaut wurde eine ESGI Anlage bei mir in meinem Audi A4 Bj. 1998 und bei meiner Schwester

in Ihrem Audi A3 Bj. 2003 eine STAG 300.

Leider konnten wir bei dem A3 keine ESGI einbauen, da die Euronorm zu hoch war und es angeblich noch für Euro 4 und ESGI keine Abgasgutachten gibt.

Also ein Wagen günstiger und der andere bißchen teurer. Aber naja kein Umrüster in der Nähe konnte mir ein besseres Angebot machen.

Wir haben sogar ein 50 Euro Rabatt bekommen, da wir zwei Autos auf einmal gebracht haben.

Also zum Ablauf:

am 15.9.2008 habe ich nach einem Umrüster für unsere Fahrzeuge gesucht.

Nach mehreren Telefonaten und Umrüstanfragen, hatte ich dann ein Super Angebot

von der Firma Autogas-King in Köln Pulheim am nächsten Tag als email bekommen.

Es hat mich gleich der Preis und die vielen Fillialen auf www.autogas-king.de überzeugt.

So nun habe ich da angerufen um nachzufragen ob es da irgendwelche Hacken gibt, aber es schien alles wirklich in Ordnung zu sein!

Mir wurde dann ein Termin für den 17.09.2008 angeboten. Das fand ich natürlich Klasse weil ich täglich wegen meiner Arbeit 150 km fahren muss.

Mir wurde auch ein Ersatzwagen für die Umbauzeit gestellt, also wie gesagt verlief alles kurzfristig aber sehr gut organisiert.

Also am 17.09 wurden die Wagen abgegeben. Am 18.09. 2008 um 16 Uhr sollten diese fertig sein.

Ich habe aber schon um 14 Uhr einen Anruf bekommen, dass die beiden Wagen fertig sind. Das erfreute mich sehr.

Da ich nur bis 12 Uhr arbeiten musste rief ich sofort meine Schwester an und wir fuhren die 100 km entfernte Strecke um unsere schönen Audis abzuholen;)

Wir wurden sehr nett empfangen. Zuerst wurden uns alle Papiere ausgehändigt und erklärt. Auch dies mit dem Abgasgutachten, dass wir so bis max 6 Wochen warten müssen. Dann sollten wir ein Papier bekommen mit dem die Anlage eingetragen werden kann in den Fahrzeugschein.

Naja vorläufige Bescheinigung vom Tüv, das alles in Ordnung eingebaut ist, haben wir sofort bekommen.

Dann wurde alles bezahlt.

Kurz danach wurden wir eingewiesen in die Fahrzeuge. Alles sehr schön versteckt verbaut. Der Mann nahm sich wirklich Zeit ca 15 min erklärte er uns wie alles funktioniert(mit dem tanken z.B.). Wir sollten uns wieder zum 1000 Km Gratis Check melden.

Diesen habe, ich da ich mehr fahre als meine Schwester, dann am 07.10.2008 wahrgenommen(nach kurzem Telefonat/Terminreservierung). Der Check dauerte 15 min.

Zu meinem erstaunen wurde mir dann ein Brief in die Hand gegeben der schon zu mir adressiert war.

Der Mann erklärte mir dass das Abgasgutachten schon eingetroffen ist vor zwei Tagen und nun auch der Tüv die Papiere vollendet hat.

Somit hatte ich alles abgeschlossen mit der Firma und war sehr zu frieden das alles so gut verlaufen ist!

Als ich mich durch die ganzen Themen in letzter Zeit durchgelesen hatte mit Autogas-King, hatte ich natürlich bißchen Panik bekommen, aber es scheint doch alles gutgelaufen zu sein. Habe die Anlage heute in meine Papiere im Verkehrsamt eintragen lassen.

Meine Schwester soll noch in dieser Woche Ihr Abgasgutachten (Tüv Papier) erhalten versicherte der Mann in Pulheim. Naja dann warten wir mal ab!

Ich will die Firma in Pulheim jetzt schon trotzdem Loben für den Reibungslosen Ablauf! Ich bin der Meinung das man gute Erfahrungen auch hier teilen muss. Ich melde mich wenn meine Schwester ihre Papiere dann auch komplett bekommt.

Lieben Gruß Frank:)

Auch hier: es ist wirklich sehr dubios: positiv über die besagte Firma schreiben nur Leute mit fast neuen Accounts, die auch zu sonst keinen anderen Themen ihren Senf gegeben haben. Natürlich kann das Zufall sein - glaube ich aber nicht.

Da ich schon meine Meinung zu dieser Antwort geschrieben habe in anderem Thread, frage ich nun dich

@Käfer1500 welche Erfahrung du mit der besagten Firma gemacht hast? bislang habe ich dich nur meckern hören, aber ich kenne deine Erfahrung mit dieser Firma nicht.

Wäre nett wenn du von deiner Umrüstung schreiben würdest!!

Lieben Gruß Frank

Mensch es gibt eine Such funktion hier..und im Netz allgemein..

Gib Probleme Autogasking ein, dann bekommst du deine Antworten..aber meine Meinung über Leute die alle Threads ausgraben um Lobesgesänge zu verteilen hab ich schon im anderen Thread geschrieben...

Hallo andre69 ,

meinst diese Warnung hier ?

www.motor-talk.de/.../autogas-king-in-dueren-t1895653.html?...

Kein Kerl mit auch nur nem halben Wachtel-Ei in der Bux ,

hinterlässt so ne Schleimspur wie dieser Audi ----- ,

mit seiner bestellten Werbung .

Und das nur weil er einfach nur bekommen hat ,

was ihm eben nach Bezahlung

des Kaufpreises einfach zusteht .

Wenn das ein Angestellter von denen war , dann aber keiner

aus der Werkstatt . Von wegen deutsche Sprache und so ... :p

Gruss

Ja die und meine eigene erfahrung...

Lies meine Geschichte

http://www.motor-talk.de/.../...a-b-und-lpg-nur-probleme-t1819628.html

Und jeder der mit den gedanken spielt dort umzurüsten...

Also lieber ordentliche Arbeit abliefern, als sich in Foren als eigener Kunde auszugeben..

Und Deutsch können die angestellten im Büro und der Meister

Hallo

Ich habe unseren Scenic bj. 2002 16/16V bei Autogas King am 14.07.2008 umrüsten lassen. Der einbau erfolgte wie besprochen. Freitags den Wagen abgegeben un Montags wieder abgeholt. Nach kurzer Zeit hörte man so ein surren, wenn man beschleunigte. Da wurde der Verdamdfer gewechselt. Nun funktioniert die Anlage einwandfrei. Was den Service und die Kundenfreundlichkeit angeht, so sind die Leute da weit hinter dem Mond. Das Abgasgutachten sollte nach ca. 6 - 8 Wochen zugesandt werden. Nach 8 Wochen kam nichts. Also versuchten wir da per Telefon anzurufen, naja den Papst bekommt mal wohl eher dran. Entweder man bekommt keinen an den Apparat, oder es ist besetzt, und das über Stunden. Nach 10 Wochen immer noch kein Abgasgutachten, wieder versucht eine bei Autogas King im Hamm zu erreichen. Als man doch endlich die Dame vom Empfang erreicht hat, sagte ich ihr, sie sollte bitte mal Druck hinter der Sache machen. Ihre Antwort darauf war, wir haben ja 12 Wochen Zeit um das Gutachten dem TÜV vorzulegen. Das gleiche Spiel wie beim erstenmal. Nach 11 Wochen immernoch kein Gutachten, und wider das Telefonspiel. Am 10.10.2008, nachdem immer noch kein Gutachten vorlag, rief ich abermals an. Ich bat die Dame sich doch mal schlau zu mach woran es liegt, dass das Gutachten nicht kommt, und mich dann zurückzurufen. Passierte wie erwartet nicht. Also ich heute dahin, da es auch heute nicht im Briefkasten war. Ich habe die Dame gefragt warum das Gutachten nicht vorliegt. Sie sagte mir daran könnte sie nichts machen, die Gutachten würde sie zugesandt bekommen. Als nächstes fragte ich sie ob sie da schon nachgefragt hätte. Die Antwort, ja aber sie könnte nichts dafür, das es nicht käme. Daraufhin verlangte ich, dass sie bei dem Aussteller der Gutachten in meinem Beisein anrufen sollte. Was sie auch tat, aber mit einer Begeisterung die einer Rolle Schlaftabletten gleich war. Nun ist die Frist für die TÜV- Abnahme der Gasanlage. Die TÜV- Abnahme erfolgt beim Einbau der Anlage, und dann hat man 12 Wochen Zeit um das Abgasgutachten dem TÜV vorzulegen. Fazit aus diesem Ablauft mann wartet weiter auf das Gutachten, macht eine neue TÜV- Abnahme (auf Kosten Autogas King), bekommt dann die Bescheinigung vom TÜV für das Straßenverkehrsamt. Alles in Allem gesehen, würde ich heute keine Umbau bei Autogasking in Hamm mehr machen. Denn nicht nur Preis und Anlage zählen, sondern auch der Service. Den Service bezeichne ich bei Autogasking in Hamm als grottenschlecht:mad:.

driver50

Hallo zusammen,

auch wenn ich mich als gerade erst neu angemeldeter User mit einem lobenden Beitrag verdächtig mache, muss ich gerade mit Blick auf die kriminellen Machenschaften anderer Anbieter mal eine Lanze für meinen Umrüster Autogaszentrum Aachen ( http://www.chakram-autogas.de/index.php ) brechen

Alles fing damit an, dass ich Mitte Juni von einem Arbeiskollegen einen 2002er Volvo V40 (100TKM/scheckheftgepflegt/1a-Zustand) günstig übernehmen konnte; war eigentlich garnicht geplant aber vom Preis her einfach eine Gelegenheit, die man sich nicht entgegehen lassen konnte, zumal ich absolutes Vetrauen in Halter und Fahrzeug hatte. Da ich hier in Aachen wohne, ist es natürlich nach Belgien zur _Grenze ein Katzensprung. Und mal ganz ehrlich, wer hier als Vielfahrer bei LPG-Preisen von unter 50 Cent kurz hinter der Grenze nicht umrüstet, der muss jeden Tag zur Strafe Schläge kriegen. Der Entschluss stand also schnell fest, dass der Volvo umgerüstet wird.

Hab dann erstmal im Netz Preise verglichen und auch schon relativ regen Kontakt mit Autogasking in Düren gehabt. Da hat sich dann aber beim eigentlich abschließenden Telefonat herausgestellt, dass Prüfgebühren von gut 100 Euro nochmal zum genannten Preis on Top kamen. War immernoch günstig, hat mich aber trotzdem geärgert.

2 Tage später war ich in Aachen auf einem SB-Waschplatz und direkt nebenan ist Autogaszentrum-Aachen, die hatten aber längst schon Feierabend. Zuhause habe ich dann mal Freund Google um Rat gefragt und dann und dann unter genanntem Link auch sämtliche Informationen gefunden, incl. der Preisliste.

Da das nicht mal 2km von meiner Wohnung weg ist, habe ich gleich in der Woche noch einen Beratungstermin vereinbart. Die üblichen Sachen wie Tankgröße, Position Tankanzeige, Ventilschmierung ja/nein wurden kurz aber verständlich durchgekaut.

Da der Wagen noch nicht auf mich umgemeldet war wollte ich dann gleich in der Folgewoche einen Umbautermin, um beim Ummelden auf meinen Namen die Anlage gleich in einem Rutsch mit eintragen lassen zu können. Terminlich war die Werkstatt aber schon zu. Da ich in der Woche aber 3 Tage auf Dinstreise war und den Wagen nicht brauchte, konnten wir den Kompromiss finden, dass ich den Wagen die ganze Zeit da lasse und die Jungs sich den irgendwie mal so zwischen die anderen Termine mit dazwischen schieben. Allerdings musste ich gleich bei der Terminbestätigung knapp 400 Euro Anzahlung leisten . In der Folgewoche habe ich Montags früh den Wagen abgestellt, den Schlüssel im Nachttresor eingeworfen und die Sache einfach laufen lassen; Mittwoch dann von unterwegs mal angerufen. Der Einbau war bereits erfolgt, der Tüv-Prüfer kam aber erst Donnerstagvormittag. Egal, habe mich dann Donnerstag in der Mittagspause vom Kollegen hinbringen lassen. Bei der Übergabe wurde technisch alles soweit nochmal erklärt und gezeigt. Für meine Augen sah alles recht sauber aus. Weil ich einen recht großen Tank genommen habe, kam der Kofferraumboden ca. 6cm höher. Da ich bei umgelegten Rücksitzen aber keine Stufe sondern lieber eine Schräge haben wollte, musste am folgenden Wochenende noch etwas gebastelt werden; war aber vorher soweit abgesprochen.

Bei der anschließenden Bezahlung gab es dann alle, aber wirklich alle erforderlichen Papiere direkt vor Ort und ich konnte am Fr. beim Straßenverkehrsamt die Anlage gleich mit eintragen lassen. Auf dem Weg zurück zur Arbeit habe ich mir einen kleinen Abstecher nach Belgien nicht verkneifen können und erstmal richtig voll getankt.

Vom Fahrverhalten kann ich keinen Unterschied zum Benzinbetrieb feststellen; bin allerdings vorher ja auch kaum mit Benzin unterwegs gewesen. Im Langzeitdurchschnitt liege ich jetzt bei 9,17 l LPG (40/60, Benzim-km vom Warmfahren schon rausgerechnet) pro 100km. Die 5.000er Inspektion war gratis und ohne Beanstandungen. Inzwischen bin ich schon knapp dran an der 10.000er Marke und bereue die Entscheidung zur Umrüstung in keinster Weise. Habe dann bei der 5000er einen 5L-Kannister Flash-Lube nachgekauft und mich hinterher erst geärgert, dass ich da im Onlinehandel ein gutes Drittel hätte sparen können. Wenn ich hier allerdings lese, was die Leute anderswo für ein Theater haben, waren das dagegen "Peanuts".

Allen Umrüstwilligen aus der Region kann ich diesen Betrieb eigentlich nur empfehlen. Über die Preise kann man sicher auch nicht groß meckern, sofern weiterhin alles inklusive ist und alle Papiere sofort da sind.

das thema war auch schon sehr weit nach unten gerutscht :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen