Forum1er F20 & F21
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. Erfahrung mit F20 118i Facelift 2015

Erfahrung mit F20 118i Facelift 2015

BMW
Themenstarteram 4. Juni 2018 um 12:54

Hallo Leute,

Ich würde gerne eure Erfahrungen für den 1er F20 Facelift 2015 hören:

BMW 118i

BJ ab 2015

136PS

6 Gang Schaltgetriebe

Positive und Negative Erfahrungen?

Danke!

Gruß Daniel

Beste Antwort im Thema

Hallo Daniel,

 

also ich fahr den Motor auch in meinem 1er und muss sagen, dass er genau auf mein Fahrprofil und zu meiner Fahrweise passt.

Ich hatte vorher einen Seat Leon 2.0TDI und muss sagen, dass ich das zusätzliche Drehmoment des Diesels überhaupt nicht vermisse.

 

Der 18i lässt sich auch wirklich sehr schaltfaul fahren, da das Drehmoment angenehm früh anliegt!

Natürlich sollte man den Wagen auch fahren, wie es sich für ein Auto dieser Leistungsklasse gehört, dann quittiert der Wagen dies auch mit einem sehr humanen Verbrauch.

 

Mein Fahrprofil besteht 2x die Woche aus einer Strecke von 60 km mit überwiegendem Autobahnanteil mit Düsseldorfer Stadtverkehr und mein Verbrauch liegt mit eingeschalteter Klima im Eco Pro Modus immer um die 5,x Liter, meist im Bereich von 5,1-5,4.

 

Letztens habe ich auf einer Langstrecke von München aus etwa 700 km in Richtung Roermond 6,1 Liter im Schnitt verbraucht mit gefahrenen Geschwindigkeiten von 140-160 auf großen Teilen der Strecke. Natürlich waren auch Baustellen dabei und begrenzte Streckenabschnitte, wo man dann doch langsamer fahren musste, allerdings habe ich auch einige Male die 200er Marke ordentlich überschritten.

 

Ansonsten kann ich Dir nur sagen, dass der Wagen an sich deutlich mehr Fahrspaß bereitet, als der Leon es getan hat und sich das somit sicherlich auf den Golf und den A3 übertragen lässt. Der BMW ist einfach das fahraktivere Auto und vermittelt einfach ein direkteres Gefühl zur Fahrbahn.

Ich fahre auch hin und wieder Fahrzeuge aus dem VW Konzern und muss dort allerdings immer feststellen, dass das Schalten in diesen Fahrzeugen leichter von der Hand geht. Der BMW ist dort deutlich knackiger und was die Kupplung betrifft um einiges schwieriger zu fahren, was allerdings nach einer Zeit in Gewohnheit übergeht und man wunderbar damit zurecht kommt. Ich wollte beispielsweise gar kein so leicht zu schaltendes Getriebe, da mir die Rückmeldung von der BMW Handschaltung sehr zusagt, was letztlich jedoch alles Geschmacksache ist!

 

Ansonsten würde ich darauf achten, dass der Wagen die Sportsitze hat, welche wirklich jeden Cent wert sind-ein himmelweiter Unterschied zu den Standardsitzen, welche wirklich sehr überschaubare Einstellmöglichkeiten bieten und gerade die ausziehbare Oberschenkelauflage für mich absolut wichtig ist, welche es nur in Kombination mit den Sportsitzen gibt.

 

Ansonsten ist der Wagen sehr gut gedämmt und auch vom Motor bekommt man so gut wie nichts mit, wenn der Wagen im normalen Drehzahlbereich gefahren wird. Gibt man dann halt wirklich Gas und dreht die Gänge auch mal aus, hört man den Motor dann natürlich auch deutlich arbeiten, was mir aber in keinster Weise missfällt, sondern mir der Klang des Dreizylinders sogar deutlich mehr zusagt, als jener der Vierzylinder.

 

Liebe Grüße

Lukas

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten
am 4. Juni 2018 um 12:59

Besitze ihn jetzt schon 1,5 Jahre. Hatte bis jetzt keine Probleme. Der Motor hat einen guten Durchzug. Das einzige was mich stört ist das der Motor ab und zu vibriert, laut BMW ist das normal bei dem 3 Zylinder. Zusätzlich hat er beim ausschalten das Motors einen sehr langen Nachlauf. Wenn man zu früh von der Kupplung geht würkt man ihn ab..

Max. Drehmoment schon ab 1250 Upm. Klang ist ok. Brummig um 2000 Upm. Kann man ertragen oder Musik lauter machen. Sehr hoher Verbrauch. Meiner hat sich im Winter bei 8,5, im Sommer bei 8,2 eingependelt. Weder schleiche noch rase ich. Allerdings gibt es in meinem Einsatzgebiet zwischen Stuttgart und Heilbronn viele Hügel und genügend Ampeln und Autos. Wer in wenig besiedelten flachen Gegenden wohnt, schafft wohl auch eine Sechs vor dem Komma.

Aber gegenüber dem 120i mit 2,0 Vierzylinder, ist er zwei Versicherungsklassen günstiger und in der Anschaffung theoretisch 6000 billiger

Themenstarteram 4. Juni 2018 um 14:14

Könnte mann sagen das er besser ist als der Opel Astra K 1.4 Turbo oder der Golf 7 1.4 TSI... oder sind die alle gleich?

am 4. Juni 2018 um 14:31

Was heißt für dich besser? Motortechnisch ziehst du beide ab :)

Der 1,4 im VW ist ein Vierzylinder. Ist Motorentechnisch besser als drei. Meine Feststellung im A3 war, geht genau so gut, aber ca. 1 Liter weniger Verbrauch im Audi. War jedoch noch Euro 5. Mein BMW ist Euro 6. Besseres Abgas ist in der Regel mit mehr CO2 zu erkaufen.

Themenstarteram 4. Juni 2018 um 14:46

Zitat:

@masterkalle95 schrieb am 4. Juni 2018 um 14:31:31 Uhr:

Was heißt für dich besser? Motortechnisch ziehst du beide ab :)

Mein Problem ist das ich Unsicher bin welches auto ich Kaufen soll von den folgenden:

Audi A3 1.4 TFSI

BMW F20 118i

Opel Astra 1.4 Turbo

VW Golf 1.4 TSI

Alle Autos sind:

Euro 6

6 Gang Schaltgetriebe

BJ ab 2015

136-150 PS

Mir ist es Wichtig das der Motor und das Getriebe zuverlässig sind, keine großen "Krankheiten" haben. Ausstatung ist mir weniger Wichtig soll nur Technisch gut und zuverlässig sein.

Ahja mein Budget ist bis 17k €

Zitat:

@masterkalle95 schrieb am 4. Juni 2018 um 14:31:31 Uhr:

Was heißt für dich besser? Motortechnisch ziehst du beide ab :)

Wie abziehen?

Beide sind wesentlich flotter als der 118i.

Ich hatte den Octavia mit 140 PS und der ging viel besser.

Hallo Daniel,

 

also ich fahr den Motor auch in meinem 1er und muss sagen, dass er genau auf mein Fahrprofil und zu meiner Fahrweise passt.

Ich hatte vorher einen Seat Leon 2.0TDI und muss sagen, dass ich das zusätzliche Drehmoment des Diesels überhaupt nicht vermisse.

 

Der 18i lässt sich auch wirklich sehr schaltfaul fahren, da das Drehmoment angenehm früh anliegt!

Natürlich sollte man den Wagen auch fahren, wie es sich für ein Auto dieser Leistungsklasse gehört, dann quittiert der Wagen dies auch mit einem sehr humanen Verbrauch.

 

Mein Fahrprofil besteht 2x die Woche aus einer Strecke von 60 km mit überwiegendem Autobahnanteil mit Düsseldorfer Stadtverkehr und mein Verbrauch liegt mit eingeschalteter Klima im Eco Pro Modus immer um die 5,x Liter, meist im Bereich von 5,1-5,4.

 

Letztens habe ich auf einer Langstrecke von München aus etwa 700 km in Richtung Roermond 6,1 Liter im Schnitt verbraucht mit gefahrenen Geschwindigkeiten von 140-160 auf großen Teilen der Strecke. Natürlich waren auch Baustellen dabei und begrenzte Streckenabschnitte, wo man dann doch langsamer fahren musste, allerdings habe ich auch einige Male die 200er Marke ordentlich überschritten.

 

Ansonsten kann ich Dir nur sagen, dass der Wagen an sich deutlich mehr Fahrspaß bereitet, als der Leon es getan hat und sich das somit sicherlich auf den Golf und den A3 übertragen lässt. Der BMW ist einfach das fahraktivere Auto und vermittelt einfach ein direkteres Gefühl zur Fahrbahn.

Ich fahre auch hin und wieder Fahrzeuge aus dem VW Konzern und muss dort allerdings immer feststellen, dass das Schalten in diesen Fahrzeugen leichter von der Hand geht. Der BMW ist dort deutlich knackiger und was die Kupplung betrifft um einiges schwieriger zu fahren, was allerdings nach einer Zeit in Gewohnheit übergeht und man wunderbar damit zurecht kommt. Ich wollte beispielsweise gar kein so leicht zu schaltendes Getriebe, da mir die Rückmeldung von der BMW Handschaltung sehr zusagt, was letztlich jedoch alles Geschmacksache ist!

 

Ansonsten würde ich darauf achten, dass der Wagen die Sportsitze hat, welche wirklich jeden Cent wert sind-ein himmelweiter Unterschied zu den Standardsitzen, welche wirklich sehr überschaubare Einstellmöglichkeiten bieten und gerade die ausziehbare Oberschenkelauflage für mich absolut wichtig ist, welche es nur in Kombination mit den Sportsitzen gibt.

 

Ansonsten ist der Wagen sehr gut gedämmt und auch vom Motor bekommt man so gut wie nichts mit, wenn der Wagen im normalen Drehzahlbereich gefahren wird. Gibt man dann halt wirklich Gas und dreht die Gänge auch mal aus, hört man den Motor dann natürlich auch deutlich arbeiten, was mir aber in keinster Weise missfällt, sondern mir der Klang des Dreizylinders sogar deutlich mehr zusagt, als jener der Vierzylinder.

 

Liebe Grüße

Lukas

Themenstarteram 5. Juni 2018 um 9:48

Danke Lukas für den großen Bericht, der hilft mir sehr!

Warscheinlich muss ich den BMW 118i und den Golf 7 1.4 TSI probe fahren damit ich mich Entscheiden kann was mir besser liegt :)

Danke nochmals

Zitat:

@F20Fahrer schrieb am 4. Juni 2018 um 14:07:55 Uhr:

Max. Drehmoment schon ab 1250 Upm. Klang ist ok. Brummig um 2000 Upm. Kann man ertragen oder Musik lauter machen. Sehr hoher Verbrauch. Meiner hat sich im Winter bei 8,5, im Sommer bei 8,2 eingependelt. Weder schleiche noch rase ich. Allerdings gibt es in meinem Einsatzgebiet zwischen Stuttgart und Heilbronn viele Hügel und genügend Ampeln und Autos. Wer in wenig besiedelten flachen Gegenden wohnt, schafft wohl auch eine Sechs vor dem Komma.

Aber gegenüber dem 120i mit 2,0 Vierzylinder, ist er zwei Versicherungsklassen günstiger und in der Anschaffung theoretisch 6000 billiger

Vergaß zu erwähnen dass es ein Automatik ist und M Paket mit entsprechend breiteren Reifen. Macht natürlich auch einiges am Verbrauch aus.

Hallo Daniel,

 

gerne! Habe auch im Thread über den hohen Verbrauch eines 125i auch noch einiges zum Verbrauch geschrieben, falls es Dich interessiert!

 

Meiner ist auch ein Handschalter und SportLine mit 17“ Felgen und 225er Runflat Reifen.

 

Ich hatte den 18i als NoLine und Automatik mal als Leihwagen und muss sagen, dass der Verbrauch ein wenig höher war als bei meinem bei gleicher Fahrweise und mir das Auto an sich nicht so spritzig und durchzugsstark vorkam...aber das ist alles rein subjektiv.....

 

Wenn Du noch irgendwelche Fragen hast, dann melde dich gerne - versuche gerne, dir dann ausführliche Auskünfte zu geben!

Themenstarteram 5. Juni 2018 um 14:38

Lukas,

Habe bei mobile.de jetzt einen 120i gesehen,

Sport Line, 5-türer, 6 Gang Schaltgetriebe, Bj 2015, 177PS, 1598ccm, 80 tkm, soll 175000€ so wie ein 118i, sonst Kosten die 120i viel mehr?

Sollte der 120i nicht eine 2l Maschine sein mit 184PS? Verstehe die Angaben vom Anbieter nicht.

Zitat:

@Daniel_k12 schrieb am 05. Juni 2018 um 14:38:41 Uhr:

175000€ so wie ein 118i, sonst Kosten die 120i viel mehr?

Für das geld kauf ich mir 2 m4 :D

Zitat:

@Daniel_k12 schrieb am 5. Juni 2018 um 14:38:41 Uhr:

Lukas,

Habe bei mobile.de jetzt einen 120i gesehen,

Sport Line, 5-türer, 6 Gang Schaltgetriebe, Bj 2015, 177PS, 1598ccm, 80 tkm, soll 175000€ so wie ein 118i, sonst Kosten die 120i viel mehr?

Sollte der 120i nicht eine 2l Maschine sein mit 184PS? Verstehe die Angaben vom Anbieter nicht.

Mit dem LCI1 (erstes Facelift) gab es den "alten" N13B16 Motor noch einmal als 120i mit 7PS mehr als der vFL 118i hatte.

BJ Anfang 2015 bis Mitte 2016, danach wurde der 120i auf den B48B20 umgestellt, mit dann 184PS.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. Erfahrung mit F20 118i Facelift 2015