ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Entscheidungsfindung - Tesla Model 3 Performance oder Polestar 2 AWD

Entscheidungsfindung - Tesla Model 3 Performance oder Polestar 2 AWD

Themenstarteram 18. Oktober 2021 um 15:10

Moin Jungs und Mädels und Divers ;)

bin momentan am Überlegen welches Auto es als nächstes werden sollte. Wie es wohl momentan auf viele Leute zutrifft, gibt es bei den E-Autos zwar immer mehr Alternativen, allerdings lassen die Lieferzeiten fast nur zwei Autos zu und zwar, das Tesla Model 3LR und Model 3P, sowie den Polestar 2 als Dual Motor mit AWD. Lieferung muss bis März 2022 erfolgen!

Zu unserer familiären Situation: Mittelgroßer Hund (Australian Shepherd), sowie ein Baby im Anflug.

Zu unserer Nutzung: Ganz normaler Pendelbetrieb, ca. 30-40km am Tag gemischt mit Stadt und Autobahn. 1-2 Mal im Jahr längere Roadtrips zwischen 500-1500km.

Aktuelles Auto: Seat Leon Cupra ST (2020)

Meine momentane Pro- und Kontra-Liste zu beiden Autos, vergleiche allerdings nur beide Topvarianten, das LR Model von Tesla sagt mir nicht so zu:

Tesla Model 3 Performance

Pros:

- Geschwindigkeit/Beschleunigung

- Reichweite

- Ladezeit 10-80

- Tripplaner

- Lade-Netzwerk

- viel Platz auf der Rückbank, gut für einen Hundesitz

- dog mode (super wichtig für uns)

Cons:

- das Aussehen ist eher so määh, aber mit den Felgen ist er noch gerade so i.O.

- Interieur ist so gar nicht meins, sehr spartanisch, kein „richtiges“ Auto mehr, keine belüfteten Sitze, Komfort ist allerdings i.O.

- Kofferraum zwar groß, aber unpraktikabel

- kein Matrix-Licht

Polestar 2 AWD

Pros:

- Geschwindigkeit/Beschleunigung mit Abstrichen

- Reichweite noch so gerade in Ordnung, liegt im Winter wohl im Bereich 200-300km

- Betriebssystem ist eigentlich ganz gut, soll wohl noch besser werden

- Interieur, 1A, sehr schick

- Nappaleder mit belüfteten Sitzen

- richtig geiles Matrix Licht

- Außendesign finde ich echt gut

- relativ großer Kofferraum

Cons:

- bisher keinen echten dog mode

- die Reichweite ist leider nur so semi gut

- gefühlt weniger Platz als im Model 3

- Ladeleistung lässt etwas zu wünschen übrig

Wofür würdet ihr euch entscheiden?

Mir fällt es einfach schwer, weil beide Autos Punkte besitzen, die ich als wichtig erachte. Einmal die Reichweite zu haben ist schon sehr cool, plus das Ladenetzwerk (wird wohl bald für alle geöffnet) und natürlich den dog mode. Auf der anderen Seite hat man einfach ein vernünftiges Auto mit super geilen Sitzen, was einen von der allgemeinen Optik und Verarbeitung viel mehr anspricht… Schwierig…

 

Ähnliche Themen
22 Antworten

Ich glaube Du hast was wichtiges vergessen: Tesla Supercharger: Schnell, zuverlässig, günstig.

Falls du nicht gratis laden kannst, dann solltest du den höheren Verbrauch des Polestar als Kostenfaktor berücksichtigen.

Ich kenne das Infotainment System des Polestar nicht, kann es mit Tesla mithalten?

Kann das Navi Routen inklusive Ladepausen berechnen?

Mein Favorit wäre Model 3 LR. Auch weil ich gar keine Designvorteile bei Polestar sehe, das ist aber eine Geschmacksfrage.

Themenstarteram 18. Oktober 2021 um 15:41

Zitat:

@jorge27 schrieb am 18. Oktober 2021 um 15:38:02 Uhr:

Ich glaube Du hast was wichtiges vergessen: Tesla Supercharger: Schnell, zuverlässig, günstig.

Falls du nicht gratis laden kannst, dann solltest du den höheren Verbrauch des Polestar als Kostenfaktor berücksichtigen.

Ich kenne das Infotainment System des Polestar nicht, kann es mit Tesla mithalten?

Kann das Navi Routen inklusive Ladepausen berechnen?

Mein Favorit wäre Model 3 LR. Auch weil ich gar keine Designvorteile bei Polestar sehe, das ist aber eine Geschmacksfrage.

Danke für deinen Beitrag, habe das Ladenetzwerk in meinen Pros erwähnt. Wobei man nun auch sagen kann, dass das Meckern auf hohem Niveau ist. In Europa gibt es mittlerweile unzählige Schnelllader, besonders an der Autobahn. Es ist ein Firmenwagen, daher sind mir die Kosten auch nicht so wichtig. Und in diesem Jahr soll das SC-Netzwerk ja auch noch geöffnet werden, wodurch dieser "Vorteil" auch ein bisschen vertrübt, aber ansonsten stimmt es natürlich. Plug&Playist schon ne tolle Sache und komfortable Sache.

Das Infotainment ist schon sehr gut und kann Trips ähnlich wie Tesla planen, aber Sachen wie Netflix und so, fehlen noch, werden wohl aber irgendwann kommen.

Moin!

Ich gehe davon aus, dass Du/Ihr daheim am Haus o.Ä. laden könnt und dies auch überwiegend beabsichtigt?

Falls ja, ganz klar den Polestar...

Im Grunde würde dann nämlich nur noch der fehlende Dog-Mode (was macht dieser überhaupt?) negativ wirklich zu Buche schlagen...; im Gegensatz dazu würde ich nie auf ein schickes Interieur etc. verzichten wollen. Man sitzt ja im Auto und damit hat man permanent zu "tun"...;-)

Themenstarteram 18. Oktober 2021 um 16:49

Ist auf jedenfall ein berechtigter Punkt. Wir können momentan noch nicht zu Hause laden, wollen wir eigentlich auch nicht. Kann täglich bei meinem Arbeitgeber laden und kriege zusätzlich noch die Ladekarte.

Der Dog bzw. Camping-Mode sorgt dafür, dass man den Hund auch mal im Sommer oder bei schlechteren Luftverhältnissen auch mal im Auto lassen kann, das Auto wird dann einfach weiter klimatisiert´.

Nützlich zum Beispiel an der Raststätte, man geht ne kleine Runde, setzt den Hund wieder ins Auto und geht eben ne Kleinigkeit essen. Auf dem Riesendisplay erscheint dann die Meldung für Personen außerhalb des Wagens, dass sie sich keine Sorgen um den Hund machen müssen.

Wir planen auch ab und zu mal mit der Fähre zu fahren und wollten den Hund dann ggf. auch mitnehmen können. Auf dem Schiff selbst darf er nicht aussteigen, muss also 3-4 Stunden auf dem lauten Parkdeck im Auto ausharren. Fenster öffnen ist da blöd, kommt die ganze dreckige Luft und der Lärm hinein, daher wäre auch hier ein Dogmode von immenser Wichtigkeit.

Es wurde allerdings schon gemunkelt, dass Polestar diesen wohl auch zeitnah implementieren möchte, Frage ist nur, wann^^

Wie habt ihr das Hundeproblem bisher gelöst?

Wenn ein Baby im Anflug ist, ist es eh mit langen Roadtrips vorbei ... zumindest für die erste Zeit ...:D

Ich würde das Baby erstmal abwarten und schauen wie es dann mit Mensch und Hund so läuft, dann sieht man auch wo die Prioritäten liegen, oder gibt es einen weiteren Wagen im Fuhrpark?

Themenstarteram 18. Oktober 2021 um 19:33

Zitat:

@windelexpress schrieb am 18. Oktober 2021 um 18:37:12 Uhr:

Wie habt ihr das Hundeproblem bisher gelöst?

Die Reise nach Norwegen mit der Fähre sind wir bisher nicht gefahren, momentan waren wir sonst in Bayern und Frankreich unterwegs, wir haben ihn allerdings auch erst knapp ein Jahr.

Andere Möglichkeit ist natürlich, dass man den Hund bei meinen Eltern parkt, aber wenn man ihn mitnehmen könnte, würden wir es definitiv vorziehen.

Themenstarteram 18. Oktober 2021 um 19:35

Zitat:

@tartra schrieb am 18. Oktober 2021 um 19:23:09 Uhr:

Wenn ein Baby im Anflug ist, ist es eh mit langen Roadtrips vorbei ... zumindest für die erste Zeit ...:D

Ich würde das Baby erstmal abwarten und schauen wie es dann mit Mensch und Hund so läuft, dann sieht man auch wo die Prioritäten liegen, oder gibt es einen weiteren Wagen im Fuhrpark?

Haha, ja, darauf bin ich auch schon gespannt. Wir würden uns halt für gute 4 Jahre an das Fahrzeug binden, da sollte auf jedenfall die richtige Entscheidung getroffen werden.

Momentan ist eigentlich nur ein Fahrzeug geplant, könnten aber tatsächlich auch zwei werden. Das werden wir dann in der Anfangszeit sehen^^

Und auch nicht vergessen, ein Hund wir schnell älter, wenn ich mir einen Polestar und die Höhen Ladekante, Einstieg anschaue? Das ist nicht gut für das Tier, reinheben oder Rampe ... :D

Hat schon seinen Grund warum ähnlich bestückte Familien eher zu Touran, S-Max & Co greifen ...;)

Ich würde mich wohl auch für den Polestar entscheiden.

Im Auto soll man sich wohlfühlen.

Negativ bei Tesla sollte (ja, noch immer) die Verarbeitung aufgeführt werden.

Die Reichweite + SC sind natürlich ein Top Argument, aber mit Baby wird es eh nix mit weiten Reisen, auch wenn man es sich vorher einfach vorstellt.

PS: Bei mir wird es wohl der Enyaq, aber mein Budget + Prioritäten weichen halt auch ab... :D

Zitat:

@JayCe schrieb am 18. Oktober 2021 um 19:44:17 Uhr:

Negativ bei Tesla sollte (ja, noch immer) die Verarbeitung aufgeführt werden.

Das kann ich nicht bestätigen. Seit den letzten beiden Quartalen kommen Model 3/Y für Europa ausschließlich aus der Giga Shanghai, die Verarbeitungsqualität ist deshalb mittlerweile wirklich gut und deutlich besser als bei den Fahrzeugen aus US-Produktion (ich habe den Vergleich), das betrifft auch die Sorgfalt unterm Blech, den Lack ebenso wie Karosserieabdichtung und allgemeine Sorgfalt beim Zusammenbau. Da braucht man also wirklich keine Bedenken mehr haben.

___

Zur eigentlichen Fragestellung des TE:

Der Verbrauchsnachteil des Polestar ist schon deutlich - das zeigen ja auch alle Tests dazu - und schlägt sich eben deutlich in der Reichweite nieder, hinzukommt die nicht sonderlich gute Ladekurve. Da ich auch das reduzierte Design im Model 3 im Innenraum vorziehen würde und den Polestar von der Seitenansicht her nicht sonderlich gelungen finde, wäre meine Wahl klar bzw. ich habe diese Wahl auch letztes Jahr so getroffen.

Für den Polestar spricht für mich hauptsächlich die große Heckklappe, wenn man sie benötigt. Aber so wie ich das den Beiträgen entnehme würde der Hund ja sowieso auf der Rückbank mitfahren - dann ist der Dog-Mode natürlich schon ein Vorteil (funktioniert übrigens sehr gut, auch für Menschen ;)).

Themenstarteram 18. Oktober 2021 um 20:02

Zitat:

@JayCe schrieb am 18. Oktober 2021 um 19:44:17 Uhr:

PS: Bei mir wird es wohl der Enyaq, aber mein Budget + Prioritäten weichen halt auch ab... :D

Finde den Enyaq zwar nicht schlecht, hat mich allerdings auch nicht vollends überzeugt. Beim Topmodell kann man zwar unter den 60k bleiben, was sehr gut bei der Besteuerung ist, aber die Lieferzeit hätte dem Ganzen eh wieder ein Strich durch die Rechnung gemacht.

Jaa, das Tesla von der Verarbeitung noch ein paar Schritte hinterherhinkt ist wohl auch noch so. Bin aber ein neues Model 3 Probe gefahren und es gab eigentlich nichts zu beanstanden, ist ja aber auch ein relativ spartanisch gestalteter Innenraum. Und wenn es Probleme geben soll, dann sind die meist relativ schnell beim Beseitigen oder jemand fährt raus, der das erledigt.

Meine Wahl wäre der Polestar.

Warum muss das Auto unbedingt geliefert werden, warum keines, das schon beim Händler steht? Zb Kia EV6 und Hyundai Ioniq5 scheinen einige sofort verfügbar bei Händlern zu stehen.

Themenstarteram 19. Oktober 2021 um 9:18

Ioniq 5 habe ich mir mal angesehen, fand den auf den Bildern interessant, in Realität aber doch absolut unattraktiv. Außerdem haben mich die Tests dazu überhaupt nicht überzeugt.

Beim Kia hatte ich mal ne Anfrage gestellt, da warte ich immer noch drauf, man sagte mir aber, dass die keine Fahrzeuge im Bestand haben, die auch nur ansatzweise meiner Konfiguration entsprechen und auch in nächster Zeit nichts reinbekommen. Lieferzeit irgendwo um die 8-12 Monate.

Das Fahrzeug muss zeitnah geliefert werden, weil mein Privatleasing relativ zeitnah ausläuft und ich gerne so schnell wie möglich auf Firmenkosten fahren möchte ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Entscheidungsfindung - Tesla Model 3 Performance oder Polestar 2 AWD