ForumToyota
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Enntäuschung

Enntäuschung

Themenstarteram 15. Januar 2007 um 15:01

Hallo zusammen,

habe lange nichts mehr geschrieben hier,(aber wer schonmal opel fuhr weiß warum...zuviele Defekte zum posten hier).

Nun aber zum eigentlichen Thema...

habe mir nen Corolla Bj.04 mit 2700 km für 11800 gekauft.

Voller Freude, nicht zuletzt auch wegen des guten Angebotes,fuhr ich die ersten 4 Wochen mit einem Grinsen im Gesicht rum.Dann allerdings mußte ich mich eines besseren belehren lassen.Von der schlechten Verarbeitungsqualität(schlecht sitzendes Radiobedienteil)

und Geknarze mal abgesehen,regt mich folgendes am meisten auf:

Ungewohnt war am Anfang die hohe Drehzahl;desto trotz zog

er(1,6 110 PS) doch auch im unteren Drehzahlbereich recht

ordentlich (1500-2500 U/min).

Seit aber ca. 4 Wochen geht er untenrum total zäh und selbst bei hohen Drehzahlen nicht besonders.

War schon bei 2 Händlern,die aber meinten das wäre normal so(fuhren trotz eingehenden Hinweises meinerseits über 4000

U/min).Fehlerspeicher haben bei beiden nichts angezeigt.

Hat jemand noch ne Idee? Kann es sein das irgendwas schmutzig ist(luftmassenmeser etc.und trotzdem kein Fehler

angezeigt wird?).So jedenfalls macht es keinen Spaß,auch deshalb weil mir mit sehr langen Beinen,regelmäßig selbige einschlafen.

 

Für Hinweise wäre ich sehr dankbar...

23 Antworten

Das Auto ist 2-3 Jahre alt und hat nur 2700 Kilometer drauf. Wurde vielleicht als Vorführwagen verheizt bzw. kaum gefahren, beides nicht gut für nen Motor.

Themenstarteram 15. Januar 2007 um 15:20

Zitat:

Original geschrieben von Sundance

Das Auto ist 2-3 Jahre alt und hat nur 2700 Kilometer drauf. Wurde vielleicht als Vorführwagen verheizt bzw. kaum gefahren, beides nicht gut für nen Motor.

Danke für die Antwort.

Der Wagen gehörte einer alten Dame,die ihn kaum fuhr.

Mich wundert nur,daß er die ersten Wochen richtig gut ging und jetzt (nach 7000 km) eben nicht mehr.

Normalerweise ist es doch eher andersrum.Wenn er neu ist

geht er nicht so gut,nach dem einfahren besser....

Moin,

Gerade solche Autos sollte man zu allererst mal ... vorsichtig wieder ranführen an ihre Leistung.

Es ist DENKBAR (nicht zwingend gegeben), das du durch zu hohe Drehzahlen sofort von Start weg ... irgendein Ventil oder Ventilsitz, ggf. sogar nen Kolbenring zerblasen hast ...

Andere Alternative ist ... du hast dich einfach dran gewöhnt ... oder hast das Glück bei einer schlechten Tanke zu tanken, deren Sprit "so schlecht" ist, das der Klopfregler Leistung wegregeln muss.

Abhilfe gegen letzte Variante ... mal bei einer anderen Tanke tanken. Ansonsten wäre eine Druckverlustprüfung machbar ... allerdings weiß Ich nicht, ob sich das kostenseitig lohnt, wenn man nur der Meinung ist ... der Motor habe nicht volle Leistung.

Gruß Kester

Geh nochmal in Dich und überlege ganz genau, ob wirklich was am Wagen ist. Du warst damit in der Werkstatt, Fehlerspeicher ausgelesen usw. Alles ohne Befund. Vielleicht hast Du Dich wirklich dran gewöhnt. Falls irgendwas am Luftmengenmesser wäre, würde man das viel deutlicher spüren. Das der Motor sich "kaputtgestanden" hat, wage ich zu bezweifeln.

Zitat:

Hat jemand noch ne Idee? Kann es sein das irgendwas schmutzig ist(luftmassenmeser etc.und trotzdem kein Fehler

angezeigt wird?).So jedenfalls macht es keinen Spaß,auch deshalb weil mir mit sehr langen Beinen,regelmäßig selbige einschlafen.

Das ist durchaus möglich. Wenn der LMM verdreckt ist, kann das Leistung ziehen, da das Gemisch nicht mehr stimmt. Wenn es zu schlimm wird, liefert die Lambda einen Fehler. Der LMM an sich zeigt keinen Fehler an, insofern die Werte nicht totaler Unfug sind. Würde daher mal Luftfilter und LMM vorsichtig reinigen (Am besten mit Wattestäbchen, aber vorsichtig!) und mal schauen ob sich was bessert.

Würd ich nicht machen.

Wenns am LMM liegen würde wäre längst nen Fehlercode entstanden.

Das der Motor "abgestanden" ist und man ihn vorsichtig einzufahren hätte ist auch nicht richtig.

Eine idee wäre ein Ölwechsel.

Empfiehlt Toyota Deutschland nciht grundlos nach etwa 2.500km.

Es ist möglich das das Öl abgestanden ist, bzw durch das anfangs geheize jetzt nciht mehr richtig schmiert.

Wenn du bereit bist 80€ für nen Ölwechsel auszugeben informiere uns mal bitte wie sich das Fzg danach fährt.

Rauf auf nen Rollenprüfstand und das Ergebnis betrachtetn.

Klar, die Dinger haben eine gewissen Toleranz - aber wenn statt 110PS 80PS raus kommen hast du wenigstens ein wenig was schwarz auf weiß und ein Freundlicher sollte darauf hin schon tätig werden.

Wenn dann 107 oder 112PS raus kommen kannst du recht sicher sein, dass alles ok ist. - Unter 103 PS oder dergleichen würde ich auf jeden Fall genauer nachhaken.

Hallo,

zum Thema Ölwechsel, wie ist das bei Toyota XXXXX km oder

1 Jahr was halt zuerst ereicht wird? Vermute eigentlich letzteres, wenn das Fahrzeug in der Werkstatt wahr, sollte ein Ölwechsel gemacht worden sein.

Wie lang ist denn normaler weise die Einfahrstrecke bei diesem Fahrzeug?

Bei der Vorbesitzerinn ist er vermutlich nicht annähernd eingefahren worden, dann Besitzerwechsel und Gas.

Ich denke wie Porschefahrer in Richtung Kolbenringe.

Braucht er Öl?

Fang vielleicht mal mit einer Kompressionsprüfung an.

MfG Günter

Bei den Toyota-Benzinern gilt: Ölwechsel einmal im Jahr oder nach 15.000km. Die Dieselmodelle haben meist flexible Wechselintervalle.

das mit dem ölwechsel ich nicht verkehrt... hatte es auch beim golf gehabt, nach dem ölwechsel lief er besser und war schneller,hat also seine endgeschwindigkeit wieder erreicht...

das haben kurzstreckenautos gerne.. und wenn man viel kurzstrecke fährt sollte man öfter öl wechseln. und nicht alle 12000 km oder 1 jahr.. sondern doppelt so viel also jedes halbe jahr.. usw...

also wechsel mal das öl.. und gucke wie der läuft.. damit kannst du nicht viel verkehrt machen und schaden tut es auch niemanden

bei toyota und lexus generell;

alle 15.000km oder nach einem jahr, je nach dem was halt früher eintrifft

gilt auch für diesel

nur für alle d-cat modell gilt inspektionen nach 15.000km, wie gehtabt, dabei wird das öl aber cniht gewechselt

das öl wird erst gewechselt wenn es die anzeige im kombiinstrument anzeigt, tritt circa nach gut 30.000km auf

 

bei allen toyotas gilt außerdem

nach 15.000km / 1 jahre fitnesscheck

nach 30.000k / 2jahren inspektion

 

beim d-cat kostet der fitnesscheck in etwa 50€, die volle inspektion gute 100€

Wie kommen diese Preise zustande? Was umfassen diese?

Ich habe bei meinem Corolla auch die üblichen 15.000er-Intervalle mit abwechselnd kleiner und großer Inspektion und kann davon nur träumen. Ich rede dabei natürlich vom Endbetrag inklusive der typischen Verschleißteile und Öl.

Ja das würde mich auch interessieren. Ich habe neulich meinen Toyota Händler nach den Inspektionskosten für den Corolla 1.4 D-4D gefragt:

15.000km: 150 - 160 EUR

30.000km: 250 - 300 EUR

Hier mal Händlerangebote zum vergleichbaren Preis bei vergleichbarem Alter:

http://www.autoscout24.de/.../list.asp?...

Also bei dem Preis haben die Corollas üblicherweise viel mehr km hinter sich. Das Angebot kommt mir etwas spanisch vor.

Deine Antwort