ForumCar Audio Produkte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. Empfehlung 2. Batterie

Empfehlung 2. Batterie

Themenstarteram 16. August 2007 um 11:00

Hallo, könnt ihr mir eine 2. Autobatterie für den Kofferraum empfehlen?

Ziel ist das möglichst lange Hören ohne laufenden Motor und ohne die 1. Batterie zu entladen.

Vielleicht irgendwie abkoppelbar von der 1. Batterie.

Auf was muss man achten? Möglichst viele Ah?

Ähnliche Themen
19 Antworten

Ja. Nur mit hoher Kapazität (Ah) kannst lange im Stand hören.

Was auch gut wäre: Möglichst kleiner Innenwiderstand --> Hoher Kaltstartstrom / Kurzschlussstrom.

am 16. August 2007 um 22:49

Hohe Ströme (Kaltstartströme / Kurzschlusströme) bieten in der Regel Gel-Batterien. Müssen allerdings alle 2-4 Wochen mal mit nem (speziellen?) Ladegerät vollständigst geladen werden, da die Lima das nicht schafft.

Ich würde ne Exide Maxxima verbauen. Die kann durch die Lima geladen werden, das Ladegerät alle paar Wochen entfällt. Zudem liefern sie auch ziemlich hohe Ströme.

Gruß

Johannes

jub...schön hohe kapazität und GEL oder AGM batterie...Säurebatterien sind verboten im kofferraum wenn das auto serienmäsig da keine hat...man kann aber glaube ich wie ne art kasten um die säurebatterie bauen wo halt wie ne art luftschlauch nach drausen geht, und auch den schlacuh den manche säurebatterien haben verlängern und irgendwie nach drausen führen...

also am einfachsten was kaufen, mit ner sehr hohen kapazität...wie z.B. eine Northstar NSB170FT oder eine NSB125...

oder im Termpro forum mal nach panzerbatterien fragen...haben auch 100Ah, Ik = 5000A, und gegen so für 140€ rum weg ^^

Themenstarteram 17. August 2007 um 13:46

Zitat:

Original geschrieben von herzblut

Hohe Ströme (Kaltstartströme / Kurzschlusströme) bieten in der Regel Gel-Batterien. Müssen allerdings alle 2-4 Wochen mal mit nem (speziellen?) Ladegerät vollständigst geladen werden, da die Lima das nicht schafft.

Ich würde ne Exide Maxxima verbauen. Die kann durch die Lima geladen werden, das Ladegerät alle paar Wochen entfällt. Zudem liefern sie auch ziemlich hohe Ströme.

Gruß

Johannes

das versteh ich nicht... ich brauch noch langfristig hohe ströme, nicht startströme? die maxxima hat 43ah... als primärbatterie ist die sicher gut, aber ich möchte doch eine zum hören im stand.

oder liege ich nun falsch?

 

 

Da Musik aus impulsen besteht, brauchst du nur Kurzfristig hohe Ströme. Der Kaltstartstrom sagt über kürzere hohe Belastung was aus.

Auf die Dauer betrachtet entsteht so ein mehr oder weniger hoher Durchschnitt. Hier kann man dan über der Kapazität (Ah) ausrechnen wie lange man ungefähr hören könmnte.

am 17. August 2007 um 19:08

jo bei musik kommt es fast nur darauf an, dass die bat viel saft zur verfügung stellen kann.

deshalb ist die kapazität (Ah) erstmal uninteressant.

bei normalen säurebatterien steigt aber in der regel auch der kurzschlussstrom mit der kapazität.

in deinem fall würde ich auf jedenfall ein relais verbauen, weil du keine identische bat zu deiner starbat finden wirst.

ich habe im kofferraum eine normale flüssigsäurebat verbaut (exide xteme). laut einem onlineshop ist die dicht und muss damit auch nicht entlüftet werden. zudem entfällt halt das externe laden.

ob du gel/agm oder flüssigsäure nimmt würde ich davon abhängig machen, was die bat versorgen muss.

bei extrem dicken amps sind die agm teile schon von vorteil, da sie eben viel saft schieben können.

der nachteil ist eben das eventuelle nachladen. grad bei der maxxima sollte man das unbedingt machen.

bei den flüssigsäurebats sollte man eben darauf achten, dass sie dicht ist.

 

mfg eis

am 17. August 2007 um 21:13

Ich hab mal von jemanden gehört, dass die Maxxima nicht per Ladegerät nachgeladen werden müssen. Soll wohl die Lima schaffen. Scheint aber ne Fehlinfo zu sein. Danke für die Aufklärung.

Ich hab nämlich auch eventuell vor gehabt, mir eine Maxxima zu besorgen, und mittels Trennrelais und D+ Leitung der Lima einzubauen. Aber auf das Nachladen hab ich eigentlich wenig Lust, bzw ich würde das sowieso immer wieder vergessen :)

Hat jemand Erfahrungen mit der Maxxima? Muss die zwangsläufig nachgeladen werden? Was passiert, wenn man es nicht macht?

Grüßle

Johannes

Falls jemand Interesse hat: Ich habe bald billig eine Exide Xtreme XC10 (100Ah Kapazität !!) zu verkaufen. Dürfte etwa 3-6 Monate alt sein. Rechnung und somit Garantie sind vorhanden. Wurde alle 2 Wochen mit einem guten Ladegerät nachgeladen (meine Maxxima auch, deswegen auch gleich die Exide). Steht nicht Exide drauf sondern eine andere Firma, aber ist definitiv von Exide (genau so wie die Varta Batterien).

http://www.batterie-siems.de/batterien/starter-_(auto-)_usv-_batterien/x-treme/x_treme_xc10_xc_10.html

Falls jemand Interesse hat... für 80Euro würd ich sie her geben. Habe mir zwei Hawker SBS 40 bestellt. Deswegen fällt die Exide weg. Hatte sie im Kofferraum ohne Probleme verbaut. Versand wäre möglich, muß man sich aber nach den Kosten erkundigen.

Auf dem Etikett steht aber die Internet-Adresse von Exide drauf. Ist also definitiv eine Exide Batterie.

Es gibt doch momentan auch noch bei ebay die Hawker SBS40 für 49 Euros:

 

cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll

 

www.motor-talk.de/forum/hawker-sbs-40-t1544670.html

 

Bei dem Preis kann man sich auch gut 2 Stück in den Kofferraum stellen,

was dann ja auch die Kapazität erhöht und den Innenwiderstand verringert.

Damit sich die 1. Batterie nicht entlädt einfach ein Trennrelais dazwischen und gut ist.

 

 

Gruß

Kebap11

Zitat:

Original geschrieben von eiskalt

jo bei musik kommt es fast nur darauf an, dass die bat viel saft zur verfügung stellen kann.

deshalb ist die kapazität (Ah) erstmal uninteressant.

Wenn er sagt, dass sein Ziel ist einfach LANGE im Stand zu hören, dann eigentlich die Kapazität erstmal am Interessantesten.

Natürlich sollte man auch den Innenwiderstand noch beachten.

über die maxxima im bereich zusatzbatt kann ich leider nichts sagen, ich fahre aber eine gebrauchte seit einigen monaten als starterbatt. ich habe die maxxima bisher nie extern nachladen müssen und selbst nach einigen burps erholt sich die batt wieder sehr schnell. jedoch wenn man wenige km am tag fährt, wird das nachladen unabdingbar bei mir sind es aber locker über 50 km am tag.

Ich fahre wenige Kilometer am Tag. Die Maxxima hänge ich alle 2 Wochen mal ans Ladegerät. Nach ner halben Stunde wird die als voll angezeigt. Also scheint meine LiMa auch keine Probleme damit zu haben die zu laden. Die Exide Xtreme muß allerdings dann immer min 5-6 Stunden ans Ladegerät...

am 20. August 2007 um 2:00

Da ich ja auch einige Km fahre, sollte die Maxxima also größtenteils von der Lima geladen werden können. Ich danke euch für die Erfahrungsberichte. Evtl kauf ich mir auch eine.

Gruß

Johannes

Deine Antwort
Ähnliche Themen