ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Elektro Roller, aber gibts da einen vernünftigen???

Elektro Roller, aber gibts da einen vernünftigen???

Themenstarteram 22. September 2007 um 17:39

Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem Vernünftigen Elektro Scooter. Das Googeln brachte keine anständigen Ergebnisse, vor allem Händler die E-Roller anbieten sind ziemlich knapp. Trotzdem möchte ich die Hoffnung nicht Aufgeben und wende mich mal an ein großes Forum wie dieses. Leider funktioniert gerade die Suchfunktion nicht so das ich gar nicht sagen kann ob das Thema hier schon mal behandelt wurde.

Ich denke aber das es in Zukunft ein heißes Thema werden könnte. Bei Spritpreisen knapp an der 1,40 Euro Grenze wird es sicherlich immer interessanter. Ich hatte bis vor einem halben Jahr einen Speedfight 2 und war auch voll zufrieden. Ist schon ein unterschied ob ich für 7 Euro eine Woche fahre oder für 25 mitn Auto. Allerdings braucht auch ein Speedi Sprit, Öl und gewisse Motorenwartung. Zudem springt er im Winter schlecht an und zickt hin und wieder mal. Ok ich fahr nicht viel km im Jahr deshalb hielt es sich alles in Grenzen.

Zurück zu E-Roller. Im Zeitalter von Hochentwickelten Batterien und immer weiter fallenden Preisen wäre es doch denkbar einfach mehrere Scooter mit Elektro Motor auszustatten. Aber Pustekucken. Bin eigentlich nur auf 2 Hersteller gekommen. http://www.emax-ltd.com/ Den hier finde ich Wahnsinnig Interessant, leider find ich keinen Händler der den Vertreibt. Im I-Net findet man Erfahrungsberichte zum alten Modell, aber keinen Hinweis ob das neue Irgendwo zu ordern ist. Weiß denn jemand von euch ob es einen Vernünftigen E-Roller gibt und wenn dann wo??? Wäre für jeden Hinweis dankbar.

MfG Falko B.

Ähnliche Themen
43 Antworten

Vielleicht könntest Du beim Kraftfahrtbundesamt einmal nachfragen welche Elektroroller eine ABE haben! Über die Hersteller kannst Du dann die Importeure heraus bringen und über die Importeure ein Händlerverzeichnis erfragen. Denk auch dran, dass möglicher weise auch Roller aus anderen EU-Staaten hier zulassungsfähig sind.

schau mal hier:

http://www.motor-talk.de/.../darf-ich-mich-vorstellen-ss-t1524656.html

ansonsten habe ich in meiner Datensammlung (siehe der Link in meiner Sig) ein paar Elektroroller aufgenommen ...

die Sache mit dem KBA hat übrigens einen Hacken:

nicht jedes in D angebotene Fahrzeug hat auch eine deutsche BE, gerade Roller und Elektromobilie haben oft eine BE die in einem anderen EU-Land erteilt wurde, da hat das KBA nur sehr begrenzten Zugriff auf die Daten ...

was die Zuverlässigkeit angeht:

der Speedfight (den man nicht von ungefährt auch als Schiebfight kennt ;) ) ist nicht wirklich ein Paradebeispiel in Sachen Zuverlässigkeit ... je nach täglicher Fahstrecke hat ein klassischer Verbrennungsmotor durchaus seine Vorteile ...

wenn ich mir die Reichweite und die Fahrleistungen der aktuell angebotenen Elektroscooter ansehe wäre das nix für mich, da bleibe ich lieber bei meinem Neo`s für Langstrecke und dem Vamos als Daily ... das muss aber jeder für sich entscheiden ...

den eins ist klar: Spaß macht jeder Roller irgendwie, das hat mir dem Antrieb nix zu tun ;)

nuja da ich ja stoltzer besitzer eines erollers bin muss ich mich doch gleich mal melden

hab seit 10 wochen einene evt scooter aktueller km stand 2268 km drauf fahre jeden tag 25 km einfach auf die arbeit un d abends wieder zurück alles im power modus mit licht es langt gerade so bis nach hause

musste also bis jetzt nicht schieben die letzten 5-10 km wirds mit dem akku schon knapp aber mit weniger geschwindigkeit ommt man nac hause mittlerweile hab ich ca60 ladezyklen auf den akkus und sie haben volle leistung

etz gehts besser und die akkus halten ganz gut

mein weitestest allesrdingss im eco modus betrug fast 90 km aber dan war auch wirklich nichts mehr in den akkus

von der geschwindigkeit her läuft er strich 45 teilweis etwas langsamer dafür entschädigt der aha und lautlose geräusch effeckt man kann die fahrt schon geniesen

die technik selbst äusserst proplemlos 2 hydraulische scheiben bremsen die sehrgut verzögern

musste allerdings nach 2000km etliche schrauben nach ziehen ein hoherreifen druck von ca 3 bar erhöht auch die reichweite um ca 10 km

der durchzug ist sehr gut kann locker im verkehr mit halten höchstgeschwindigkeit jetzt nach 2tkm ca 47-48 km/h bergruntwer gehts deutlich schneller

ansonsten rate ich dir ein mittleres windschild dazu da er doch recht schmal konstruiert ist

ladezeit beträg bis zu 9 std nachts und am we einmal bis zu 16 std

muss dazu sagen ich bin 1,85 gross und wiege mit meinene arbeitsklamotten helm ect 143 kilo und die reichweite wird jedes mal übertroffen

muss aber auch dazu sagen kommt immer darauf an wie man den ladezustand erwischt nach dem we also montags die erste fahrt langt es gerade so die restlichen tage ist es deutlich besser

gruss Hannes

Themenstarteram 22. September 2007 um 21:35

Zitat:

Original geschrieben von jmlif

nuja da ich ja stoltzer besitzer eines erollers bin muss ich mich doch gleich mal melden

Hallo, habe gerade dein Erfahrungsbericht von dem Roller durchgelesen. Recht Interessant wie ich finde. Also ich muss dazu sagen das ich einen Fahrtweg von ca 5km einfach habe. Dazu möchte ich meinen Chef überreden das er mich an die Dose lässt. Mal sehn was er dazu sagt. Es wäre dann sozusagen kostenlos für mich Auf Arbeit zu fahren :-) Aber zum jetzigen Zeitpunkt scheint es mir noch keinen Vernünftigen E-Scooter zu geben. Denn im Verhältnis zum Verbrenner ist ein Elektro aufgrund der teuren Batterien nicht rentabel.

Trotzdem reizt mich die Tatsache das ein Elektro aufgrund des hohen Drehmomentes Spaß machen kann, es ziemlich wartungsfrei (kein Öl, Benzin, Kühlung, usw.) und eine neue Erfahrung in Sachen Rollerfahren ist.

Hier hab ich noch eine schöne Seite gefunden: http://www.innoscooter.de/de/Modelle.html

Ich werde auf jeden Fall am Ball bleiben und nach dem Winter noch mal recherchieren. Vielleicht gibt es bis dahin auch noch ein wenig E-Scooter Fahrer mehr :-)

Wünschenswert wäre natürlich ein Durchbruch in dieser Technologie, vorallem das mehr Leute auf Elekro umsteigen und somit neue Entwicklungen finanziert werden können und es irgendwann mal richtig rentabel gegenüber einer Spritschleuder wie meinen Benz mit 12l Verbrauch in der Stadt ist :-) PS: Ich liebe mein Auto *gg*

 

von Innoscooter war auf der letzten Imot ein Stand, die Fahrzeuge machten keinen guten Eindruck auf mich, da waren schon erhebliche Verarbeitungsmängel zu erkennen ...

Zitat:

Wünschenswert wäre natürlich ein Durchbruch in dieser Technologie ...

wird kommen, Elektroroller haben noch eine große Zukunft, aber das wird wohl noch ~10 Jahre dauern ...

Zitat:

und es irgendwann mal richtig rentabel gegenüber einer Spritschleuder wie meinen Benz mit 12l Verbrauch in der Stadt ist

bei DIESEM (schon sehr hinkenden) Vergleich sollte sich das doch jetzt schon lohnen oder ?

evtl. wäre ja auch ein Solo-Elektromofa was für dich, ist zwar schon ein Oldtimer (ist das ein Nachteil ?) aber das begnügt sich mit normalen Autobatterien, die sind auch nicht so teuer ;)

http://www.elektromobil-dresden.de/html/body_mofa_solo_720.html

taucht bei eBay und auf Veteranenmärkten immer wieder auf, gute liegen um die 300€, das wär doch was ;)

hmm ich hatte einene b Omega 2,5 dt der brauchte auch 10 liter bin eben auch deswegen wei es weniger kostet umgestiegen

ich rechne so das ich etwa pro fahrt 1,20 euro brauche mit nem benzin roller braucht man defenitiv all inklusive mehr

wie du schon erwähnt hast hatt der e roller so gut wie keine wartungs kosten die batterien belaufen sich auf ca 300-400 euro wie gesagt wenn ich einrechne pro jahr eine aku satz einene helm einene regen kombi so wie 1 satz reifen , bremsen

liege ich pro 50 km fahrt bei etwa 2,50-3,00€

inklusive ca 80 cent strom ach ja die versicherung ist auch mit drinn

denke mit nem benzn roller fährt man deutlich teuerer wenn man alles rein rechnet

gruss hannes

Zitat:

Original geschrieben von jmlif

 

liege ich pro 50 km fahrt bei etwa 2,50-3,00€

 

gruss hannes

dann fahr iuch weiterhin mit bestem gewissen weiter mit meinem verbrennungsmotor^^

würde aber gerne mal einen testen.

da speedguru meinte, dass die verarbeitung noch mängel aufweist, liegt vermutlich auch an den niedrigen absatzzahlen, was diese aber auch nicht gerade steigen lässt.

naja mit 10 jahren is die prognose auch meines erachtens nicht so verkehrt, entseiden innerhalb der nächsten 3 jahre wird benzin rapide steigen, was die entwicklung im e-bereich auf allen ebenen pushen wird, dh dass es vll auch schon in 5 jahren reichweitenstarke und va günstigere (->batterien) e-mobile geben wird.

mfg thomas

Zitat:

liege ich pro 50 km fahrt bei etwa 2,50-3,00€

inklusive ca 80 cent strom ach ja die versicherung ist auch mit drinn

denke mit nem benzn roller fährt man deutlich teuerer wenn man alles rein rechnet

hängt davon ab mit welchem ... ich denke mal das ein Selberschrauber mit einem gut gewarteten Viertaktfuffi das unterbieten kann ... selbst mein Neo`s liegt bei ~3€/50km ...

Zitat:

da speedguru meinte, dass die verarbeitung noch mängel aufweist, liegt vermutlich auch an den niedrigen absatzzahlen, was diese aber auch nicht gerade steigen lässt.

naja, bei diesem EINEN Hersteller ... wenn du dir einen alten Peugeot Electric oder eine Hybrid Sfera anschaust (sofern du eine findest ;) ) wirst du keinen Unterschied zu den "normalen" finden ...

naja @ speedguru das die kosten etwa gleich sind kann hinkommen nur Ich hab einene entscheidenten vorteil man hört mich früh nicht wenn ich das haus verlasse das lauteste ist das zufallen der Haustür und wenn ich abends heim komm muss Ich aufpassen das meine frau nicht jemanden da hatt**grins:-)

der geräusch pege ist halt extrem leise was natürlich im verkehrsberuhigten berreichen sehr von vorteil ist ja die neuen 4 tackter sind auch leise stimmt schon nur wei du die 3 euro vorhin angesprochen hast

wir reden hier von werkstatt gewartetet und wie geschrieben alle jahre einene neuen satz acku ,Helm,regenkombi,reifen,bremsen,versicherung iss eh klar

das ein helm länger als 2 jahre hält so wie die reifen und die bremsen auch werde ich doch noch günstiger fahren genauso wie der regen kombi

wir werden sehn wie es mit den akku ausschaut laut hersteller soll er 500 zyklen abkönnen was ewa 1,5 jahre entspricht und bei 50 km pro zyklus also 25 tkm halten sollte

gruss Hannes

Themenstarteram 24. September 2007 um 20:33

Der teure Akku ist eben der springende Punkt. Auf der Seite Immoscooter gibt es auch einen mit 150km Reichweite (LiPo Akku) Allerdings ist der Schweineteuer. Ich habe den Hersteller mal angeschrieben und ihn seitens Garantie gefragt. Er sagte das sich dabei die Händler noch nicht einig sind. Sehr kurios.

Ansonsten geht es mir nicht zu sehr ums Geld, sicherlich Spare ich mit nen Verbrenner gegenüber meinem Auto auch ne Menge, aber ich möchte eben auch einer der ersten sein der in die neue Technologie investiert *gg*. Große Sprünge kann ich da auch nicht machen schließlich zähle ich nur unter die "Durchschnittsverdiener".

Ein ordentlichen 2-Takter bekommt man kaum unter 2000 Eur. Solls ein LC sein dann muss man sogar noch einige Euro drüber rechnen. Dann wiederum hab ich sogar noch höhere Wartungskosten und mehr Sachen die Kaputt gehen können (Ich denke da an meinen ersten neuen Speedi2 LC, der lieft selbst nach Motortausch nicht ordentlich). Selbst der Kymco mit einigermaßen Leistung schafft es an die 2000Eur Marke.

Klar hier im "Roller"Forum stößt ein Stromer sicherlich auf Kritik und Anti-Spaßfaktor. Ich werd mich mal im Rahmen einer Probefahrt selbst davon überzeugen. Und nächstes Jahr kommt bestimmt wieder eine Entscheidung welcher Roller es sein soll.

PS: Ein ein-sitzer Mofa oder ähnliches fahr ich bestimmt nicht. Schließlich hab ich auch meinen Stolz. Also ein wenig ausschauen sollte er schon wie ein Scooter :-)

 

 

Zitat:

Klar hier im "Roller"Forum stößt ein Stromer sicherlich auf Kritik und Anti-Spaßfaktor.

warum ? gerade Rollerfahrer sind immer für ungewöhnliche Ideen zu begeistern ;)

Zitat:

PS: Ein ein-sitzer Mofa oder ähnliches fahr ich bestimmt nicht. Schließlich hab ich auch meinen Stolz. Also ein wenig ausschauen sollte er schon wie ein Scooter :-)

wieso denn das? son teil fänd ich zb saugeil, alleine wegen des looks ;)

Themenstarteram 24. September 2007 um 21:05

Zitat:

Original geschrieben von Massive_t@web.d

 

wieso denn das? son teil fänd ich zb saugeil, alleine wegen des looks ;)

Hehe, klar für manche schon. Für mich ist das leider nix, bin dann doch etwas konventionell. Brauche zumindest n Helmfach wo ich in der Stadt den Topp lassen kann.

Naja merk schon hier im Forum scheint man gut aufgehoben zu sein. Keiner der so etwas wirklich verächtet *g*

Also wie gesagt ich mach mir mal einen Eindruck von dem Teil. Dann werd ich euch mal Berichten was ich als Speedfigtht 2 Kenner dazu sage. Was mich bestimmt nach einer Woche tiereisch nervt ist das er bei 45 abregelt. Die Sperre hatte ich beim meinem Speedi schon nach 3 Tagen entfernt *g* Aber immer mit der Angst im Nacken doch mal aufgehalten zu werden. Bin ich sogar mal, allerdings zum Glück ohne Tempokontrolle (die sind in der Stadt von Jahr zu Jahr Professioneller)

angehalten wurde ich als ich noch ohne topcase+tourenscheibe fuhr mindestens 1mal pro fahrt. das is ganz normal

bin nur gespannt, wie sie sich anstellen würden, wenn sie einen e-roller sehen^^

naja vll halten sie einen dann fürn ausserirdischen, wenn sie n kickstarterhebel bei mir schon für soziusrasten hielten^^

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Elektro Roller, aber gibts da einen vernünftigen???