ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Einschätzung - Kosten bzw. Zeitaufwand für Reifen auf Felge montieren

Einschätzung - Kosten bzw. Zeitaufwand für Reifen auf Felge montieren

Themenstarteram 23. Oktober 2018 um 20:47

Hallo,

mir wurde heute vom Reifenhändler gesagt das wechseln der Reifen auf die Felge würde eine Stunde dauern.

Die Sommerreifen müssen von der Felge runter und die Winterreifen sollen drauf. Ich soll mit 120€ rechnen.

Es handelt sich um einen Kia Sportage mit 245/45 19 Zoll und RDKS.

Ein anderer Händler will 100€ wenn ich bei ihm neue Reifen kaufe. Ist jetzt keine Überraschung das hier die Montage günstiger ist, wenn ich neue Reifen kaufe.

Passen die Preise oder will man hier nur zulangen weil 19 Zoll und SUV?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@gorbi20 schrieb am 23. Oktober 2018 um 22:24:46 Uhr:

Zwischen 60-70€ bei 19“ ist normaler preis mit allem drum und dran inkl. Märchensteuer. Frag am besten kleine Kfz Werkstätten an. Die sind meisten günstiger und nehmen auch gerne ein kleines Extra für Kaffeetasse ;)

Kfz-Werkstätten, die diese Tätigkeit bei 19-Zoll Rädern für einen solchen Gegenwert ausführen, besitzen häufig nicht einmal die geeigneten Maschinen, um derartige Tätigkeiten materialschonend und professionell umsetzen zu können.

55 weitere Antworten
Ähnliche Themen
55 Antworten

15 Euro pro Rad zum wechseln musst du schon rechnen bei 19 zoll. Dann entsorgung ca 2.50 pro Rad. Und dann noch Demontage und Montage kommt schon hin der Preis.

Bei atu zb kannst du online die Preise erforschen.

Warum willst DU Dir so etwas 2x im Jahr antun?

Kauf Dir lieber einen zweiten Satz Felgen dann muss Du in Zukunft nur noch die Räder wechseln.

Die Reifen und auch die Felgen werden ja nicht besser davon das sie 2 x im Jahr demontiert werden.

Was die Preise angeht, ich habe bei meinem Händler fürs Aufziehen von Neureifen und abziehen der Alten Pellen komplett 48,-€ incl Steuern bezahlt, 10,-€ pro Stück und 2,-€ Aufschlag für Alus x 4 !

Meine Reifengröße 285/50 R18 also auch SUV

Hilft Dir das?

Themenstarteram 23. Oktober 2018 um 21:09

Das ummontieren ist natürlich unvorteilhaft. Würde ich im Normalfall so nicht handhaben, aber es ist möglich das ich die Karre nächstes Jahr verkaufe. Daher will ich jetzt nicht ca 800€ für Zubehör Felgen investieren. Sollte ich mich fürs weiter fahren entscheiden, muss natürlich ein zweiter Satz Felgen her. ;)

Die Situation mit zwei paar Reifen aber nur ein Satz Felgen liegt an einem Missverständnis mit dem Händler. Lange Geschichte. Kurze Version. Händler verkauft mir die Karre mit Allwetter Reifen, ich glaube dem Händler, stelle später fest das es nicht stimmt. Händler sieht seinen Fehler ein, aber lässt sich nicht auf Ganzjahresreifen ein, daher besitze ich jetzt ein Satz Felgen und zwei paar Reifen. Mega Theater usw...

Zwischen 60-70€ bei 19“ ist normaler preis mit allem drum und dran inkl. Märchensteuer. Frag am besten kleine Kfz Werkstätten an. Die sind meisten günstiger und nehmen auch gerne ein kleines Extra für Kaffeetasse ;)

(…) und dann will er noch 120,-- haben!?

Wenn per Vertrag Allwetter ausgemacht waren, würde ich mich nicht mit einer schlechten Alternative abgeben.

Zitat:

@gorbi20 schrieb am 23. Oktober 2018 um 22:24:46 Uhr:

Zwischen 60-70€ bei 19“ ist normaler preis mit allem drum und dran inkl. Märchensteuer. Frag am besten kleine Kfz Werkstätten an. Die sind meisten günstiger und nehmen auch gerne ein kleines Extra für Kaffeetasse ;)

Kfz-Werkstätten, die diese Tätigkeit bei 19-Zoll Rädern für einen solchen Gegenwert ausführen, besitzen häufig nicht einmal die geeigneten Maschinen, um derartige Tätigkeiten materialschonend und professionell umsetzen zu können.

Themenstarteram 23. Oktober 2018 um 22:46

Zitat:

@hjluecke schrieb am 23. Oktober 2018 um 22:25:49 Uhr:

(…) und dann will er noch 120,-- haben!?

Wäre ja noch schöner. :D Den verkaufenden Händler besuche ich nicht mehr. Ist zu weit weg und im Endeffekt hatte ich da nur Ärger.

Die Reifen Werkstätten sind bei mir im Ort.

Zitat:

@Gummihoeker schrieb am 23. Oktober 2018 um 22:41:21 Uhr:

Zitat:

@gorbi20 schrieb am 23. Oktober 2018 um 22:24:46 Uhr:

Zwischen 60-70€ bei 19“ ist normaler preis mit allem drum und dran inkl. Märchensteuer. Frag am besten kleine Kfz Werkstätten an. Die sind meisten günstiger und nehmen auch gerne ein kleines Extra für Kaffeetasse ;)

Kfz-Werkstätten, die diese Tätigkeit bei 19-Zoll Rädern für einen solchen Gegenwert ausführen, besitzen häufig nicht einmal die geeigneten Maschinen, um derartige Tätigkeiten materialschonend und professionell umsetzen zu können.

Wenn ich in meiner ländlichen Umgebung Reifen montieren lasse zahle ich zwischen 12 und 14 €/Rad auf Alufelge, auch in 19", denn da wird kein Unterschied gemacht. Natürlich bei Kauf der Reifen da. Das sind reine Reifenbuden oder KFZ-Werkstätten die schon das erforderliche Equipment haben. 100 - 120€ fürn Reifenwechsel würde ich nicht mal in ner Großstadt zahlen. :rolleyes:

60 - 70 € ist ein völlig normaler Preis für nen Reifenwechsel ohne Kauf. Komischerweise überleben alle diese Reifenhöker in meiner Gegend und keiner hat bisher Pleite gemacht, ganz im Gegenteil.

Im Münchner Raum liegst bei ca. 100€. Find ich sogar halbwegs gerechtfertigt wenn es anständig gemacht wird.

Verrechnet wird ja zusätzlich zur Montage/Demontage/Wuchten auch die Entsorgung und ein Räderwechsel.

Der alleine liegt bei ca. 20€. Demontage und Montage bei ca. 12-15€/Rad und 2-3€ für die Entsorgung pro Reifen.

Moin!

Mich wundert, dass immer für die Entsorgung der Reifen extra 1,50 -3,xx verlangt wird. Hier in unserer Gegend werden die Altreifen von den Werkstätten geholt und mit 1,00- 2,00 je Stück vergütet.

G

Themenstarteram 24. Oktober 2018 um 15:10

Wow, dann ist unser Landkreis (Hochtaunuskreis) sogar teurer als München.

Ich habe immer noch das Gefühl, dass 120€ für nicht mal eine Stunde Arbeit zu viel ist. Erst recht wenn es kein Autohaus ist. Was soll's, kommenden Dienstag habe ich einen Termin ausgemacht. Ich werde berichten.

Eine Stunde geht drauf, wenn diese Arbeit gewissenhaft und umsichtig ausgeführt wird.

Dazu zähle ich die Reinigung der Felgen, als auch die schonende und rückstandslose Entfernung der Klebegewichte.

Bitte eine professionelle Arbeit nicht mit der Tätigkeit einer Landmaschinen-Werkstatt vergleichen... ;-)

Ok, das sind dann ja auch Arbeiten, die nicht überall gemacht werden. Selbst reinige ich die Felgen und Reifen selber, zumal sie ja ggf. bereits sauber gelagert waren, und entferne auch die Klebegewichte. (...) auch den Restkleber mit einer sog. Radierscheibe. Für 4 Reifen 18" auf saubere Felgen ohne Reifen zahle ich € 30.

Zitat:

@Gummihoeker schrieb am 24. Oktober 2018 um 17:39:39 Uhr:

Eine Stunde geht drauf, wenn diese Arbeit gewissenhaft und umsichtig ausgeführt wird.

Dazu zähle ich die Reinigung der Felgen, als auch die schonende und rückstandslose Entfernung der Klebegewichte.

Bitte eine professionelle Arbeit nicht mit der Tätigkeit einer Landmaschinen-Werkstatt vergleichen... ;-)

Erzähl hier doch nicht das Du zu den Hauptwechselzeiten im Herbst und Frühjahr 1 Std. für einen Reifenwechsel brauchen darfst. Entweder geht dein Laden so schlecht oder Du hast Wartezeiten jenseits von gut und böse. Felgenwaschen macht die Maschine und Klebegewichte lassen sich mittlerweile rückstandslos abziehen.

PS:

Ein Landmaschinenmechaniker hat def. mit schwierigeren Herausforderungen zu kämpfen als ein Reifenmonteur, dessen Bandbreite des Arbeitumfeldes doch sehr überschaubar ist.

Deine Schönfärberei überhöhter Preise ist mehr als durchsichtig.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Einschätzung - Kosten bzw. Zeitaufwand für Reifen auf Felge montieren