ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Eine Felge zerstört, muss ein kompletter Satz bezahlt werden?

Eine Felge zerstört, muss ein kompletter Satz bezahlt werden?

Themenstarteram 13. Juni 2008 um 20:06

Hallo zusammen,

Gestern hatte ich einen Rempler auf der A1, ein Nissan ist unvermittelt in meine Spur gezogen und hat mir vorn Links einen ziemlichen Schaden verursacht (Stossstange, Kotflügel, Fahrertür, Felge).

Soweit ist der Schaden glasklar, bis auf die kaputte Felge vorn Links.

Die Felgen sind sehr teure Teile (Postert/BBS), die bei Anschaffung ca 2200 DM gekostet haben, ich hatte sie vor 2 Jahren dann nochmal für 320 Euro aufbereiten lassen.

Diese Felgen werden nicht mehr hergestellt und nur sehr selten auf eBay gehandelt, schon garnicht in der 7,5x17" LK 4x100 ET35 Version und in dem super Zustand, den meine Felgen haben.

Kann ich nun die gegnerische Versicherung in die Pflicht nehmen, damit zumindest der Zeitwert des kompletten Satzes erstattet wird und ich nicht auf den Kosten eines neuen Felgensatzes sitzen bleibe?

Gibt es evtl. entsprechende Referenzurteile?

Bin dankbar für Tipp's!!

Ähnliche Themen
19 Antworten

In der Tat.

 

Wenn die Leichtmetallräder nicht mehr lieferbar sind, dann hast du Anspruch auf einen kompletten Satz gleichwertiger Leichmetallräder. Da der Zustand-nach deiner Schilderung- sehr gut ist wären Abzüge für einen Vorteilsausgleich hier nicht gerechtfertigt. 

 

Du musst dir aber für die unbeschädigten Leichtmetallräder einen Restwert anrechnen lassen, da diese ja sicherlich, wie du selber schreibt, gesucht sind und bei einem Verkauf einen Erlös erzielen würden. 

 

Gruss

 

Delle  

Themenstarteram 14. Juni 2008 um 15:33

OK, danke!

Seit der Aufbereitung bin ich 2x am Bordstein angeditscht, ist aber nicht dramatisch. Der Aufbereiter würde mir 30 Euro pro Rad berechnen (war grad da), dann wären sie wieder praktisch im Neuzustand. Davon sind die beiden hinteren Felgen betroffen.

Ich geb das mal als Vorschlag an meinen Anwalt, dank Dir.

Gern geschehen. Berichte mal bitte weiter.

 

Gruss

Delle

Themenstarteram 20. Juni 2008 um 18:10

Update:

Anwalt sagt, ich habe das Recht, den Wagen in den Zustand versetzen zu lassen, in dem er vor dem Unfall war. Wenn die Felgen nicht wieder zu beschaffen sind, muss ein kompletter Satz gezahlt werden (253 Eur/Stck, gemäß Gutachten), allerdings muss dieser Posten auch im Gutachten auftauchen.

sag ich doch .... :D 

Zitat:

Original geschrieben von JIG

Update:

 

....... allerdings muss dieser Posten auch im Gutachten auftauchen.

und dem Restwert für die drei nicht beschädigten Felgen, die durchaus begehrt, da ja nicht mehr lieferbar.

sag ich doch .... :D 

Themenstarteram 20. Juni 2008 um 18:44

Zitat:

Original geschrieben von xAKBx

und dem Restwert für die drei nicht beschädigten Felgen, die durchaus begehrt, da ja nicht mehr lieferbar.

Die kann die Versicherung gern behalten, hab eh keine Lust, mich mit dem Verkauf herumzuschlagen.

Der Versicherer hat dazu aber auch keine Lust. Der handelt nämlich weder mit kaputten Autos ("Sie können den Schrott jetzt bei mir abholen" höre ich bald einmal im Monat...) noch mit Ersatzteilen.

 

Er wird also bei der Ermittlung der Entschädigungssumme den Restwert der drei Felgen abziehen, so dass Du rein rechnerisch wieder das Geld für eine Felge bekommst.

 

Wenn Dein Anwalt Dir erzählt, dass Du ohne Abzüge vier neue Felgen bezahlt bekommst, wenn nur eine beschädigt ist, hat er keinen Plan...

 

Gruß

Hafi

Rest- und Altteile verbleiben in deinem Besitz. 

 

Du must dich wohl oder Übel mit dem Verkauf deines Eigentum "herumschlagen" müssen.

 

Ob es dir nun gefällt, oder nicht..

 

@Hafi

"Er wird also bei der Ermittlung der Entschädigungssumme den Restwert der drei Felgen abziehen, so dass Du rein rechnerisch wieder das Geld für eine Felge bekommst." 

 

 

dass stimmt so aber auch nicht "ganz" Gelle ?  ;)

 

Gruss Delle

 

 

Schön und gut, aber was für einen Restwert haben denn DREI Felgen? Wer brauch denn schon sowas? :confused:

Gegenfrage:

 

Wer braucht Total zerstörte Autos ? :D

 

Der Restwert bestimmt sich durch Angebot und Nachfrage.

 

Er kann ermittelt und nachgewiesen werden, dass ist heut zu Tage kein Hexenwerk mehr ..... *;)

 

Gruss

 

Delle

 

*ps. War es eigentlich noch nie, nur die Margen für die Aufkäufer sind in den Zeiten den Internet halt etwas geringer  geworden heul.... schluchtz ...:rolleyes:

 

aber keine Angst, die verdienen immer noch genug zum Überleben :D

 

 

Nunja, ein Käufer der sich 2 auf einer Seit geschrottet hat und 1 Käufer der halt nur eine ersetzen möchte, früher wäre das ein Problem gewesen, aber zu Zeiten des WWW ist ja der Markt eigentlich für Ersatzteile nicht mehr nur Regional ;)

Ärgerlich ist's trotzdem, ich würd versuchen mir noch eine einzelne zu besorgen.

Grüße

Steini

Zitat:

Original geschrieben von Dellenzaehler

 

aber keine Angst, die verdienen immer noch genug zum überleben :D

Wenn sie nicht gerade, wie der letzte bei meinem Wildschaden, eine 8 Köpfige Familie zu ernähren haben......so ein armer ML Klasse Fahrer.....traurig, traurig :D

Grüße

Steini

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Eine Felge zerstört, muss ein kompletter Satz bezahlt werden?