ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Ein Reifen platt - was nun?

Ein Reifen platt - was nun?

Themenstarteram 22. Oktober 2020 um 8:44

Hallo,

ich habe mir einen Platten in meine Sommerreifen gefahren. Es steckt eine Schraube drin. Erstmal nicht schlimm, da ich eh meine Winterreifen aufgezogen hätte.

Nun überlege ich was ich tun soll. Es sind Dunlop Sportmaxx 225/45 17 91W und haben eine Dot 1915 mit einer Profiltiefe von ~4,5mm.

Was tun?

  • Den Reifen reparieren lassen (Projektil steckt noch drin)
  • 2 Neue Reifen für eine Achse. Selbe Hersteller!?
  • gleich 4 neue Reifen

Was meint ihr? Falls eine Reparatur in Frage kommt, was darf sowas in etwa kosten?

Danke für Eure Hilfe!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@SETRAundMACAN schrieb am 22. Okt. 2020 um 21:40:05 Uhr:

Ich glaube ab Geschwindigkeitsindex V gilt das bereits genannte Reparaturverbot.

Es gibt kein Reparaturverbot anhand des Geschwindigkeitsindexes.

36 weitere Antworten
Ähnliche Themen
36 Antworten

Suchfunktion benutzen,darüber gibts massig Beiträge und Themen darüber!!

Falls reparierbar ---> würd ich ihn reparieren.

Preis weiß ich nicht, mach ich im Fall des Falles ja selbst ;-)

Wo steckt der Fremdkörper?

Im mittleren 3/4 der Lauffläche, oder im Schulterbereich, oder in der Seitenwand?

Daraus ergibt sich die Reparaturmöglichkeit.

DOT 1915 ist noch kein Problem.

Position der Schraube nahe der Schulter geht nicht und der Geschwindigkeitsfaktor kann auch ein Reparaturverbot bedeuten.

Mögliche/erlaubte Reparaturbereiche siehe dort :

https://www.motor-talk.de/.../schraube-im-reifen-t6573545.html?...

Themenstarteram 22. Oktober 2020 um 11:53

Danke für die Rückmeldung. Die Schraube ist ziemlich mittig. Ich fahre mal zu meinem Reifenhändler und hole mir mal noch seine Meinung ein.

Zitat:

@free2k schrieb am 22. Oktober 2020 um 11:53:17 Uhr:

Danke für die Rückmeldung. Die Schraube ist ziemlich mittig. Ich fahre mal zu meinem Reifenhändler und hole mir mal noch seine Meinung ein.

@free2k

Stopfen rein und gut ist, wenn es auf der Lauffläche ist.

Kostet ca. 15-25 Euro je nach Händler und Wohnort.

Zitat:

@hwd63 schrieb am 22. Oktober 2020 um 13:07:48 Uhr:

@free2k

Stopfen rein und gut ist, wenn es auf der Lauffläche ist.

Kostet ca. 15-25 Euro je nach Händler und Wohnort.

Ist nicht Dein Ernst, oder?

Der Reifen muss von der Felge runter und von innen begutachtet werden.

Erst danach fällt die Entscheidung, ob repariert werden kann.

Wenn repariert werden kann, wird ein Pilz von innen eingezogen und einvulkanisiert.

Danach wird der Reifen wieder montiert und das Rad gewuchtet.

Die Kosten sollten € 50 nicht übersteigen.

Zitat:

@free2k schrieb am 22. Okt. 2020 um 11:53:17 Uhr:

Ich fahre mal zu meinem Reifenhändler und hole mir mal noch seine Meinung ein.

Einzig korrekte Entscheidung.

Berichte uns, gerne auch mit Bildern.

Zitat:

@WolfgangN-63 schrieb am 22. Oktober 2020 um 15:08:27 Uhr:

Zitat:

@hwd63 schrieb am 22. Oktober 2020 um 13:07:48 Uhr:

@free2k

Stopfen rein und gut ist, wenn es auf der Lauffläche ist.

Kostet ca. 15-25 Euro je nach Händler und Wohnort.

Ist nicht Dein Ernst, oder?

Der Reifen muss von der Felge runter und von innen begutachtet werden.

Erst danach fällt die Entscheidung, ob repariert werden kann.

Wenn repariert werden kann, wird ein Pilz von innen eingezogen und einvulkanisiert.

Danach wird der Reifen wieder montiert und das Rad gewuchtet.

Die Kosten sollten € 50 nicht übersteigen.

@WolfgangN-63

Doch ist mein Ernst.

Im Ruhrgebiet je nach Händler 15-25 Euro.

Hier im Norden ab 25 Euro.

Und es wurde so gemacht wie von dir beschrieben.

Beim letzten mal musste ich sogar reklamieren, weil der Stopfen nicht dicht war.

Also wenn der von innen angebrachte “Stopfen“, gemeint ist sicher ein sogenannter Reparatrpilz, der nicht nur den Stichkanal verschließt, sondern auch innen eine Art Pflaster auf der Innenfläche mit einschließt, undicht ist, dann wird da grober Pfusch vorliegen. Anders ist das nicht zu bewerten.

Ich glaube ab Geschwindigkeitsindex V gilt das bereits genannte Reparaturverbot. Wenn das einer trotzdem gemacht hat, hast du Glück gehabt und normalerweise sollte das auch halten. Wenn du aber so ein ganz eiliger Pilot bist und das Ding fliegt dir um die Ohren, wird es juristisch spannend … ;)

Zitat:

@hwd63 schrieb am 22. Oktober 2020 um 18:02:46 Uhr:

@WolfgangN-63

Doch ist mein Ernst.

Im Ruhrgebiet je nach Händler 15-25 Euro.

Hier im Norden ab 25 Euro.

Und es wurde so gemacht wie von dir beschrieben.

Beim letzten mal musste ich sogar reklamieren, weil der Stopfen nicht dicht war.

Sorry, Dein Begriff "Stopfen" hatte mich auf die falsche Fährte gelockt.

Unter "Stopfen" hatte ich bis jetzt den Pfusch verstanden, eine Dichtschnur von außen in den Stichkanal einzubringen.

Vielen Dank für die Klarstellung!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Ein Reifen platt - was nun?