ForumG-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. G-Klasse
  6. Ein neuer braucht Hilfe bei G-Klasse kauf

Ein neuer braucht Hilfe bei G-Klasse kauf

Mercedes G-Klasse W463
Themenstarteram 13. April 2019 um 10:27

Hallo liebe G klasse freunde,

ich heiße Abi und bin 33 jahre alt und komme aus luxembourg, bin Portugiese und ich entschuldige mich mal schon für mein nicht ganz korrekten deutsch :-)

Bin seit meiner Kindheit Mercedes fanatiker, hauptsächlich von der w201 baureihe, ich besitze 3 stück davon, ein 2.5 TD von 1993 und zwei 16V ein 2.3-16v von 1985 und ein evo1 von 1989, aber die G-klasse hat mich auch all diese jahre genau so fasziniert.

Jetzt ist es so weit und ich möchte mir gern eine G-klasse kaufen,

bevor ich so eine kaufe möchte ich gern paar tipps haben und paar Details haben auf was ich achten muss beim kauf.

Im Moment fahre ich eine E klasse S212 350 CDI von 2016, deswegen weiss ich jetzt nicht ob ich diesen Motor in der G-klasse auch nehmen soll oder ein anderen, hab schon hier gelesen dass verschiedene auf den 500er zurück greifen,

am liebsten hätte ich gern ein ab 2013, aber der 350 hat nur 211 ps und mache mir gedanken ob das ausreichten ist, ab 2016 hat diese version ja schon 245 ps. beim 500er hab ich angst vor dem verbrauch, ich hab seit Februar einen neuen Job, wo ich täglich 4 mal 3-4 km mache aber ausserhalb fahre ich trotzdem viel, zb bei meiner e-klassse ab ich schon 70tkm in 3 jahre . fahre ab und zu im jahr nach Portugal zu meine Eltern oder sonst wo ins Ferien , deswegen die km bei der e-klasse.

In Deutschland bin ich auch ab und zu unterwegs wegen meine 190iger.

Als erstes würde ich mich freuen auf paar tipps von euch :-) wie gut ist die G bei weitstrecken (Portugal)? Ist sie familie täglich?

wie gesagt als erstes würde ich mich auf paar tipps von euch freuen undmdann kucken ob ich mich für ein 350cdi oder den 500er benziner entscheide, obwohl ich beim 500er bisschen sorgen mache über den verbrauch, und beim Diesel ist es im Moment hier in Europa auch nicht einfach, weil man ja nicht weisst wie es mit dem Dieselverbot weiter geht.

als info: Paar Ausstattungen soll die schon haben wie zb:

- AMG packet (meine damit die Stoßstange) oder gibts da noch unterschiede?

- am liebsten distronic

- Navi

- Anhängerkupplung

- am liebsten Standheizung

- ISOfix

- schwarzes leder

-

Danke schon mal für eure Hilfe :-)

liebe grüße

abi

Beste Antwort im Thema

Du hast Deinen auch mehr rangenommen als ich meinen. Die 350er auf dem GW-Markt haben deutlich höhere Laufleistungen als die Benziner. Was da in der Zwischenzeit alles ausgetauscht worden ist, steht jedoch auf einem anderen Blatt.

Meiner ist einer der letzten Euro-5-Versionen und hoffentlich halbwegs ausgereift - der größere Ölkühler war schon ab Werk verbaut. Ich verlängere regelmäßig die Garantie, genieße die Zeit mit ihm, und wenn er zickt, kommt er weg.

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

Es gibt hier im Forum recht viele solcher Beratungen, einfach mal am Samstag 2 Std. hier zurückgehen, da bekommt man schon einen guten Einblick. Die Story ist immer dieselbe:

Wenn man keine Werkstattbesuche mag, keine Warnmeldungen, tanken, reinsetzen, Schlüssel umdrehen, da gibt es seit - 1998 - nur eine Wahl: G500

Beim Diesel mit 211 PS gab es damals ernsthafte Probleme mit Ölwanne, Getriebe, Abgassensoren ... das ging bis zum Motortausch. Ich würde nur einen nehmen, der damals ab Werk einen neuen Motor bekommen hat (Belege, Dokumentation prüfen).

Der Diesel mit 245 PS ist sicherlich die bessere Wahl.

Letztendlich ist es nicht zielführend, die Motoren nur auf den Spritverbrauch zu reduzieren. Das ist wie Apfel und Banane. 211 PS zu 388 PS, 245 PS zu 422 PS.

Auch die Leistungscharakteristik ist völlig anders, der Benziner geht völlig nahtlos von Leerlauf bis über 6000upm, das merkt man beim Schalten durch die Gänge, immer sehr sanft, immer richtig.

Der CDI hat ein sehr schmales Leistungsband, es wird zwar durch die Getriebeelektronik gut gelöst, aber er schaltet sehr viel öfter. Aber, dem einen fällt es auf, dem anderen nicht.

Die Souveränität, die ein G500 im Allgemeinen bietet, ist eine ganz andere Liga.

Letztendlich ist das aber eine individuelle Entscheidung. Wenn man an der Tanke erst losfährt, nachdem man 2-3x den Verbrauch ausrechnet, dann ist ein 8 Zyl. Benziner vermutlich nicht so ganz das Richtige.

Langstreckentauglich? Ja

Familientauglich? Ja

AMG Stoßstange? Gibt es nur beim G63/G65, sonst umbauen.

Distronic? Option (ist prima)

Navi? Haben alle

AHK? Option (haben die meisten)

Standheizung? Option, sollte drin sein, nachträglich wird das sehr teuer

usw. usw.

Generell gilt

Die G500 sind ab Werk sehr gut und im Wiederverkauf meist sehr komplett ausgestattet. Beim Diesel ist das nicht der Fall. Da waren die Optionen fast endlos, da muss man genau hinschauen, was da drin ist.

Hi Abi, beim g500 würde ich immer zum g500 greifen. Verbrauch zwischen 12 u 20 Liter. Wenn du Geld sparen willst nimm einen g500 mit m113 (296ps) und rüste ihn mit Autogas Anlage aus. Motor ist extrem gasgeeignet. Ich würde drauf achten dass dein Auto verbreitete Radkästen hat. Dann kannst irgendwann auf brabus u amg umrüsten.g500er sind typischerweise gut ausgestattet. Sollte dir was fehlen einfach nachrüsten. Lg Boris

Themenstarteram 14. April 2019 um 9:57

Hallo Leute,

vielen dank für euren Feedback, ja um ehrlich zu sein der Reiz ist schon groß ein 500er zu kaufen aber ja verbrauch ist so eine Sache :-) kenne mich wenn ich ein gailen sound unter dem popo habe dann gebe ich bestimmt gas um den sound zu hören, und damit ist sicher der verbrauch hoch :-)

wenn ich richtig die Nachricht Bon boris verstande habe dann gab es beim 350er endlose Ausstattungen? aber die gabs beim 500er auch oder? wie meins du das boris?

wie sieht es punkto rost aus, ist dieses Thema erledigt bei den jüngeren Modellen?

ich hab am naschten Freitag einen Termin für einen 500er probezufahren, mal schauen ;-)

hier den ich Probefahrt :

was haltet ihr davon?

https://www.autoscout24.de/.../...6512-0ff1-4c04-aa53-09bcbb1b38e7?...

liebe grüße Abi

Der G500 hat eine bessere Grundausstattung.

Jup g500 ist eigentlich meistens gut ausgestattet. Der hier ist eine neuere Variante mit relativ viel Elektronik. Würde dir dringend empfehlen ihn an die Star Diagnose zu hängen u den canbus u alle angehängten Teile zu checken. Die neue Elektronik von Benz ist relativ empfindlich weshalb ich immer zum älteren g greifen würde. Bg Boris

Hallo Abi,

ich habe mir vor 4 Jahren nen 350BT Bauj.2011 mit 211PS gekauft, mit der Motorleistung bin ich sehr zufrieden schnell mal überholen etc. geht immer einziges Manko das Geriebe schaltet mir ein wenig zu oft obwohl der Motor eigentlich genügen Kraft hätte...

Fahre ca. 30000km im Jahr fast ausschließlich Langstrecke auf hügeligen und kurvigen Landstraßen das flott aber nicht rasend... auf Autobahnen bin ich eher selten und wenn dann meistens auf Reisen und dann reichen mir 100-130km/h meistens hab ich dann eh nen Hänger mit 1-2 Motorrädern drauf dabei, damit bin ich bei einem Langzeitverbrauch von 10,8 l/100km zum Reisen finde ich den G super...

Ich habe mir bei der Suche nach einem G recht viel Zeit genommen habe mich aber auf die Junge-Sterne-Flotte bei Mercedes konzentriert da es mir volles Service-Checkheft und die Garantie wichtig waren was sich auch ausgezahlt hat den gerade in punkto Rost musste bei meinem einiges nachgebessert werden denn leider ist die Rostvorsorge ab Werk eigentlich eine Unverschämtheit in dieser Preisklasse...

Technisch gesehen wurde bei einer Rückrufaktion ein zusätzlicher Ölkühler verbaut nachdem der Motor geprüft wurde damit sollte das Problem der ersten 350BT gelöst sein, ein Problem das viele noch hatten ist ein Ölverlust durch eine unzureichende Dichtung bei den Wärmetauschern die im V zwischen den Zylindern sitzt das ist eine sehr aufwändige und teuere Reparatur leider hatte mir die Garantie nur die Hälfte der Kosten übenommen...

Fehlermeldungen bei der Ad-Blue-Versorgung nehme ich zwischenzeitlich nicht mehr so ernst und warte erst mal ab denn bisher waren es immer kurzfristige Sensorfehler die nach kurzer Zeit wieder weg waren und traten immer nur dann auf wenn das Fahrzeug über viele Stunden im Dauereinsatz war.

In punto Ausstattung musste ich bei meiner Suche feststellen das es auch beim 350er kaum abgespeckte Versionen gab und die Varianten Voll und ganz Voll waren in den Kategorien Preis/Kilometer/Baujahr ähnlich

und auch die Preise zwischen Privaten und Gewerblichen Angeboten waren ähnlich nur gibts bei Privat in der Regel keine Garantie...

Viel Glück bei der Suche!

G' ruß Mike

Ich habe auch einen G350 BT EZ 7/2015 mit mittlerweile 69 tkm und hatte keine Probleme außer mit einem Fensterheber und der Hecktürverriegelung, wofür aber die GW-Garantie aufgekommen ist.

Die Leistung ist für meinen Geschmack völlig ausreichend.

Was das Schaltverhalten des Getriebes angeht, kann ich Mike463 bestätigen. Vom E-Modus merkt man nichts, der erste Gang wird v. a. beim Anfahren unnötig lange gehalten, wenn man man das Gaspedal mal 2/3 durchdrückt, der Motor dreht dann bis 3500 U/min. Das nervt, denn das an sich ordentliche Drehmoment könnte besser genutzt werden. Es hat sich aber auch schon einmal ein 500er-Fahrer über das träge Hoch- und das zur frühe Zurückschalten beklagt. Vermutlich ein G-Phänomen, was nicht unbedingt Diesel-typisch ist.

Viele Grüße

Meine Erfahrung mit G270CDI: Finger weg. Absolute Katastrophe und mit großem Abstand das Mangelhafteste Fahrzeug, das ich jemals besessen habe (darunter auch Rover, Triumph, Jaguar, Subaru).

Mit gerade einmal 135.000km, bereits 5 Motorschäden. Dabei einmal die Motorelektronik defekt (Lieferzeit mahr als 3 Wochen!!!), einmal Injektor expediert (neuer Zylinderkopf fällig).

Sämtliche Fensterheber (5-Türer) mindestens zwei mal ersetzt. Zentralverriegelung immer wieder defekt. Rostschäden massiv an allen Ecken.

Ständige Meldungen zu defekten Lampen - die aber nicht defekt sind.

Es ist einfacher aufzuzählen, was an diesem Fahrzeug noch nicht defekt war.

Es gibt nur einen Trost: Der G rostet so schnell dahin, daß man sich nicht lange über die Mängel ärgern muß ;)

Ich habe auch einen G350 BT EZ 7/2015 mit mittlerweile 69 tkm und hatte keine Probleme außer mit einem Fensterheber und der Hecktürverriegelung, wofür aber die GW-Garantie aufgekommen ist.

Die Leistung ist für meinen Geschmack völlig ausreichend.

Was das Schaltverhalten des Getriebes angeht, kann ich Mike463 bestätigen. Vom E-Modus merkt man nichts, der erste Gang wird v. a. beim Anfahren unnötig lange gehalten, wenn man man das Gaspedal mal 2/3 durchdrückt, der Motor dreht dann bis 3500 U/min. Das nervt, denn das an sich ordentliche Drehmoment könnte besser genutzt werden. Es hat sich aber auch schon einmal ein 500er-Fahrer über das träge Hoch- und das zur frühe Zurückschalten beklagt. Vermutlich ein G-Phänomen, was nicht unbedingt Diesel-typisch ist.

 

Na dann warte mal ab wenn Du über die 100-120tkm kommst miit dem 350er. Ich bin froh das ich meinen nicht mehr habe. Obwohl der Motor perfekt zum G passte. Aber Er hat ab 120tkm immer mehr Probleme gemacht. NOX Sensoren( Preis 2015, 140€/stck, heute 519€) Dann kam Leistungsverlust dazu den keine MB Werkstatt erklären konnte, bzw. einen Fehler fand.

Du hast Deinen auch mehr rangenommen als ich meinen. Die 350er auf dem GW-Markt haben deutlich höhere Laufleistungen als die Benziner. Was da in der Zwischenzeit alles ausgetauscht worden ist, steht jedoch auf einem anderen Blatt.

Meiner ist einer der letzten Euro-5-Versionen und hoffentlich halbwegs ausgereift - der größere Ölkühler war schon ab Werk verbaut. Ich verlängere regelmäßig die Garantie, genieße die Zeit mit ihm, und wenn er zickt, kommt er weg.

Ich drück dir ganz doll die Daumen das Du noch lange freude am 350er haben wirst! Es ist echt traurig das der Motor, bei vielen, im G solche Probleme macht. Was heißt hier hart rangenommen? Hab ihn nur Artgerecht bewegt!

Du hast mal gepostet, dass Dein Diesel-G so viel "erlebt" hat wie andere Gs in ihrem ganzen Leben (sinngemäß, bitte richtigstellen, falls ich Unrecht habe). Das habe ich mir gemerkt, weil ich unter diesem Aspekt die 120tkm ganz o. k. finde.

Ich denke, dass der an sich robuste langhubige OM 642, der 180 km/h-Dauertempo in einer E-Klasse locker verkraftet, das in einem G eben nicht tut, weil er da am Limit läuft und 10 l auf 100 km mehr verbrennt. Das wird alles in Wärme umgesetzt. Vielleicht verglüht dabei auch mal ein NOx-Sensor. Die Zylinderköpfe mögen das bestimmt nicht.

Hast Du ihn öfter ausgefahren?

Viele Grüße

@Schwarzwaldfan : Er hat ab und mal einen Ausritt bekommen, aber nie lange. Aber auch Dauergas muß ER aushalten. er wurde immer richtig warm gefahren und aber auch kalt gefahren. Dies ist bei Turbomotoren immens wichtig da es sonst zu Spannungsrissen im Abgaskrümmer kommen kann. Er wurde Artgerecht im Gelände bewegt. Ich war damit in Rumänien/ Karpaten, diversen Offroadparks und auch Anhänger betrieb. Der Motor ist eigentlich Top, es sind diese ganzen Zusatzkomponenten die den Motor schlecht machen. Der Thermofühler vom Turbolader ist so ein Minibauteil was anfällig ist, die NOX Sensoren sind meiner Meinung nach ein ganz grosses Problem, weniger bei Leuten die viel fahren sondern eher bei den die den G nur 10tkm im Jahr bewegen. Da verharzen die sehr gerne. Auch ein Bekannter der genau das gleiche Modell fährt, war auch schon 3x ausserplanmäßig in der Werkstatt. Fehler im AdBlue System. Du kannst als Privatperson zwar die Luftfilter wechseln, musst dann aber trotzdem in die Werkstatt damit dies im Steuergerät hinterlegt wird das diese erneurt worden sind. Ich habe meine nach Rumänien getauscht und hab das erst beim nächsten Service erfahren vom MB Mitarbeiter. Es macht dem Motor nichts, aber er nimmt doch sehr viel an Leistung weg um das Agregat zu schützen. Das war spürbar nach dem man das zurückgesetzt hat. Ein G500 macht in der Zeit nicht mal halb soviel Probleme. Wenn meiner nicht diesen unerklärlichen Leistungsabfall hätte, den MB nicht gefunden hat, hätte ich ihn behalten. Auch beim Stammtisch hat den einer gehabt und nach 6 Monaten gewandelt weil es nur Probleme gab mit dem Motor.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. G-Klasse
  6. Ein neuer braucht Hilfe bei G-Klasse kauf