ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. ein freundliches Hallo...

ein freundliches Hallo...

Themenstarteram 21. Juli 2010 um 11:25

ihr Pflegeexperten :)

Ich bräuchte mal Hilfe bezüglich der Lackpflege meines Schatzileins. Es handelt sich um einen Mercedes CLK aus dem Baujahr 2000 in Smaragdschwarz.

Bisher habe ich als Wäsche eine Textilwaschanlage benutzt, mit dem dementsprechendem Ergebnis. Desweiteren hatte ich auch einiges an Politur/Wachs versucht, aber eher die ATU Abteilung.

Nun würde ich gerne einige Fachmännische Meinungen haben, wie ich am besten den Mercedes Lack dieser Baujahre pflegen kann, inklusive Handwäsche etc.

Wäre sehr schön, wenn ich die Kratzer aus der Waschanlage weg bekommen würde.

Könntet ihr mir mal die passenden Produkte aus dem fast unüberschaubaren Markt der Autopflege empfehlen.

Gruß Daniel

Ps: Auf meinen MT Profil ist der kleine Abgebildet, falls es hilfreich ist.

36 Antworten

Ein ebenso freundliches Hallo zurück! Ich kann dir für den Einstieg erstmal unsere FAQ ans Herz legen, da werden schon einige Grundlagen erläutert. Und dann empfihelt es sich, sich mit etwas Zeit in das Thema einzulesen. Fahrzeugpflege ist ein recht facettenreiches Thema und wurde hier auch schon reichlich diskutiert. Wenn du dir dann eine Wissensbasis geschaffen hast, kannst du gezielt fragen.

Zum Thema "Schwarz" gibt es hier auch zahlreiche Threads, einfach mal due SUFU nutzen und da hast etliche Threads zum erkunden...Viel Spaß und Erfolg

Hallo,

wir helfen Dir gerne weiter, lies Dich ein Stück ein und stell dann konkrete Fragen, an der Stelle können die zahlreichen "Hobby-Experten" hier dann einsteigen.

Vorweg: Du wirst viel Spaß bei der Autopflege haben, schwarz ist eine sehr dankbare Farbe, wenn man sie pflegt, damit erreicht man die unglaublichsten Spiegelglanz-Effekte.

Willkommen bei den ÜberPfelgern :)

Celsi

Zitat:

Vorweg: Du wirst viel Spaß bei der Autopflege haben, schwarz ist eine sehr dankbare Farbe, wenn man sie pflegt, damit erreicht man die unglaublichsten Spiegelglanz-Effekte.

Und ärgert sich 10 Minuten später wenn der erste feine Dreck sich wieder nieder lässt :D Insofern ist schwarz undankbar, ansonsten aber wunderschön ;)

Zitat:

Original geschrieben von kamikaze schumi

 

Und ärgert sich 10 Minuten später wenn der erste feine Dreck sich wieder nieder lässt :D

Wäre ja auch schlecht, wenn es anders wäre :D

@TE

viel Spaß hier im Forum und mit etwas Zeit wirst du viele Tipps finden ;) Durch das Forum bin ich zu meinem ersten schwarzen Auto gekommen und habe es bisher nicht bereut. Es sieht einfach toll aus, wenn schwarzer Lack gepflegt wird ;)

Das Gegenstück dazu ist silber: Man sieht keine Kratzer, kaum Dreck, aber wenn man den Lack mal liebevoll aufbereitet, bleibt das Ergebnis i. d. R. unspektakulär.

Gruss,

Celsi

am 21. Juli 2010 um 16:59

Also wählt man doch am besten die goldene Mitte zwischen silber und schwarz, am besten einen quarzgrauen A4 Avant ... :D:D:D

Deepblue Perleffekt wäre meine goldene Mitte gewesen :D

http://www.bereifte-moerder.de/board/userpix/6_Golf_4_R32_GT30_1_1.jpg

Rot ist doch ne wirklich schöne goldene Mitte,ich krieg jedesmal ne Kriese wenn ich einen roten Wagen zum polieren bekomme.:p

Zitat:

Original geschrieben von rute240

Rot ist doch ne wirklich schöne goldene Mitte,ich krieg jedesmal ne Kriese wenn ich einen roten Wagen zum polieren bekomme.:p

Wieso das?

Grüsse

Norske

Hallo norske

Ich poliere rot eigentlich nicht so gern weil man durch diese leuchtende Farbe die kleinen Fehler im sonnenlicht besonders gut sehen kann.Trotzdem ist rot eine superschöne Wagenfarbe wenn es topgepflegt ist.

 

mfg

carsten

Themenstarteram 22. Juli 2010 um 7:38

erstmal danke für die herzliche Aufnahme in der "Pflegegruppe".

 

Hab mir jetzt schon einiges durchgelesen und mir auch schon ein wenig eine Meinung zu Produkten herausbilden können.

Also wenn ich mir jetzt ein Sortiment kaufen müsste, würde das aus:

Shampoo

Lackknete

abrasive Politur

Wachs

Mikrofasertücher etc

bestehen.

Die große Frage ist ja aber erstmal, welches Produkt ist genau das richtige für den Mercedes Lack, da ja jeder Automobilhersteller doch andere Lacke verwendet.

Worauf ich eigentlich damit hinaus will, ist der Mercedes LAck der Baureihen um 2000 ein eher harter oder eher weicher?

Wenn ich die Waschstraßenkratzer so sehe denk ich das er recht weich ist. Wenn ich versuche mit ATU Klimbim die auszupolieren denk ich das er eher hart ist :)

Ich hoffe ihr versteht jetzt worum es mir geht.

Falls die Frage aufkommt, ob ich mit Hand oder Maschine polieren möchte. Ich würds mit der Hand machen :) , da ich mich a) nicht an eine Poliermaschine ran traue und b) eine vernünftige dann doch etwas mehr Geld kostet.

Ich hoffe, ich konnte halbwegs qualifiziert sagen worauf ich hinaus will

 

Gruß Daniel

Hallo,

zu den Mercdes Lacken kann ich nicht viel sagen, aber da haben wir hier schon ein paar Spezis ...

Kratzempfindlichkeit ist kein Merkmal für wiechen Lack, eher das Gegenteil ...

Gruss,

Celsi

Hallo,

@Tallos

Wenn du ein wenig mehr Geld ausgeben kannst / willst, wende dich doch mal an Swissöl. Die erstellen dir die "perfekte" Zusammenstellung genau abgestimmt für deinen Lack. Ok ich gebs ja zu, der Preis ist schon ein wenig heftig, aber die Qualität dafür sehr gut.

Viele Grüße

Sky

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. ein freundliches Hallo...