ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Eigenen Sicherungsverteiler / Sicherungskasten einbauen

Eigenen Sicherungsverteiler / Sicherungskasten einbauen

Themenstarteram 22. Juli 2015 um 20:46

Hallo,

hat schon mal jemand so ein Teil eingebaut?

CARCHET® KFZ 6 fach Sicherungshalter Sicherungsdose Sicherungsbox für Flachsicherung

Ich möchte ein Dauerpluskabel von der Batterie in den Innenraum ziehen und dieses mit dem Verteiler verbinden. Von dort dann zu meinen nachgerüsteten Bauteilen (Hauptsächlich Beleuchtungen).

Funktioniert das mit so einem Teil?

Ähnliche Themen
14 Antworten

Sollte Funktionieren. Zuleitung möglichss dick, und kurz halten (Batterie + im Motorraum) und dann verzweigen, zu Deinen Verbrauchern. Früher gab es solche "Sicherungseier", da sieht dieser Kasten besser aus. Zum Innenraum, eine Kabeldurchführung schaffen (Bohren, konservieren, Gummidichtung zur Kabeldurchführung, Kabel nach Innen verlegen), und dann Innen einbauen.

th

Themenstarteram 22. Juli 2015 um 21:09

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Ich werde die Hauptleitung zusätzlich direkt hinter der Batterie absichern, so sollte ich auf der sicheren Seite sein falls doch mal etwas passiert. Ich habe bereits eine Leitung mit 1,5mm² verlegt, werde aber wohl auf 2,5mm² hochgehen. Versorgt werden sollen hauptsächlich LEDs, diese ziehen bekanntlich eher weniger Strom.

Wenn es durch die Motortrennwand geht, mit Gummidurchführung scheuerfrei das Kabel verlegen, damit es keinen "Kurzen" gibt.

th

Mit einem 1,5mm2 Kabelquerschnitt kann man 10Ampere ziehen, das wären bei 12Volt Led Betrieb ein equivalent von 120 Watt. Wenn das nicht reicht, hätte ich gerne gewusst ob Du einen Reisebus verkabeln möchtest? :-)

Ich leg es lieber etwas Dicker :D 2,5 ²Zuleitung. Man weiß ja nie, was da noch so angeschlossen wird. Hatte mal beim Bulli so eine 12 V Kühltruhe angeschlossen. Da flog auch die Sicherung öfters mal raus.

Themenstarteram 22. Juli 2015 um 21:45

Zitat:

@tommel1960 schrieb am 22. Juli 2015 um 21:23:04 Uhr:

Wenn es durch die Motortrennwand geht, mit Gummidurchführung scheuerfrei das Kabel verlegen, damit es keinen "Kurzen" gibt.

th

Ich habe das Kabel durch eine Gummitülle verlegt :)

Wenn 1,5mm² reichen, dann spare ich mir natürlich die Arbeit mit dem neu Verlegen.

Im übrigen möchte ich auch keine Diskothek in meinem Auto eröffnen. Nur wenige Akzente setzen wie z.B. Handschuhfachbeleuchtung, Fussraumleuchte und vielleicht eine Dashcam anschließen.

Dann reichen auch 1,5 .

Zitat:

@Wimbowambo schrieb am 22. Juli 2015 um 21:09:03 Uhr:

Ich werde die Hauptleitung zusätzlich direkt hinter der Batterie absichern, ...

Sehr gute Idee, dann kommst du sogar durch den TÜV und die Kasko zahlt wenn die Karre mal abbrennt. ;)

Gruß Metalhead

Die 1.5mm² von der Batterie, habe ich bei mir mit dieser Sicherung abgesichert. (Gibt es auch bei Conrad!)

PS: Für weitere Geräte, würde ich immer eigene Zuleitungen ziehen. Oder, eben das größtmöglich, was der Sicherungshalter als Einspeisung zulässt. Wenn du unter 5A benötigst, würde ich auf den Sicherungsverteiler verzichten und nur die Vorsicherung mit 5A verbauen. Die LEDs kannst du dann über einen simplen Verteiler anklemmen. Weil Sicherung hinter Sicherung muss selektiv sein. Sonst ist es witzlos, wenn immer die Vorsicherung fliegt oder die kleinen Leitungen abbrennen.

Es macht keinen Sinn, eine lange 1.5mm² Leitung mit 15A abzusichern, wenn die Sicherung nicht abschalten kann, weil die Stromstärke nicht erreicht wird.

Daher: Schau, was deine LEDs benötigen und wähle entsprechend die Vorsicherung. Wenn du den Sicherungsverteiler nutzt, sollte da ebenfalls keine zu große Sicherung gesteckt werden. Als Faustregel gilt: Immer min. eine Nummer kleiner als die Vorsicherung! (Selektivität!) Auch die Kabelquerschnitte der weiterführenden Kabel beachten. Wenn deine LEDs nur 0.5mm² als Zuleitung hat, sollte man max 5A stecken. (Besser nur 3A... Kleiner ist leider oft schwer zu bekommen.)

MfG

Themenstarteram 23. Juli 2015 um 16:24

Zitat:

@Johnes schrieb am 23. Juli 2015 um 09:24:19 Uhr:

Die 1.5mm² von der Batterie, habe ich bei mir mit dieser Sicherung abgesichert. (Gibt es auch bei Conrad!)

So einen Sicherungshalter habe ich mir bereits selber gebaut. Habe den zwischen Batterie und Batteriehalter gestopft/gelegt. So sollte ich mit Spritzwasser keinerlei Probleme haben.

Zitat:

PS: Für weitere Geräte, würde ich immer eigene Zuleitungen ziehen. Oder, eben das größtmöglich, was der Sicherungshalter als Einspeisung zulässt. Wenn du unter 5A benötigst, würde ich auf den Sicherungsverteiler verzichten und nur die Vorsicherung mit 5A verbauen. Die LEDs kannst du dann über einen simplen Verteiler anklemmen. Weil Sicherung hinter Sicherung muss selektiv sein. Sonst ist es witzlos, wenn immer die Vorsicherung fliegt oder die kleinen Leitungen abbrennen.

Es macht keinen Sinn, eine lange 1.5mm² Leitung mit 15A abzusichern, wenn die Sicherung nicht abschalten kann, weil die Stromstärke nicht erreicht wird.

Das Prinzip von der Hauptsicherung habe ich mir am original Kabelbaum abgeschaut. Die Hauptleitung wollte ich etwas höher absichern und die kleinen Zuleitungen dementsprechend etwas niedriger.

Zitat:

Daher: Schau, was deine LEDs benötigen und wähle entsprechend die Vorsicherung. Wenn du den Sicherungsverteiler nutzt, sollte da ebenfalls keine zu große Sicherung gesteckt werden. Als Faustregel gilt: Immer min. eine Nummer kleiner als die Vorsicherung! (Selektivität!) Auch die Kabelquerschnitte der weiterführenden Kabel beachten. Wenn deine LEDs nur 0.5mm² als Zuleitung hat, sollte man max 5A stecken. (Besser nur 3A... Kleiner ist leider oft schwer zu bekommen.)

MfG

Bei Conrad gibt es auch 1A Sicherungen, diese sollten sich bestens für meine kleinen Verbraucher eignen. Alternativ würde es auch Feinsicherungen geben, aber mit denen kennen mich nicht aus.

Zitat:

@Wimbowambo schrieb am 23. Juli 2015 um 16:24:53 Uhr:

Die Hauptleitung wollte ich etwas höher absichern ....

Aber nur so hoch es der Kabelquerschnitt erlaubt.

PS. Ich würde auch mehr als 1.5mm² zum Kasten ziehen.

Gruß Metalhead

Themenstarteram 23. Juli 2015 um 16:39

Zitat:

@metalhead79 schrieb am 23. Juli 2015 um 16:36:41 Uhr:

Zitat:

@Wimbowambo schrieb am 23. Juli 2015 um 16:24:53 Uhr:

Die Hauptleitung wollte ich etwas höher absichern ....

Aber nur so hoch es der Kabelquerschnitt erlaubt.

PS. Ich würde auch mehr als 1.5mm² zum Kasten ziehen.

Gruß Metalhead

Mit etwas höher meine ich rund 5A :)

Dann passt das.

MfG

Zitat:

@Wimbowambo schrieb am 23. Juli 2015 um 16:39:30 Uhr:

Mit etwas höher meine ich rund 5A :)

Ich wollte es nur erwähnt haben. ;)

Gruß Metalhead

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Eigenen Sicherungsverteiler / Sicherungskasten einbauen