ForumOn-Board-Diagnose
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. On-Board-Diagnose
  6. ECM Titanium, was haltet ihr Davon?

ECM Titanium, was haltet ihr Davon?

Themenstarteram 16. Januar 2015 um 12:19

Hallo

Sry falls ich diesen Beitrag im falschen Bereich poste.

Meine Frage ist , was haltet ihr von diesem programm?

Ist es wirklich so einfach die Eprom Datei zu Modifzieren bzw. ein OBD Tuning vorzunehmen, wie es in einigen videos gezeigt wird?

Wollte mir das Programm eventuell kaufen da ich mich in diesem Bereich "einfügen" möchte und lernen möchte.

Danke für eure Antworten.

Beste Antwort im Thema

Streichen wir mal das Buzzword "OBD Tuning" und machen "Veränderung der Motorsteuerung durch Veränderung der Kennfelder" draus. An sich ist das einfach. Dafür gibt's Programme, die das Wissen zu ein paar Klicks macht (jüngere Fahrzeuge) oder man kann EEPROMS brennen (ältere Fahrzeuge). Das Verstehen, *was* man da tut, das ist der Knackpunkt. Und da muss man mindestens den gesamten Motor betrachten, wenn der Verbrennungsmotor in Fahrzeugen verbaut wird, dann halt das ganze Fahrzeug.

Literatur über Motorsteuerungen gibt's einige. Lehrlings- und Kfz-Meister-Ausbildung, anspruchsvolle Fachbücher von Entwicklern von Motorsteuergeräten. Systemdenken drumrum unbedingt dazu: zu den Auswirkungen an Motormechanik, Bremsen, Auspuff, Emissionen, Luftsystem, Kraftstoffsystem etc.

z.B.

Gerd Hack - Autos schneller machen (2008)

oder

Detlef Bruhn, Kraftfahrzeugtechnik /-mechatronik. Arbeitsaufträge und Grundwissen: Kraftfahrzeugtechnik (Ausbildungsbuch)

oder

Herner/Riehl - Der sichere Weg zur Meisterprüfung im Kfz-Techniker-Handwerk - Elektrik, Elektronik

oder

Konrad Reif, Grundlagen Motorentechnik und Motorsteuerung

oder

Engine Modeling and Control: Modeling and Electronic Management of Internal Combustion Engines

von Rolf Isermann, 2014

Da kann man lesen, wie eine Motorsteuerung funktioniert. Also auch, wie eine Veränderung der Kennfelder wirkt.

Letztlich sollte der Ansatz eines Kfz-Meisters oder Ingenieurs für Fahrzeugtechnik dahinter stehen, der für sein Ergebnis gerade steht. Der die gesetzlichen Bestimmungen kennt, die zulassungsrechtlichen Bedingungen und Prüfungen und seine Lösung entsprechend erstellt. Und der mit Messungen das Ergebnis verifiziert. Sowohl das Mehr an Leistung wie auch die zulassungsrechlichen Auswirkungen.

Von wildem Rumklicken in einem Programm am alten Auto und dann im öffentlichen Straßenverkehr ausprobieren, halte ich gar nichts. Das ist kein Spielfeld. Die Grundlage allen Tunings muss der verantwortliche Umgang mit der Technik sein. Und der zulassungsrechtliche Rahmen das Limit.

Aber auf einem privaten, abgeschlossenen Gelände brauchst du keine Zulassung. Da kannst du rumprobieren. Und deinen Motorenteststand hinmachen, denn das wird ja die Grundlage aller Arbeit im Bereich Motortuning sein.

Wie anfangen: mit einem Maschinenbaustudium oder einer Kfz-Mechatronikerlehre. Oder halt Selbststudium.

Sehr gut lernen kann man an gut dokumentierten Motorsteuerungen, z.B. an einer MegaSquirt oder hiermit: http://rusefi.com/wiki/index.php?title=Main_Page oder an FreeEMS

http://freeems.org/

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

Wo ist der Link?

Ohne Ahnung kannst du nicht wirklich was machen.

Ist so wie mit schnitzen. Es ist auch ganz einfach. Du tust alles weg was nicht zur Figur gehört.

Ich habe nun 15 Jahre Erfahrung und lerne noch immer dazu.

Themenstarteram 16. Januar 2015 um 14:18

Das man immer noch dazu lernt, hat man in der IT Branche sage ich mal immer. Wie gesagt möchte in dieser "Branche" einsteigen . ich weiß das es schwer ist nur wenn man nie anfängt wird man auch nie was lernen.

Hatte vor ein auto zu kaufen um die 500€ oder sowas und mal rumzu testen und lernen. Nur wie man weiß findet man bei Google oder sowas nicht viel über OBD tuning da jeder Tuner es für sich behält, was natürlich verständlich ist.

Was soll an ECM schwer sein? Man läd die Datei aus dem Auto, hat die Softwarenummer und läd sich aus der vorhandenen ECM Datenbank die passende Mod Datei.

Das hat nix mit einarbeiten zu tun. Das ist Kinderkram.

Themenstarteram 16. Januar 2015 um 18:44

Die Frage ist ja wie sind die Files aus der ECM Datenbank programmiert? Man möchte es ja schon nach eigenen wünschen optimieren.

Streichen wir mal das Buzzword "OBD Tuning" und machen "Veränderung der Motorsteuerung durch Veränderung der Kennfelder" draus. An sich ist das einfach. Dafür gibt's Programme, die das Wissen zu ein paar Klicks macht (jüngere Fahrzeuge) oder man kann EEPROMS brennen (ältere Fahrzeuge). Das Verstehen, *was* man da tut, das ist der Knackpunkt. Und da muss man mindestens den gesamten Motor betrachten, wenn der Verbrennungsmotor in Fahrzeugen verbaut wird, dann halt das ganze Fahrzeug.

Literatur über Motorsteuerungen gibt's einige. Lehrlings- und Kfz-Meister-Ausbildung, anspruchsvolle Fachbücher von Entwicklern von Motorsteuergeräten. Systemdenken drumrum unbedingt dazu: zu den Auswirkungen an Motormechanik, Bremsen, Auspuff, Emissionen, Luftsystem, Kraftstoffsystem etc.

z.B.

Gerd Hack - Autos schneller machen (2008)

oder

Detlef Bruhn, Kraftfahrzeugtechnik /-mechatronik. Arbeitsaufträge und Grundwissen: Kraftfahrzeugtechnik (Ausbildungsbuch)

oder

Herner/Riehl - Der sichere Weg zur Meisterprüfung im Kfz-Techniker-Handwerk - Elektrik, Elektronik

oder

Konrad Reif, Grundlagen Motorentechnik und Motorsteuerung

oder

Engine Modeling and Control: Modeling and Electronic Management of Internal Combustion Engines

von Rolf Isermann, 2014

Da kann man lesen, wie eine Motorsteuerung funktioniert. Also auch, wie eine Veränderung der Kennfelder wirkt.

Letztlich sollte der Ansatz eines Kfz-Meisters oder Ingenieurs für Fahrzeugtechnik dahinter stehen, der für sein Ergebnis gerade steht. Der die gesetzlichen Bestimmungen kennt, die zulassungsrechtlichen Bedingungen und Prüfungen und seine Lösung entsprechend erstellt. Und der mit Messungen das Ergebnis verifiziert. Sowohl das Mehr an Leistung wie auch die zulassungsrechlichen Auswirkungen.

Von wildem Rumklicken in einem Programm am alten Auto und dann im öffentlichen Straßenverkehr ausprobieren, halte ich gar nichts. Das ist kein Spielfeld. Die Grundlage allen Tunings muss der verantwortliche Umgang mit der Technik sein. Und der zulassungsrechtliche Rahmen das Limit.

Aber auf einem privaten, abgeschlossenen Gelände brauchst du keine Zulassung. Da kannst du rumprobieren. Und deinen Motorenteststand hinmachen, denn das wird ja die Grundlage aller Arbeit im Bereich Motortuning sein.

Wie anfangen: mit einem Maschinenbaustudium oder einer Kfz-Mechatronikerlehre. Oder halt Selbststudium.

Sehr gut lernen kann man an gut dokumentierten Motorsteuerungen, z.B. an einer MegaSquirt oder hiermit: http://rusefi.com/wiki/index.php?title=Main_Page oder an FreeEMS

http://freeems.org/

Themenstarteram 16. Januar 2015 um 23:12

Danke für deine ausführliche antworte.

Danke an alle.

BTW: Der Hersteller der Software macht auch Schulungen.

http://www.alientech-to.it/.../cursos-de-formacion-alientech-2

Nur braucht man da natürlich vorher das Hintergrundwissen. Der reine Besitz so einer Lösung bringt nicht viel.

In einigen Hochschulen kann man auch z.B. Kfz-Informatik studieren, was das auch ganz gut verbindet.

Zitat:

@mgor schrieb am 16. Januar 2015 um 18:11:33 Uhr:

Was soll an ECM schwer sein? Man läd die Datei aus dem Auto, hat die Softwarenummer und läd sich aus der vorhandenen ECM Datenbank die passende Mod Datei.

Das hat nix mit einarbeiten zu tun. Das ist Kinderkram.

Wer Hintergrundwissen dazu hat, warum nicht!

Wer sein Auto hinrichten will, verbieten kann es keiner.

Legales oder illegales Handeln, da sollte sich jeder darüber bewusst sein!

Hi Cuoresportivo1 ich kann dir ein paar Tipps für dein Start geben und dich unterstützen ich würde dir empfehlen fang klein an und schaue dir erst einmal genug Files von anderen erfahrenen Tunern an und lerne was wie und wieso und wozu.

Ich kann dir auch sagen welcher Flasher welche vor und Nachteile hat und welche Software zum bearbeiten für dich am besten ist.....

Man lernt in diesem Job definitiv nicht aus.

Selbst ich der jeden Tag sowas macht und damit arbeitet lernt immer noch dazu.

LG Stay Tuned...

am 16. Mai 2015 um 14:29

Hb-Performance, bist du noch aktiv? Sind sonst hier aktive leute die mit kessv2 arbeiten?

Steht dein Angebot noch HB Performance? :)

ich würde mich gerne mal über die sogenannten flasher unterhalten und dich ein bisschen dazu fragen :)

Zitat:

@mgor schrieb am 16. Januar 2015 um 18:11:33 Uhr:

Was soll an ECM schwer sein? Man läd die Datei aus dem Auto, hat die Softwarenummer und läd sich aus der vorhandenen ECM Datenbank die passende Mod Datei.

Das hat nix mit einarbeiten zu tun. Das ist Kinderkram.

Ich denke das du noch nie mit ECM gearbeitet hast, dann würdest du soetwas sicher nicht hier schreiben...

Da ist nichts gemoded oder schon bearbeitet, du musst da alles selber machen, ist nicht so das du da dein org feil einliest und dann einfach das mod file reinladen kannst...Das alles musst du selber machen...

Es ist einfacher als WinOLS aber mann muss schon wissen was man macht und wo man rauskommen will...

 

Gruss

nur original zu 100% verwendbar.....

https://www.youtube.com/watch?v=6yQIzmDvooI

Deine Antwort
Ähnliche Themen