ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. EBS umgehen // Sicherheitsfuktion

EBS umgehen // Sicherheitsfuktion

Themenstarteram 17. Febuar 2017 um 12:05

Moin,

Ein EBS gebremster Anhänger soll hinter einem Standart-Traktor gezogen werden.

Das Einzige was zum Fahren benötigt wird wäre die ALB-Funktion.

Die Systembeschreibung von Wabco hat mir diesbezüglich ansatzweise helfen können, jedoch müsstet ihr mir die letzten Fragen beantworten.

Hier die Systembeschreibung:

Link

Meine Frage bezieht sich auf diese Passage auf Seite 26:

"Als Sicherheitsfunktion ist die Spannungsversorgung über Stoplicht vorgesehen, um bei Ausfall der Spannungsversorgung über die ISO 7638-Schnittstelle einige Regelfunktionen aufrecht zu erhalten."

 

FRAGE:" Wie erfolgt die Spannungsversorgung über Stoplicht als Sicherheitsfunktion?"

PS: Ich stelle mir das so vor, dass ich eine Ader mit an das Bremslicht klemmen muss um die Funktion zu erreichen. Ziele wäre es das Gespann dauerhaft auf diese Art und Weise laufen zu lassen.

Ich bin sehr auf hilfreiche Antworten gespannt.

Vielen Dank schonmal im vorraus.

MFG Schummi

Ähnliche Themen
13 Antworten

warum kauft man sich einen EBS anhänger wenn man keine zugmaschine dafür hat?

Geschenktem Gaul kuckt man nicht is Maul.

Weil die Anhänger mitlerweile günstig zu bekommen sind. Vermutlich ist es ein Tankanhänger der umgebaut wird.

Bremslicht funktioniert nicht, die Stoplicht versorgung war nur Option, Standart war die nie angeschlossen und es sind auch keine Kabel vorgesehen. Evtl. muss man sogar noch den Eingang Programieren. Auserdem die Anlage braucht 24V und deine Beleuchtung geht wenn dann auch nur über 12V, also fällt die Idee einfach weg.

Es gibt Systeme zum nachrüsten. Das sind Spannungswandler 12V auf 24V für das EBS. Wenn du nur einen Schlepper hast an dem der Anhänger laufen soll, dann kannst du das System in den Schlepper einbauen, und hast damit ein zusätzliche Steckdose am Schlepper. Alternativ, wenn der Anhänger an jedem Schlepper funktionieren soll (was ich vermute) kannst du den Wandler in den Anhänger einbauen, musst im Sichtbereich (sollte man schon über die Spiegel sehen) am Drehschemel eine ABS Kontrolllampe anbringen und kannst über den 3 Pol Stecker das EBS mit Spannung versorgen. Einbauen und anschliesen lässt du das aber lieber von einer Werkstatt die weis was sie macht.

Themenstarteram 17. Febuar 2017 um 14:56

Richtig, die Dinger sind mit 5 Jahren sau günstig und halten sehr viel stand und für Transportarbeiten gut geeignet aufgrund von Luftfederung.!

Laut meinem Zitat gilt dies als "Sicherheitsfunktion", dass klingt für mich als wäre es dafür gedacht wenn der Fahrer z.B. den EBS/ABS Stecker auf der Deichsel vergisst und der Anhänger unter normalen Umständen trotzdem vernünftig abbremst. Oder verstehe ich das so falsch.?! Aber Danke !

Über einen Spannungswandler hab ich auch schon nachgedacht. Aber den musst auch erstmal bestromen.

-Zusätzliches Kabel auf der Deichsel

-Spannungswandler ist für diesen zweck teuer

Der Anhänger wird hinter mehreren Fahrzeugen laufen

Mfg Schummi

Ich hab das bei unter meinen Hinweisen so verstanden und auch bei der Wabco Beschreibung das die ganze Bremse von den Steuergeräten gesteuert wird. Ohne Strom müsste man den ganzen Anhänger auf das einfachere System umbauen. Dann kommt die Frage mit TÜV. Die billigste Variante dürfte das dicke Kabel und der Spannungswandler sein und der ganze Blödsinn geht wie soll incl. ALB , ein zwei andere Luft-Steuerventile dürften auch so viel kosten wie der Bausatz für 24 Volt.

Zitat:

@M.Schummi [url=http://www.motor-talk.de/forum/ebs-umgehen-sicherheitsfuktion-

Laut meinem Zitat gilt dies als "Sicherheitsfunktion", dass klingt für mich als wäre es dafür gedacht wenn der Fahrer z.B. den EBS/ABS Stecker auf der Deichsel vergisst und der Anhänger unter normalen Umständen trotzdem vernünftig abbremst. Oder verstehe ich das so falsch.?! Aber Danke !

 

Das hast du schon richtig verstanden. Aber, das Kabel ist in keinem Fahrzeug angeschlossen oder vorhanden. Die Bremslichtversorgung ist möglicht ist aber nicht vorgerüstet . Das nächste Problem ist das die Bremslichtversorgung 24V braucht, deine Beleuchtung aber nur 12V liefert, selbst wenn du das ganze Nachrüsten würdest funktioniert es nicht. Ein entsprechende abnahme und zulassung ist eh zweifelhaft.

Wir haben EBS Anhänger entsprechend umgerüstet für die 40km/h Zulassung. Wenn das EBS eingebaut ist muss es Ordnungsgemäß funktionieren. Alternativ kannst du alles raus reisen und auf eine vereinfachte Pneumatische Bremse einbauen wie sie für die Landwirtschaft zulässig ist, das gibt dann aber eine komplette Neuabnahme inkl. Bremsberechnung. Das wird so teuer das der Spannungswandler das billigste ist. Und die Steckdose für Zusatzelektrik hat jeder Schlepper deswegen kann man da ganz einfach den Strom abnehmen.

Es gibt keine billigere alternative zum Spannungswandler. Und 2 Stecker lernt jeder einzustecken. Die eine hälfte vergisst ihn am anfang, die andere hälfte steckt ihn nicht aus, aber irgendwann hat es jeder kapiert. Auch was es heist wenn die Kontrolllampe nicht aus geht.

Es gibt auch Modulatoren welche mit 12V und 24V funktionieren.

Evtl. hast ja so einen schon verbaut - dann würde zumindest der Spannungswandler wegfallen.

Ist denn an deiner 3 poligen Steckdose auch Zündungsstrom vorhanden?

Nein auf dem Stecker ist kein Zündungsstrom, das ist nur eine einschaltbare Zusatzsteckdose, wir haben damals ein 6mm2 Kabel angeschlossen, und in einer Verteilerdose dann die Verteilung auf Zündung und Dauerstrom sowie die Kontrolllampe für das EBS angeschlossen. Der Wandler ging dann weiter auf eine EBS Steckdose, an der war das Orginalkabel der Anlage eingesteckt, war also umsteckbar auf ein Zugfahrzeug mit EBS Steckdose. Wenn das 2 Adrige Kabel am Schlepper eingesteckt ist, ist die Anlage immer eingeschaltet. Das System funktioniert seit Jahren, am Anfang gab es nur Probleme das das Kabel nicht gesteckt wurde und die Anlage in Redundanz ging, oder es wurde vergessen auszustecken und der Stecker wurde abgerissen. Der Tüv hatte damals keine Probleme mit dem Einbau des Wandlers im Anhänger und wie das ganze System aufgebaut ist. Wichtig war nur eine Kontrolllampe im Sichtfeld die man auch vom Schlepper aus sieht. Ähnlich der alten ECAS Kontrolllampen, nur als Farbe nicht Grün, sonst denkt noch einer das alles in Ordnung ist. daher Gelb, Orange oder Rot

Die Multivoltage Modulatoren gibt es nur für Tandem oder Sattelanhänger, das EBS Relaisventil gibt es nicht als Multivoltage, daher funktioniert das ganze bei einem Deichselanhänger nicht.

Themenstarteram 19. Febuar 2017 um 10:36

Ja da hast du Recht, dass ich auch wenn es so eine Funktion geben würde sie nicht zum Targen kommen kann weil ich trotzdem nur 12 V am Zugfahrzeug habe...das fiel mir später auch ein...ich glaube es geht kein Weg am Spannungswandler vorbei.

Eine Sache nochmal eben die ich so in en Raum werfen wollte...und zwar hat meine Bremsanlage, quasi das ganze System doch irgendwo einen ALB verbaut oder eine Einheit die ähnlich wie ein ALB arbeitet. Muss er ja weil er ja irgendwoher wissen muss wie stark er bremsen soll.

Kann man es irgendwie erreichen, dass ausschließlich diese Einheit arbeitet und man eine vernünftige Lastabhängige Bremsung erreicht. Gibt es da eine technische Möglichkeit etwas umzubauen um mich zufrieden zu stellen.?

MFG

Der "ALB Sensor" ist direkt am EBS Steuergerät angeschlossen und deshalb braucht das EBS Strom damit die ALB arbeitet.

Zitat:

@M.Schummi schrieb am 19. Februar 2017 um 10:36:03 Uhr:

Gibt es da eine technische Möglichkeit etwas umzubauen um mich zufrieden zu stellen.?

MFG

Das was ich dir oben beschrieben hab ;)

Themenstarteram 19. Febuar 2017 um 19:00

Ja also ein Wandler.

Danke für die hilfreichen Antworten.!:)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. EBS umgehen // Sicherheitsfuktion