ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. E46 Motordrehzahl spielt plötzlich verrückt

E46 Motordrehzahl spielt plötzlich verrückt

BMW
Themenstarteram 16. November 2018 um 8:31

Hallo Zusammen,

folgendes Problem beschäftigt mich seit Paar Tagen:

Ich war mit meinem E46 BJ 2001 Tanken und habe gewartet bis ich dran bin. Plötzlich fängt mein Motor an unruhig zu laufen. Drehzahl fängt an stark zu schwanken. Ich habe erst gedacht, dass der Motor kein Benzin kriegt obwohl mein Tank nicht leerer als sonst war (laut Anzeige könnte ich noch ca. 30 km fahren).

Hab den Motor ausgemacht und getankt. Danach war das Problem immer noch da. Dadurch, dass die Tankstelle direkt bei mir um die Ecke ist, habe ich den Wagen teilweise rollen lassen und es bis nach Hause geschafft. Ich hatte nach dem Tanken mein Radio ausgemacht und habe ein starkes Klackern aus der Richtung Handschuhfach gehört (klang nach dem defekten Relais).

Nach dem das Auto Paar Stunden gestanden hat, war das Problem wieder weg. Am nächsten Tag, normal zur Arbeit (ca. 11 km) und auf der Rückfahrt wieder kurz vorm Ziel ist das gleiche Problem aufgetaucht. Habe den Wagen stillgelegt und Pannendienst geholt. Bis sie da waren (ca. halbe Stunde) war das Problem wieder weg. Der Mitarbeiter von Pannendienst hat den Fehlerspeicher ausgelesen, war aber leer! hat aber in seinem System das Problem mit möglicherweise defekten Relais auch gefunden. Bin dann in seine Begleitung zur nächste Werkstatt gefahren.

Habe dementsprechend alles der Werkstatt erzählt und das Auto dagelassen.

Die Werkstatt hat sich mittlerweile gemeldet und meint das Auto läuft ganz normal und hat nichts. Ich soll es Abholen. Ich Kann verstehen, dass es schwer ist nach Fehler zu suchen, wenn in dem Moment keine vorlegen, habe deswegen vorgeschlagen den Wagen mehrere Stunden bei denen stehen zu lassen mit der Hoffnung, dass der Fehler wiederauftaucht. Jetzt haben sie sich gemeldet, dass der Wagen mehrere Stunden normal gelaufen ist!!

Das Problem ist, dass der Wagen nicht fahrbar ist, wenn das Problem auftaucht um zur Werkstatt zu fahren. Was kann ich machen? Ich weiß, dass die Relais irgendwo hinterm Handschuhfach sind, sind sie aber einfach zu wechseln? also nur reingesteckt oder sind sie auf eine Platine gelötet?

freundliche Grüße

Ähnliche Themen
28 Antworten

Hast du beim Steuergerät die Stecker genau geprüft? Wenn Wasser über die Kabel sickert ist von aussen nichts zu sehen. Du musst alle Stecker vom Steuergerät abziehen und sie dir ansehen. Auch die Anschlüsse am Steuergerät.

Ich muss so insistieren weil a) Du von Wasserundichtigkeit gesprochen hast, über die Wasser in die Kabel wandern kann, und b) Fehler an Injektoren oder Zündspulen sich nicht so dramatisch äussern. Wenn ein Zylinder nicht funktioniert zittert der Wagen und schüttelt sich ein bißchen, aber das ist konstant und bringt den Wagen nicht zum Ruckeln.

Themenstarteram 20. November 2018 um 9:11

Zitat:

@Steff 320i schrieb am 19. November 2018 um 19:22:51 Uhr:

Hast du beim Steuergerät die Stecker genau geprüft? Wenn Wasser über die Kabel sickert ist von aussen nichts zu sehen. Du musst alle Stecker vom Steuergerät abziehen und sie dir ansehen. Auch die Anschlüsse am Steuergerät.

Ich muss so insistieren weil a) Du von Wasserundichtigkeit gesprochen hast, über die Wasser in die Kabel wandern kann, und b) Fehler an Injektoren oder Zündspulen sich nicht so dramatisch äussern. Wenn ein Zylinder nicht funktioniert zittert der Wagen und schüttelt sich ein bißchen, aber das ist konstant und bringt den Wagen nicht zum Ruckeln.

Habe ehrlich gesagt nicht so genau geprüft. Hab den Kalten aufgemacht und mit der Taschenlampe reingeschaut. Sah alles trocken aus. Kann ich natürlich nochmal dran gehen. Das mit der undichte Stelle an der Sekundärpumpe war das übrigens nicht. Hatte gestern die Pumpe dicht verschraubt. Bin nachdem gestern nach halbe Sunde laufen nichts passiert ist, heute optimistisch mit dem Wagen zur arbeit gefahren. Unterwegs ist nichts passert (ca. halbe stunde). Auf der Arbeit motor weiter laufen gelassen, nach weitere halbe Stunde ist der Fehler wieder aufgetretten:( werde als nächstes den Wagen von unten auf mögliche Undichtigkeiten untersuchen, hatte heute das gefühl am Auspuff ungewöhnliche geräusche gehört zu haben. Bin am spekulieren ob möglicher die Lambdasonde den Fehler durch falsche Messungen verursacht. Ob die Auswirkung aber so schlimm sein kann weiß ich nicht.

Zitat:

@Opfer54 schrieb am 19. November 2018 um 08:26:01 Uhr:

Hi pakk0r,

danke für das dein Angebot. Hatte tatsächlich überlegt die Zündspule gebraucht zu kaufen um kosten zu sparen. Kerzen kosten ja nicht die Welt. Hast du die Zündspule komplett mit den Kabel dran? wäre natürlich besser wenn dann komplett zu wechseln bevor das Problem bei den Kabeln stehen bleibt.

Habe mittlerweile das Auto bei mir stehen. Das Motorsteuergerät hab ich gestern kontrolliert. Liegt komplett im trockenen. Feuchtigkeit war nirgends zu erkennen. An der Lichtmaschine kann ich (im eingebauten Zustand) nicht viel erkennen aber ich denke da gehe ich später dran. Was einfach möchte ich als erstes ersetzen...

Wegen der Spule, müssen wir irgendwelche Daten prüfen oder ist in 3er immer die gleiche drin?

Der M43 hat normal immer die gleiche Spule. Die Spule und Kabel sind vom E36. Spule passt bzw ist die Gleiche, nur ein Zündkabel war irgendwie leicht kürzer. Da hatte ich dann einfach das von meinem E46 genommen.

 

Ich schau morgen in die Garage, dann könnte ich es dir fertig machen. (Spule und Kabel)

Themenstarteram 21. November 2018 um 7:47

Hi pakk0r, danke für deine Mühe. Warte aber erstmal mit der Vorbereitung zum Versand. Ich habe gestern wieder was neues entdeckt. An dem Benzindruckregler waren bei mir die schläuche so porös, dass ich beim kurzes biegen eins gerissen hab. Ich würde diese heute noch erneuen mit der Hoffnung auf verbesserung.

Motorsteuerung habe ich nochmal genauer untersucht, sieht alles gut aus.

Luftmassenmesser habe ich mittlerweiter getestet (bzw. kurz abgemacht), problem bleibt weiterhin.

Das einzige was hier in Forum erwähnt worden ist, wo ich noch nicht wirklich dran war ist die Lichtmaschine, bzw. der LiMa Regler.

Das Problem ist bis jetzt immer im Leerlauf bzw. im kleinen Drehzahlbereich und erst nach eine gewisse Zeit aufgetaucht. Vielleicht hilft mir die erneuerung der genannten Schläuche. Ich weiß wozu der Benzindruckregler da ist aber wieso das spät auftretendes Problem kann ich mir nicht erklären.

Ist das der Schlauch zur Drosselklappe? Den hab ich auch normalerweise noch hier mit Benzindruckregler. Kannst du ebenfalls haben. Unterdruckschlauch (war Meterware bei BMW) hab ich auch noch etwas da.

 

Dann kann ich dir auch ein größeres Paket machen. (Die Sachen kannst du dann behalten)

Themenstarteram 22. November 2018 um 9:45

Zitat:

@pakk0r schrieb am 21. November 2018 um 16:20:47 Uhr:

Ist das der Schlauch zur Drosselklappe? Den hab ich auch normalerweise noch hier mit Benzindruckregler. Kannst du ebenfalls haben. Unterdruckschlauch (war Meterware bei BMW) hab ich auch noch etwas da.

Dann kann ich dir auch ein größeres Paket machen. (Die Sachen kannst du dann behalten)

Habe im Anhang wieder ein Foto hochgeladen. Deute die Schläuche die gerissen sind mit roten Pfeile an.

kann mir einer sagen, was der kleiner Gefäß den ich mit einem blauen Pfeil markiert habe ist? der unterste markierte Schlauch schließ da nämlich an und sonst finde ich keine ausgänge mehr! Dachte der muss eigentlich zum Tank führen!

 

habe gestern nicht zum Fachhandel geschafft um die Schläuche zu besorgen. Habe aber bei ATU angerufen, die haben paar Tage lieferzeit.

Ich denke vielleicht ist es wirklich kein elektrisches Problem wie bis jetzt vermutet. Weiß einer ob das Benzin bzw. Systemdruckprobleme sein könnte? Das mit den Schläuchen ist zur Zeit das offensichlichste Schaden was vorliegt (was ich hoffenlich bald beseitigt habe). Vom Verhalten her, dass der Motor erst Später Probleme kriegt und nach lange Zeit Stillstand wieder einwandfrei funktioniert könnte auch auf Druckprobleme andeuten oder? Kann es sein, dass mein Motor den Systemdruck im Teillastbereich (nach einer gewisse Zeit) nicht herabsenken kann und deswegen meine Benzinpumpe verrückt spiel? ich denke das klackernde relais (das ich mittlerweile auch ausgetauscht habe) kann ja nur die von der Pumpe sein.

Habe gerade ein Video Hochgeladen:

https://www.youtube.com/watch?v=7SJj2qGxfow&feature=youtu.be

Das sind die Unterdruckschläuche vom Sekundärluftsystem. (Davon hab ich noch neuen Restschlauch von BMW). Die Dose müsste die Unterdruckdose sein.

 

So wie deine Drehzahl tänzelt habe ich das noch nicht gesehen. Das sieht mir ziemlich nach elektrischem Fehler aus. Evtl KW-Sensor oder NW-Sensor (hab ich auch noch hier. Bräuchte ich aber nach einem Test wieder zurück) die falsche Werte liefern oder träge reagieren...

Was sagt denn der Fehlerspeicher

Themenstarteram 22. November 2018 um 14:24

Fehlerspeicher war als der ADAC da war leider leer! Ob die Werkstatt was ausgelesen hat weiß ich nicht, leider war der Meister nicht da als ich den Wagen abgeholt hab. Aber ich denke die haben auch nichts gesehen sonst hätten sie nicht einfachso vorgeschlagen die Zündkabel und die Kerzen zu wechseln.

Wird eigentlich die Benzinpumpe unterbrochen wenn eine möglicherweise defekte Nocken- oder Kurbelwellensensor falsche signale misst? Das klackern hinterm Handschuhfach (was man auch gut im video hört) würde ja dann genau das erklären.

Meine Kenntnisse in diese Richtung sind begrenzt, dachte bis jetzt immer die Pumpe läuft permanent und unabhängig von Zylinderposition und das überflüssige flließt wieder zurück...

@pakk0r: natürlich würde ich alles zurück geben. Teile neu kaufen bleibt ja nicht aus aber es geht ja erstmal darum herauszufinden was defekt ist.

Themenstarteram 23. November 2018 um 15:44

@pakk0r: wenn du mir eine Rufnummer per email senden würdest, melde ich mich bei dir bezüglich deines Angebots. Müssen ja nicht hier in Forum telefonnummer posten;) meine email ist: nar.sh84.mm@gmail.com

Alter Schwede, ich hab mir gerade das Video angesehen. Da liegt ganz schön was in argen. Man hört allerdings sofort, dass es sich um was elektrisches handelt. Du suchst komplett an der falschen Stelle. Also ein loses Schläuchlein oder ein Zündkabel können sowas nicht verursachen.

Kannst du nicht systematisch vorgehen?

Öffne die Relais-und Elektronikbox, lass den Wagen an, und sobald er anfängt zu knattern, suchst du vorne die Geräuschquelle. Wenn es aus dem Bereich der Relais kommt, ziehst du bei laufendem Motor eins nach dem anderen. So einfach. Kaputtmachen kannst du nix. Im schlimmsten Fall geht der Motor einfach aus.

Das Geräusch ist doch so eindeutig elektronisch und kommt aus einem so begrenzten Bereich, dass ich nicht verstehe, warum du dich vorne mit irgendwelchen Schläuchen befasst.

Geh systematisch vor, schalte eine potenzielle Fehlerquelle nach der anderen aus.

Du kannst auch testweise den LMM, LLR etc abstecken. Einfach mal Stecker ziehen und schauen wie sich der Wagen verhält. Nochmal: du kannst nichts kaputtmachen, aber es wird dich weiterbringen.

Themenstarteram 26. November 2018 um 11:56

Zitat:

@Steff 320i schrieb am 24. November 2018 um 10:32:38 Uhr:

Alter Schwede, ich hab mir gerade das Video angesehen. Da liegt ganz schön was in argen. Man hört allerdings sofort, dass es sich um was elektrisches handelt. Du suchst komplett an der falschen Stelle. Also ein loses Schläuchlein oder ein Zündkabel können sowas nicht verursachen.

Kannst du nicht systematisch vorgehen?

Öffne die Relais-und Elektronikbox, lass den Wagen an, und sobald er anfängt zu knattern, suchst du vorne die Geräuschquelle. Wenn es aus dem Bereich der Relais kommt, ziehst du bei laufendem Motor eins nach dem anderen. So einfach. Kaputtmachen kannst du nix. Im schlimmsten Fall geht der Motor einfach aus.

Das Geräusch ist doch so eindeutig elektronisch und kommt aus einem so begrenzten Bereich, dass ich nicht verstehe, warum du dich vorne mit irgendwelchen Schläuchen befasst.

Geh systematisch vor, schalte eine potenzielle Fehlerquelle nach der anderen aus.

Du kannst auch testweise den LMM, LLR etc abstecken. Einfach mal Stecker ziehen und schauen wie sich der Wagen verhält. Nochmal: du kannst nichts kaputtmachen, aber es wird dich weiterbringen.

Das Problem fängt aber langsam an. Auf dem Video ist der Wagen nach dem Auftretten des Problems noch bisschen gelaufen (fing kurz vorm Ziel an). Das Zucken fängt leicht an wenn ich vom Stand aus losfahren möchte (also beim gasgeben) und bleibt hinterher auch im leerlauf und wird so schlimm wie auf dem Video. Irgendwann geht der Motor von alleine aus. Habe mittlerweile alle Stecker die ich abziehen könnte während das Problem da war abgemacht, leider ohne erfolg. Hänge mal paar Fotos mit nummerrierte Markierungen dran, kenne nicht alle Stecker, vielleicht könnt ihr mir sagen was diese sind.

Mein Handschuhfach ist auch ausgebaut. Das Klackern kommt wie vermutet vom Relais ganz links (laut Internet Benzinpumpenrelais). Mann fühlt es beim anfassen auch. Beim abziehen geht wie erwaret der Motor aus. Wusste nicht mehr was ich da im Handschuhfach machen kann.

dann tausch doch mal -wie ich schon geschrieben hatte -das Relais mit der Hupe!

Guck dir beide Relais an, ob die auch wirklich identisch sind!

Themenstarteram 26. November 2018 um 14:57

Zitat:

@Standi schrieb am 26. November 2018 um 13:28:17 Uhr:

dann tausch doch mal -wie ich schon geschrieben hatte -das Relais mit der Hupe!

Guck dir beide Relais an, ob die auch wirklich identisch sind!

hab ich bereits. Hab ich vorhin vergessen zu erwähnen. Hab mit dem Relais direkt daneben getauscht (ob Hupe weiß ich nicht). Hat leider nicht geholfen.

1. Nockenwellensensor

2. Elektroventil Unterdrucksteuerung

4. Drosselklappenpotentiometer

6. Benzinentlüftungsventil

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. E46 Motordrehzahl spielt plötzlich verrückt