ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. E-Auto oder Plug-in Hybrid SUV oder Mittelklasse Kombi

E-Auto oder Plug-in Hybrid SUV oder Mittelklasse Kombi

Themenstarteram 7. Dezember 2020 um 0:35

Ende April läuft der Leasingvertrag für meinen Touareg aus.

Ich brauche nun aber kein Zugfahrzeug mehr. Doch muss ich sagen, dass die Vorteile der hohen Sitzposition, die Robustheit, die so ein Auto ausstrahlt, mir schon gefallen. Freilich ist mir auch klar, dass so ein SUV umwelttechnisch nicht das Allerbeste ist... aber darum soll es jetzt gar nicht gehen.

Da ich vorhabe, in der eigenen Firma eine Ladestation zu errichten, wenn möglich auch mit eigener PV-Anlage, und das Auto dort ja mehrere Stunden am Tag parkt, will ich auf Elektroantrieb umsteigen.

Ich habe mir so zB den Audi E-tron angesehen, der ja im Leasing relativ günstig ist. Den E-tron 50 gibt es ja schon für 399 Euro im Business-Leasing. Ich weiß nicht, ob der neue BMW ix3 so günstig zu haben sein wird.

So um die 500 Euro monatlich will ich für ein Fahrzeug ausgeben.

Nur ist man hier halt relativ eingeschränkt, wenn mal eine längere Reise ansteht. Habe ich da die Zeit, Zeit an einer Ladesäule zu verbringen?

Da habe ich mir nun auch den Q5 Hybrid angeschaut. Mit den 40 km Stadtverkehr täglich würde ich hinkommen.

Nun habe ich die Frage: Gibt es noch andere empfehlenswerte Hybrid oder Elektro-Modelle im Segment Mittelklasse SUV, oder auch Mittelklasse Kombi? Oder auch wirklich schlechte, die man meiden sollte?

Ähnliche Themen
23 Antworten

Zitat:

Den E-tron 50 gibt es ja schon für 399 Euro im Business-Leasing. Ich weiß nicht, ob der neue BMW ix3 so günstig zu haben sein wird.

Danach sieht es derzeit nicht aus:

https://www.motor-talk.de/forum/infosammlung-bmw-ix3-t6762161.html

Zitat:

Habe ich da die Zeit, Zeit an einer Ladesäule zu verbringen?

Diese Frage kannst Du Dir nur selbst beantworten. Aber wieviel Zeit man am Schnelllader verbringen müßte, kann man für die persönlichen Langstrecken abschätzen mit

http://abetterrouteplanner.com

Zitat:

Da habe ich mir nun auch den Q5 Hybrid angeschaut. Mit den 40 km Stadtverkehr täglich würde ich hinkommen.

Beachte, daß 40km Normreichweite nur im Sommer auch tatsächlich machbar sind, nicht im Winter. Da würde dann wohl der Verbrenner anspringen, um 40km zu schaffen.

Liste doch mal auf was alles im Leasing angeboten wird, was in Frage kommen könnt...

 

Dann kann man gezielt auf Vor/Nachteile eingehen!

 

Der Aiways U5 soll auch noch im Leasing angeboten werden, Kaufpreis zumindest sehr erschwinglich...

Leider geht im auf der AB vergleichsweise schnell die Puste aus (wie oft kommt das vor?), Kona/Niro sind hier Reichweitenkünstler!

Beim E-Tron beklagen sich einige Besitzer über Probleme. Zb: https://www.youtube.com/watch?v=IOPFiR4pIhc&ab_channel=AudiEtron

Am zuverlässigsten und effizientesten unter den Plug-In SUV ist der Toyota RAV4 Plug-In (gibt es auch baugleich als Suzuki Across).

Mitsubishi Eclipse Cross bekommt in Kürze eine große Modellpflege und den selben, bewährt zuverlässigen Plug-In Antrieb wie der Outlander Plug-In (weltweit meistverkauftes Plug-In Modell).

Die größte Reichweite unter den Plug-In Kombis hat vermutlich der Mercedes CLA 250e Shooting Brake. Den selben Antrieb / Akku gibt es auch im GLA 250e, in Verbindung mit der Karosserie kürzere Reichweite.

Themenstarteram 7. Dezember 2020 um 20:56

So wie ich das Video über den E-Tron gesehen, ging es da um einen der ersten E-Trons. Vielleicht hat sich die Fertigung ja mittlerweile verbessert und das war ein richtiges Montagsauto.

Bisher habe ich auf der einen Seite die vollelektrische Variante: E-Tron, evtl. auch VW ID4

und auf der Hybridseite den: den Q5 Hybrid, hier soll es ja nächstes Jahr auch eine Sportback-Variante geben. Mit den 500 Euro wird es hier aber eher knapp.

Was mir noch so durch den Kopf geht:

alles als Hybrid:

BMW X1, X3, 3er touring, 5er touring

Audi A6 Avant

Mercedes C, E Klasse, GLC, den CLA hatte ich noch nicht auf dem Schirm - weiß noch nicht, ob der mit Hund im Kofferraum auch geht

VW: Tiguan

Volvo: XC60, V60 Kombi, V90 Komi

Range Rover Evoque II Hybrid

 

Einfach mal ansehen

Zitat:

 

Nur ist man hier halt relativ eingeschränkt, wenn mal eine längere Reise ansteht. Habe ich da die Zeit, Zeit an einer Ladesäule zu verbringen?

Es gibt wohl auch Mobilitätsangebote bei Audi,wo bis zu 30 Tage im Jahr Ersatzfahrzeuge mit konventionellen Antrieben zur Verfügung gestellt werden

Themenstarteram 26. Dezember 2020 um 21:49

Kann mir jemand was zum Federungskomfort von X3, Q5 und GLC berichten?

Wer ist das besser?

Ich schätze es ja eher, wenn ein PKW komfortabel federt (besonders bei unseren Straßenunebenheiten).

Da sind SUV nich unbedingt die erste Wahl, wenn man Komfort sucht.

Zitat:

@mag2123 schrieb am 7. Dezember 2020 um 00:35:17 Uhr:

Ich habe mir so zB den Audi E-tron angesehen, der ja im Leasing relativ günstig ist. Den E-tron 50 gibt es ja schon für 399 Euro im Business-Leasing. Ich weiß nicht, ob der neue BMW ix3 so günstig zu haben sein wird.

So um die 500 Euro monatlich will ich für ein Fahrzeug ausgeben.

500€ Netto nach Umsatz- aber vor Ertragssteuern (Unternehmen und Privat) oder wie rechnest Du?

 

Dann passt das mit dem etron. Die Angebote kenne ich.

Ggf auch touareg ehybrid. Mal bei leasingmarkt und CO stöbern.

Als Kombi fällt mir noch der 300de von Mercedes ein. Dieselhybrid für c und E Klasse

Zitat:

@mag2123 schrieb am 26. Dezember 2020 um 21:49:23 Uhr:

Ich schätze es ja eher, wenn ein PKW komfortabel federt (besonders bei unseren Straßenunebenheiten).

Dann hol dir eine E-Klasse (mit den kleinstmöglichen Rädern und somit höherem Reifenquerschnitt, größere Räder verschlechtern bei jedem Auto den Komfort), die E-Klasse federt viel komfortabler als die Mittelklasse SUV. SUV müssen für ihren höheren Schwerpunkt mit einer härteren Federung kompensieren.

Najo @Supercruise , zwischen Mondeo 16" vs. Mazda 6 18" merke ich Komfortmäßig, sowie Verbrauchsmäßig keine Differenzen!

Zitat:

@Mopedcruiser schrieb am 27. Dezember 2020 um 18:28:31 Uhr:

Najo @Supercruise , zwischen Mondeo 16" vs. Mazda 6 18" merke ich Komfortmäßig, sowie Verbrauchsmäßig keine Differenzen!

Wenn du Mondeo auf 18 Zoll stellst, merkst du mit Sicherheit einen Unterschied zu den 16 Zoll.

Genauso wie du einen deutlichen Unterschied zu den 18 Zoll spüren wirst, wenn du den Mazda auf 16 Zoll stellst.

Man sollte das schon immer am identischen Fahrzeug vergleichen.

Immerhin haben sie die selbe Basis...

Und zwischen 17"/18" merke ich auf ein und selben Fahrzeug genauso 0,nix an Unterschied!

(16" passen wegen der Bremsanlage nicht und einen Unterschied bei den vorherigen Probefahrten habe ich genau so wenig feststellen können!)

Themenstarteram 6. Januar 2021 um 21:24

Derzeit sind in meiner engeren Auswahl:

Mercedes GLA

BMW X 1

Tiguan

alle in der Plugin Version.

Habe mir alle drei mal konfiguriert. Komme dabei auf folgende Preise:

Mercedes GLA: 54.000

BMW X 1: 53.000

Tiguan: 49.000

und dann auf folgende Leasingraten: 3 Jahre, 10.000km p.a.; Sonderzahlung 5.000

Mercedes GLA: 505 Euro

BMW X 1: 568 Euro

Tiguan: 597 Euro

Ich finde diese Unterschiede schon ziemlich erstaunlich...

Gibt es bei den drei Fahrzeug irgendwelche gravierenden Unterschiede?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. E-Auto oder Plug-in Hybrid SUV oder Mittelklasse Kombi