ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. E 280 CDI OM642 Injektoren neu abdichten -Bericht-

E 280 CDI OM642 Injektoren neu abdichten -Bericht-

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 19. Juli 2015 um 2:50

Hallo,

da ich mein 211er nach dem Unfall doch nicht verkauft habe stand heute das abdichten der Injektoren auf dem Plan. Grund: Nebengeräusche von den Injektoren, erhöhter Verbrauch. Ich schreibe diesen Beitrag, weil es im Netz viele (halbe) Beiträge zu meinem Vorhaben gibt. Vielleicht hilft mein Bericht dem einen oder anderen :)

Der Verursacher war zum größten Teil der 4. Injektor. Der 5. hatte wohl gerade angefangen zu kleckern (siehe Bilder).

Ich habe mir ein Paar Tage zuvor ein Auszieh-Werkzeugset für ca. 30,-EUR im Netz bestellt. Im Lieferumfang war leider kein passendes Stück für meine Injektoren dabei. Also improvisieren: das Stück mit dem passenden Gewinde an der Außenwand geschliffen so dass es auf den Injektor passt. Darauf ein weiteres Stück geschweißt und siehe da: es funktioniert. Damit war das rausziehen kein Problem. Um die festgebrannte Kohle zu entfernen habe ich Dichtungsentferner aus dem Motorradladen besorgt (affengeil das Zeug). Zusätzlich habe ich das Werkzeug zum reinigen der Schächte und Sitzfläche der Dichtung von Daimler gekauft. Also dann Dichtungsentferner draufgesprüht, 2 std einwirken lassen, gereinigt und dann Injektoren raus. Schächte und Sitzfläche gereinigt, Injektoren gereinigt, alle Schächte abgesaugt und die Injektoren (erst mit Spezialfett von Mercedes beschmieren) samt neuen Dichtringen eingebaut.

Anzugsmomente sind:

1. Stufe: 7 nm

2. Stufe: 90°

3. Stufe: 90°

Teilenummern:

A0019894251 Spezialfett

W6115890068 Werkzeug - Rundbürstenset

A0009902907 Zylinderschraube (injektorschraube)

A6110170060 Dichtring

So nun viel Spaß beim Schrauben ;)

LG

06selo

Img-4900
Img-4904
Img-4912
+3
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 19. Juli 2015 um 2:50

Hallo,

da ich mein 211er nach dem Unfall doch nicht verkauft habe stand heute das abdichten der Injektoren auf dem Plan. Grund: Nebengeräusche von den Injektoren, erhöhter Verbrauch. Ich schreibe diesen Beitrag, weil es im Netz viele (halbe) Beiträge zu meinem Vorhaben gibt. Vielleicht hilft mein Bericht dem einen oder anderen :)

Der Verursacher war zum größten Teil der 4. Injektor. Der 5. hatte wohl gerade angefangen zu kleckern (siehe Bilder).

Ich habe mir ein Paar Tage zuvor ein Auszieh-Werkzeugset für ca. 30,-EUR im Netz bestellt. Im Lieferumfang war leider kein passendes Stück für meine Injektoren dabei. Also improvisieren: das Stück mit dem passenden Gewinde an der Außenwand geschliffen so dass es auf den Injektor passt. Darauf ein weiteres Stück geschweißt und siehe da: es funktioniert. Damit war das rausziehen kein Problem. Um die festgebrannte Kohle zu entfernen habe ich Dichtungsentferner aus dem Motorradladen besorgt (affengeil das Zeug). Zusätzlich habe ich das Werkzeug zum reinigen der Schächte und Sitzfläche der Dichtung von Daimler gekauft. Also dann Dichtungsentferner draufgesprüht, 2 std einwirken lassen, gereinigt und dann Injektoren raus. Schächte und Sitzfläche gereinigt, Injektoren gereinigt, alle Schächte abgesaugt und die Injektoren (erst mit Spezialfett von Mercedes beschmieren) samt neuen Dichtringen eingebaut.

Anzugsmomente sind:

1. Stufe: 7 nm

2. Stufe: 90°

3. Stufe: 90°

Teilenummern:

A0019894251 Spezialfett

W6115890068 Werkzeug - Rundbürstenset

A0009902907 Zylinderschraube (injektorschraube)

A6110170060 Dichtring

So nun viel Spaß beim Schrauben ;)

LG

06selo

+3
31 weitere Antworten
Ähnliche Themen
31 Antworten

Zitat:

@Baris81 schrieb am 11. Oktober 2018 um 11:38:54 Uhr:

Also kommt die Seite mit der Nase an den Injektor.

Ich habe noch 2 Tuben von der Glühstiftenpaste da sollte bestimmt reichen.

Danke euch beiden :)

@Brunky ich kann wieder einmal keine Fotos hochladen. Habe noch originale Dichtringe hier liegen. Habe sie mir gerade angesehen. Ich finde, dass die Wulst auf beiden Seiten sind und ich sehe da keine Nase dran. Es sind originale Dichtringe von MB. Gibt es evtl. unterschiedliche Ausführungen?

Es gibt verschiedene , der Bosch Dienst bei uns verwendet verstärkte. Halte ich nicht viel von, weil die dicker sind . Ich nehme die Original Ringe.

.jpg
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. E 280 CDI OM642 Injektoren neu abdichten -Bericht-