ForumScirocco 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Scirocco & Corrado
  6. Scirocco 3
  7. Durchmesser der Bremsscheibe 2.0 TDI 140PS

Durchmesser der Bremsscheibe 2.0 TDI 140PS

VW Scirocco 3 (13)
Themenstarteram 11. November 2011 um 17:15

Hey Leute,

könnt ihr mir den Durchmesser der Bremsscheiben Vorder + Hinterachse mitteilen.

Sind es vorne 345mm, 312mm oder 288mm?

Fahrzeug ist der Scirocco 2.0 TDI 140PS.

DANKE.

Nico

Ähnliche Themen
17 Antworten

meines Wissens nach vorne 288mm! Die 312'er gibts erst bei dem 160PS 1.4'er, dem 170PS TDi sowie dem 2.0TSI - der R hat definitv 345mm!

hinten weiß ich nicht.

Themenstarteram 23. November 2011 um 7:10

Hier die Abmessungen der Bremsscheiben (Durchmesser & Dicke) in mm.

 

Bremse Vorne: 288 x 25

Bremse Hinten: 253 x 10

Bremsscheibe 1K0 615 301 T 288x25 mm

Interessanterweise haben bei 288mm und 312mm Scheiben die Bremszange und der Träger die gleiche Teilenummer.

Nur die Scheibe und der Bremsbelag hat eine andere TN. Einfach so umbauen kann man das aber nicht, denn dafür ist zwischen Scheibe und Bremssattel zu wenig Platz.

Da müsste ja theoretisch 24 mm PLatz sein, was ich mir kaum vorstellen konnte.

Somit muß ein anderes Bauteil einen Unterschied haben zwischen den Roccos mit 288 und denen mit 312 mm.

Vermutlich die Radnabe bzw Radträger selbst !?

12mm:) mfg

Zitat:

Original geschrieben von einszufuenf

12mm:) mfg

Außen 12 mm, korrekt ! Ist aber nicht der Fall. Von daher wird wohl der Radträger an sich anders sein, das bekomme ich aber noch raus ;)

Also wenn man als Besitzer eines 122 TSI oder 140 PS TDI mit den 288x25 mm Bremsscheiben die Bremssattelträger 5N0 615 125 einbaut, dann kann man problemlos die 312x25 mm Bremsscheiben vom 160 PS TSI fahren.

Es trennen einen "nur" ca 100 € pro Seite/Stück für die Bremssattelträger ...

Gruß

Karsten

Das noch dazu

http://www.motor-talk.de/blogs/micha225/umbau-auf-die-312er-bzw-345er-bremsanlage-t2916890.html

Wobei ich dem nicht ganz zustimme das es eine Einzelabnahme bzw TÜV Abnahme erfordert. Ich hatte auf meinem Golf 2 auf die 16 V Bremse umgerüstet und beim Tüv sagte man mir das sei kein Problem, da die Bremsanlage ja vom Werk auch auf diesem Fahrzeug verbaut wurde und es sich um ein Serienteil handelt.

Gruß

Karsten

dem ist leider nichts so.

für dein fahrzeug wurde eine abe ausgestellt und zwar im werkszustand.

wenn die bremse geändert wird muss dies definitiv eingetragen werden.

da es bei dem umbau keine unbedenklichkeitsbescheinigung seitens des herstellers gibt (audi, vw, etc), ist eine eintragung nur über eine einzelabnahme möglich.

genauso verhält es sich ja auch wenn du einen anderen motor verbaust.

den gibt es ja auch so in der baureihe des fahrzeugs, aber eben nicht in dem fahrzeug.

darum wird dieser dann auch eingetragen.

früher hatte ich auch am 2er golf viele umbauten durchgeführt, und selbst da musste die g60 bremse eingetragen werden.

und da reißt sich ja auch keiner ein bein raus das eintragen zu lassen.

natürlich fällt das nicht direkt jedem auf, aber im falle des falles kann es probleme geben.

zb ein fahrradfahrer nimmt dir irgendwo die vorfahrt und hat einen personenschaden.

wenn ein gutachter jetzt die nicht werks abe konforme bremse feststellt und das damit die abe erloschen ist, kommt man aus der nr nicht mehr raus.

lg

Zitat:

Original geschrieben von micha225

 

früher hatte ich auch am 2er golf viele umbauten durchgeführt, und selbst da musste die g60 bremse eingetragen werden.

Ich habe an meinem Golf 2 ALLES eingetragen gehabt, bei der Bremse wurde mir von Anfang an gesagt das es sich ja um Serienteile handelt die an diesem Fahrzeug verbaut wurden, so bin ich jahrelang gefahren und immer über den TÜV gekommen

 

Zitat:

Original geschrieben von micha225

 

und da reißt sich ja auch keiner ein bein raus das eintragen zu lassen.

natürlich fällt das nicht direkt jedem auf, aber im falle des falles kann es probleme geben.

zb ein fahrradfahrer nimmt dir irgendwo die vorfahrt und hat einen personenschaden.

wenn ein gutachter jetzt die nicht werks abe konforme bremse feststellt und das damit die abe erloschen ist, kommt man aus der nr nicht mehr raus.

lg

Aber klar hast du recht das man mit einer Eintragung dann wohl auf der sicheren Seite ist.

Noch steht der Wechsel bei mir eh nicht an, mein Rocco hat erst 17000 KM auf der Uhr, aber wenn die Bremse fertig ist, werde ich auf die größeren Scheiben und Sportbeläge umbauen.

Danke übrigens für deinen tollen Blog und den Informationen zu dem Umbau, hätte ich den eher gefunden, hätte mich das etwas Sucherei und Zeit gespart.

Gruß

Karsten

also die eintragung kann ich jedem nur ans herz legen.

man muss zwar nach einem fähigen tüv menschen suchen, aber das klappt dann.

wenn jemand hilfe braucht findet er zur eintragung infos in meinem blog (siehe dem link oben) oder per pn.

also der umbau lohnt sich wirklich.

die bremsleistung und das temperaturverhalten haben sich deutlich merklich verbessert.

von daher kann ich jedem die kleine investition (230€ die bremsträger plus 48€ tüv hab ich bezahlt...die scheiben und belege mussten ja eh neu;)) nur empfehlen!

oha...17000km:)

ungefähr zum selben zeitpunkt hatte ich auch die idee mit der umrüstung;)

ich habe dann gewartet bis ich 130000km (45000km pro jahr gefahren) runter hatte und hab dann die bremsen gewechselt...aber es waren immernoch ca 5mm auf den belegen.

standfest sind die bremsen auf jeden fall!

da drück ich dir die daumen;)

danke für das kompliment!

schön wenn dir mein blog weiterhilft...aus dem grund hab ich das alles mal verfasst, da man nie irgendwo alle infos gebündelt findet.

lg

Zitat:

Original geschrieben von micha225

 

oha...17000km:)

ungefähr zum selben zeitpunkt hatte ich auch die idee mit der umrüstung;)

ich habe dann gewartet bis ich 130000km (45000km pro jahr gefahren) runter hatte und hab dann die bremsen gewechselt...aber es waren immernoch ca 5mm auf den belegen.

standfest sind die bremsen auf jeden fall!

da drück ich dir die daumen;)

Oh Gott, da muß ich wohl was mehr bremsen :)

So lange werde ich mit dem Umbau dann wohl doch nicht warten ... dann kommen die Scheiben vorher runter :)

Gruß

Karsten

ja die sind echt standfest die dinger:):)

aber im nachhinein ärger ich mich den umbau nicht schon eher gemacht zu haben.

ist echt ein anderes bremsen...

lg

Zitat:

Original geschrieben von micha225

ja die sind echt standfest die dinger:):)

aber im nachhinein ärger ich mich den umbau nicht schon eher gemacht zu haben.

ist echt ein anderes bremsen...

lg

Bei mir ist es halt so das von der Bremse meines Sciroccos etwas enttäuscht bin. Ich habe damals vor der Bestellung einen flammneuen 160 PS Scirocco zur Probefahrt gehabt und dieser war trotz nur 20 KM gefahrender Bremse richtig giftig am Pedal, dagegen ist meine Bremse jetzt ne schlappe Nummer ... Hoffe das ändert sich mit den großen Scheiben und anderen Belägen dann wieder, aber da bin ich zuversichtlich ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Scirocco & Corrado
  6. Scirocco 3
  7. Durchmesser der Bremsscheibe 2.0 TDI 140PS