ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Durch Finanzierung Leasing umgehen

Durch Finanzierung Leasing umgehen

Themenstarteram 19. Febuar 2010 um 0:22

Moin,

ich möchte mir die nächsten2 Wochen einen gebrauchten 3er Touring kaufen/finanzieren!

Ich hatte anfangs einen 3 Jährigen Leasing Vertrag geplant, allerdings kostet das Auto dann ca. 650-700 €.

Ich habe vor einen guten gebrauchten 330D Touring, Vollausstattung ca. 50 tkm BJ. 07-08 zu finanzieren (25-30 000€).

Die MWST möchte ich als Anzahlung verwenden.

Jetzt stellt sich mir die Frage, wie hoch ich die Finanzierungsrate ansetzen muss um am Ende ungefair den Restwert vom Auto zu erreichen.

Ich möchte nach diesen 3 Jahren das Auto wieder verkaufen.

Gibt es irgendeinen Richtwert oder Programm zur Berechnung?

Gruß Lars

Ähnliche Themen
12 Antworten

Da meine Glaskugel kaputt ist, würde ich eine eine klassische Finanzierung machen und dann den Wagen wieder verkaufen oder in Zahlung geben. Geht 3-Wege überhaupt bei einem Gebrachten ? Einfach die Bank fragen.

Restwerte sind Schall und Rauch, siehe aktuelle Gebrauchtpreise dank Abwrackprämie.

Wieviel Km fährst du im Jahr?

Wie gesagt, wir können hier auch nur raten. Dein BMW-Händler beträt dich gerne. Mein Tip, hol dir mehrere Angebote ein...

Hier habe ich z.b. einen BMW 330dtouring

Nr.2

Hast du eventuell überlegt dir den "alten" 5er Touring zu leasen. Diese sind momentan fast günstiger zu haben als die 3er....

Themenstarteram 19. Febuar 2010 um 19:55

Hi,

ich fahre im Jahr schätzungsweise 30-35tkm.

Habe heute einen Kaufvertrag unterschrieben.

E91 330D Bj. 6/08 58tkm fast Vollausstattung, M-Paket für 25 500.

Ehemaliger Neupreis über 55 000€

Ich habe zum Glück noch eine Woche Zeit um die Finanzierungsrate festzulegen.

Die MWST wird angezahlt und die Rate wird 350€ betragen.

297€ wurde mir von BMW vorgeschlagen.

Das mit dem 5er habe ich mir reichlich überlegt, aber mich doch für den 3er entschieden, auch wenn ich weniger Platz habe.

Ich fahre die meiste Zeit (90%) alleine.

Die Beschleunigung, Fahrverhalten und der Spritverbrauch war entscheident. ;-)

Gruß Lars

Hi Lars,

habe ich das jetzt alles richtig verstanden: Du fragst Dich, was in drei Jahren der dann viereinhalb Jahre alte 330D mit ca. 160.000 km Wert ist, den du jetzt gekauft hast um Deine Finanzierung so abzustellen, dass der Restbetrag der Finanzierung keinesfalls höher ist. Richtig???

Du zahlst Märchensteuer an und hast dann grob einen Darlehnsbetrag von 20.000,- Euro???

Du zahlst 350,- Euro monatlich - klingt grob geschätzt nach einer auf 72 Monate angelegten Finanzierung (mal unterstellt, dass du bei einem gebrauchten etwas höhere Zinsen zahlst)???

Für mich hast du hier ein kleines "Rate mal mit Rosenthal" veranstaltet - was sagt Dein Tilgungsplan, was für ein Restdarlehn du nach 36 Monaten noch hast? Dann kannst du dir grob überlegen, ob das bei einem ggf. noch weitergehenden Wertverfall bei Gebrauchtwagen noch klappt.

Gruß vom Sause, dessen Glaskugel plötzlich wieder vernebelt ist :D

Themenstarteram 19. Febuar 2010 um 20:49

Meinst du im Ernst, ich spiele Lotto?

Hier mal ein paar ca. Angaben, da der Tilgungsplan noch nicht festgelegt ist.

Kaufpreis 25 500 €Brutto

MWST 4845 € ist die Anzahlung

20 600 ist der Dahrlehensvertrag

4,99% Zinssatz

Laufzeit 36 Monate

Monatliche Rate 350 Euro

Schlußrate liegt nach diesen 3 Jahren bei ca. 10500-11000 €

Plus Märchensteuer sind wir wieder bei 13 000 Brutto!!

Vergleichbare Autos 330D aus 2005/2006 mit 160tkm werden mit 15-20 000 Euro gehandelt.

 

 

 

Zitat:

Original geschrieben von evergreeni

Vergleichbare Autos 330D aus 2005/2006 mit 160tkm werden mit 15-20 000 Euro gehandelt.

das in 3jahren der gebrauchtmarkt, mit den abwrack-finanzierungs-rückläufern überflutet wird hast du bedacht?! ebenso solltest du bedenken das in diesen zeitraum wieder ne modellpflege von bmw ansteht, was den preis zusätzlich drücken wird.......

rechne mal lieber mit 10-12tsd.€uro!

Es geht hier um einen BMW 330D und ich glaube nicht, dass Abwrackprämie Auswirkungen für diese Modelle/Klasse haben wird.

Die Meisten Abwrackautos waren Klein- Kleinstwagen und in 3 Jahren werden wahrscheinlich mehr von diesen Autos auf dem Gebrauchtwagenmarkt zu Verfügung stehen, was aber nicht unbedingt heißen muss, dass ihre Preise enorm sinken werden, denn die Nachrfrage auf Kleinwagenklasse wird parallel dazu immer steigen,so dass ich davon ausgehe, dass man auch in paar Jahren keinen Gebrauchtwagen als Geschenk bekommen wird und diese hinterher geschmissen werden.

Die ein Million Autos, die letztes Jahr dank UP mehr verkauft worden sind, werden nicht soviele Auswirkungen auf den Gebrauchtwagenmarkt haben, wenn man bedenkt, dass in D über 40 Millionen Autos zugelassen und dank UP auch 1,5 Millionen Autos vernichtet worden sind.

Also wir haben nicht mehr Autos, als wir sie brauchen!

Themenstarteram 20. Febuar 2010 um 10:12

Hi,

genaso denke ich auch.

Ich bin aber auch der Ansicht, das der 330D (inkl. M-Paket) ein seltenes Auto ist und hierfür sicherlich noch gute Preise für ein 4 Jahre altes Auto gezahlt werden.

Meines Wissens bekommt so ein 330D keine grüne Plakette, in vier Jahren darf man dann damit fast nirgendswo mehr fahren. Der Verkauf dürfte auch nur als Inzahlungnahme funktionieren, wegen der Sachmägelhaftung als gewerblicher Verkäufer. Da dürften die 10.500 netto schon ambitioniert sein.

Die Werte stimmen aber sowieso nicht: Eur 25.500 brutto sind bei 19% Mwst Eur 21.428,57 netto, Steuer ist dann Eur 4.071. Wenn Eur 20.600 netto stimmt, wäre die Mwst nur Eur 3.914. Die Restschuld nach 36 Monaten ist aber wirklich Eur 10.663,--.

Naja, einen 3 Jahre alten 330d bekommt man schon ab 18.000€. Wenn man bedenkt, dass die Kiste schon einen Grundpreis von über 40.000€ hat/hatte, ist das schon ein ziemlich heftiger Wertverlust. Die Absatzkrise und der überproportionale Wertverlust der Fahrzeuge ist auch sehr wohl bei BMW verhanden. Was "volle Hütte" nach 3 Jahren noch wert ist, kann man HIER sehen...

Schönes Beispiel:

Das Fahrzeug ist 1 3/4 Jahr jünger und hat 60.000 weniger gelaufen, wie das Auto vom TE dann. Aber wahrscheinlich wirds wohl grob klappen beim Privatverkauf, wenn man die Restschuld sieht...

Ist das eine "3-Wege-Finanzierung", die du da machst? Dann musst du dier nur noch den Restwert als Rücknahmewert garantieren lassen und es ist sowieso alles gut..:D

Viel Spaß mit dem Besen...

Zitat:

Original geschrieben von Sause4711

Das Fahrzeug ist 1 3/4 Jahr jünger und hat 60.000 weniger gelaufen, wie das Auto vom TE dann.

Also Erstzulassung 05/2007 macht bei mir irgendwie 2 Jahre und 10 Monate. Keine Ahnung, wo du noch ein Jahr gefunden hast. Ansonsten nimm halt DEN HIER als Beispiel. Aber die Erbsenzählerei spielt gar keine Rolle, weil ich mit meinem Beitrag eigentlich nur sagen wollte, dass auch ein seltener 330d mit Vollausstattung einen nicht zu knappen Wertverlust hat. Man bekommt definitiv nicht wirklich mehr Geld heraus, wie man vorher in die Vollausstattung investiert hat. Nur mal zur Erinnerung: Ein 330d in Vollausstattung kostet neu über 60.000€, Grundpreis ist ca. 40.000€. Nach 3 Jahren mit dem o. g. Eckdaten gibt's die Vollausstattung für 18.000€ und die restlichen Konfigurationen für ca. 15.000€. Schon ein bisschen krank, oder? Vollausstattung ist eine sehr schlechte Geldanlage...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Durch Finanzierung Leasing umgehen