ForumArkana, Megane, Scénic, R19 & Fluence
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Arkana, Megane, Scénic, R19 & Fluence
  6. Drosselkappe reinigen Renault Megane 1 1.6 16V

Drosselkappe reinigen Renault Megane 1 1.6 16V

Renault Megane I (A)
Themenstarteram 5. November 2019 um 5:29

Guten Morgen,

da mein Megane beim kupplunt treten/ an halten manchmal aus geht möchte ich nun die Drosselkappe mittels Drosselkappen reiniger reinigen.

Nur wie komme ich da ran?

Hier mal ein foto wo die Drosselkappe sitzen müsste:

https://share-your-photo.com/img/1b041f4338_album.jpg

In Größer:

https://share-your-photo.com/1b041f4338

Ich hoffe s kann jemand helfen?=)

Ähnliche Themen
15 Antworten

Das dürfte der 105PS Motor sein, der auch E85 tanken kann.

 

Das ist eine kleine Würgerei, wie so vieles bei diesem Auto.

Batterie, Renonanzkörper und Luftfilterkasten raus.

Der Luftfilterkasten (Schlauch von der KW-Entlüftung abmachen) ist eine einzige Würgerei. Da kannste drehen und machen bis das Ding raus ist. Kann sein, dass ich sogar unter den Motor einen Wagenheber ansetzen und die oberen Motorlager lösen musste, ich weiß es nicht mehr.

 

Den Luftfilterkasten kannst Du dann von innen reinigen, weil aus der Kurbelwellenentlüftung ein gehöriger Ölschleier oder gar eine kleine Pfütze vorhanden ist. Macht zwar keine Werkstatt aber dafür hast Du wieder ewig Ruhe.

Stecker vom Drosselklappenpoti entfernen und die Drosselklappe abschrauben.

 

Die Dichtung von Drosselklappe zur Saugbrücke kannst Du getrost erneuern, allein zur Fehlervermeidung oder Ausschluß. Gibt es nur bei Renault und kostet überteuertes Geld, dafür kannste dann aber auch zwei oder drei Tage darauf warten.

 

Das Reinigen selbst mache ich mit Bremsenreiniger und einem Pinsel oder Schwämmchen.

Danach glänzt er wieder wie neu.

 

 

Stecker vom Poti

Danach war mein Problem nur zum Teil gelöst. Als ich die Vorkatsonde tauschte (und das gleiche Gerödel wieder zerlegen musste) war alles Paletti.

Heute würde ich sie profilaktisch mit tauschen.

Nachtrag

Dafür brauchst Du einen speziellen Schlüssen und die Vorkatsonde kann in einzelnen Fällen abreißen. War bei mir nach 160.000km aber völlig problemlos.

Ich glaube, sie kostete so um die 80€ von Bosch.

Also je nach Fehlerbild, Fahrzeugzustand und wie lange ich den Wagen noch fahren möchte/muss, würde ich sie profilaktisch tauschen.

Saugrohrdruckfühler gleich mit reinigen, ölt auch gern mit zu.

Themenstarteram 5. November 2019 um 9:57

Veile Dank für die schnelle Antwort ^^.

Der Motor hat 107 PS, ich tanke immer normales Super XD.

Ich möchte ungerne alles außeinander nehmen.

Würde gerne mit einem Drosselpakkenreiniger reinigen (ist so ne Sprühflasche).

Da würde es eigentlich reichen den Luftfilterkasten ab zu bauen oder?

Weiß du denn wie dieser befestigt ist?

Das Rohl für die Kaltluft und der Mittere Luftfilterkasten sind ja nur geseckt.

Mfg

Der Luftfilterkasten ist doch das Gerödel.

Ich tanke auch nur Super aber die Anordnung des Luftfiltergehäuses gibt es auch als seitliche Version, artungsfreundlicher.

Entweder Luftfiltergehäuse demontieren und das ist halt die Demontage....

oder Luftfilter raus und von Aussen hineinsprühen. Ist aber halber Kram....

Kannst ja mal berichten, interessiert mich immer und macht auch nicht dümmer. ;-)

Ich kann Dir etwas zumailen, dafür aber bitte Deine Emailadresse als PN!

Themenstarteram 5. November 2019 um 11:28

Na klar, hab dir meine Email Adresse per pn geschickt ;).

Scheint echt blöd gemacht zu sein bei dem Auto..

Habe jetzt mal den Luftfilter entfernt, waren nur zwei horizontale schrauben:

https://share-your-photo.com/595e62c4c9

Von dort komme ich wohl aber noch nicht an die Drosselkappe oder irre ich da?

Hatte mal versucht rein zu filmen, hat leider nicht viel gebracht da die Kamera nicht fokossiertt hatte.

Reicht es die zwei kleinen Vertikalen schrauben zu lösen um den Kasten etwas weg zu bauen oder reicht das schon so?

leider sieht man nur eine der zwei Schrauben auf dem Bild:

https://share-your-photo.com/a9089852f0

 

Mfg

Edit:

Was sind das denn für Schrauben?

Mit Torx Nüssen bekomme ich sie jedenfalls nicht auf..

Themenstarteram 6. November 2019 um 12:49

Update:

Es hatte gereicht den Luftfilter ab zu bauen.

(waren nur 2 schrauben horizontal)

Mit dem Schlauch vom Drosselkappen reiniger kam man dann seitlich recht gut in die Drosselkappe, das ganze war also ganz einfach.

Über das Ergebnis war ich echt erstaunt.

Nach dem ich wusste das die Drosselkappe in das Luftfilter Gehäuse ragt konnte ich auch Fotos machen.

Vorher:

https://share-your-photo.com Nacher: [URL=https://share-your-photo.com/071adff1f8]https://share-your-photo.com/img/071adff1f8_album.png

Hatte wie gesagt nur in die Drosselkappe rein gesprüht, ohne Ausbau.

Themenstarteram 6. November 2019 um 15:41

Nacher:

https://share-your-photo.com/img/8a9cd986a2_album.png

Es war schon nach 5min einwirken lassen und ein mal ca. 3min reinigen mit laufendem Motor so sauber =).

Hatte den Drosselkappen-reiniger von LIQUI MOLY, das Zeug ist super!

Beim reinigen kam extrem viel weißer qualm aus dem Auspuff und ich hatte die halbe Straße eingenebelt XD

Bis jetzt ist er mal nicht mehr aus gegangen und er läuft viel ruhiger=).

Oh, welches Produkt hast Du eingesetzt?

Wagen laufen lassen und reinsprühen oder einsprühen und wirken lassen?

Sieht gut aus.

Themenstarteram 6. November 2019 um 15:55

Ich hatte ein mal rein gesprüht und ca. 5 Min einwirken lassen.

(Auf der Flasche steht 3 Min einwirken lassen)

Motor starten..

Dann habe ich bei 2000 Umdrehungen immer wieder in kurzen Abständen gesprüht (beim sprühen sinkt die Drehzahl).

Deswegen sollte man das auch mit 2 Leuten machen.

(Einer der die Drehzahl hält und einer der Sprüht)

Wenn die Drehzahl fällt eben etwas gas geben damit er nicht aus geht.

Nach ca. 3-4 Min Sprühen noch etwas die 2000 Umdrehungen halten bis der weiße Qualm auf hört der die ganze Straße ein nebelt und alle Rückstände verbrannt sind^^.

Danach Gas weg, noch mal ca.5 Min laufen lassen und alles ist gut.

(Geht bestimmt auch anders, ich hatte jedenfalls so nur einen Sprüh Durchgang gebraucht)

Wie heißt das Zeug?

Und ist Dein Problem nun gelöst?

Themenstarteram 6. November 2019 um 23:39

LIQUI MOLY drosselklappenreiniger Sprühflasche.

Das kann ich leider noch nicht sagen da das Auto sporadisch beim an halten aus ging.

Bis jetzt blieb er mal an und rukkelt im Stand nicht mehr so ;).

Geschadet hat das ganze jedenfalls nicht, war schnell gemacht und hat nicht viel gekostet.

OT Geber + OT Geber Stecker + Zündkerzen + Leerlauf Steller wurden bereits in den letzten 2 Jahren getauscht.

Mfg

Danke fürs Feedback und vielleicht kannst du in einiger Tagen /Wochen etwas berichten.

VG

Markus

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Arkana, Megane, Scénic, R19 & Fluence
  6. Drosselkappe reinigen Renault Megane 1 1.6 16V