ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Dringend Kompakter für 10.000€ gesucht

Dringend Kompakter für 10.000€ gesucht

Themenstarteram 25. August 2016 um 2:18

Hallo Miteinander,

da meinem Vater vorgestern einer in seinen Skoda Superb TDI reingefahren ist und der mit Sicherheit ein wirtschaftlicher Totalschadensein wird , sind wir auf der Suche nach einem Neuen. Zurzeit ist er noch diese und nächste Woche im Urlaub, danach aber für die Fahrten zur Arbeit auf ein Fahrzeug angewiesen. Deswegen muss der Kauf in den nächsten 2 Wochen stattfinden.

Kinder sind schon länger aus dem Haus und deswegen würde ein Kompakter reichen. Fahrprofil sieht so aus. 2x20km Arbeitsweg(80%AB), abends oder am Wochenende Stadtfahrten und Ausflüge, ab und zu die Enkelkinder zum Sport bringen oder abholen, 5-6 mal im Jahr Urlaubsfahrten mit rund je 1000km. Also ziemlich gemischt und insgesamt 15-17500km im Jahr und 50/50 Stadt/Autobahnanteil.

Das Budget ist zwar nicht so hoch, aber eine alte Gurke will er trotzdem nicht kaufen. Da verzichtet man lieber auf die ganzen Schnickschnacks und kauft einen jungen gebrauhcten bis max. 3 Jahre und 60.000km. Die Haltedauer ist open end und soll möglichst lange halten. Deswegen haben wir auch die ganzen Diesel ausgeschlossen, weil man keine Lust hat in paar Jahren wieder ein neues Fahrzeug kaufen zu müssen, sobald wieder mal eine neue Plakette angesagt ist (Essen/Ruhrgebiet/NRW).

Nach zwei Tagen habe ich nun folgende Fahrzeuge rausgefiltert:

Chevrolet Cruze Hmm, was ist das? Die Marke ist mir völlig fremd. Waren es nicht diese Deawoo Billigautos aus Korea? Was soll man von den überhaupt halten?

Skoda Rapid Ein Heimspiel. Alles vom Superb schon gewohnt, einfache aber ordentliche Verarbeitung und viel Platz. Allerdings weiß ich nicht, ob ich dem 1,2 TSI mit Steuerkette weitere 10-15 Jahre zutrauen kann. Eher nicht oder hat sich das in den letzten Baujahren geändert?

Renault Megane Gefällt uns ganz gut. Was uns wundert ist der niedrige Preis bei so üppiger Ausstattung und nur 2.000km in 2 Jahren. Wie wartungsfreundlich sind sie? Ich hatte den Vorgänger R19 und da ist mir jeder befreundete Schrauber weggelaufen. :D

Opel Astra Mit Stufenheck sogar ganz schick, aber Opel? Wie sieht es mit der Technik aus? Reicht der Motor aus? Der soll ja ein kleines Gewichtsproblem haben.

Ford Focus Vom Design her nicht ganz so mein Ding. Nach mehrerer Kaufberatungen hier und bei AMS, Autobild und Co. soll es ja das perfekte Fahrzeug sein. Keine Serienfehler, zuverlässig undbeim Tüv immerganz oben. Was ist wirklich dran ?

Honda Civic Ähnlich wie beim Ford, Aussehen ist gewöhnungsbedürftig, aber die Technik soll ja haltbar sein. Wie sieht es aus mit Rost ? Die früheren Civics blühten ja fleißig.

Wäre über ein Feedback zu den Fahrzeugen dankbar

Gruß vom sorglosen Mercedes Fahrer :D

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 26. August 2016 um 19:51

@Guzzi97 : Was wir wollen, wissen wir eben schon. du hattest ja selbst die Anforderungen sogar zitiert. Wir sind eben nicht nur auf eine Marke fixiert und schauen was die Hersteller innerhalb der Andorderungen zu bieten haben, Und WAarum wir einen 4 Jahre alten Alfa mit 100.000km, einem 2 Jahre alten Ford mit nur 20.000km vorziehen sollten verstehe ich nicht.

@Railey : ganuso ist es mit dem Auris, der alte sieht nach 1995 aus, der neue ist einfach nicht im Budget.

@Stratos Zero : Die Civic Limo haben wir auch gesehen. da mein Vater aber oft in Arbeitssachen fährt und auch ab und zu was transportiert wird oder die Enkel mal rumsauen, fällt er mit seinem sehr hellen Innenraum weg.

@keksemann : Der C-Elysee sagt uns nicht zu, der weiße Civic hat eine dicke Beule, den silbernen Civic sind wir Probegefahren, den C4 könnte man sich anschauen.

So und nun ein kleines Feedback von mir:

Den Cruze haben wir beim örtlichen Händler angeschaut und waren etwas enttäuscht. Vor allem im Innenraum ist er ganz schön billig.

Den Astra haben wir beim gleichen Händler als 1,4L Probegefahren. Öfters wollten wir aussteigen und von hinten anschieben, das Ding war einfach nur lahm. Wir denken der 1,6 mit 15 PS mehr wird unseren Ansprüchen nicht gerecht. Auch hier wirkte der Innenraum recht einfach.

Ford Focus, war eigentlich ganz ok, aber auch hier hat der Motor 1,6L und 125 PS nicht überzeugt. Wir wollen nochmal nach einem 1,0 Ecoboost mit 125PS schauen.

Skoda fällt wegen dem TSI Kettenmotor weg.

Honda Civic, das war der einzige der uns wirklich überzeugt hat. Gut verarbeitet , im Fond zwaar etwas eng mit de Kopffreiheit, aber bietet ordentliche Fahrleistungen und macht sogar Spaß wenn man den dreht (zummindest mir, mein Vater fährt als Dieselfaher eher untertourig). Mit dem Design hat er aber wirklich zu kämpfen mit rund 60 Jahren.

Einen Megane wollen wir versuchen Montag oder Dienstag probetzufahren.

Das ist erstmal der aktuelle Stand der Dinge :)

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

Chevy Cruze ist ein Daewoo, aber quasi ein billiger Astra J mit einfachen Design, wenn man da keinen mit Gas kauft mag er ggf. auch recht störungsfrei laufen.

Rapid, der billig "Konkurrent" für Dacia aus dem Hause Skoda, ich finde ihn echt billig gemacht und Design sachlich nüchtern, wie es auch aus den 90ern sein könnte, aber gut... Hat halt VW Quali am Bord also max. Durchschnitt in der Klasse. Und VW/Skoada/Seat mit Steuerkette würde ich gar nicht in Erwägung ziehen.Zudem sind ja noch weitere Bauteile wie Turbo und Getriebe die ein Augenmerk bei günstigen VAG Modellen vertragen.

Megan kann ein Geheimtipp sein, wenn man ihn nicht wieder verkaufen will, aber ob Renault mittlerweile auf Augenhöhe zu anderen Herstellern ist, wie behauptet kann ich schlecht sagen.

Würde da quasi sagen um so weniger Technik Schnick-schnack drin ist um so besser...

Astra, Opel Technik wird wohl unterschätzt, größtes Problem ist da wohl eher die Innenraumbedienung, zudem sicher schwer Stufe wieder los zu schlagen, was aber auch heißt das der Preis sicher gut verhandelbar ist.

Focus, tja was soll ich sagen, habe nun 210Tkm auf der Uhr (mit viel Hängerbetrieb), außer Verschleiß einer neuen Antenne und ein Radlager-> NIX! Materialanmutung ggf. etwas billig aber die Kiste läuft und läuft und schneidet in TÜV Reporten selbst in hohen Alter mit Spitzenwerten ab.

Wenn der Focus im Focus eines Kaufes tritt, würde ich mal einen Probefahrt mit dem von dir gezeigten Sauger und einen 1.0Eco-booster machen, der sehr sehr viel Lob eingefahren hat...

Civic, wäre wohl mein Kandidat nach dem Ford, sicher ähnliche Steherqualitäten, Desgin ist teils Grenzwertig und Unterhalt (Ersatzteile und Versicherung) werden teurer sein wie beim Ford.

Was hast du nun vergessen?

MAn sollte sicher den I30 http://suchen.mobile.de/.../details.html?... oder dessen Stufenheckvariante Elantra oder sein Bruder C'eed http://suchen.mobile.de/.../details.html?... auf dem SCHRIM haben

Moin!

 

Cruze und Astra stehen auf der selben Plattform und sind quasi Schwestermodelle. Die Technik ist, ebenso wie beim Focus oder Civic, robust. Der 1.6er im Beispiel ist wahrlich keine Rakete (ich würde eher den 1.4 Turbo empfehlen), aber der Preis des verlinkten ist ja zu schön um wahr zu sein. Da könnte man vielleicht den etwas schwächlichen Motor akzeptieren, der zudem nahezu unkaputtbar ist

Wenn er mit Skoda und der Werkstatt zufrieden war, den Skoda Rapid nehmen. Die Motoren haben Zahnriemen und die Kiste ist recht praktisch.Quasi ein Skoda wie früher.

Wenn er einen Megane oder Focus nimmt, und es ist irgendwas an dem Auto, wird schnell "wär ich doch bei Skoda geblieben" kommen. Auch wenn beide Autos als problemlos gelten. Und so viel besser sind dort die Materialien auch nicht. Der Focus mit Dreizylinder Ecoboost und gutem Fahrwerk bringt aber sicher mehr Fahrspass als der Skoda.

Wenn man bessere Verarbeitung und Motoren ohne Turboaufladung haben will, sollte man den Civic (99PS) oder den Citroen C4 (95 oder 120PS) in die Wahl aufnehmen, Viel Temperament kann man zwar nicht erwarten, aber weniger Fehlerquellen. Der Civic im Angebot hat 141 PS, der macht sicher auch Spass, den kann man nehmen.

Der Astra ist schwer, der Motor old-school und recht durstig.

Ich würde den Skoda und den Civic bei diesen Angeboten als beste Angebote ansehen.

ich würde beim Benzinmotor auch überlegen, ob es nicht auch ein Sauger tut, der keinen Turbo hat. Hier hat Peugeot, teilweise Citroen, Mazda und auch Suzuki Fahrzeugtypen im Angebot. Der Honda übrigens auch. Ich könnte Dir einen Peugeot 208 empfehlen, den haben wir uns für jährliche 12k - 15k KM gekauft. Läuft herrlich, keine Rakete, aber das wussten wir vorher, bzw. nach der Probierfahrt. Der Mazda 3 wäre eine Nummer größer und ist auch optisch ein tolles Auto.

Zitat:

@ricco68 schrieb am 25. August 2016 um 08:20:39 Uhr:

Wenn er mit Skoda und der Werkstatt zufrieden war, den Skoda Rapid nehmen. Die Motoren haben Zahnriemen ..

Die Benziner haben Kette, außer es gab da die letzte Zeit Nachbesserung von Skoda.

Wurde der Toyota Auris bewusst rausgefiltert? Ausser dem aktuellen 1.2l sind die Benziner ebenfalls Sauger. Optional gäbe es da noch den Hybrid, welcher gebraucht auch eine Empfehlung ist und so knapp ins Budget kommt.

Zitat:

@DerMeisterSpion schrieb am 25. August 2016 um 08:31:56 Uhr:

Zitat:

@ricco68 schrieb am 25. August 2016 um 08:20:39 Uhr:

Wenn er mit Skoda und der Werkstatt zufrieden war, den Skoda Rapid nehmen. Die Motoren haben Zahnriemen ..

Die Benziner haben Kette, außer es gab da die letzte Zeit Nachbesserung von Skoda.

Ups, Du hast Recht, erst seit Mitte 2015 haben die Skoda Rapid die neuen TSI mit Zahnriemen (beim Golf ab 2013).

http://www.werkstattportal.org/zahnriemenwechsel-skoda-rapid/

Dann würde ich die Finger vom Skoda aus 2013 lassen,

Zitat:

@ricco68 schrieb am 25. August 2016 um 08:20:39 Uhr:

Der Focus mit Dreizylinder Ecoboost und gutem Fahrwerk bringt aber sicher mehr Fahrspass als der Skoda.

Der verlinkte Focus hat aber den alten 1,6 Ti-VCT. Der macht wahrscheinlich nicht so viel Spaß wie der 1,0 Ecoobost und hat auch nur ein 5-Gang-Getriebe, aber der Motor ist haltbar. Ansonsten macht der Wagen einen sehr guten Eindruck, aus meiner Sicht spricht nichts dagegen.

..Alfa Romeo Mito od. Giulietta wären so meine Empfehlungen.

Einizg worauf mann achten sollte, der "kleine" 80-PS Motor im Mito sollte

mann stehen lassen, der wird auf der Landstraße / BAB zum "Säufer" bei

mäßigen Fahrleistungen.

Grüße

Themenstarteram 25. August 2016 um 13:00

Vielen Dank erstmal für die zahlreichen Antworten. Ich versuche mal die nacheinander abzuarbeiten.

@DerMeisterSpion : Der Wiederverkaufswert beim Renault ist uninteressant, da der Wagen solange gefahren werden soll, bis er auf dem Schrottplatz landet. So war das auch mit Superb geplant.

Den i30 habe ich bewusst ausgelassen, da mir 1,4 L Sauger mit 101PS doch schon etwas schwachbrustig erscheint und der Lantra wurde gar nicht angezeigt, weil ich eben ab 100PS bei der Suchmaske hatte. Könnte er denn nach einen 1,9 TDI mit 131 PS und 300NM ausreichen bzw einigermaßen im Kompakten mithalten?

@Drehschappeduckel : Also ist der Cruze ein Opel und kein Daewoo? Das klingt schonmal gut. Der Astra gefällt uns auch, allerdings zweifeln wir was die Fahrleistungen angeht und zweitens ist es ein Privatverkauf.

@ricco68 : Der 1,2 TSI ist leider ein Kettenmotor, Wäre es der neue, müsste man nicht lange überlegen. Meine Schwester fährt den neuen TSI im Golf 7 mittlerweile seit 80tkm ohne Probleme.

@keksemann : Der Peugeot 208 wäre etwas zu klein. Es sollte schon wenigstens ein Kompakter sein. Peugeot 308, Citroen C4 und Suzuki tauchten jetzt bei der Suche gar nicht auf.

Der Mazda 3 tauchte ebenfalls nicht auf und das Vorgängermodell würde sowieso einen nicht ansprechen. Eigentlich sollte der Mazda auch der nächste Wagen sein, ein CX-3. Leider ging der Skoda zu früh bzw zum unpassenden Moment fort.

@Railey : Der alte Auris sagt absolut nicht zu, da der sehr altbacken und bieder aussieht. Das aktuelle Modell habe ich jetzt nicht gefunden.

@Guzzi97 : Der Mito ist zu klein, der Giulietta ist außerhalb des Budgets.

 

Vielleicht habe ich die Anforderung etwas undeutlich formuliert.

Kompakter (kein Kleinwagen)

4/5 Türer

EZ: ab 2013

KM: max. 60-70 TKM

Ab 100PS

Zurzeit sind Ford und Honda unsere Favoriten. Wir wollen aber heute bei uns vor Ort erstmal den Cruze angucken, da er uns neugierig gemacht hat.

am 25. August 2016 um 13:45

Der Cruze ist wie gesagt ein billigerer Astra J, dementsprechend extrem übergewichtig und mit dem Basismotor furchtbar lahm und durstig, davon rate ich stark ab.

Vom verlinkten Rapid ebenfalls, der hat den Steuerketten-Problemmotor. Außerdem ist das Modell aus technischer Sicht ein verlängerter Kleinwagen für Osteuropa und nicht besonders komfortabel.

Megane BJ 2014 ist empfehlenswert, der Verlinkte hat außerdem einen kräftigen Turbomotor und ein 6-Ganggetriebe.

Astra siehe Cruze, mit dem Motor lahm und durstig.

Ford Focus ist empfehelenswert, wobei ich aber eindeutig die Ecoboost Motoren bevorzugen würde und eventuell findet sich bei dem Budget schon einer von nach der Modellpflege.

Der Civic wäre von den Verlinkten mein Favorit, sehr zuverlässig.

Hmm, wenn sie eh mit nem kleinen SUV liebäugeln, vielleicht ein Nissan Juke:

http://ww3.autoscout24.de/classified/288261105?asrc=st|as

http://ww3.autoscout24.de/classified/294657844?asrc=st|as

Wobei glaube ich vor allem der Kofferraum beim "neuen" Modell viel größer ist.

Zitat:

@Stratos Zero schrieb am 25. August 2016 um 13:45:00 Uhr:

Ford Focus ist empfehelenswert, wobei ich aber eindeutig die Ecoboost Motoren bevorzugen würde und eventuell findet sich bei dem Budget schon einer von nach der Modellpflege.

Kommt drauf an, ob eher Fahrspaß oder Zuverlässigkeit gefragt sind... ohne Turbolader geht halt weniger kaputt. Man darf aber bei den kleinen Ford Saugern keine Angst haben, mal richtig auf's Gas zu treten und später zu schalten, sonst bleibt man im Stadtverkehr und an der Autobahnauffahrt ein Wenig liegen.

Die EcoBoost sind schon souveräner (ich fahre ja selbst den 1.6EB), aber eben auch anfälliger und entsprechend auf lange Zeit tendenziell teurer in Sachen Reparaturen... und wenn man das Auto, wie der TE sagt, "bis auf den Schrottplatz" fahren will, nuja - da würde ich den Sauger nehmen.

am 25. August 2016 um 14:32

Zitat:

@-Johny- schrieb am 25. August 2016 um 13:00:19 Uhr:

Eigentlich sollte der Mazda auch der nächste Wagen sein, ein CX-3. Leider ging der Skoda zu früh bzw zum unpassenden Moment fort.

Dann gefällt vllt der konzeptionell ähnliche Fiat Sedici - lasst euch nicht vom Markenname abschecken, das Modell ist nichts anderes als ein Suzuki SX4 auf den einfach nur das Fiat Logo zum Schluss draufgeklebt wurde: http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

 

Ansonsten noch ein paar interessante Alternativen:

Unfallfreies Civic Stufenheck: http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Citroen C4: http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Megane, wobei ich mich mit Leasing-Übernahme nicht auskenne: http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

 

Edit: Auf den ersten Blick scheint der Sedici ein Top-Angebot zu sein, würd ich mir mal ansehen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Dringend Kompakter für 10.000€ gesucht