ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Drehzahlsensor

Drehzahlsensor

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 14. Febuar 2018 um 15:28

Hallo beim Fehlercode auslesen kamen 2 Fehler heraus:

Motordrehzahlfühler G28 und

Lambdasonde G39

 

Vor dem löschen des Fehlercodes lief die Drehzahl relativ normal, also nix gemerkt bis auf das der Wagen wenn er warm war schlecht bis gar nicht mehr Gas annahm. Jetzt überdreht der Motor beim Gas geben und fährt dann nach paar Sekunden zurück in Normalbereich.

 

Kennt jemand die Teilenummer vom Drehzahlsensor am Getriebe?

 

Eckdaten:

0603/450

Motorcode AHT

Bj.: 14.12.1998

Schaltgetriebe

Benziner

14 Antworten

Hallo,

welche Fehlercodes wurden denn ausgelesen ? Bitte diese mal Posten. Es gibt einige Fehlercodes für den Drehzahl-Geber und für die Lambda-Sonde.

Welche Arbeiten hast du am Lupo vollzogen ? Hattest Du vor der Messung irgendwelche Stecker mal abgezogen ?. Dann erfolgt ein Fehlereintrag.

Leitungsführung mal überprüft ? Da gibt es eine Steckverbindung, 14 polig, schwarz, sitzt links am Zylinderkopf. Mal kontrollieren.

Gruß Hans

Themenstarteram 14. Febuar 2018 um 17:59

525 Lambdasonde-G39

513 Motordrehzahlfühler-G28

Hab noch nix dran gemacht so gekauft

Nein vor der Messung nix abgezogen, danach aber schon, aber der scheint nicht so schnell einen FC abzulegen trotz abziehen

Leitungen sind ok

Die Steckerverbindung kann ich mal kontrollieren

 

Hallo,

lies mal diesen Beitrag durch:

https://www.motor-talk.de/.../...eber-signal-unplausibel-t2319577.html

Mit welchem Equipment liest Du die Fehler aus ? Hast Du denn die Fehler mal gelöscht und bist dann eine Runde gefahren ? Was passiert dann ? Dann nochmal auslesen.

Welche Probleme hat Dein Lupo .... Motorlauf kalt oder Motorlauf betriebswarm ?. Oder was ?. Welche Fehlerleuchte leuchtet. die MIL oder EPC .... oder u.U. weil Baujahr 1998 je nach Typ .... gar keine.

Gruß Hans

Ganz vergessen: Am Getriebe sitzt in der Regel der Drehzahlgeber für den Geschwindigkeitsmesser. Der Drehzahl-Geber für den Motor sitzt am Motor. Müsste nachsehen, ob das beim AHT so ist. Denke beim AHT sitzt der Drehzahlgeber für den Motor am Getriebe und er hat noch eine Tachowelle ??

Welcher Fehlercode steht dann für die Lambda-Sonde ?

Aufklärung zum G28 bringt das SSP 203 (Seite 14).

Hinweise zum Fehler 00513:

- Durch Späne können zusätzliche Signale erzeugt werden.

- Durch zu großen Abstand des Gebers zum Geberrad oder durch ein beschädigtes Geberrad (Schwungrad) können Signale ausbleiben oder zu klein sein und deswegen nicht erkannt werden.

Für das Tachosignal hat der AHT den Geber für Geschwindigkeitsmesser G22

(Hallgeber am Getriebe)

G28-aht
Themenstarteram 14. Febuar 2018 um 18:51

Talker1111 hast du du eine Teilenummer für den Drehzahlgeber an der Gehäuseglocke für das Schwungrad?

Zitat:

@Mobilefixx schrieb am 14. Februar 2018 um 18:51:50 Uhr:

Talker1111 hast du du eine Teilenummer für den Drehzahlgeber an der Gehäuseglocke für das Schwungrad?

047 907 319 A

Lambdasonde 06A 906 265 P

Themenstarteram 14. Febuar 2018 um 19:04

Den Beitrag kenne ich, aber bei mir sitzt der Geber nicht so weit drin sondern ist 3 polig und oben drauf wie auf dem Bild bei Talker1111.

 

Hab mir ein Fehlerauslesegerät besorgt und die Fehler gelöscht.Bin dann eine Runde rumgefahren, aber es wurde kein FC abgelegt,obwohl der Fehler auftrat auch mehrmals im Stand.

 

Hat kein Epc oder Motorlampe.

 

Kalt oder Warm läuft die Drehzahl zu hoch weiter nach und fällt nach paar Sekunden wieder normal in den Leerlauf und bleibt dort konstant.

Warm bleibt irgenwann die Gasannahme weg und zieht dann nach paar Sek wieder wenn man vom Gas runter geht immer wieder Gaslöcher.Das kann viele Ursachen haben ich weiss hab aber auch schon viele gecheckt passt aber auch alles zu den beiden Fehlermeldungen.

Hallo Jürgen,

Drehzahlgeber für Geschwindigkeitsanzeige und auch G29, Drehzahlgeber für die Motordrehzahl ( so die Stromlaufpläne ) .... beides am Getriebe ? In der Tat ist es so. Stromlaufpläne gesichtet. Ja, Ja, die Fahrzeuge welche fast ausschließlich für den Export bestimmt waren.

Die Sicherung für die Lambda-Sonde hast Du geprüft ( SB1, 10A )? Ist die Drosselklappe spielfrei und doch gut gängig ? Und vor allen Dingen sauber. Auch die Aktiv-Kohle-Anlage ( Magnet-Ventil ) arbeitet einwandfrei ? ( SB31, 5A, ) ok ? Wenn da ein Fehler drin ist läuft der Motor ebenfalls miserabel.

Dann gutes Gelingen

Gruß Hans

Themenstarteram 14. Febuar 2018 um 19:17

Danke Talker1111 für die Teilenummer

Zitat:

@Hans Audi 200 schrieb am 14. Februar 2018 um 19:05:34 Uhr:

Hallo Jürgen,

Drehzahlgeber für Geschwindigkeitsanzeige und auch G29, Drehzahlgeber für die Motordrehzahl ( so die Stromlaufpläne ) .... beides am Getriebe ?

Gruß Hans

Da der G28 ja direkt über'm Schwungrad liegt (Schwungrad ist Zahnkranz für Anlasser und gleichzeitig Geberrad für den G28), muss er zwangsläufig in der Getriebeglocke befestigt sein.

G22 siehe Bild

G22-aht-getriebe-002
Themenstarteram 14. Febuar 2018 um 20:22

Hallo Hans Audi 200,

alles Geprüft bis auf die Aktiv-Kohle-Anlage sitzt die im Tank? Ich denke ich tausche mal die Lambdasonde und den Drehzahlgeber laut Fehlercode aus und schau mal ob er dann zufrieden ist.

Hallo,

Im Normalfall haben alle Lupos ein Aktivkohle-Filterssystem. Denke, dass es beim Exportmodell des Lupos mit AHT-Motor genau so ist.

 

Das Aktivkohlefiltersystem sitzt teils im Motorraum und andere Teile sitzen am Tankeinfüllstutzen ( Leitung zum Schaltventil ). Dazu gehören noch Schläuche und das elektrische Schaltventil.

Der Aktivkohlebehälter befindet sich im rechten Radkasten / Motorraum und ist mit der Karosserie verschraubt. Das Schaltventil ist über einen Schlauch mit dem Tank verbunden und wird elektrisch vom Steuergerät bedient. Schwarzer Kabelstecker. Sicherung ist die SB31.

Der Steuerteil der Drosselklappe ist über einem Schlauch mit dem Aktivkohlebehälter verbunden. Dann gibt es noch die Belüftungsleitung, diese lässt Luft in den Behälter.

Die Entleerung des Behälter in den Verbrennungsluftweg geschieht periodisch und wenn das nicht einwandfrei funktioniert kommt es zu mehr oder weniger schlechtem Motorlauf.

Alle Schläuche kontrollieren ob dicht und das Schaltventil funktioniert. Bei Zündung aus ist es geschlossen.

Aber es gibt noch eine weitere Möglichkeit des unruhigen Motorlaufes, insbesondere beim Übergang unterer Drehzahlbereich zum Leerlauf. Der Anschlag der Drosselklappe an die Leerlauf-Schraube schaltet den Leerlauf ein.

Wenn nun durch Rückstände die eigentliche Drosselklappe nicht ganz schließen kann, kommt es beim Gas wegnehmen nicht immer zu einem geregelten Leerlauf ..... die eigentliche Drosselklappe muss sich erst einen Weg durch den an der Wandung abgelagerten Schmutz bahnen. Geht bei heißem Motor gut, bei kaltem Motor dauert es etwas.

Kann man mit ACETON, sehr feuergefährlich, gut reinigen. Baue mal das Luftfilter-Gehäuse ab, wenn Du dann schwarze Ablagerungen an der D-Klappe und an den Wandungen siehst, sollten diese unbedingt gereinigt werden.

Bezgl. des Fehlercodes, VAG-Fehlercode > 0535 - Lambda-Sonde - G39 - sagt normalerweise nicht viel aus. Ich sage immer, das ist nur der Nachweis das eine L-Sonde vorhanden ist. Es gibt insgesamt 21 Fehlercodes von VAG welche eine Lambda-Sonde vor dem Kat und Bank 1 vom MSTG übermittelt werden kann und die man auch auslesen kann.

Es würde zu weit führen als Fehlercodes mit den Erläuterungen hier auf zu zählen. Ob und welche Fehlercodes aus gelesen werden hängt nur vom Equipment ab. Es würde erneut zu weit führen dies jetzt zu beschreiben.

Lambda-Sonde kostet so um die 100 EUR. Der Geber vielleicht die Hälfte. Ist grob geschätzt.

Dann gutes Gelingen und berichte mal wenn die Aktion durch geführt worden ist.

Gruß Hans

Das folgende Angebot ist für ein Originalteil ein echtes Schnäppchen.

http://www.ebay.at/.../141999239061

Beim :) kostet der Geber über 60 €.

Themenstarteram 11. März 2018 um 20:01

Hab es bei Ebay Original VW für die Hälfte bekommen läuft jetzt ohne Probleme

Lambdasonde tauchte nicht mehr auf

Deine Antwort