Forum4er, 5er, 6er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 4er, 5er, 6er
  6. Drehzahlschwankung

Drehzahlschwankung

Themenstarteram 16. Febuar 2007 um 21:49

Hallo,

habe seit ein paar Tagen einen 405 1.6 Bj. 91 mit 150000KM.

Nach einigen Kilometern fängt der Motor an hoch und runter zu drehen.

Mache ich den Motor aus ist es für kurze Zeit wieder weg, kommt aber immer wieder.

Ich vermute das es der Temperaturgeber ist, denn laut Anzeige wird das Kühlwasser nur 70 Grad Warm.

Hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.

 

Grüße

schnupf

16 Antworten
Themenstarteram 17. Febuar 2007 um 16:10

Hallo, hat keiner eine Idee?

Ich hoffe das Prob. möglichst gut und verständlich beschrieben zu haben damit ihr wisst was ich meine.

So jetzt haut mal in die Tasten:)

Grüße

schnupf

Themenstarteram 24. Febuar 2007 um 0:54

Hallo,

das Problem besteht weiterhin, das der Motor hoch und runter dreht.

Die Temperatur geht doch über 80C°. Habe den Leerlaufregler in Verdacht, doch wo sitzt das Ding um es zu reinigen oder auszutauschen?

Vielleicht kann mir ja jemand helfen?

Grüße schnupf

Muss nicht zwingend am leerlaufsteller liegen. Eventuell hat der einen Zusatzluftregler. Die verursachen mitunter ein aehnliches Phaenomen.

Ist ein gueldener Zylinder ziemlich auffaellig am Motor verbaut, wo unten zwei Schlaeuche und oben ein Stecker rangeht?

Eventuell sind auch die Luftfuehlerkabel gebrochen. Peugeot hat da etwas an der kabellaenge gespart, so dass die ziemlich auf Spannung liegen und schnell mal brechen. Waere vorn rechts (Beifahrerseite) im Luftansaugkruemmer...

Themenstarteram 24. Febuar 2007 um 20:53

Danke, werde das mal überprüfen.

Falls ich es nicht in den Griff bekomme, fahre ich eben zum freundlichen.

Grüße schnupf

Hallo,

bei mir bestand ein ähnliches Problem. Springende Drehzahl, welche dann sogar den Motor hat ausgehen lassen.

Bei mir wurde (auf Garantie) der Kühlmitteltemperatursensor sowie die Lambdasonde getauscht und das Problem war weg.

Lg,

Tobi

Themenstarteram 7. März 2007 um 6:53

Hi und DANKE,

ist an meinem auch der Kühltemperatursensor. Weißt Du noch was der Sensor kostet?

Grüße schnupf

Hallo,

Ich kann es dir leider nicht sagen, da es auf Garantie gemacht wurde.

Ist auf jeden Fall kein großer Akt.

Geht nur Kühlflüssigkeit verloren (Drauf achten das der Freundliche auch nachkippt) ;)

Hat grad mal 10 Minuten gedauert...

Dann noch Probelaufen lassen.

 

P.S:

Nach dem Tausch war bei mir das Problem noch nicht behoben!!! Ich musste wieder hin, da Lamdasonder auch kaput war.

Irgendwie wussten die nicht genau ist der sensor oder die lambda...

 

Also aufpassen ;))

Grüße,

Tobi

Themenstarteram 7. März 2007 um 8:12

Nein, ist nur der Sensor, wenn ich den Schlauch abziehe, ist das Problem weg.

 

Grüße schnupf

Ist doch Suppa!

Freu dich ;) Ich glaube der sensor ist nicht allzuteuer.

grüße,

Tobias

peugeotpage.de

Zitat:

Original geschrieben von schnupf

Nein, ist nur der Sensor, wenn ich den Schlauch abziehe, ist das Problem weg.

Am Kuehlmitteltemperatursensor ist kein Schlauch.

Welchen Schlauch haste denn da wo abgezogen?

Themenstarteram 28. März 2007 um 11:47

Hallo erstmal,

hat etwas länger gedauert

Zitat:

Am Kuehlmitteltemperatursensor ist kein Schlauch.

Richtig, sind nur 2 Kabel. Ich meinte den Drucksensor an dem ich den Schlauch abgezogen hatte. Dann läuft er ruhig nach dem ich das Standgas hochgedreht habe. Braucht dann soviel Sprit wie mein C280:)

Zitat:

Ist ein gueldener Zylinder ziemlich auffaellig am Motor verbaut, wo unten zwei Schlaeuche und oben ein Stecker rangeht?

Der Zusatzluftregler sieht aus als wenn er erst getauscht wurde muss den nochmal unter die Lupe nehmen. Kann ich den testen oder durchmessen?

Zitat:

Eventuell sind auch die Luftfuehlerkabel gebrochen. Peugeot hat da etwas an der kabellaenge gespart, so dass die ziemlich auf Spannung liegen und schnell mal brechen. Waere vorn rechts (Beifahrerseite) im Luftansaugkruemmer...

Die habe ich noch nicht gefunden oder übersehen.

 

grüße schnupf

Themenstarteram 28. März 2007 um 12:05

... seit heute geht beim Gasgeben in höheren Drehzahlen auch die Motorleuchte an, und wieder aus wenn er runter regelt.

Was ist mit dem OT Geber? Ist nur eine Vermutung, aber eigentlich kann es nicht sein oder?

Zitat:

Original geschrieben von schnupf

Was ist mit dem OT Geber? Ist nur eine Vermutung, aber eigentlich kann es nicht sein oder?

Wobei nichts unmoeglich ist, aber eher nicht.

Das ist einfach ein Induktivgeber, der (normaler Weise) entweder ganz oder kaputt ist.

Ist der Kaputt, geht da garnichts mehr.

Dein Zusatzluftregler, der aussieht, als waere er kuerzlich getauscht worden, hat der einen lila/dunkelblauen Stecker (also das Bauteil, nicht der Kabelbaum)?

Dann kieck mal, ob der Kabelbaumstecker nachtraeglich geloetet wurde...

Zumindest gabs mal eine Umstellung, da mussten bei derartigen Stellern die Kabel getauscht werden (keine Ahnung ob das immernoch so ist)...

Allerdings ist dein Saugrohrdruckgeber wohl auch nicht i.O., wenn du den Schlauch abziehst und er laeuft...

Allerdings sollte der dann eher ziemliech mies laufen...

Sehr ulkig...??

Themenstarteram 29. März 2007 um 20:27

Hi.

hab den Stecker vom Zusatzluftregler abgezogen, danach lief er super. Ich lass den jetzt ab und schaue was passiert.

Grüße schnupf

Deine Antwort