ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. differentialöl wechsel beim caprice.....

differentialöl wechsel beim caprice.....

Themenstarteram 1. Juli 2010 um 9:53

moin,

hab vor in den nächsten tagen bei meinem station das differentialöl zu wechseln, und die sufu spuckt nix richtiges raus.....

jetzt zu meinen fragen:

gibts an dem differential auch so einen ablassstopfen und einfüllstopfen wie bei z.b. BMW?

wieviel liter öl kommen da rein?

was für öl kommt da rein?

danke euch für eure hilfe

cheers rod

Beste Antwort im Thema

Eine Ablassschraube gibt es an den Differentialen eigentlich nicht.

Du wirst wohl den Deckel des Differentialgehäuses abschrauben müssen um das Öl abzulassen.

Danach mit neuer Dichtung wieder anschrauben und durch die Einfüllöffnung Hypoidöl GL5 SAE 80 oder SAE 75W/90 einfüllen, bis es aus der Öffnung rausläuft (bei ebener Aufstellung bzw. auf der Bühne). In der Regel sind das so 2-2,5 Liter.

Oder Du musst es durch die Einfüllöffnung absaugen und dann wieder auffüllen.

Viel Erfolg. :)

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

Okay, ich glaube ich hab den falschen Honig vor Augen, ich kaufe halt nur kalt geschleuderten der auf dem Löffel kleben bleibt, nicht das fiese Zeug aus der Squeeze-Flasche :D

Btw. Wie viele Kilometer muss man denn so fahren, bis so‘n Diff warm genug ist?

Mit Deckel abschrauben meinte ich die Rückseite des Diff. Siehe https://youtu.be/KmqMUJb-E4M

Fährst halt mal nen Stündchen über die Bahn und schaust dann. Das Öl sollte dann über die Reibung im Diff genug Wärme aufgenommen haben.

Zitat:

Mit Deckel abschrauben meinte ich die Rückseite des Diff. Siehe https://youtu.be/KmqMUJb-E4M

Und genau so einen Deckel hat meine Achse nicht, es ist nicht so das ich noch nie Difföl gewechselt hätte :D

Fahren ist momentan aus div. Gründen n och nicht drin, deshalb fällt dies weg.

Es wäre nicht unclever, ZUERST die Einfüllschraube versuchen zu öffnen, bevor man den Deckel abschraubt ...... wär nicht das erste mal, dass die nicht aufgeht und man steht dann ohne Öl im Diff blöd da.

Es gibt Achsen, da schraubt man keinen Deckel ab, sondern Richtung Kardawelle das ganze Differenzial raus. Ist aber selbsterklärend bei Sichtkontakt. Vielleicht sollte man das dann machen lassen, wenns so schwierig ist? Es gibt auch fürs Fahrzeug gewisse Viskositätsangaben vom Hersteller. Geht bis 140 manchmal.

Okay, ich halte meine Klappe, kann ja keiner (also ich) ahnen, dass es die Amis so umständlich machen.

Da würde ich wahrscheinlich auch eher den Grill unters Diff stellen :D

Nur eines noch, vielleicht geht auch eine andere Handpumpe, ich weiss nicht was du für eine hast, ich habe mir zum Auffüllen meines Getriebes die hier gekauft: https://www.autoteile-werkzeuge.de/handpumpe-1500-ml-500-ml.html# (Allerdings viel günstiger)

Damit kriegt man auf jeden Fall ganz schön Unterdruck hin. Für Honig hab ich sie aber nicht ausprobiert, nur für 80W90 ;)

Also mit meiner, kann man das vergessen. Ich frag mal bei den Freunden durch wer eventuell eine geeignete Pumpe dafür hätte.

Man kann das Diff auch mitm Heißluftfön erwärmen. Übertreiben sollte mans nicht...

Das war auch mein Gedanke - Noch sind ja die Temperaturen dafür geeignet. Aber meine Handpumpe werde ich wohl entsorgen da diese mMn sowieso nicht mehr viel taugt. (wie ich Werkzeug hasse das nicht funktioniert)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. differentialöl wechsel beim caprice.....