ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Dienstwagen bis BLP 37.000

Dienstwagen bis BLP 37.000

Themenstarteram 28. Januar 2020 um 12:24

Guten Tag zusammen,

die Entscheidung für einen Dienstwagen ist gefallen und ich kenne nun auch die Details. Es soll sich um ein deutsches Fabrikat handeln (Skoda ist auch in Ordnung, genauso wie Ford), max. 150 PS und Diesel.

Wichtig für mich wären die folgenden Ausstattungen:

- Navi

- Schiebedach (Panorama?)

- Anhängerkupplung

- Tempomat

- Automatikgetriebe

- Virtuelles Cockpit wäre wünschenswert

Der BLP darf 37.000 Euro nicht - oder nur minimal - übersteigen.

Ich bin bisher am Skoda Octavia hängen geblieben. Auch der Audi Q2 ist für mich eine Option. Am liebsten wäre mir der Seat Ateca gewesen, dieser darf jedoch leider nicht genutzt werden.

Gibt es noch weitere Wagen, die ich möglicherweise übersehe? Welche Empfehlung kann bis 37.000 Euro BLP gegeben werden (VW, Ford, Opel, Skoda, deutsche Premium-Hersteller)?

Bequeme Sitze und genug Platz für mich sowie die Passagiere auf der Rückbank sind wichtig. Auch ein Kofferraum, in den mal zwei, drei große Taschen reinpassen, wäre top.

Ich freue mich auf eine rege Diskussion.

Beste Antwort im Thema

Herrje ist das müßig mit dir zu diskutieren. Wenn dir die Transferleistung der Anforderungen auf die deutsche Automobillandschaft schwer fällt und du einen Starrblick auf ein Modell hast, ist das nicht mein Problem.

Mach die Augen auf, dann siehst du, dass man, beginnend bei Kleinstwagen 4 Personen und zwei Taschen unterbekommt und Tempomat sowie eine AHK jetzt auch nichts weltbewegendes sind.

Wie groß die Taschen jetzt sind, müsste der TE selber wissen. Ein mittelschwerer Anhänger ist ab Golfklasse kein Problem.

 

Anstatt also hier den Sideshowkicker zu spielen, solltest du mal am Informationsgehalt deiner eigenen Beiträge feilen. Dann nimmt man dich vielleicht auch ernst. Bis dahin, kannst du noch dreimal nach 24 Automodellen fragen und allen hier auf den Sack gehen.

61 weitere Antworten
Ähnliche Themen
61 Antworten

Für 37k€ würde ich nicht über Kompaktklasse und deren Derivate hinausgehen. Und selbst da kann es schon knapp werden, je nach Ausstattungswunsch.

Einfach mal die gängigen Rechner anwerfen.

Warum darf der Ateca nicht genutzt werden, sprich: welche internen Regularien existieren noch?

Themenstarteram 28. Januar 2020 um 12:32

Zitat:

@guruhu schrieb am 28. Januar 2020 um 12:29:38 Uhr:

Für 37k€ würde ich nicht über Kompaktklasse und deren Derivate hinausgehen. Und selbst da kann es schon knapp werden, je nach Ausstattungswunsch.

Einfach mal die gängigen Rechner anwerfen.

Warum darf der Ateca nicht genutzt werden, sprich: welche internen Regularien existieren noch?

SEAT wird wohl zu den spanischen Wagen gezählt - da wir auf die genannten (deutschen) Fabrikate zurückgreifen müssen, ist der Ateca leider raus.

Ein Kombi bzw. ein kleinerer SUV - wie es der Ateca eben hätte sein können - wäre top - v.a. im Hinblick auf die AHK.

Das digitale Cockpit gibt es jetzt beim VW Golf VIII serienmäßig, selbst mit der kleinsten Motorisierung lt. Volkswagen-Pressesprecherin.

Zitat:

@Deloman schrieb am 28. Januar 2020 um 12:32:37 Uhr:

Das digitale Cockpit gibt es jetzt beim VW Golf VIII serienmäßig, selbst mit der kleinsten Motorisierung lt. Volkswagen-Pressesprecherin.

Wird knapp bei "nur" 37.

Ah, dachte das wäre deine Vorgabe.

AHK... was soll denn gezogen werden?

08/15-Hänger, oder mehr als ~1,3t?

Könnte dann mit Kompakt SUV und Kompaktwagen sonst knapp werden.

An sonsten haben dies Art der SUV eines nicht: Platz.

Da legtest du ja auch "wert" drauf.

Der Skoda Kodiaq ist ähnlich zum Ateca. Vielleicht passt der ja. Der ist aber auch in der ersten Ausstattungslinie schon fast im Budget ausgereizt.

Skoda aus Tschechien wird geduldet und Seat aus Spanien nicht? Komische Firmenphilosophie. Beides gehört zum VW-Konzern.

Themenstarteram 28. Januar 2020 um 12:48

Zitat:

@guruhu schrieb am 28. Januar 2020 um 12:42:57 Uhr:

Ah, dachte das wäre deine Vorgabe.

AHK... was soll denn gezogen werden?

08/15-Hänger, oder mehr als ~1,3t?

Könnte dann mit Kompakt SUV und Kompaktwagen sonst knapp werden.

An sonsten haben dies Art der SUV eines nicht: Platz.

Da legtest du ja auch "wert" drauf.

Der Skoda Kodiaq ist ähnlich zum Ateca. Vielleicht passt der ja. Der ist aber auch in der ersten Ausstattungslinie schon fast im Budget ausgereizt.

Ein mittelgroßer Wohnwagen sollte gezogen werden können. Deshalb fallen viele "kleinere" Modelle (bspw. der Fabia) raus. Der Kodiaq wird vermutlich über dem Budget liegen (v.a. mit Panoramadach). Leider.

Insignia oder Grandland?

Insi kommt aus Rüsselsheim und der Grandland seit kurzem aus Eisenach.

Mondeo kommt zwar aus Spanien, ist aber auch ein feiner Wagen - sogar als Vollhybrid zu haben.

Themenstarteram 28. Januar 2020 um 13:31

Zitat:

@dugi117 schrieb am 28. Januar 2020 um 13:05:42 Uhr:

Insignia oder Grandland?

Insi kommt aus Rüsselsheim und der Grandland seit kurzem aus Eisenach.

Mondeo kommt zwar aus Spanien, ist aber auch ein feiner Wagen - sogar als Vollhybrid zu haben.

Sind die Opel's denn zu empfehlen? Vor allem der Grandland in Bezug auf das Platzangebot? Der Insignia würde mir als Grand Sport gefallen - der Kombi wirkt etwas "klobig"

Der Grandland ist mal per se 10cm länger, als bspw. der Ateca. Was das proportional im Innenraum bedeutet, musst du am besten selber herausfinden. Da hat ja auch jeder irgendwo andere Vorstellungen und Präferenzen.

Der Opel käme in dem Fall mit dem 8-Gang Wandler EAT8, wenn mich nicht alles täuscht. Im Peugeot ist die ein sehr angenehmer Zeitgenosse. Besser als DSG, so meine subjektive Meinung.

Ganz klar den neuen Octavia als 2,0 TDI mit DSG.

Als First Edition kostet dieser 34770 Euro.

Dazu Anhängerkupplung (890€), met. (590€), Rückfahrkamera (360€) und Sunset (180€), dann wird das eine Punktlandung.

Alles anderen Sachen wie virtuelles Cockpit, Navi, LED, Assistenten usw sind bereits Serie.

Nur für s Panoramadach (990€) reicht es dann nicht mehr.

In Außenfarbe weiss ohne Kamera und ohne Sunset würde es auch für s Panoramadach reichen.

Beim Grandland müsstest du dich mit einem kleinen 1,5iter Diesel mit 130 PS zufrieden geben.

Beim Insignia wird das mit deinem Budget nichts, evtl. 1,6 Diesel mit 136 PS, dann aber mit weniger Ausstattung.

Zitat:

Sind die Opel's denn zu empfehlen?

Aber allemal. Tausendmal lieber als so ein schnöder nichts besser könnender 08/15er Vertreter-Octavia.

Zitat:

@dugi117 schrieb am 28. Januar 2020 um 13:59:49 Uhr:

Zitat:

Sind die Opel's denn zu empfehlen?

Aber allemal. Tausendmal lieber als so ein schnöder nichts besser könnender 08/15er Vertreter-Octavia.

Wohl noch nicht mitbekommen, dass bereits der neue Octavia bestellbar ist, oder?

Der wäre mir dann doch tausenmal lieber als ein popeliger Grandland oder Insignia....

Aber jedem das Seine

Letztendlich die Entscheidung des TE.

Hoffentlich steht der auch besser da, den der auslaufende Octavia ist ja eine Zumutung in Sachen Qualität gewesen. Als hätte man die Dinge vergessen zu Ende zu bauen.

Ist ja auch nix weiteres als eine Billigmarke des Konzerns.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Dienstwagen bis BLP 37.000