ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Der neue Schuldneratlas ist da!

Der neue Schuldneratlas ist da!

Themenstarteram 15. November 2019 um 21:03

Möge sich jeder, den es interessiert, ein Bild machen. 6,9 Millionen Deutsche sind überschuldet (im Sinne von nachhaltigen Zahlungsstörungen, Ausgaben übersteigen Einnahmen), das sind 10% der erwachsenen Bevölkerung.

 

https://www.boniversum.de/studien/schuldneratlas/

 

In diesem Sinne: In der Schuldenfalle sitzt man schneller, als manch einer glaubt.

Beste Antwort im Thema

90x geht es gut, 10x daneben. Merkwürdige Methoden, aber da die Banken systemrelevant sind, werden wir sie im Falle des Falles wieder retten müssen.

War heute noch ein kurzer Bericht über Verschuldung im Rentneralter. Und dort wird es immer schlimmer. In einigen Jahren werden die Rentner, die heute noch arbeitslos sind oder in den niedrig bezahlten Jobs tätig sind. Da hilft die Pseudo-Grundrente auch nichts.

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Ich halte diese Entwicklung auch für eine Folge des extrem billigen Geldes in Kombination mit äußerst laschen Kreditvergabe-Richtlinien und -Prüfungen.

Da scheinen die Banken ihr eigenes Kredit-Ausfall-Risiko bewußt hochzufahren, um überhaupt noch etwas zu verdienen.

90x geht es gut, 10x daneben. Merkwürdige Methoden, aber da die Banken systemrelevant sind, werden wir sie im Falle des Falles wieder retten müssen.

War heute noch ein kurzer Bericht über Verschuldung im Rentneralter. Und dort wird es immer schlimmer. In einigen Jahren werden die Rentner, die heute noch arbeitslos sind oder in den niedrig bezahlten Jobs tätig sind. Da hilft die Pseudo-Grundrente auch nichts.

Themenstarteram 15. November 2019 um 21:56

Zitat:

@PeterBH schrieb am 15. November 2019 um 21:33:26 Uhr:

90x geht es gut, 10x daneben. Merkwürdige Methoden, aber da die Banken systemrelevant sind, werden wir sie im Falle des Falles wieder retten müssen.

Die Banken entledigen sich doch ihrer Kreditrisiken, indem sie die in verbriefter Form an Investoren verhökern.

 

Zitat:

@meepmeep schrieb am 15. November 2019 um 21:56:27 Uhr:

Die Banken entledigen sich doch ihrer Kreditrisiken, indem sie die in verbriefter Form an Investoren verhökern.

Das Erstaunlichste daran ist, daß diese Masche nach den Erfahrungen der Vergangenheit immer noch funktioniert.

Boniversum... Ah ha... Die selbsternannte Schufa,

Inkasso Verbrecher in einer Hand ??????.

Zahlen die "Investoren" denn den vollen Kreditbetrag? Eher nur einen Bruchteil. Sonst ist beim Eintreiben der Forderung kein Gewinn mehr zu machen.

Die Banken mögen systemrelevant sein, aber kein Staat der Welt oder die EU könnte unsere deutschen Banken retten. Die wird man einfach fallen lassen müssen. Irgendwer sprach mal von 7.500 Mrd. €, die man dafür aufbringen müsste, also fünf mal unser Staatshaushalt eines Jahres.

Zitat:

@Drahkke schrieb am 15. November 2019 um 21:05:44 Uhr:

Ich halte diese Entwicklung auch für eine Folge des extrem billigen Geldes in Kombination mit äußerst laschen Kreditvergabe-Richtlinien und -Prüfungen.

Da scheinen die Banken ihr eigenes Kredit-Ausfall-Risiko bewußt hochzufahren, um überhaupt noch etwas zu verdienen.

Ich halte es schlichtweg für eine Folge der zunehmenden Verdummung der Bevölkerung, gepaart mit zunehmender Gier.

Es muss immer das neuste Auto, das neuste Smartphone, der tollste Urlaub sein und natürlich muss man auch ein Haus haben. Und dafür werden Kredite noch und nöcher aufgenommen.

Da hat keine Bank schuld, denn die gibt mir nicht einfach so Geld, wenn ich Sie nicht darum bitte!

 

Was erwartet ihr, wenn selbst ein Asylant ohne einen Tag Aufenthaltserlaubnis, geschweige denn Arbeitserlaubnis mit dicker „Duldung“* Stempel im Heft Kredit nehmen kann.

Sei es auch nur 3 nagelneue Iphones aus dem Katalog. Das sind dann schnell mal 3,5k.

Es sollen sogar bestimmte Banken geben, die (kleine) Kredite an solche Leute verteilen.

Zitat:

@munition76 schrieb am 16. November 2019 um 01:21:55 Uhr:

Was erwartet ihr, wenn selbst ein Asylant ohne einen Tag Aufenthaltserlaubnis, geschweige denn Arbeitserlaubnis mit dicker „Duldung“* Stempel im Heft Kredit nehmen kann.

Der Status ist doch hierbei vollkommen unerheblich. Das einzig entscheidende Kriterium ist die Kreditwürdigkeit.

Zitat:

@Habuda schrieb am 15. November 2019 um 23:24:17 Uhr:

 

Ich halte es schlichtweg für eine Folge der zunehmenden Verdummung der Bevölkerung, gepaart mit zunehmender Gier.

Es muss immer das neuste Auto, das neuste Smartphone, der tollste Urlaub sein und natürlich muss man auch ein Haus haben. Und dafür werden Kredite noch und nöcher aufgenommen.

Da bin voll bei dir.

Schaut euch nur in diesem Forum um. Hier kommen täglich Fragen wie "Ich habe kein Geld, will aber ein schönes Auto, aber kein schnödes Familienauto und keinen Gebrauchten, sondern einen neuen GSI, GTI, RS, M, AMG..."

Und wenns schiefgeht wird einfach eine Privatinsolvenz hingelegt. 7 Jahre später gehts weiter so.

In der Schule und offensichtlich auch bei der Erziehung zu Hause fehlt schlichtweg das Lehren von Sparsamkeit, Verzicht, Haushaltsdisziplin und der generelle Umgang mit Geld. Kein Wunder, Amt bezahlt ja wenns schiefgeht. Alle wollen einfach alles und das immer und sofort. Man lebt ja schließlich nur einmal.

Mein Mitgefühl hält sich da sehr in Grenzen.

Der Thread hat keinen Themenbezug zu MT

und Beiträge wie dieser

Zitat:

@munition76 schrieb am 16. November 2019 um 01:21:55 Uhr:

Was erwartet ihr, wenn selbst ein Asylant ohne einen Tag Aufenthaltserlaubnis, geschweige denn Arbeitserlaubnis mit dicker „Duldung“* Stempel im Heft Kredit nehmen kann.

Sei es auch nur 3 nagelneue Iphones aus dem Katalog. Das sind dann schnell mal 3,5k.

Es sollen sogar bestimmte Banken geben, die (kleine) Kredite an solche Leute verteilen.

lassen Befürchtungen zur weiteren Entwicklung aufkommen.

**closed**

Gruß

Zimpalazumpala

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Der neue Schuldneratlas ist da!