ForumNissan
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. Datsun 240z restauration/aufbau

Datsun 240z restauration/aufbau

Themenstarteram 3. Febuar 2008 um 21:14

Hallo

Ich bin zurzeit bei der schwierigen entscheidung mir ein Auto zuzulegen, mein traum war es schon immer etwas seltenes und vieleicht auch einzigartiges zu fahren,allerdings wollte ich es nicht fertig kaufen sondern selber Handanlegen. Ein kleines Problem ist nur das ich noch keine ahnung habe was eigendlich dabei auf mich zukommt. Ich habe im Internet ein angebot gefunden- ein datsun 240z. Die Karosserie wurde schon soweit in eine Tip top form gebracht, das heißt keine roststellen, gespachtelt, geschweißt etc.er bietet auch 2 motoren mit ein wobei einer general überholt ist und leistungsgetunt worde.

Das wäre vielleicht keine schlechte grundlage für einen Anfänger wenn das Auto nicht komplett auseinander geschraubt worde.

könnte ein Anfänger es schafen dieses Auto wieder herzurichten? oder ist es ehr schwierig und würde jahre dauern?

wäre schön wenn mir jemand einen rat geben würde

mfg Smoke

Ähnliche Themen
9 Antworten

Kauf dir das Haynes Manual zum 240Z. Da ist alles Schritt für Schritt mit Bildern beschrieben. Suche derzeit auch nach einem Exemplar, wobei ich mich aber fast schon damit abgefunden habe keine vernünftige Fairlady auf dem europäischen Markt zu finden.

Wenn du möchtest kann ich dir die ISBN von dem Haynes Handbuch schicken.

Themenstarteram 4. Febuar 2008 um 18:06

auch elektronik und so? weil ich denke das das es größte problem wäre? wie lange würed es ungefähr dauern so ein auseinandergebautes auto wieder zusammen zu schrauben? es gibt ja sicher auch leichte und schwierige autos, wie ist der 240z aufgebaut?

ja wäre net wenn sie mir die isbn schreiben können. ist das buch englisch?

 

ich hoffe ich hab mit dir vielleicht ein ansprechpartner gefunden:) wie ist das zb mit Fenstergummis oder so, bekommt man so was neu oder sind ander gummis universell einssetzbar?

Moin,

Mit einem Reparaturhandbuch ... sollte das auch für einen Anfänger machbar sein. Das größte Problem an diesen Autos in grundsätzlich die Karosserie ... ansonsten besitzt der 240Z im Grunde "Bauerntechnologie... also alles weitgehend sehr einfach gestrickt. Wenn du die Belegung des Kabelbaumes kennst ... sollte das auch kein sonderlich großes Problem darstellen. Das einzige Problem dass Ich sehe ist schlicht ... du kannst nicht so ohne weiteres Feststellen, ob Motor, Getriebe etc.pp. wirklich in Ordnung sind. Und du musst auch dringend feststellen ob die Teile vorhanden sind, die bei diesem Auto nur extrem schwer oder eventuell gar nicht mehr aufzutreiben sind. Denn DAS ist ja das entscheidende. Das Zusammenpuzzeln ist, wenn man genau weiß, was wohin gehört ... mit entsprechendem Werkzeug dann nicht mehr das ganz große Problem.

MFG Kester

hallo

wie Kester schon schrieb,die Karosse ist das wesentliche und entscheidet über sein oder nicht sein...alles andere ist an dem Auto kein Hexenwerk und recht robust gehalten,naja einige Z spezifische Teil bekommst Du auch nicht mehr an jeder Ecke...aber da sist nichts im Vergleich zu den Kosten eine marode Karosse aufzuarbeiten;)

zum einstimmen:

erst ansehen und zwar alles,wenn du dann noch magst...nur zu:D

 

http://www.voodoo-people.com/~daz/mull/wmv/mull@hugo01.wmv

http://www.voodoo-people.com/~daz/mull/wmv/mull@hugo02.wmv

http://www.voodoo-people.com/~daz/mull/wmv/mull@hugo03.wmv

http://www.voodoo-people.com/~daz/mull/wmv/mull@hugo04.wmv

http://www.voodoo-people.com/~daz/mull/wmv/mull@hugo05.wmv

http://www.voodoo-people.com/~daz/mull/wmv/mull@hugo06.wmv

http://www.voodoo-people.com/~daz/mull/wmv/mull@hugo07.wmv

http://www.voodoo-people.com/~daz/mull/wmv/mull@hugo08.wmv

http://www.voodoo-people.com/~daz/mull/wmv/mull@hugo09.wmv

http://www.voodoo-people.com/~daz/mull/wmv/mull@hugo10.wmv

http://www.voodoo-people.com/~daz/mull/wmv/mull@hugo11.wmv

http://www.voodoo-people.com/~daz/mull/wmv/mull@hugo12.wmv

die ganze Story ist hier zu finden allerdings auf französisch;)

http://www.forum-auto.com/.../sujet187656.htm

 

 

 

mfg Andy

Teileversorgung ist eigentlich kein Problem.

Es war schließlich der meist gebaute Sportwagen der Welt.

Gibt es zu Hauf in den USA, Australien und Japan. Da das ganze auf dem Nissan Baukastenprinzip basiert kann man viele Teile auch aus anderen Modellen nehmen. Auch aus späteren.

Bei Motor gibts dann Kombinationen bis 3,1 Liter.

Das einzige Problem ist, dass sich das Auto in Europa nie so durchgesetzt hat. Dafür aber zu Hauf auf dem amerikanischen und australischen Markt.

ISBN schick ich dir per mail

Moin,

Das es X Händler in den USA gibt ... schön für sie :D Das schmälert das Problem aber nicht ... entsprechende Teile zu bekommen.

Und das aus vielerlei Hinsicht ... einige Teile entsprechen logischerweise den MArktspezifischen Vorschriften z.B. Beleuchtung. Zweitens ist es ein Problem der "schnellen" Verfügbarkeit. Bei mir z.B. Ich rufe heute an, morgen ist das Teil da ... bestellst du die Teile in den USA oder sonstwo ... kann das bis zu 6 Wochen dauern, bis das Teil da ist, neben den Teilekosten kommen Transportkosten und Zoll sowie Steuern drauf. Viele Teilehändler in den USA liefern aus diesen Gründen gar nicht in die EU, oder bestehen auf große Abnahmemengen. Drittens ... du kaufst Teile bei jemandem den du nicht kennst und vorallem den du weder Garantie- noch Gewährleistungsmäßig in Regress nehmen kannst, viertens ... auch beim 240Z wird es Teile geben die im Laufe der Produktion mal geändert wurden ... wie regelst du den Umtausch, wenn du das falsche Teil erhalten hast etc.pp.

Also so wirklich OHNE ist die Sache da absolut nicht. Aber eben auch einer der wenigen problematischen Punkte an diesem Auto die ich überhaupt sehe, wenn die Karosserie unbedenklich ist.

MFG Kester

oft hängt es an kleinen Zierleisten oder Verkleidungsteilen die man nicht ranbekommt,will man es richtig machen sind es genau diese kleinen Details die man einkalkulieren sollte;)

mfg Andy

 

Zitat:

Original geschrieben von Rotherbach

Moin,

Das es X Händler in den USA gibt ... schön für sie :D Das schmälert das Problem aber nicht ... entsprechende Teile zu bekommen.

Und das aus vielerlei Hinsicht ... einige Teile entsprechen logischerweise den MArktspezifischen Vorschriften z.B. Beleuchtung. Zweitens ist es ein Problem der "schnellen" Verfügbarkeit. Bei mir z.B. Ich rufe heute an, morgen ist das Teil da ... bestellst du die Teile in den USA oder sonstwo ... kann das bis zu 6 Wochen dauern, bis das Teil da ist, neben den Teilekosten kommen Transportkosten und Zoll sowie Steuern drauf. Viele Teilehändler in den USA liefern aus diesen Gründen gar nicht in die EU, oder bestehen auf große Abnahmemengen. Drittens ... du kaufst Teile bei jemandem den du nicht kennst und vorallem den du weder Garantie- noch Gewährleistungsmäßig in Regress nehmen kannst, viertens ... auch beim 240Z wird es Teile geben die im Laufe der Produktion mal geändert wurden ... wie regelst du den Umtausch, wenn du das falsche Teil erhalten hast etc.pp.

Also so wirklich OHNE ist die Sache da absolut nicht. Aber eben auch einer der wenigen problematischen Punkte an diesem Auto die ich überhaupt sehe, wenn die Karosserie unbedenklich ist.

MFG Kester

Dann gibts nur eins. Jedes Jahr einen Japanurlaub :-)

Hallo, ich habe vielleicht das was Sie suchen, einen Datsun 240 Z, Bouwjahr 1970, gelb mit Wolfrace Felgen. Es war mal mein Hobby aber durch Krankheit und Alter nicht mehr ausführbar. Ausserdem habe ich noch einen 240Z vom Baujahr 1971 in Orange, Ein Cabrio Fairlady 1600 Ghia, Baujahr 1966. Silber mit Roten verkleidung. Dies ist ein einmaliges Fahrzeug. Denn noch ein Fairlady 2000 Baujahr 1969, Dunkerblau und ein richtig schnelles Auto. Als letzter noch ein originale Fairlady 2000 renwagen wovan laut information nur 4 stück gebaut sein sollen. 2 Stücks sollen auf der SafariRalley in Africa gelaufen haben und 2 waren ersatzauto's. Ich weiss nicht welche von beiden ich habe, denke aber eine der ersatzwagen. Wie gesagt, ich bin Krank und zu Alt um mich mit meinen Auto's zu beschäftigen und möchte jetzt verkaufen. Die Auto's stehen in mein Sommerhäuschen in Belgien. Wenn interesse besteht melden Sie sich bei mir. Meine E-mailadresse ist: huisjerozenhof@yahoo.de. oder auf Skype suchen nach huisjerozenhof.

Mit freundlichen Gruß,

Alan Spendlove.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. Datsun 240z restauration/aufbau