ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Dashcam inkl. Parküberwachung

Dashcam inkl. Parküberwachung

Themenstarteram 23. Febuar 2018 um 10:40

Hallo,

da uns des Öfteren schon ans geparkte Auto angefahren wurde und der Verursacher sich entfernt hat (das letzte Mal vor 2 Wochen bei 1.500 Euro Schaden), würde ich mein Auto gerne mithilfe einer Dashcam überwachen.

Die Dashcam soll bei Fahrt ganz normal aufzeichnen (Zündung ein --> automatisch aufzeichnen) und die Datei auf der SD Card speichern (die älteste immer überschreiben).

Wird die Zündung ausgeschaltet, so soll die Cam nur aufnehmen, wenn sich etwas im Sichtbereich der Cam bewegt (motion detection).

Kann mir jemand weiterhelfen, welche preiswerten Cams diese Möglichkeit bieten?

Oder muss man ggf. immer manuell zw. Daueraufzeichnung und Motion Detection umschalten?

Hab mich mal über die Rollei CarDVR-70 informiert, die eben Motion Detection hat, aber auch da weiß ich nicht, ob die automatische Umschaltung zwischen Daueraufzeichnung (Zündung an) und Motion Detection (Zündung aus) funktioniert.

 

Bitte keine Diskussion bzgl. legal/illegal bzw. Beweislage vor Gericht, Polizei usw.

Ähnliche Themen
36 Antworten

Beim Fahren hast Du doch ohnehin "motion". ;)

Da würde ich vielleicht mal googlen, welche Cam die beste Erschütterungserkennung hat. Nutze zwar seit einigen Jahren Dashcams, aber die Funktion hat mir bisher nix gebracht.

Leider hab ich ständig Macken an meinen KFZ von reingerammten Türen oder Einkaufswagen, und da haben die Geräte leider noch nie angeschlagen.

Hm, ist die Erschütterungssensorik zu sensibel, würde die Cam wenn der Wagen auf KopfsteinPflaster geparkt wird, dauerlaufen. Schnell vorbeifahrende Lkw können ein Fahrzeug auch gut durchschütteln.

Diese Sensorik müsste solche Unterschiede erkennen oder Du hast eine zweiter Batterie und eine groooosse Speicherkarte

Themenstarteram 23. Febuar 2018 um 11:42

Zitat:

@Daemonarch schrieb am 23. Februar 2018 um 11:18:15 Uhr:

Da würde ich vielleicht mal googlen, welche Cam die beste Erschütterungserkennung hat. Nutze zwar seit einigen Jahren Dashcams, aber die Funktion hat mir bisher nix gebracht.

Leider hab ich ständig Macken an meinen KFZ von reingerammten Türen oder Einkaufswagen, und da haben die Geräte leider noch nie angeschlagen.

Die Änderung des Kontrasts ist also oftmals so gering, dass die Cam das gar nicht erkennt, wenn z.B. ein Fahrzeug in der Nähe gerade ausparkt.

Aber es gibt bestimmt Cams, die auch kleine Änderungen erkennt.

Hat da noch wer Erfahrungen gemacht, das Motion Detection nicht zuverlässig (oder zu zuverlässig) funktioniert?

Von Erschütterungserkennung halt ich nicht viel, denn kleine Erschütterungen (leichtes Dagegenfahren am Auto oder auch leichte Bodenwellen) merken die Cams im Normalsfall e nicht und bei größeren Erschütterungen wird so ziemlich jede Cam mit G-Sensor aktiv.

EIDT:

Zitat:

@cementario2 schrieb am 23. Februar 2018 um 11:40:40 Uhr:

Hm, ist die Erschütterungssensorik zu sensibel, würde die Cam wenn der Wagen auf KopfsteinPflaster geparkt wird, dauerlaufen. Schnell vorbeifahrende Lkw können ein Fahrzeug auch gut durchschütteln.

Diese Sensorik müsste solche Unterschiede erkennen oder Du hast eine zweiter Batterie und eine groooosse Speicherkarte

Genau so denke ich auch.

Ich möchte es lieber mit Motion Detection lösen.

Wenn die Motion Detection zu sensibel reagiert - macht das überhaupt nichts aus.

Genau so wenig wie beim Erschütterungssensor in der Überwachungseinstellung.

Die meisten Kameras haben verschiedene Betriebsmodi. On Off und Überwachung.

Es werden ja nur ein paar Sek aufgezeichnet. Bei guten Systemen auch ein paar Sek vor dem Ereignis.

Und besser 19 Mal aufgezeichnet und der Unfallgegner bei einem Mal dabei als gar nicht aufgezeichnet.

Ich sehe eher das Problem dabei das Fahrzeug von allen Seiten zu überwachen. Da benötigt man mindestens 2 Kameras.

Die Dauer bis zum Überschreiben kann man auch verkürzen indem man kleinere Speicherkarten nimmt oder eine zu grosse Speicherkarte mit weniger Gigabyte formatiert wenn die Kamera keine fest vorgegebenen Werte hat.

Themenstarteram 23. Febuar 2018 um 12:48

Zitat:

@jojo1956 schrieb am 23. Februar 2018 um 11:49:52 Uhr:

Wenn die Motion Detection zu sensibel reagiert - macht das überhaupt nichts aus.

Genau so wenig wie beim Erschütterungssensor in der Überwachungseinstellung.

Die meisten Kameras haben verschiedene Betriebsmodi. On Off und Überwachung.

Es werden ja nur ein paar Sek aufgezeichnet. Bei guten Systemen auch ein paar Sek vor dem Ereignis.

Und besser 19 Mal aufgezeichnet und der Unfallgegner bei einem Mal dabei als gar nicht aufgezeichnet.

Ich sehe eher das Problem dabei das Fahrzeug von allen Seiten zu überwachen. Da benötigt man mindestens 2 Kameras.

Die Dauer bis zum Überschreiben kann man auch verkürzen indem man kleinere Speicherkarten nimmt oder eine zu grosse Speicherkarte mit weniger Gigabyte formatiert wenn die Kamera keine fest vorgegebenen Werte hat.

Da hast du Recht.. lieber zu oft als zu selten aufnehmen.

Wenn die Cams noch automatisch zwischen den Betriebsmodi ON und Überwachung umschalten (Zündung ein, Zündung aus), dann wär das super.

2 Kameras sind kein Problem. Die hintere kann ich dann einfach nur auf Überwachung laufen lassen, da sie ja auch während der Fahrt nicht versorgt wird. Hin und wieder lad ich die Cam dann auf.

..die hintere Kamera wäre aber auch im Fahrbetrieb wichtig!(Nötigung/Abstand/Auffahrunfall)

Ich lese hier aufmerksam mit :D

Themenstarteram 23. Febuar 2018 um 13:53

Zitat:

@Mosel-Manfred schrieb am 23. Februar 2018 um 12:51:58 Uhr:

..die hintere Kamera wäre aber auch im Fahrbetrieb wichtig!(Nötigung/Abstand/Auffahrunfall)

Ich lese hier aufmerksam mit :D

Sobald sich ein nachfolgendes Fahrzeug nähert, wird die Cam e aufnehmen (ich hab ja dann immer Überwachung aktiviert).

Aber unter der Fahrt ändert sich das Landschaftsbild eig. andauernd, also vll. nimmt sie e pausenlos auf.

Die hintere Cam muss man halt dann des Öfteren aufladen oder eine Powerbank anschließen und diese dann vll. einmal pro Woche aufladen (aber kann das nicht einschätzen was ein Dashcam so verbraucht).

 

Die Motion Detection ist halt noch das Thema:

Wann wird eine Person/ein anderes Fahrzeug erkannt. --> Bitte Erfahungen dazu

Schaltet die Cam bei Ausschalten der Zündung automatisch in den Modus Überwachung. --> hier bitte auch preiswerte Cams nennen, die das bieten

Also die Goluk T1 hat all die Funktionen. Für ca 110€.

Die „Bewegungserkeunng“ schaltet automatisch ein wenn der Wagen paar min steht. Sie nimmt auch relativ viel an Bewegung auf, sehr sensibel. Der Nachteil ist, bei etwas stärkem Regen nimmt Sie auch dem auf. Und der Speicherplatz für die Bewegungsvideo ist von der Software begrenz, zb. 2gb danach werden auch die Videos bei Bewegung überschrieben.

Heißt. Es fährt dir einer im 20:00 Uhr rein , danach fängts an stark zu regnen. Du siehst es erst am Morgen um 8:00 Uhr, dann würde das Video von Unfall überschrieben.

Themenstarteram 23. Febuar 2018 um 17:11

Zitat:

@HighspeedRS schrieb am 23. Februar 2018 um 15:49:17 Uhr:

Also die Goluk T1 hat all die Funktionen. Für ca 110€.

Die „Bewegungserkeunng“ schaltet automatisch ein wenn der Wagen paar min steht. Sie nimmt auch relativ viel an Bewegung auf, sehr sensibel. Der Nachteil ist, bei etwas stärkem Regen nimmt Sie auch dem auf. Und der Speicherplatz für die Bewegungsvideo ist von der Software begrenz, zb. 2gb danach werden auch die Videos bei Bewegung überschrieben.

Heißt. Es fährt dir einer im 20:00 Uhr rein , danach fängts an stark zu regnen. Du siehst es erst am Morgen um 8:00 Uhr, dann würde das Video von Unfall überschrieben.

Das hört sich schonmal gut an. Und sobald man den Wagen startet, schaltet die Cam wieder zurück in Dauerbetrieb und lädt den Akku wieder auf?

Die Begrenzung ist halt blöd.

Nein Akkus werden äußerst selten in Dashcams eingebaut. Weil Autos gerne mal im Sommer in der Sonne stehen und hinter der Scheibe schnell 60 grad und mehr erreicht werden.

 

Die Cam ist bei mir am Dauerstrom“Zigarettenanzünder“ sie merkt wenn das Auto losfährt und nimmt dann dauerhaft auf.

 

Ich habe auch im Winter keine Probleme das Auto 3-4Tage stehen zu lassen und er springt danach auch problemlos an.

@Da_Jone

Warum muss es denn immer was Billiges sein? Mit dem ersten Schaden, den du mit der Cam regulieren kannst ist auch die Teuerste amortisiert. Wichtiger als der Obulus ist die Qualitaet.

Das mit Akkubetrieb lass sein, eine Cam benoetigt viel zu viel Strom, im Parkmodus ist der Strombedarf bei Motiondetection vieeel hoeher als bei Erschuetterungserkennung (aber zuverlaessiger). Tatsaechlich wirst du wohl um eine Spannungsueberwachung bei ausgeschaltetem Motor und eingeschalteter Cam nicht herumkommen, da sonst die Starterbatterie leergesaugt werden wuerde.

Zitat:

@HighspeedRS schrieb am 23. Feb. 2018 um 17:51:14 Uhr:

Ich habe auch im Winter keine Probleme das Auto 3-4Tage stehen zu lassen und er springt danach auch problemlos an.

Parkraumueberwachung durch Bewegungserkennung? Oder doch nur Erschuetterungssensoren?

Mir wurde auch das Auto vor 3 Wochen beim Einkaufen beschädigt und bin auf 800€ sitzen geblieben.

habe mir eine Gekauft die vorne und hinten eine Cam hat, ich werde mir ein Relais an der Zündung anschließen das wenn ich die Zündung aus mache die Cam über eine kleine 12V 5Ah läuft und bei Zündung an über das Bordnetz versorgt wird, jetz bin ich am überlegen das ich noch ein Relais oder Schalter einbaue um die Batterie zu trennen wenn sie geladen ist, oder wenn ich mal Zeit habe das ich eine Zeitschaltung einbauen werde.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Dashcam inkl. Parküberwachung