ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. das beste Auto für den schwulen Geschäftsmann», hat in diesem Jahr der kantige Amerikaner ­Cadillac

das beste Auto für den schwulen Geschäftsmann», hat in diesem Jahr der kantige Amerikaner ­Cadillac

Themenstarteram 24. August 2008 um 22:18
Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von astrodriver

Niemand hat was gegen Statistiken in denen es um Sexualität geht. Was mir aber gehörig auf den Geist geht, und anscheinend einigen Anderen hier auch, ist dieses Herausstellen des schwul seins. Es ist ja nahezu schon ein Muß das man schwul ist, wenn man in bestimmten Branchen Erfolg haben will. Und oft wird fehlendes Talent einfach durch Homosexualität ersetzt. Da brauchts einen eigenen Feiertag, eigene Erkennungszeichen, eigene Bars und seit wir in Berlin einen homosexuellen Bürgermeister haben ist es sowieso gaanz toll trendy und hip schwul zu sein und das auch in aller Öffentlichkeit herauszustellen. Wozu? Wenn jemand gerne an irgendwelche Hintertürchen klopft kann er dies gerne tun, aber bitte hört auf das jedem den es nicht interessiert auf die Nase zu binden.

Und das waren meine Ausführungen zu diesem Thema......

Es wäre schön, wenn Schwule es so einfach hätten. Die Realität sieht allerdings ganz anders aus. Was meinst du zum Beispiel mit "eigener Feiertag"? Sprichst du vom Christopher Street Day? Dann kann ich aber dein Problem absolut nicht verstehen...der CSD ist im Prinzip ein Gedenktag für die Emanzipation der Homosexuellen. War es also falsch, dass sich die Schwulen und Lesben emanzipiert haben?

Ob man diese bunte Feier nun mag oder nicht ist nebensächlich. Ist in meinen Augen dasselbe wie die Love Parade. Aber zu kritisieren, der CSD wäre die Extrawurst für die Schwulen, nur um zu zeigen "hoho wir sind was besseres" ist völlig daneben.

Dass es Trendy wäre, schwul zu sein, muss ich auch irgendwie verpasst haben. Das "schwul" von vielen Mitmenschen als Schimpfwort benutzt wird ist dir klar, oder? Und dass Homosexuelle bei weitem nicht die selben Rechte wie Heterosexuelle genießen ist dir auch klar, ne? So eine "Eingetragene Lebenspartnerschaft" sieht zwar nach aussen total tolerant und schön aus, ist in Wirklichkeit aber nichts anderes als dass man die Pflichten einer Ehe aufgebrummt kriegt, die Rechte (zB im Steuerrecht) aber nicht gelten...

Weiter gehts mit vielen Gewaltverbrechen in Deutschland gegen Homosexuelle. Ständig gibts verbale und sogar körperliche Angriffe gegen Schwule. Komisch, ich dachte Schwul-Sein ist cool? Oder geschiehen die Verbrechen aus Neid?

Gott sei Dank ist der Großteil der Bevölkerung tolerant, einige sind aber scheinbar immernoch der Ansicht, wir leben im Dritten Reich. Es gibt auch noch unzählige Länder (vor allem islamistisch geprägte Länder), wo Homosexuelle mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder sogar mit der Todesstrafe bestraft werden. Es ist sogar gar nicht so lange her, als Homosexualität auch in Deutschland noch unter Strafe stand.

Oder in der Schule, da wird das Thema "Homosexualität" bestenfalls mal angeschnitten...ein schwuler Jugendlicher in der Phase des Coming Outs hat es da ganz schön schwer. Es ist kein Zufall, dass die Selbstmordrate bei homosexuellen Jugendlichen ein vielfaches so hoch ist wie die Selbstmordrate heterosexueller Jugendlicher...aber ich habs ja vergessen, schwul zu sein ist ja total cool und hip und trendy...schon klar...

Letztenendes darf man nicht vergessen, dass die gute alte katholische Kirche auch immer schön gegen die Homosexuellen wettert. Gerne werden Schwule auch mal mit Pädophilen gleichgesetzt und ähnliches.....

*Seufz* Aber Motor-Talk ist ja nicht dazu da, um über Homosexualität zu diskutieren. Jeder von den "Intoleranten" soll sich erstmal über das Thema ausführlich informieren, dann verschwinden die Vorurteile nämlich ganz von selbst.

Aber um den von norske erwähnten Aspekt aufzugreifen: Stellt euch vor, US-Cars fahren (womit man ja praktisch auch in einer Minderheit ist) wäre verboten oder würde negativ sanktioniert. Natürlich kann man da sagen "Interessiert mich nicht, was andere über mein Auto denken"....so müssen viele Schwule und Lesben auch mit ihrer Sexualität umgehen...doch irgendwo hört der Spaß auf...wenn man auf offener Straße verprügelt wird, weil man US-Cars fährt...wenn der Tüv sich weigert, einem die Plakette zu geben, weil es ja ein widernatürliches US-Car ist...wenn man eine Extra Steuer zahlen müsste, weil es ein US-Car ist...uvm. Und dennoch ist ein Auto ja was anderes als eine Lebensgrundlage.

Eins möchte ich euch noch mit auf den Weg geben: Glaubt nicht, dass alle Schwulen so wären, wie es im Fernsehen präsentiert wird :rolleyes:

MFG

Danny

37 weitere Antworten
Ähnliche Themen
37 Antworten
am 24. August 2008 um 22:23

Jetzt mag ich den Challenger nicht mehr :eek::eek::eek::D

Das ist mir so was von sch.... egal !!!! Bin das Auto vor zwei Wochen für einen Tag probegefahren. Einfach nur klasse. Wär ein würdiger Nachfolger für meinen STS , selbst ohne V 8 . Fand sogar die Frau die mit mir die Probefahrt gemacht hat.

So ein Mist !

Juckt mich auch nicht.

Von mir aus können die nen Dodge Gaylord rausbringen - wenn der mir gefällt würde ich den auch fahren !

Ist doch gar nicht negativ gemeint.

Ja klar nur ist es halt heute so, das viele schwul mit sehr negativ assoziieren.

Ich bins beim besten Willen nicht - habe auch nix gegen die. (dann bleiben mir umso mehr frauen :D )

 

Zitat:

Ich bins beim besten Willen nicht - habe auch nix gegen die. (dann bleiben mir umso mehr frauen :D )

Da irrst du dich, die Rate der lesbischen Frauen steigt auch immer weiter ;)

Ich finde solche Statistiken immer typisch für die schwule und lesbische

Gemeinschaft, nach dem Motto "wir sind was besonderes". :rolleyes:

Gibt es auch Autos für Nichtschwimmer, Impotente oder linkshändige

Rabbis oder Geschiedene? Wenn man Langeweile hat...

Zitat:

Original geschrieben von McTell74

Ich finde solche Statistiken immer typisch für die schwule und lesbische

Gemeinschaft, nach dem Motto "wir sind was besonderes". :rolleyes:

Das nennt man "aus der Not eine Tugend machen" :p

Gruß Helmut

Zitat:

Da irrst du dich, die Rate der lesbischen Frauen steigt auch immer weiter

Okay, das erklärt dann natürlich einiges !:D

Solange ein V8 keine Lesbenkiste wird, sondern eine Männerdomäne bleibt bei all der Emanzenipurilisation oder wie das schöne Wort auch immer hiess :)

Früher nannte man das "Penisneid" - wie das heute heißt weiß ich auch nicht :D

Also wenn der CTS schwul ist, dann ist die neue komplette Modellpalette aus den Häusern Mitschusupi, Toyrosta und Platzda hyperschwul.

Nicht, dass mir der Caddy jetzt wahnsinnig gefällt, aber man sollte sich mal die anderen Kisten ansehen, die so am Markt rauskommen.

Die Optik ist da schon oft bedenklich...

Du nimmst das zu ernst - aus meiner Sicht ist das alles nur gossip... ;)

*grins* vor Jahren war das mal der VW Vento. Ein Arbeitskollege fand das gar nicht lustig.... :D

Zitat:

Original geschrieben von j.gehring

Also wenn der CTS schwul ist, dann ist die neue komplette Modellpalette aus den Häusern Mitschusupi, Toyrosta und Platzda hyperschwul.

Nicht, dass mir der Caddy jetzt wahnsinnig gefällt, aber man sollte sich mal die anderen Kisten ansehen, die so am Markt rauskommen.

Die Optik ist da schon oft bedenklich...

Sehn wir das doch mal so:

Wie ist das Klischee eines schwulen Mannes?

Etwas weiblich, guter Kleidergeschmack und somit wahrscheinlich halt auch guter Autogeschmack :)

Mir gefällt der CTS übrigens supergut, bin ich jetzt vom anderen Ufer? Egal, ich kann schwimmen :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. das beste Auto für den schwulen Geschäftsmann», hat in diesem Jahr der kantige Amerikaner ­Cadillac