ForumDacia
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Dacia
  5. Dacia Duster Geräusche Ausrücklager oder Getriebe

Dacia Duster Geräusche Ausrücklager oder Getriebe

Dacia
Themenstarteram 14. Januar 2020 um 15:59

Hallo zusammen,

ich fahre einen Dacia Duster SCE Phase 2 aus Januar 2016.

Schon nach 10 tKM ca halben Jahr habe ich Getriebeheulen bemängelt, wurde als normales Betriebsgeräusch bezeichnet und nur wenn es lauter werden würde, müsste man mal nachsehen.

Habe das bei Jedem Service bemängelt, gleiches Ergebnis.

Bei ca. 55 tKM fing es dann im Stand an zu klappern, Diagnose Ausrücklager, war damals nicht wirklich überzeugt ob es daher kommt. Wurde bei ca. 60 tKm gewechselt (Garantie) Auto ca. 2 1/2 Jahre alt.

Habe dann nicht mehr so darauf geachten. Mir ist das Geräusch dann aber nach halben Jahr wieder aufgefallen zwischen 65 - 70 tKM, laut Händler erneut Ausrücklager, jetzt aber Garantie abgelaufen. Habe aber Kulanz bekommen und musste nicht viel dazu zahlen. Kurz nach der Abholung sind wir in den Urlaub gefahren ca. 400 KM, bei der Ankunft hört ich das oder ähnliches Geräusch wieder zwar leiser als sonst, zumindest dachte ich es (bei nicht getretener Kupplung, beim durchtreten ist es weg). War dann entnervt und habe erstmal Urlaub genossen und mir gedacht einfach mal weiter beobachten. Habe zwischenzeitlich fast 95 tKM drauf und es ist mal lauter mal leiser und manchmal ehr wie ein Laufgeräusch eines defekten Kugellagers mal mehr ein Klappern.

Kulanz oder ähnliches kann ich jetzt eh vergessen, aber die Frage ist halt immer noch, zum 3 mal Ausrücklager, haben die in der Werkstatt nichts gemacht zumindest beim zweitenmal nicht oder aber hatte ich von Anfang an recht und es kommt vom Getriebe (Loszahnräder klappern oder eben Getriebelager).

Nachdem mich das Geräusch schon gut 40 tKM begleitet, stellt sich mir die Frage, kann ich dem Fahrzeug trauen und es ist nur ein optisch / akustischer Mangel oder ein ernsthaftes Problem.

Wollte dieses Jahr (Pfingsten) wieder nach Kroatien mit dem Auto, war letztes Jahr schon dort mit dem Auto aber so ist man schon etwas unentspannt.

Habt Ihr auch ähnliche Erfahrungen mit Geräuschen aus dem Bereich und was meint Ihr dazu?

Wenn ich nur die normalen Strecken im Alltag fahre stört es mich ja nicht, dann würde ich einfach abwarten ob es irgendwann schlimmer wird, aber mit Familie damit ins Ausland ?!?!

Danke!

Grüße

Stephan

P.S. Was mich verwundert, ich hatte bei der letzten Reparatur auch einen Service machen lassen und sollte laut KV 400 Euro inkl. Ausrücklagertausch, Getriebeölwechsel (wollte ich) und Service, zahlen. Habe nie eine Rechnung bekommen. Wurde da evtl. garnichts gemacht außer Service (hat man am frischen Öl gesehen), möchte ja niemanden etwas unterstellen, aber das ist schon merkwürdig, ist schließlich auch gut 8 Monate her.

Ähnliche Themen
14 Antworten

Mal einen Tipp: ein so häufiger Defekt am Ausrücklager der Kupplung ist ungewöhnlich und wahrscheinlich nicht auf einen versteckten Defekt zurück zu führen. Vielmehr kommt er wahrscheinlich daher, weil Ihr viel zu oft vergesst, den Fuß nicht auf dem Kupplungspedal "ruhen" zu lassen. Das passiert beim normalen Gangwechsel, an der Ampel mit getretener Kupplung auf Grün warten oder einfach bei der Fahrt ohne Schaltvorgang den linken Fuß auf dem Pedal "ausruhen" zu lassen. Selbst die kleinste Belastung des Pedals auf diese Art wird 1:1 auf das Ausrücklager übertragen.

Kann es sein, dass meine Vermutung zutrifft? So ein Verhalten ist schwer wieder raus zu bekommen, spart aber Geld und Ärger, wenn man sich drauf konzentriert, das Kupplungpedal nur zu belasten, wenn man es wirlich braucht.

Und die Ablagefläche für den linken Fuß links neben dem Pedal ist im Duster wirklich aureichend groß.

Themenstarteram 15. Januar 2020 um 8:16

Zitat:

@RoehrenFan schrieb am 14. Januar 2020 um 17:28:24 Uhr:

Mal einen Tipp: ein so häufiger Defekt am Ausrücklager der Kupplung ist ungewöhnlich und wahrscheinlich nicht auf einen versteckten Defekt zurück zu führen. Vielmehr kommt er wahrscheinlich daher, weil Ihr viel zu oft vergesst, den Fuß nicht auf dem Kupplungspedal "ruhen" zu lassen. Das passiert beim normalen Gangwechsel, an der Ampel mit getretener Kupplung auf Grün warten oder einfach bei der Fahrt ohne Schaltvorgang den linken Fuß auf dem Pedal "ausruhen" zu lassen. Selbst die kleinste Belastung des Pedals auf diese Art wird 1:1 auf das Ausrücklager übertragen.

Kann es sein, dass meine Vermutung zutrifft? So ein Verhalten ist schwer wieder raus zu bekommen, spart aber Geld und Ärger, wenn man sich drauf konzentriert, das Kupplungpedal nur zu belasten, wenn man es wirlich braucht.

Und die Ablagefläche für den linken Fuß links neben dem Pedal ist im Duster wirklich aureichend groß.

Hallo,

beim ersten Defekt muss ich Dir recht geben, das Auto fährt meine Frau und ich habe das beim Mitfahren auch beobachten, die Start-Stop Automatik verleitet auch dazu.

Die Sache ist nur die, wir sind ja nach der letzten Reparatur in den Urlaub gefahren und das Geräusch habe ich schon nach etwa 500 KM wieder wahr genommen, kann nicht sagen ob es überhaupt nach der Reparatur weg war. Außerdem habe ich meine Frau darauf hingewiesen und es auch beobachtet.

Wenn es eine Angewohnheit ist, dann Frage ich mich, warum die Fahrzeuge vorher die viel mehr KM drauf hatten, nie ein Problem mit dem Ausrücklager hatten.

Wir Fahren jetzt jedenfalls schon wieder ca. 18 tKM mit dem Geräusch.

Wir wohnen auf dem Land und somit wenig Stadtverkehr mit Stop an Go, zwar viele Strecken unter 5 KM aber eben Landstraße, also weniger Schalten und Ampelstehen als in der Stadt.

Das heulen des Getriebes welches ich dann von Anfang an hatte und sich die ersten 50 tKM verschlimmert hat, wäre dann ja ein anderer Fehler.

Themenstarteram 17. Januar 2020 um 8:47

Ich möchte folgendes ergänzen, da ich dies Gestern Abend nochmal getestet habe.

Bei treten der Kupplung verschwindet das Geräusch in etwa an der Stelle des Pedalweges, ab dem die Kupplung komplett getrennt hat.

Ist dies nicht ein Zeichen dafür, dass es aus dem Getriebe kommt? Wenn das Geräusch von dem Ausrücklager kommen würde, wenn es entlastet ist, müsste das Geräusch doch auch schon bei viertel getretener Kupplung verschwinden, da dann doch schon Last auf das Lager kommt, oder verstehe ich dies falsch?

das geräusch hatte unser dokker auch. recht stark! fiel sogar leiten auf, die wenig ahnung von autos haben. die werkstatt meinte dann tatsächlich, dass es am getriebeöl liegt! blödsinn! beim jetzigen logan MCV ll tritt es auch auf. jedoch kaum merklich hörbar. muss ja prinzipiell nicht sein, dass deswegen das lager gleich mal schlapp macht. werd es aber im auge behalten! spannend!

gruss

Themenstarteram 18. Januar 2020 um 22:38

Zitat:

das geräusch hatte unser dokker auch. recht stark! fiel sogar leiten auf, die wenig ahnung von autos haben. die werkstatt meinte dann tatsächlich, dass es am getriebeöl liegt! blödsinn! beim jetzigen logan MCV ll tritt es auch auf. jedoch kaum merklich hörbar. muss ja prinzipiell nicht sein, dass deswegen das lager gleich mal schlapp macht. werd es aber im auge behalten! spannend!

 

gruss

Was ist dem aus dem dokker geworden? Wie viel km hattet ihr das Geräusch? Kam es dann zum Schaden oder wie ist es weiter gegangen?

der dokker hatte mit 50.000 km leider einen totalschaden - auffahrunfall.

gruss

Themenstarteram 20. Januar 2020 um 11:03

Zitat:

@16vmatze schrieb am 19. Januar 2020 um 14:59:21 Uhr:

der dokker hatte mit 50.000 km leider einen totalschaden - auffahrunfall.

gruss

Okay, dann gibt es über die weitere Haltbarkeit mit dem Geräusch keine weiteren Erkenntnisse.

Danke für die Info!

Habe dies Geräusch schon seit 40000km stört mich nicht mehr.

Beim treten der Kupplung ist es weg,ansonsten im standgas im Leerlauf klappert er(sandero2 bj 2015 50tkm)

Meine Devise

Lass mers klappern

Themenstarteram 3. Febuar 2020 um 16:13

So es gibt neues.

Ich habe doch tatsächlich am Freitag die Rechnung für den im Mai 2019 erteilten Reparaturauftrag erhalten.

Ich soll nach Abzug sämtlicher Abschläge/Kulanz ca. 200 Euro für den Austausch des Ausrücklagers zahlen.

Heute habe ich der Werkstatt gleich geschrieben, dass der Fehler ja noch nicht behoben ist und ich dies auch 2 Wochen nach der Reparatur mitgeteilt habe.

Der Rückruf lies nicht lange auf sich warten und der Servicemitarbeiter bestätigte auch, dass er es noch nicht hatte, dass ein Ausrücklager 3 mal defekt wäre und das Geräusch vielleicht doch eine andere Ursache hat und er spricht es mit dem Werkstattmeister ab und meldet sich wieder.

Meine Frage dazu wäre ja, wenn ich in Auftrag gebe, dass ein Geräusch beseitigt wird, was die Werkstatt dem Ausrücklager zuordnet und ich dies nur Anteilig bezahlt habe, habe ich dann auf die Reparatur Gewährleistung im vollen Umfang.

Und weiter gefragt, wenn die Reparatur (der Auftrag war ja beseitigen des Geräusches) nicht erfolgreich war, muss dann die Werkstatt auf Gewährleistung den Fehler beseitigen, auch wenn sich ein anderes Teil als Ursache herausstellt als das mit erster Reparatur getauschte?

In meinem Fall würde ich ja vermuten dass das Geräusch vom Getriebe kommt, aber ich kann mir kaum vorstellen, dass die mir als Nachbesserung der Reparatur kostenfrei ein neues Getriebe reinsetzen.

Ich bin gespannt auf die Nachricht Morgen, denke die werden das nochmal prüfen und sich dann raus reden und sagen, dass das Geräusch ein anderes ist und dieses völlig unproblematisch ist.

Gruß

Stephan

P.S. Rechnung beinhaltet auch den Service den ich habe machen lassen, dessen Dokumentation auch in meinem Serivceheft fehlt, den muss ich natürlich zahlen.

Suche mal auf YouTube den Beitrag "Die Wahrheit über Dacia". Der User berichtet, dass das Geräusch vom Ausrücklager kommt, aber die Funktion nicht beeinträchtigt.

Themenstarteram 5. Febuar 2020 um 15:56

Zitat:

@player495 schrieb am 4. Februar 2020 um 20:04:12 Uhr:

Suche mal auf YouTube den Beitrag "Die Wahrheit über Dacia". Der User berichtet, dass das Geräusch vom Ausrücklager kommt, aber die Funktion nicht beeinträchtigt.

Hallo,

dass das Geräusch die Funktion nicht beeinflusst kann ich bestätigen, zumindest jetzt noch nicht.

Ich frage mich nur, wenn das okay ist und kein Problem wäre, weshalb der Fachhändler das bei mir 2 mal austauscht auf Gewährleistung?

Ich frage mich nur, wozu das Fett dann an dem Ausrücklager ist, wenn es nicht benötigt wird, nur zur Montage? Mir wurde bei einem Besuch beim Händler wegen dem Geräusch letztes Jahr im Winter gesagt, könnte an dem Fett liegen, was wegen der Kälte fest ist und schlecht schmiert. Nachdem das Geräusch dann auch bei wärmeren Temperaturen nicht weg war, wurde das Ausrücklager doch ausgetauscht, mit dem Ergebnis, dass ich das Geräusch nach 1 tKM nach einer längeren Autobahnfahrt wieder gehört habe.

Ich vermute, dass das Klappern garnicht vom Ausrücklager kommt, sondern aus dem Getriebe.

Themenstarteram 12. Febuar 2020 um 16:09

Hallo,

mal eine Frage, nachdem ich einwenig im Internet gegoogelt habe, zwecks Austauchgetriebe (mich hätten die Prise interessiert), habe ich festgestellt, dass keines für den Duster SCE 115 angeboten wird, immer nur für den 1.6 16V mit 105 PS.

Jetzt ist die Frage, ob da die gleichen Getriebe verbaut sind. Ich hätte dazu gerne nachgesehen, welches (welcher Getriebecode) beim meinem verbaut ist. Weiß einer von euch wo man den Getriebecode findet und vielleicht welche Gertriebecodes zu welchem Motor passen? Ich kenne das von älteren Fahrzeugen, da haben die unterschiedlichsten Getriebe in ein Fahrzeug gepasst vielleicht haben sich die von der Übersetzung unterschieden, haben aber trotzdem gepasst.

Themenstarteram 21. Febuar 2020 um 13:33

Selbst wenn tatsächlich immer das Ausrücklager defekt ist, muss dies seinen Grund haben und durch Fehlbedienung (an der Ampel mit dem Fuß auf der Kupplung) kann ich mir nicht vorstellen, das in so kurzer Zeit das Ausrücklager defekt ist.

Kann es sein, dass da ein Fehler im System vorliegt und der Geberzylinder der Kupplung nicht mehr ganz zurück geht und dadurch das Ausrücklager immer mit leichten Druck anliegt? Nur so könnte ich mir das erklären.

So nun gibt es neues, ich war nochmal beim Dacia Händler. Es hat sich der Techniker, der die Fahrzeugannahme macht und auch der Servicemann meinen Duster nochmals angehört, beide sind die selben wie schon bei den vorherigen Reklamationen Dann ist dem Techniker plötzlich eingefallen, er hätte den gleichen auch auf dem Hof stehen und man könnte schnell vergleichen. Gesagt getan, auch dieser macht, im Leerlauf ohne Gang (Kupplung nicht getreten) ein Laufgeräusch welches mit Treten der Kupplung verschwindet. Das wurde mir dann auch vorgeführt, ich meinte nur klinkt zwar ein wenig anders, aber es ist da. Der Techniker meinte, das ist bei denen anscheinend so. Ich meinte, wenn es normal ist und ich damit bedenkenlos auch 1tKM in den Urlaub fahren kann und es sich nicht um einen sich ankündigenden Defekt handelt, kann ich damit leben. Er meinte ich muss mir keine Gedanken machen.

Dann war er auch schon wieder weg, leider habe ich versäumt mit Ihm auch über das singen/heulen im Teillast zu Sprechen, das ich auch schon seit 80 tKM habe, aber da hätte ich sicherlich auch keine andere Antwort erhalten.

Bin aus der Garantie und ich denke die wissen schon, dass ich mit dem Auto nicht mehr zum Service komme und auch keines in nächster Zeit kaufen werde.

Mich ärgert nur das Aufgrund der Diagnose des gleichen Techniker bei selbem Geräusch zuvor 2 mal das Ausrücklager getauscht wurde und es jetzt aufeinmal nach einem Vergleich alles normal sei. Hätte man den Vergleich nicht gleich machen können? Für die letzte Reparatur, muss ich noch 192 Euro netto aus eigener Tasche drauf legen, dafür dass anscheinend eine Reparatur durchgeführt wurde, die es nicht gebraucht hätte.

Ich habe mich zwar, nachdem ich leider auch wieder viel zu schnell vom Hof gefahren bin, ohne groß zu überlegen, nochmal per Email beim Autohaus gemeldet.

Habe eben nur geschrieben, dass ich schon verärgert bin, dass ich für eine Reparatur 192 Euro Netto zahlen soll, welche anscheinend nicht nötig gewesen wäre.

Mal sehen welche Antwort ich bekomme.

Themenstarteram 30. März 2020 um 20:31

Kurzes Update.

Der Händler hat die Summe halbiert, so dass ich jetzt nicht ganz 100 Euro gezahlt habe für den Ausrücklager Wechsel. Dabei war aber noch frisches Getriebeöl, was ich sowieso mal hätte gewechselt. Somit hat .ich die 2 mal Ausrücklagerwechseln nur paar Euro gekostet. Ärgerlich ist nur, dass das Geräusch noch immer da ist und ich der ganzen Sache nicht so recht traue. Wer weiß ob mir das Getriebe nicht doch um die Ohren fliegt, hoffentlich nicht auf einer größeren Tour.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Dacia
  5. Dacia Duster Geräusche Ausrücklager oder Getriebe