ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Da isser – 435i Cabrio

Da isser – 435i Cabrio

BMW 4er F33 (Cabrio)
Themenstarteram 19. Mai 2014 um 10:03

Moin zusammen!

Nach 2.500 km nun mal mein kurzes Fazit:

Dies Auto ist mein Maßanzug. Mehr ist nicht zu sagen.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 20. Mai 2014 um 13:45

Zitat:

Original geschrieben von RRRoadrunner15

Sieht auch in Silber nicht schlecht aus. Einige würden sich bestimmt freuen wenn Du doch ein wenig mehr zu Deinen Anzug schreiben würdest.

Gruß uwe

Na gut.

Wo fange ich an? Vorne: Ich komme vom VW Touareg, der mich die letzten drei Jahre durch die Gegend gefahren hat. Und da fängt's auch schon an: er hat mich gefahren, nicht ich ihn. Für mich zu groß, ne Couch, Bahnhofswartehalle oder ähnliches. Ich habe mich nicht wohl gefühlt. Ich brauchte wieder ein Auto, das gefahren werden will. Das mich fordert und gefordert werden will. Keins das lustlos in der Garage steht.

Kompromiss: Ich muss neben meiner Frau auch meine beiden Söhne unterkriegen – samt Verlängerteswochendegepäck – und da kam das 4er Cabrio gerade recht. Früher war – autotechnisch – alles besser: da bin ich kleine, miese Zimtzicken gefahren zum Beispiel BMW Z3M. Kinder kamen, Zimtzicken gingen: Sechs Jahre familientaugliche Lademeister mit elektrischer Heckklappe (!?) haben Lachfalten beim Autofahren glattgebügelt.

Bügeln lässt sich der 4er sehr. Ja, Cabrio hat mehr Gewicht. Aber mir geht's gar nicht um pure Leistung oder Geschwindigkeit. Die Mischung macht's: Kraft, Klang, Offenfahren, Platz haben (Relativ), Sitzposition usw. Ich fahre im Jahr etwa 30k Kilometer, davon 25k alleine. Mein Auto muss um mich herum gebaut sein, dies Gefühl ist ausreichend vorhanden. Für die restlichen 5k Kilometer ist ausreichend Platz vorhanden.

Meine Haltung zu einzelnen Features:

Motor: Der 435i ist für mich mehr als ausreichend. Ich hätte auch einen 430i als 6-Zylinder genommen, aber die Motoren-Veganer mussten sich ja bei BMW durchsetzen. 428i kam diesmal nicht in Frage. Vielleicht denke ich nächstes Mal anders. Jedenfalls stimmt in Sachen Kraft und Sound alles.

Auspuff: Dieses Klappenaufundzu ist lächerlich. Wieso nicht ständig Sound wie im Sport-Modus? So klangen die alten 6-Zylinder und das war doch gut so …!?

Getriebe: Sauber. Alles.

Ansonsten: Ausstattung ist Gesmackssache, ich stehe nicht auf rotes Leder oder ähnliches. Ich habe mich nur für das entschieden, was mir wirklich hilft oder Spaß macht oder beides. Head-Up-Display empfand ich zum Beispiel störend. Ich wollte es wirklich gut finden, weil ich es technisch total feiern kann. Aber es nützte nichts – es störte trotz 4000 Kilometern „Probefahrt“.

Für alle die nicht größer als 1,80 sind und den schwierigen Kompromiss suchen in Sachen alltagstauglich, Cabrio, Viersitzer, Kofferraum, sportlich: Das ist euer Auto. „Sportlich“ kann noch variiert werden. Nach oben und nach unten.

8 weitere Antworten
Ähnliche Themen
8 Antworten
am 19. Mai 2014 um 16:54

herzlichen Glückwunsch!

was ist das für eine farbe? glaciersilber?

Sieht auch in Silber nicht schlecht aus. Einige würden sich bestimmt freuen wenn Du doch ein wenig mehr zu Deinen Anzug schreiben würdest.

Gruß uwe

Themenstarteram 20. Mai 2014 um 13:19

Zitat:

Original geschrieben von vollbusigeblondine

herzlichen Glückwunsch!

was ist das für eine farbe? glaciersilber?

Ja, Glaciesilber.

Zitat:

Original geschrieben von sternsebastian

Moin zusammen!

Nach 2.500 km nun mal mein kurzes Fazit:

Dies Auto ist mein Maßanzug. Mehr ist nicht zu sagen.

MEHR BILDER BITTE :D

Themenstarteram 20. Mai 2014 um 13:45

Zitat:

Original geschrieben von RRRoadrunner15

Sieht auch in Silber nicht schlecht aus. Einige würden sich bestimmt freuen wenn Du doch ein wenig mehr zu Deinen Anzug schreiben würdest.

Gruß uwe

Na gut.

Wo fange ich an? Vorne: Ich komme vom VW Touareg, der mich die letzten drei Jahre durch die Gegend gefahren hat. Und da fängt's auch schon an: er hat mich gefahren, nicht ich ihn. Für mich zu groß, ne Couch, Bahnhofswartehalle oder ähnliches. Ich habe mich nicht wohl gefühlt. Ich brauchte wieder ein Auto, das gefahren werden will. Das mich fordert und gefordert werden will. Keins das lustlos in der Garage steht.

Kompromiss: Ich muss neben meiner Frau auch meine beiden Söhne unterkriegen – samt Verlängerteswochendegepäck – und da kam das 4er Cabrio gerade recht. Früher war – autotechnisch – alles besser: da bin ich kleine, miese Zimtzicken gefahren zum Beispiel BMW Z3M. Kinder kamen, Zimtzicken gingen: Sechs Jahre familientaugliche Lademeister mit elektrischer Heckklappe (!?) haben Lachfalten beim Autofahren glattgebügelt.

Bügeln lässt sich der 4er sehr. Ja, Cabrio hat mehr Gewicht. Aber mir geht's gar nicht um pure Leistung oder Geschwindigkeit. Die Mischung macht's: Kraft, Klang, Offenfahren, Platz haben (Relativ), Sitzposition usw. Ich fahre im Jahr etwa 30k Kilometer, davon 25k alleine. Mein Auto muss um mich herum gebaut sein, dies Gefühl ist ausreichend vorhanden. Für die restlichen 5k Kilometer ist ausreichend Platz vorhanden.

Meine Haltung zu einzelnen Features:

Motor: Der 435i ist für mich mehr als ausreichend. Ich hätte auch einen 430i als 6-Zylinder genommen, aber die Motoren-Veganer mussten sich ja bei BMW durchsetzen. 428i kam diesmal nicht in Frage. Vielleicht denke ich nächstes Mal anders. Jedenfalls stimmt in Sachen Kraft und Sound alles.

Auspuff: Dieses Klappenaufundzu ist lächerlich. Wieso nicht ständig Sound wie im Sport-Modus? So klangen die alten 6-Zylinder und das war doch gut so …!?

Getriebe: Sauber. Alles.

Ansonsten: Ausstattung ist Gesmackssache, ich stehe nicht auf rotes Leder oder ähnliches. Ich habe mich nur für das entschieden, was mir wirklich hilft oder Spaß macht oder beides. Head-Up-Display empfand ich zum Beispiel störend. Ich wollte es wirklich gut finden, weil ich es technisch total feiern kann. Aber es nützte nichts – es störte trotz 4000 Kilometern „Probefahrt“.

Für alle die nicht größer als 1,80 sind und den schwierigen Kompromiss suchen in Sachen alltagstauglich, Cabrio, Viersitzer, Kofferraum, sportlich: Das ist euer Auto. „Sportlich“ kann noch variiert werden. Nach oben und nach unten.

Themenstarteram 20. Mai 2014 um 13:46

Zitat:

 

MEHR BILDER BITTE :D

Mach ich. Vielleicht heute noch.

Zitat:

Original geschrieben von sternsebastian

Zitat:

Original geschrieben von RRRoadrunner15

Sieht auch in Silber nicht schlecht aus. Einige würden sich bestimmt freuen wenn Du doch ein wenig mehr zu Deinen Anzug schreiben würdest.

Gruß uwe

Na gut.

Wo fange ich an? Vorne: Ich komme vom VW Touareg, der mich die letzten drei Jahre durch die Gegend gefahren hat. Und da fängt's auch schon an: er hat mich gefahren, nicht ich ihn. Für mich zu groß, ne Couch, Bahnhofswartehalle oder ähnliches. Ich habe mich nicht wohl gefühlt. Ich brauchte wieder ein Auto, das gefahren werden will. Das mich fordert und gefordert werden will. Keins das lustlos in der Garage steht.

Kompromiss: Ich muss neben meiner Frau auch meine beiden Söhne unterkriegen – samt Verlängerteswochendegepäck – und da kam das 4er Cabrio gerade recht. Früher war – autotechnisch – alles besser: da bin ich kleine, miese Zimtzicken gefahren zum Beispiel BMW Z3M. Kinder kamen, Zimtzicken gingen: Sechs Jahre familientaugliche Lademeister mit elektrischer Heckklappe (!?) haben Lachfalten beim Autofahren glattgebügelt.

Bügeln lässt sich der 4er sehr. Ja, Cabrio hat mehr Gewicht. Aber mir geht's gar nicht um pure Leistung oder Geschwindigkeit. Die Mischung macht's: Kraft, Klang, Offenfahren, Platz haben (Relativ), Sitzposition usw. Ich fahre im Jahr etwa 30k Kilometer, davon 25k alleine. Mein Auto muss um mich herum gebaut sein, dies Gefühl ist ausreichend vorhanden. Für die restlichen 5k Kilometer ist ausreichend Platz vorhanden.

Meine Haltung zu einzelnen Features:

Motor: Der 435i ist für mich mehr als ausreichend. Ich hätte auch einen 430i als 6-Zylinder genommen, aber die Motoren-Veganer mussten sich ja bei BMW durchsetzen. 428i kam diesmal nicht in Frage. Vielleicht denke ich nächstes Mal anders. Jedenfalls stimmt in Sachen Kraft und Sound alles.

Auspuff: Dieses Klappenaufundzu ist lächerlich. Wieso nicht ständig Sound wie im Sport-Modus? So klangen die alten 6-Zylinder und das war doch gut so …!?

Getriebe: Sauber. Alles.

Ansonsten: Ausstattung ist Gesmackssache, ich stehe nicht auf rotes Leder oder ähnliches. Ich habe mich nur für das entschieden, was mir wirklich hilft oder Spaß macht oder beides. Head-Up-Display empfand ich zum Beispiel störend. Ich wollte es wirklich gut finden, weil ich es technisch total feiern kann. Aber es nützte nichts – es störte trotz 4000 Kilometern „Probefahrt“.

Für alle die nicht größer als 1,80 sind und den schwierigen Kompromiss suchen in Sachen alltagstauglich, Cabrio, Viersitzer, Kofferraum, sportlich: Das ist euer Auto. „Sportlich“ kann noch variiert werden. Nach oben und nach unten.

Sehr schoenes Auto und guter Bericht. Gratuliere!

Die Motorsierung sollte fuers Cabrio ideal sein, durch passende Laufkultur und Sound. Ich wuerde den Wagen nie ohne HUD bestellen, aber das ist wie schon erwaehnt reine Geschmacksache.

am 25. Mai 2014 um 6:44

Zitat:

Original geschrieben von sternsebastian

Moin zusammen!

Nach 2.500 km nun mal mein kurzes Fazit:

Dies Auto ist mein Maßanzug. Mehr ist nicht zu sagen.

Hi, Herzlichen Glückwunsch!!! Sau schönes Auto! Habe mir den 435i Cabrio mit M Packet im

Feb. bestellt und der Liefertermin wurde schon 3 mal verschoben. Jetzt hoffe ich das ich

wirklich mein Baby Mitte Juni bekomme. Angeblich wären die individual und Leder bezogener

cockpit dran schuld. Jetzt Handel ich wegen Verschiebung des Liefertermins die performance

Scheiben raus! Halt ein richtiger Türke ;)

Hey mehr Bilder von deinem Baby.

Deine Antwort
Ähnliche Themen