ForumCorsa D
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa D
  7. Corsa 1.3 cdti ecoflex - Erfahrungen: Pros/Cons - Alternativen?

Corsa 1.3 cdti ecoflex - Erfahrungen: Pros/Cons - Alternativen?

Opel Corsa D
Themenstarteram 23. März 2013 um 18:16

Hallo Leute,

je tiefer ich mich in die Autorecherche begebe, desto frustrierter werde ich. Das optimale Auto gibt es eindeutig nicht. Aber es wäre ja schon schön, wenn man einigermaßen nah rankommen könnte. Deshalb habe ich den Corsa 1.3 cdti ecoflex BJ 2011 ins Auge gefasst.

Ich fahre tgl 70 km, fast ausschließlich Autobahn, gehöre nicht zu den Rasern, also selten über 120.

Ich will ein solides Auto, das mich noch für die nächsten Jahre verlässlich zur Arbeit und zurück bringt. Ein günstiger Verbrauch ist für mich eines der wichtigsten Kriterien.

Deshalb ist die Wahl auf obiges Auto gefallen.

Nun die Frage, ob jemand damit schon Langzeiterfahrungen hat?

Oder vll Meinungen, die mir hiervon abraten? Am besten mit einer begründeten Gegenempfehlung?

Wäre sehr dankbar

lieben Gruß und schönes Wochenende

Ähnliche Themen
20 Antworten

Ich habe mir vor einigen Tagen einen neuen Corsa 1.3 CDTi (95 PS mit 3,3 L Normverbrauch) bestellt, nachdem ich mich lange und intensiv mit Tests und Foreneinträgen beschäftigt habe. So wirklich Nachteile habe ich nicht gefunden, höchstens den etwas rauen Motor.

Auf youtube habe ich mir zwei Tests angesehen:

Test Corsa 1.3 CDTi

Test2 Corsa 1.3 CDTi

Auch beim ADAC wurde das Auto getestet:

Test Corsa 1.3 CDTi ADAC

Bis ich genug Erfahrungen mit dem Neuen gemacht habe, wird es für Dich zu spät sein. Ich wünsche Dir in jedem Fall viel Glück und ein gutes Händchen bei der Auswahl.

Na dann versuche ich mal meine Erfahrungen zum Allerbesten zu geben.

Ich fahre seit knapp zwei Jahren den 1,3 er im Facelift in der Ausstattung Innovation. Habe jedoch nicht den Ecoflex sondern den Corsa mit 6 Gang Getriebe.

Mein Verbrauch liegt bei 4,4l im Moment, wobei ich aber dabei auch einiges an Stadtverkehr dabei habe ( blöde vorlesungsfreie Zeit). Probleme gab es bisher keine und ich muss sagen, dass mir die Motorleistungen vollkommen ausreichen. Der Durchzug ist wirklich gut und reicht auch für Überholmanöver.

Auffällig ist jedoch der Mehrverbrauch im Sommer mit den 17" Alus. Dann kann man mit ca. 0,5l / 100km mehr rechnen. Ich denke auch, dass das höhere Fahrzeuggewicht aufgrund der hohen Ausstattung noch dazu kommt.

Erfahrungswerte zum Start / Stopp habe ich nicht, da ich mich nicht für diese Motorversion entschieden habe. Auch die Abstimmung des 5 Gang Getriebes kann ich nicht beurteilen. Da ich viel Autobahn fahre, scheint mir Start und Stopp nicht sinnvoll zu sein und der 6 Gang war für mich damals die sinnvollere Investition.

Ich hoffe ich konnte helfen ;)

am 4. April 2013 um 10:21

Hallo,

ich fahre dieses Auto nun seit 16 Monaten und hatte schon den Vorgänger mit 75 PS (6Jahre).

Auch ich war ewig auf der Suche nach dem optimalen Fahrzeug. Grundsätzlich kann ich den 1,3 cdti s/s mit 95 PS und 5-Gang Getriebe uneigeschränkt empfehlen. Bei einer Fahrleistung von 70 km am Tag ist es die richtige Sparbüchse. An was man sich gewöhnen muss ist die Übersetzung des 5. Ganges und die Tatsache an der Ampel auszukuppeln und die Ruhe zu geniesen. Das 2cm tiefere Fahrwerk gegenüber den anderen Corsas ist ein Zugewinn an Straßenlage. Ich habe einen 1,4l Benziner (7,2l/100km! bei gleicher Fahrweise) gefahren und war überrascht wie weich und ungenau die Kurvenfahrten waren. Das Fahrwerk des ecoflex ist ausgezeichnet. Wenn du kein Bleifuß hast und entspannt fährst, dann kannst du mit einem Verbrauch zw. 4 und 4,5l über das Jahr kommen und das ist realistisch. Einziges Manko: Der Motor ist sehr ruppig, fast wie bei einem Transporter. Aber daran gewöhnt man sich. Und wenn er warm ist ist es nicht mehr so schlimm. Dafür ist der Motor durchzugsstark auch bei höheren Geschwindigkeiten.

Bei viel Schnee und auch mal 180 auf der AB kann der Verbrauch auch mal Richtung 5l gehen. Aber ich habe noch nie einen höheren Durchschnitt gehabt. Die Inspektionskosten bewegen sich zw. 220 und 350€/Jahr (große/kleine). Steuer 123€. Etwas enttäuscht war ich Anfangs über den Verbrauch in Korellation zum Vorgänger mit 75 PS. Da ich den auch schon mit 4,2l gefahren habe (130km am Tag, sehr flott). Aber dieser Wagen war um einiges leichter und hatte keinen leistungsschwächenden DPF.

Meiner Meinung nach ist der Corsa eine günstige Alternative zum Polo 1,6tdi. Als Jahreswagen (meiner war 8 Mon. und hatte ca. 20000km) bist du mit 12-13000€ am Start. Da musst du für einen Polo gut 3-4000 mehr rechnen. Aber auch mit einer höheren Laufleistung würde ich das Fz. empfehlen.

Natürlich können die von mir genannten Werte bei höherer Ausstattung (Sitzhzg./Klimaautomatik/etc.) variieren, da dies alles Mehrverbraucher sind auf die ich gerne verzichten kann.

Was ich schade finde ist das es sehr schwierig, wenn nicht fast unmöglich ist, diesen Wagen in dieser Konfiguration als 3-Türer zu bekommen. Mit dieser Kiste wird das ewige gejammer wie teuer der Sprit ist erst mal der Vergangenheit angehören. Ich lächle immer wenn ich nach 900km 40l Diesel tanke:))

Ich hoffe das dir diese Infos weiterhelfen. Alles Gute.

Wenn du was solides für länger suchst rate ich dir inzwischen vom Corsa ab. Ich musste vorgestern leider feststellen das mein Corsa den Anforderungen die ich an ihn Stelle einfach nicht gewachsen ist. Den Verdacht hatte ich ja schon vorher aber vorgestern ist es mir endgültig klar geworden. Viele Probleme und Reparaturen die nicht hätten sein dürfen. Der Wagen ist gerade mal etwas über 3,5 Jahre alt. Der Motor ist dabei nicht das Problem sondern eher das drumherum. Umso trauriger ist es da ich den Wagen eigentlich sehr gerne fahre. Die Kombination aus Kleinwagen (wenn auch verdammt schwer, zu schwer.) und starkem Diesel macht einfach Spaß. Trotzdem ist die Zeit die mein Corsa noch in meinem Besitz verbleiben wird begrenzt. Mal schauen ob er noch dieses Jahr weggeht oder erst Anfang nächsten Jahres. Leider fehlen mir momentan etwas die bezahlbaren Alternativen.

Gruss Zyclon

Zitat:

Original geschrieben von Zyclon

Wenn du was solides für länger suchst rate ich dir inzwischen vom Corsa ab. Ich musste vorgestern leider feststellen das mein Corsa den Anforderungen die ich an ihn Stelle einfach nicht gewachsen ist. Den Verdacht hatte ich ja schon vorher aber vorgestern ist es mir endgültig klar geworden. Viele Probleme und Reparaturen die nicht hätten sein dürfen. Der Wagen ist gerade mal etwas über 3,5 Jahre alt. Der Motor ist dabei nicht das Problem sondern eher das drumherum. Umso trauriger ist es da ich den Wagen eigentlich sehr gerne fahre. Die Kombination aus Kleinwagen (wenn auch verdammt schwer, zu schwer.) und starkem Diesel macht einfach Spaß. Trotzdem ist die Zeit die mein Corsa noch in meinem Besitz verbleiben wird begrenzt. Mal schauen ob er noch dieses Jahr weggeht oder erst Anfang nächsten Jahres. Leider fehlen mir momentan etwas die bezahlbaren Alternativen.

Gruss Zyclon

Kannst Du Deine Probleme etwas genauer benennen? Sind es vielleicht Dinge, die in neueren Modellen gar nicht mehr relevant sind?

Ich fahre seit 4 Jahren und fast 80.000 Km einen Corsa D 1.2 Easytronic und hatte bisher keine nennenswerten Qualitätsprobleme.

Zitat:

Original geschrieben von tom_bb

Was ich schade finde ist das es sehr schwierig, wenn nicht fast unmöglich ist, diesen Wagen in dieser Konfiguration als 3-Türer zu bekommen. Mit dieser Kiste wird das ewige gejammer wie teuer der Sprit ist erst mal der Vergangenheit angehören. Ich lächle immer wenn ich nach 900km 40l Diesel tanke:))

Ich hoffe das dir diese Infos weiterhelfen. Alles Gute.

Ich habe mir den 1.3 CDTi mit 95 PS S/S als Modell Active mit 3 Türen bestellt. In etwa 4 Jahren könnte der von Dir gewünschte 3-Türer als Gebrauchter auf dem Markt sein;)

Ansonsten danke für den ausführlichen Erfahrungsbericht.

Hattest Du bisher nennenswerte Defekte oder Ärgernisse? Was verstehst Du unter "entspannter Fahrweise"?

- Zentralveriegelung Tankklappe macht Geräusche. Ausgetauscht.

- Heckscheibenwischermotor macht Geräusche. Ausgetauscht.

- Klimakondensator defekt. Ausgetauscht

- Lenkwinkelsensor kaputt. Neue Lenkung.

- Neue Motorhaube wegen Korrosion.

- Lüftungsdüse defekt.

- Lüftermotor macht Geräusche. Ausgetauscht.

- Vor 2 Tagen Kabelbruch hintere Tür.

- Radlager hinten links oder rechts defekt.

- Abdichtung Handbremsseil gerissen. Durch neue vom Astra G ersetzt. Für Corsa gibt es nur ein komplettes Handbremsseil.

- Dann haben wir verschiedene Knacku nd Knarzgeräusche welche nur zum Teil behoben werden konnten.

- Bei Beschleunigung aus niedrigen Drehzahlen in hohen Gängen klappert vorne was. Wahrscheinlich in der Luftansaugung oder beim Turbo. Mein FOH und der Reise Ing. finden nichts. Jetzt klappert er mit Zertifikart.

- Rückschlagklappe hat sich beim tanken in der Pistole verharkt nachdem ich die Pistole nicht mit dem Griff nach unten sondern seitlich reigesteckt habe. Ist jetzt auch kaputt nachdem ich nur noch mit Gewalt die Pistole wieder rausbekommen habe. Hatte ich noch bei keinem Wagen vorher.

- Koppelstangen ausgeschlagen. Müssen noch ersetzt werden.

- Dazu kommt noch ein Wildunfall für den Opel nichts kann. Ausnahmsweise. Für das bekloppte austauschen der Scheinwerferleuchtmittel aber dafür umso mehr.

- Die erste Motorhaube sah aus wie Sandgestrahlt. Viele Steinschläge obwohl ich viel Abstand halte. Bei der neuen habe ich noch nicht geschaut. Hat unser 2ter Corsa von 2011 auch obwohl viel weniger Kilometer. Kenne ich auch von keinem der Vorgänger.

- Hakeliges Getriebe. FOH sagt er kann nichts feststellen. 5ter Gang kratzt beim einlegen als ob man die Kupplung nicht richtig drückt. Was bei Opel so alles normal sein soll.

- Inzwischen 3 Mal mit dem Notlauf und der Werkstattleuchte beglückt worden. Nach Neustart weg. Ursache unklar.

- Der Sitzbezug vom Fahrersitz wirft allmählich Falten. Kenne ich auch vom keinen der Vorgänger.

- Bei der Stoßstange vorne platzt unterhalb Richtung Boden der Lack ab. War bei der alten so und ist bei der neuen auch so. Sieht man nicht aber trotzdem.

- Manchmal im kalten Zustand hat er ein sägendes Motorgeräusch. Ist teilweise so schlimm das man es sogar beim fahren merkt weil der Wagen leicht beschleunigt und wieder langsamer wird. Momentan auch nicht vorhanden. Tippe auf Zumesseinheit.

Da sind die Sachen die ich in 2,5 Jahren hatte. Der Wagen hat jetzt 95000 gelaufen und ist ca. 3,5 Jahre alt. Habe ihn mit 17000 übernommen.

Gruss Zyclon

Hallo,

also ich fahr seit 2008 mit einen 1.3 cdti mit 75PS täglich rund 100km zur Arbeit und bin vollends zufrieden mit dem Fahrzeug. Ich möchte den kleinen schwarzen wirklich nicht mehr hergeben.

Der Verbrauch liegt meist zw. 5 und 5,2l, habe auch schon 4,5 gehabt, wenn ich anständiger fahre,

aber selbst mit Klimaautomatik und Sitzheizung usw. komme ich seltens über 5,5l.

Das Fahrzeug hat mittlerweile über 100TKm, ich war auch kürzlich beim gr. Kundendienst, der mit 300€ für mein Gefühl sehr gut war, außer Filter, Öl und die üblichen Kleinigkeiten musste nichts gemacht werden.

Das Einzige was einmal war, war bei manchen Modellen zu Beginn der Fall, dass sich Eiskristalle im Turbo bildeten und dieser defekt war - dies wurde aber sofort anstandslos vom FOH ersetzt, es gab dafür ja auch eine Rückrufaktion (ist glaub auch schon wieder 2-3 Jahre her).

Ich kann dieses Fahrzeug nur bestens empfehlen (auch von der Optik sieht der 2-Türer einfach gut aus) und würde mir sofort wieder einen kaufen.

Also mein 1.3 CDTI hat inzwischen 120tkm drauf und das im gechippten Zustand. Außer dem anfälligen 6-Gang Getriebe war noch nichts großes. Bei 87tkm hatte man mal die Glühkerzen gewechselt und bei 107tkm ging er bei minus 29 Grad ins Notprogramm, da der Diesel versulzte. Sonst läuft er hervorragend. Niedriger Verbrauch zwischen im Sommer 4,7 und Winter knapp 6 Liter. Gruss BOnitro

Zitat:

Original geschrieben von Zyclon

- Zentralveriegelung Tankklappe macht Geräusche. Ausgetauscht.

- Heckscheibenwischermotor macht Geräusche. Ausgetauscht.

- Klimakondensator defekt. Ausgetauscht

- Lenkwinkelsensor kaputt. Neue Lenkung.

- Neue Motorhaube wegen Korrosion.

- Lüftungsdüse defekt.

- Lüftermotor macht Geräusche. Ausgetauscht.

- Vor 2 Tagen Kabelbruch hintere Tür.

- Radlager hinten links oder rechts defekt.

- Abdichtung Handbremsseil gerissen. Durch neue vom Astra G ersetzt. Für Corsa gibt es nur ein komplettes Handbremsseil.

- Dann haben wir verschiedene Knacku nd Knarzgeräusche welche nur zum Teil behoben werden konnten.

- Bei Beschleunigung aus niedrigen Drehzahlen in hohen Gängen klappert vorne was. Wahrscheinlich in der Luftansaugung oder beim Turbo. Mein FOH und der Reise Ing. finden nichts. Jetzt klappert er mit Zertifikart.

- Rückschlagklappe hat sich beim tanken in der Pistole verharkt nachdem ich die Pistole nicht mit dem Griff nach unten sondern seitlich reigesteckt habe. Ist jetzt auch kaputt nachdem ich nur noch mit Gewalt die Pistole wieder rausbekommen habe. Hatte ich noch bei keinem Wagen vorher.

- Koppelstangen ausgeschlagen. Müssen noch ersetzt werden.

- Dazu kommt noch ein Wildunfall für den Opel nichts kann. Ausnahmsweise. Für das bekloppte austauschen der Scheinwerferleuchtmittel aber dafür umso mehr.

- Die erste Motorhaube sah aus wie Sandgestrahlt. Viele Steinschläge obwohl ich viel Abstand halte. Bei der neuen habe ich noch nicht geschaut. Hat unser 2ter Corsa von 2011 auch obwohl viel weniger Kilometer. Kenne ich auch von keinem der Vorgänger.

- Hakeliges Getriebe. FOH sagt er kann nichts feststellen. 5ter Gang kratzt beim einlegen als ob man die Kupplung nicht richtig drückt. Was bei Opel so alles normal sein soll.

- Inzwischen 3 Mal mit dem Notlauf und der Werkstattleuchte beglückt worden. Nach Neustart weg. Ursache unklar.

- Der Sitzbezug vom Fahrersitz wirft allmählich Falten. Kenne ich auch vom keinen der Vorgänger.

- Bei der Stoßstange vorne platzt unterhalb Richtung Boden der Lack ab. War bei der alten so und ist bei der neuen auch so. Sieht man nicht aber trotzdem.

- Manchmal im kalten Zustand hat er ein sägendes Motorgeräusch. Ist teilweise so schlimm das man es sogar beim fahren merkt weil der Wagen leicht beschleunigt und wieder langsamer wird. Momentan auch nicht vorhanden. Tippe auf Zumesseinheit.

Da sind die Sachen die ich in 2,5 Jahren hatte. Der Wagen hat jetzt 95000 gelaufen und ist ca. 3,5 Jahre alt. Habe ihn mit 17000 übernommen.

Gruss Zyclon

Wenn ich das alles lese, könnte man die Frage stellen, warum der Vorbesitzer den Diesel schon nach 17.000 Km verkauft hat. Normalerweise kaufe ich mir nicht einen Diesel, um ihn so kurz zu fahren. Der Verkäufer hatte offenbar seine Gründe...

Ich hatte schon einige Opel und alleine 3 Corsa. Von den aufgelisteten Problemen kenne ich kein einziges. Manchmal erwischt man einfach ein Montagsauto und ärgert sich nur damit rum. Das findest Du aber bei allen Marken und ist nicht ein typisches Opel-Qualitätsproblem.

Da der Motor auch im Fiat Grande Punto verbaut ist hier ein Testbericht , nur die Aussagen zum Motor beachten.

An der Software und am Dieselverbrauch müssen die kleinen Italiener noch etwas arbeiten....:D

Klar hatte der Erstbesitzer seine Gründe. Allerdings andere als man denkt. Der Wagen ist ein Opel Mitarbeiterfahrzeug gewesen. Der Erstbesitzer war glaube ich Masterlease. Der Wagen wurde extra aus Rüsselsheim zu meinem FOH gebracht. Mit 17000 km ist der Wagen eigentlich auch nicht in dem Bereich der Jahresfahrleistung wo sich ein Diesel lohnt. Ich bewege den Wagen momentan mehr als das doppelte im Jahr. Ist inzwischen auch mein 2ter Corsa der mir solchen Kummer bereitet. Der erste Corsa fuhr sich auch sehr gut hatte qualitativ aber ziemliche Mängel. Auf so ein Deja-vu hätte ich aber gerne verzichten können. Unser Astra ist leider auch nicht gerade das gelbe von Ei was die Qualität angeht. Wir scheinen ein Fable für Monatgsautos zu haben.;)

Gruss Zyclon

Zitat:

Original geschrieben von Haribo11

Da der Motor auch im Fiat Grande Punto verbaut ist hier ein Testbericht , nur die Aussagen zum Motor beachten.

An der Software und am Dieselverbrauch müssen die kleinen Italiener noch etwas arbeiten....:D

Der Bericht ist aus 2009 und der Motor ist noch der mit 90 PS. 3-4 Jahre sind eine lange Zeit und so manche (Software-)Schwäche dürfte inzwischen ausgebügelt sein. Mir ist jedenfalls mit der aktuellen Version kein extremes Turboloch aufgefallen und der Verbrauch dürfte inzwischen auch deutlich besser aussehen. Mein Testwagen hatte einen Durchschnittsverbrauch von 4,3 Litern. Bei Spritmonitor findet man auch einige Fahrzeuge, die irgendwo zwischen 4-5 Litern Verbrauch liegen.

Ich würde dir eher zu einem Opel Astra 1,7 CDTi ecoFLEX raten. Der ist größer und man hat irgendwie ein sichereres Gefühl beim Fahren. Als Sondermodell Active und mit gutem Verhandlungsgeschick bekommst du den recht günstig!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa D
  7. Corsa 1.3 cdti ecoflex - Erfahrungen: Pros/Cons - Alternativen?