ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Clk 320 w208 verschluckt sich beim anfahren

Clk 320 w208 verschluckt sich beim anfahren

Mercedes CLK 208 Coupé
Themenstarteram 12. Februar 2014 um 22:06

Hallo liebes Forum und Sternfahrer.

Ich bin nun seit 5 Tagen stolzer Besitzer eines Clk 320 w208 EZ 22.o1.2oo1.

Ein tolles Auto das wirklich spaß macht es zu fahren.Ich habe die letzten Tage natürlich viel ausprobiert.

Die Automatik schaltet super weich und auch sonst ist er sehr laufruhig.Nun ist mir aber eines aufgefallen und zwar das wenn ich ihn mitm Kichdown bearbeite,er dann danach im Stand, wie z.b an der Ampel,sich beim anfahren kurz verschluckt und dann aber das Gas annimmt.Dieses Problem tritt bei normaler fahrweise nie auf nur wenn ich die karre mitm kickdown über die Straßen gejagt habe.

Anfangs ist mir auch aufgefallen das er beim kickdown eher träge zieht und dann ab und zu noch ein kleiner schub kam, wie als wenn noch ein zylinder kurzeitig zugeschaltet wurde.Besser gesagt als wenn er nur auf fünf pötten laufen würde und dann kam der 6te kurz dazu.Sorry ist wirklich schwer zu beschreiben.Das ein Zylinder nicht mit läut schliesse ich aus,da er wirklich laufruhig ist und auch sonst im Stadtverkehr gut läuft.Eine fehlermeldung ist auch nicht im Cockpit aufgetaucht.

Ich war kurz bei MB wegen Fehlerspeichersauslesen aber die haben mindestens eine woche wartezeit.

Hab schon so einiges gelesen im Netz und es scheint so als sei es der LMM.

Ich würde gern mal eure Meinung dazu hören oder ob jemand schon das selbe Problem hatte.

Gruß Jens

Beste Antwort im Thema

Definitiv keinen von ebay kaufen!! außer es ist ein Original Bosch.. Pierburg soll auch ohne Probleme funktionieren.

Du kaufst nur doppelt glaub mir ;)

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Schon während des lesens des Textes, habe ich an den LMM gedacht.

Bei nem bekannten hat der sich auch verschluckt eine C Klasse mit dem M112.

Schaden kann es eh nicht, der ist eh irgendwann dran :)

Aber bitte nur vom Markenhersteller (z.B. Bosch). Der Rest über die LMM's ist hier im Forum zu finden!

Danach geht er bestimmt richtig ab :D

Gruss Cay-1

Zitat:

Original geschrieben von cay1

Schon während des lesens des Textes, habe ich an den LMM gedacht.

Bei nem bekannten hat der sich auch verschluckt eine C Klasse mit dem M112.

Schaden kann es eh nicht, der ist eh irgendwann dran :)

Aber bitte nur vom Markenhersteller (z.B. Bosch). Der Rest über die LMM's ist hier im Forum zu finden!

Danach geht er bestimmt richtig ab :D

Gruss Cay-1

...geht mir auch so, mußte ich auch dran denken...LMM bitte nur Bosch oder Siemens/VDO, keine anderen, bringt nichts, ausser Ärger:D;)

Themenstarteram 13. Februar 2014 um 11:03

Hey Danke für die schnellen Antwoten.

Wird beim Fehlerspeicherauslesen auch direkt erkannt wenn es am LMM liegt?

Kann ich den Speicher auch bei Bosch auslesen lassen oder muss ich wirklich am besten damit nach MB?

MB hat leider lange wartezeiten und Bosch ist gleich um die ecke.

Hab LMM`s auch nur von Bosch gefunden (im netz 158 €),nichts von Siemens.

Nicht unbedingt.. wenn er ganz hinüber ist (so wars bei mir) steht im Speicher was von Heißfilm blabla, dass wäre der LMM.. auch wenn er nicht drin steht (wahrscheinlich andere Fehler) ist er meistens nicht mehr ganz i.O.

Da du einen Mopf hast glaub ich aber das du einen VDO LMM brauchst, Boschen haben soweit ich weiß nur die Vormopf (verbessert mich falls was falsch ist xD).

Kannst die Fehler auch bei Bosch auslesen lassen.

Zitat:

Original geschrieben von tattoojens

Hey Danke für die schnellen Antwoten.

Wird beim Fehlerspeicherauslesen auch direkt erkannt wenn es am LMM liegt?

Kann ich den Speicher auch bei Bosch auslesen lassen oder muss ich wirklich am besten damit nach MB?

MB hat leider lange wartezeiten und Bosch ist gleich um die ecke.

Hab LMM`s auch nur von Bosch gefunden (im netz 158 €),nichts von Siemens.

original MB ist teilweise von Siemens/VDO, aber die Boch gehen auch, den hab ich seit 5 jahren drin, ohne Probleme...158,- ist ok, original kostet der glaube ich an die 400,-

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von Picard155

original MB ist teilweise von Siemens/VDO

Nur im M111EVO, sonst ist es Bosch. Pierburg geht bei orig. Bosch alternativ auch.

Grüße

Zitat:

Original geschrieben von Powermikey

Zitat:

Original geschrieben von Picard155

original MB ist teilweise von Siemens/VDO

Nur im M111EVO, sonst ist es Bosch. Pierburg geht bei orig. Bosch alternativ auch.

Grüße

...bei meinem 320er war vor 5 Jahren der Siemens drin...dachte der wäre dann original...??

Zitat:

Original geschrieben von Picard155

...bei meinem 320er war vor 5 Jahren der Siemens drin...dachte der wäre dann original...??

Nee, da vertust Du Dich...der 320er hatte nie eine Siemens-Elektronik...

Themenstarteram 13. Februar 2014 um 22:45

Ok vielen Dank nochmal leute.

Ich war heut bei Bosch und wollte den Speicher auslesen lassen, allerdings haben die den Anschluss für das Diagnosegerät nicht gefunden,nur den für MB.Ich werd dann doch lieber für nächste woche einen Termin beim freundlichen machen zum auslesen.

Also wenn ich das richtig gelesen habe geht der LMM von Bosch auch ja?An Hundert euronen mehr für einen VDO-LMM solls nich liegen (nicht das ich in Geld schwimme, aber lieber gleich was vernünftiges als zweimal kaufen).Das LMM macht ja bei den Modellen anscheinend öfters probleme, also könnte ich mir doch schon vor der Diagnose eins bestellen oder ;-) ?

Ich will das der Wagen endlich vernüftig läuft,obwohl er das ja tut, bevor ich den Kickdown benutze ;-) .

Themenstarteram 18. Februar 2014 um 17:02

So heut war es soweit.Die Motorkontrollleuchte ging beim Kickdown an.Ich war nochmal bei MB und habe den Termin zum auslesen auf Donnerstag 15 Uhr vorverlegt.Ich gib dann mal bescheid was bei rausgekommen ist.

Gruß Jens

Zur meiner Erfahrung mit Fehelspeicher auslesen:

Bei einer von MB lizenzierten Werkstatt hat ein recht junger Mechaniker den Fehler dem Schaltschiebergehrgehäuse zugeordnet und wollte dieses für 1000€ austauschen.

25€ fürs auslesen

Danach bin ich zu MB gefahren, nach der Speicherbereinigung konnten sie keine aktiven Fehler feststellen.

30 oder 40€ fürs auslesen.

1 Monat später wieder zu MB und erst diesmal wurde der LMM als Fehler erkannt.

nochmal 40€ fürs auslesen

 

Wie du siehst waren 3 Anläufe nötig bis der Fehler erkannt wurde.

Ich an deiner Stelle würde mir das Geld sparen und direkt einen bei ebay bestellen, es sind ja schon einige die den LMM in Verdacht haben und mein CLK hat sich genau so verhalten.

Definitiv keinen von ebay kaufen!! außer es ist ein Original Bosch.. Pierburg soll auch ohne Probleme funktionieren.

Du kaufst nur doppelt glaub mir ;)

Wo man LMMs kauft, hab ich hier bestimmt 20x gepostet. Tu ich bestimmt nicht nochmal...

Themenstarteram 19. Februar 2014 um 6:26

Zitat:

Original geschrieben von DonVido

Zur meiner Erfahrung mit Fehelspeicher auslesen:

Bei einer von MB lizenzierten Werkstatt hat ein recht junger Mechaniker den Fehler dem Schaltschiebergehrgehäuse zugeordnet und wollte dieses für 1000€ austauschen.

25€ fürs auslesen

Danach bin ich zu MB gefahren, nach der Speicherbereinigung konnten sie keine aktiven Fehler feststellen.

30 oder 40€ fürs auslesen.

1 Monat später wieder zu MB und erst diesmal wurde der LMM als Fehler erkannt.

nochmal 40€ fürs auslesen

 

Wie du siehst waren 3 Anläufe nötig bis der Fehler erkannt wurde.

Ich an deiner Stelle würde mir das Geld sparen und direkt einen bei ebay bestellen, es sind ja schon einige die den LMM in Verdacht haben und mein CLK hat sich genau so verhalten.

Deswegen wollte ich ja gleich direkt zu MB.Ich hoffe da die Mkl aufgeleuchtet hat, das auch ein fehler gespeichert wurde.Komisch ist nur das die Mkl gestern Abend als ich zur Schicht gefahren bin nicht mehr geleuchtet hat.Ich habe auch gestern Abend noch vorsichtshalber einen LMM von Bosch per Nachnahme geordert.Ich hoffe der kommt Donnerstag oder Freitag an.

Wie sieht das eigentlich aus wenn ich den LMM tausche?Habe hier im Forum gelesen das auch nach einem Austausch gegen einen Neuen der fehler weiterhin auftreten kann,da der Computer nicht weis das ein Neuer verbaut wurde.Es wurde dann empfohlen die Batterie abzuklemmen und wieder anzuschließen.Kann ich das bedenkenlos machen?Ein Arbeitskollege meinte ich solle das lieber lassen wenns nicht grade nötig ist wegen der Elektrik,Wegfahrsperre usw..

Er meinte er könne das bei seinem BMW 535i nicht einfach so machen und hatte deswegen auch schonmal Probleme.Sollte ich dann lieber doch den fehlerspeicher löschen?Das könnte doch jede X-belibige Werkstatt machen oder liege ich da falsch?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Clk 320 w208 verschluckt sich beim anfahren