ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. CLK 320 Bj 2001: Erste Inspektion bei knapp 50.000 km – Was machen?

CLK 320 Bj 2001: Erste Inspektion bei knapp 50.000 km – Was machen?

Mercedes CLK 208 Cabrio

Hallo in die Runde

Ich brauche einen Rat:

Ich habe vor kurzem ein CLK320-Cabrio (A208) gekauft. Der verlangt jetzt bei etwa 50.000 km seine erste richtige Inspektion. Dazu habe ich ein paar Fragen:

• Macht es Sinn, mit einem Fahrzeug Bj. 2001 in eine Mercedes-Werkstatt zu gehen? Meine bisherigen Erfahrungen sind, dass die sich mit den letzten zehn Baujahren auskennen, aber bei einem 20 Jahre alten Auto stehen die meist nur staunend drumherum.

• Dann möchte ich nach 20 Jahren auch das Automatikgetiebe spülen und neu befüllen. Was darf so etwas kosten? Kann das auch eine freie Werkstatt oder ein guter KfZ-Mann, der nicht bei Mercedes ausgebildet wurde?

• Gibt es irgend etwas, auch das ich noch achten, dass ich kontrollieren / kontrollieren / mitmachen lassen sollte? Riemen / Ketten?

• Gibt es Empfehlungen für Schmierstoffe / Zündkerzen etc.?

Falls da eine dumme Frage bei sein sollte, bitte ich um Rücksicht. Ich komme mehr aus dem Bereich Strom (PC/Notebook/HiFi) als aus der Motor-Ecke. Daher bin Euch ich für jeden Rat dankbar.

PS: Der Wagen hatte beim Kauf die serienmäßigen 16-Zoll-Felgen mit 205er Reifen drauf. Damit hatte ich bei empfohlenem Luftdruck stets das Gefühl, dass er beim Einlenken vorne irgendwie in die Knie geht bzw. wegsackt. Ich habe nun 17-Zöller von AMG mit 225/245-Sportbereifung von Michelin mit 2,8 ATÜ drauf; jetzt fährt er halbwegs stabil. Ist das normal? Liegt das daran, dass der 320er-Motor so schwer ist?

 

Viele Grüße, und bleibt gesund!

Ähnliche Themen
25 Antworten

Ob es Sinn macht, das Fahrzeug zu MB zu bringen, hängt davon ab, ob es dort jemanden gibt, der sich mit dem Fahrzeug auseinandersetzen möchte.

Ich bringe meinen 2000er CLK 320 seit Erstzulassung immer zur örtlichen MB-Vetretung. Man kennt mich und das Fahrzeug.

Er bekommt seit Beginn Mobil1 0W40.

Aktueller Kilometerstand ist knapp 31.000km.

Ich habe 2016 im Rahmen des Assyst das Getriebe spülen lassen, Differentialöl, Kühlmittel, Zündkerzen.

Regelmäßig mit dem Assyst lasse ich natürlich Motoröl und -filter, Kraftstofffilter, Bremsflüssigkeit wechseln.

Wichtig ist, dass die Arbeiten fachgerecht durchgeführt werden.

Moin Geminde, moin ESTz,

ich bringe mein Baby nicht zum Freundlichen, sondern in eine freie MB-Werkstatt. Ich fahre auch kein 0W-?? Öl, weil ich denke, dass es im Wesentlichen doch etwas zu modern für einen Motor der etwas älteren Generation ist. Ich bezweifle, dass ein derart dünnflüssiges Öl für die Spalt-und Toleranzwerte aus der Entwicklungszeit des Motors wirklich gut ist.

Wenn du nun noch angibst in welcher Gegend du zuhause bist, kann man dir bestimmt auch Tipps über gute freie Werkstätten in deiner Umgebung geben.

Bei der Getrieböl-Spülung kommt es darauf an, ob du das Öl nur gewechselt haben möchtest, oder eben eine Spülung nach Tim Eckart willst. Letztere kostet schon ein paar hundert Euronen.

Viel Erfolg und gute Fahrt,

Kotehineri

Zitat:

@EStz schrieb am 25. April 2020 um 10:25:48 Uhr:

Hallo in die Runde

Ich brauche einen Rat:

Ich habe vor kurzem ein CLK320-Cabrio (A208) gekauft. Der verlangt jetzt bei etwa 50.000 km seine erste richtige Inspektion. Dazu habe ich ein paar Fragen:

• Macht es Sinn, mit einem Fahrzeug Bj. 2001 in eine Mercedes-Werkstatt zu gehen? Meine bisherigen Erfahrungen sind, dass die sich mit den letzten zehn Baujahren auskennen, aber bei einem 20 Jahre alten Auto stehen die meist nur staunend drumherum.

 

Antwort

Würde ich nicht mehr machen, wie du sagst, für die oft zu alt.

Evtl hast du einen Schraubeer in der Nähe, der Lust auf die "ollen" Wagen hat

 

• Dann möchte ich nach 20 Jahren auch das Automatikgetiebe spülen und neu befüllen. Was darf so etwas kosten? Kann das auch eine freie Werkstatt oder ein guter KfZ-Mann, der nicht bei Mercedes ausgebildet wurde?

Antwort

Geriebespülung

Hakan Sömnez / Oberhausen kostet beim Spülevent ca 270€

generell gute Adresse

 

• Gibt es irgend etwas, auch das ich noch achten, dass ich kontrollieren / kontrollieren / mitmachen lassen sollte? Riemen / Ketten?

Antwort

Bremsflüssigkeit, Diff-Öl Kerzen Riemen

• Gibt es Empfehlungen für Schmierstoffe / Zündkerzen etc.?

 

Antwort

Viele, gibt genug darüber zu lesen. Für mich Mobil und Zündkerzen Beru

 

/quote]

LG

Zitat:

Wenn du nun noch angibst in welcher Gegend du zuhause bist, kann man dir bestimmt auch Tipps über gute freie Werkstätten in deiner Umgebung geben.

Vielen Dank!

Ich komme aus Trittau irgendwo zwischen Hamburg und Lübeck, und fahre den Wagen nur im Sommer.

Viele Fragen auf die du sicher auch mit ein wenig investierter Zeit hier im Forum einige Antworten findest.

Was das Werkstattthema angeht, ist der durchgehend bei MB gepflegt? Legst du wert darauf die Historie dahingehend sauber zu halten (ist ja sowohl beim Kauf als auch Verkauf für manche wichtig)? Ansonsten sind Taxiwerkstätten immer eine gute Adresse for ein gutes Preisleistungsverhältnis.

Wegen dem schwammigen Gefühl an der VA lohnt vielleicht mal ein Blick auf das Fahrwerk nach 20 Jahren. Gebrochene Federn sind ja auch nicht unbedingt eine Seltenheit.

Was die Getriebespülung angeht, scheiden sich die Geister solange alles top läuft. Bei vielen war das Getriebe danach verschlimmbessert, weil es auch viele Betriebe gibt, die schlichtweg keine Ahnung davon haben und es anbieten. Würde hier auf Erfahrung und weniger auf günstig setzen. Könnte nur einen Betrieb in Hannover empfehlen, ist aber vielleicht etwas weit.

Hallo,

ich will hier in keinem Fall eine "Öldiskussion" lostreten,

das mal zuerst...

Ich habe durch verschiedene Werkstätten gelernt, das es

bei einem 20 Jahre alten Kfz niemals schaden kann die

bisherige Ölsorte (nicht Ölmarke) weiter zu verwenden.

Wir haben das mal in unserer C Klasse (Laufleistung 85.000 Km)

erlebt, nach Fuchs 5W-30 kam (mit bester Absicht) Mobil 0W-40.

Schon beim Verlassen der Werkstatt klang der Motor merklich

lauter und angetrengter als vorher, das legte sich erst nach

einem weiteren Ölwechsel zurück zu 5W-30 zwei Tage danach.

Nochmal, dies ist eine persöhnliche Erfahrung und erhebt keinerlei

Anspruch die einzig geltende Wahrheit zu sein...

Was bisher gesagt wurde entspricht bis auf das Motoröl auch meiner

Auffassung, ich würde in jedem Fall ein Getriebeölspülung nach

TE machen und stimme azzY zu, das der ausführende Betrieb

hier Priorität vor dem Preis haben sollte...

Bezeichnet der Begriff "wegsackt" vielleicht Untersteuern ?

Taucht die Fahrzeugfront beim Bremsen zu sehr ein ?

Je konkreter das Symptom beschrieben wird, desto leichter

fällt die Hilfe...

Grüße, mike.

Eine Spülung sollte es für das Getriebe schon sein, da der Wandler keine Ablassschraube hat. Ich habe da gute

Erfahrungen mit einer Werkstatt die auch viel Taxen machen, in HH Ohlsdorf, Sommerkamp.

Ansonsten würde ich alle Öle wechseln lassen, Kerzen könnten noch die ersten sein, würde mich nicht wundern.

Ansonsten der ja eine problemlose Technik.

Erst 50tkm...hört sich nach gepflegter Liebhaberfahrzeug an. Wenn ja wird es den Werterhalt nicht schaden in eine MB Werkstatt die Inspektion durchführen zu lassen. Ich habe meinen CLK das Getriebe nach Tim Eckert in einer Taxiwerkstatt in Mannheim spülen lassen.

Hier eine Auflistung der Werkstätten die das machen ;)

https://...omatikoelwechselsystem.de/.../Kundenliste_1.pdf

 

Die Homepage der Auflistung:

https://www.automatikoelwechselsystem.de/home.html

Zitat:

Was das Werkstattthema angeht, ist der durchgehend bei MB gepflegt?

Ich habe den Wagen erst vor knapp 2 Jahren gekauft – als Sommer-Zweitwagen aus dem Erstbesitz einer älteren Dame, die damit in gut 15 Jahren etwas über 30.000 km gemacht hat. Ich fahre ihn auch nur im Sommer. Der Wagen war bis auf die Erstinspektion bei 1.000 km noch nicht in der Werkstatt gewesen.

Zitat:

Wegen dem schwammigen Gefühl an der VA lohnt vielleicht mal ein Blick auf das Fahrwerk nach 20 Jahren. Gebrochene Federn sind ja auch nicht unbedingt eine Seltenheit.

Es gab keine Geräusche, kein Klackern, kein Klappern, sondern einfach nur eine Art "weiches Wegknicken", je schneller oder schärfer ich um die Kurve gegangen bin (was nicht heißt, dsas es schnell oder scharf gefahren war, sondern nur, dass der Effekt mit zunehmendem Tempo stärker wurde). Mit Michelin-Pilot-Sport-Reifen auf 17-Zoll-Felgen, gefahren mit knapp 3 bar, ist das Kurvenverhalten etwa so wie bei meinem VW Passat.

Aber ich werde das nochmal explizit kontrollieren.

Zitat:

Was die Getriebespülung angeht, scheiden sich die Geister solange alles top läuft.

Das verstehe ich dahingehend, dass alles bleiben kann, wie es ist, wenn es keine Probleme gibt. Gibt keine Probleme, also lasse ich das.

 

Vielen Dank!

Hallo,

möchte noch auf ein kleine Sache hinweisen.

Der Wasserablauf an der Frontscheibe erfolgt über den Wasserkasten in einem kleinen Röhrchen in Fahrtrichtung rechts.

Dieses verstopft manchmal.

Das Wasser kann auf diesem Weg nicht abfließen.

Letztlich landet das Wasser im Innenraum auf der Beifahrerseite..

Auch wenn du nur im Sommer unterwegs bist, kann hierzu ein kräftiger Wolkenschauer schon ausreichen.

selbst bei unserem Rentner-w208 erlebt :-)

 

<lg

Hallo Mike,

vielen Dank!

Zitat:

Wir haben das mal in unserer C Klasse (Laufleistung 85.000 Km)

erlebt, nach Fuchs 5W-30 kam (mit bester Absicht) Mobil 0W-40.

Schon beim Verlassen der Werkstatt klang der Motor merklich

lauter und angetrengter als vorher, das legte sich erst nach

einem weiteren Ölwechsel zurück zu 5W-30 zwei Tage danach.

Da ich den Wagen nur von April bis Oktober fahre, werde ich wohl kein "0w-xx" brauchen.

Zitat:

Was bisher gesagt wurde entspricht bis auf das Motoröl auch meiner

Auffassung, ich würde in jedem Fall ein Getriebeölspülung nach

TE machen und stimme azzY zu, das der ausführende Betrieb

hier Priorität vor dem Preis haben sollte...

OK. Wenn ich also merke, dass das getriebe nicht mehr weich und optimal schaltet, werde ich nicht zur erstbesten freien Werksattt gehen.

Zitat:

Bezeichnet der Begriff "wegsackt" vielleicht Untersteuern ?

Nein. So schnell fahre ich normalerweise mit dem auch nicht, dass das eine Rolle spielen würde :-)

Zitat:

Taucht die Fahrzeugfront beim Bremsen zu sehr ein ?

Eigentlich auch nicht. Ist halt ein zwanzig Jahre altes Auto, was man gelegentlich merkt.

Das einzig Auffällige war dieses gefühlte Wegknicken bzw. Wegsacken vorne außen in der Kurve. Bei Schritttempo oder bei langgezogenen Autobahnkurven spürte man das nicht so, aber sehr deutlich beim Abbiegen in der Stadt.

Bereifung beim Kauf war Continental Premium Contact 205/55 R16 mit 2,5 bar. Mit Michelin Pilot Sport 3 225/45 R17 vorne bzw. 245/40 R17 hinten bei 3 bar tritt der Effekt nicht auf. Da scheint alles OK zu sein.

 

Hallo tbd80

Zitat:

Ich habe meinen CLK das Getriebe nach Tim Eckert in einer Taxiwerkstatt in Mannheim spülen lassen.

Muss man das nur einmal machen, und dann ist der Kittel geflickt?

Zitat:

möchte noch auf ein kleine Sache hinweisen.

Der Wasserablauf an der Frontscheibe erfolgt über den Wasserkasten in einem kleinen Röhrchen in Fahrtrichtung rechts.

Dieses verstopft manchmal.

Das Wasser kann auf diesem Weg nicht abfließen.

Letztlich landet das Wasser im Innenraum auf der Beifahrerseite..

Auch wenn du nur im Sommer unterwegs bist, kann hierzu ein kräftiger Wolkenschauer schon ausreichen.

Merci!!

Hallo,

EStz schrieb:

"Muss man das nur einmal machen, und dann ist der Kittel geflickt"?

Wenn die 50.000 Km stimmen, kannst Du davon ausgehen das es

bei Dir noch NIE gemacht wurde.

Nachdem ich zum ersten Mal Ölspülung nach TE machen ließ,

hatte ich das Gefühl in einem anderen (neuen) Kfz zu sitzen...

Die damalige Laufleistung war ca. 80.000Km.

Die von MB so bezeichnete "Lifetimefüllung" heißt deswegen so,

weil sie die Lebenszeit des Getriebe verkürzt... :D:D:D

Hier mal ein link, der die Sache ganz ordentlich beschreibt:

https://...omatikoelwechselsystem.de/.../Oltimer_Markt_August_2017.pdf

Gruß, mike.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. CLK 320 Bj 2001: Erste Inspektion bei knapp 50.000 km – Was machen?