ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Chip - Tuning an den neuen Bikes, geht dies überhaupt ???

Chip - Tuning an den neuen Bikes, geht dies überhaupt ???

Themenstarteram 24. Januar 2009 um 15:30

Ein Bekannter fragte mich neulich, er stellt Tuning - Chips für PKW's her ob man so etwas auch für Motorräder machen kann. Die haben doch auch ein Steuergerät..

Die Big King von Suzuki ist doch auch Elektronisch gedrosselt, oder gibt es da nur die eine Lösung ?! Powerkommander...Ich habe schon so einiges an Motore geschraubt, verändert, usw aber da bin ich überfragt !! Kann mir da jemand was drüber sagen, bzw helfen.

Beste Antwort im Thema

Der Punkt ist einfach - rein über das Mapping lassen sich zulassungsbedingte oder herstellergewollte "Kastrierungen" eliminieren und/oder eine Anpassung an leichte Veränderungen bzw. ein leicht modifiziertes Setup machen, nicht mehr und nicht weniger.

 

Man sollte sich also nicht den "Mörderturbo" drunter vorstellen, aber ein willigeres Ansprechen, sauberes Hochdrehen etc. ist eh mehr wert als schiere Leistung und andere Puffis etc. ohne Anpassung sind eh .. naja.. Mist. 

Von den Angaben mancher "Chipper" halte ich wenig, die Leistung irgendwo geht idR zu Lasten eines sauberen Gesamtsetups oder sind reine Makulatur. Ausbaustufen, welche wirklich nennenswerte und ausgeglichene Steigerungen ergeben... haben immer eine Menge mehr Aufwand im Paket - Nockenwellen, Ventile, Ansaugwege etc.

Kurzum: Nicht selten ist das Setup mit 0815 Chips insgesamt schlicht eine Verschlechterung.

Ein paar Bikes gibt es, bei denen mehr oder weniger massiv etwas kastriert wurde und daher auch wieder zu wecken ist... aber die sind sehr überschaubar.

Merke: Rel. billige Leistung gibts idR nur bei Turbos.

 

Bei der Aufhebung von Begrenzungen in niedrigen Gangstufen z.B. sollte man auch bedenken, dass diese durchaus auch mal sinnvoll sein können - fahrtechnisch macht es eben wenig Sinn, wenn sich die ganze Potenz eines Motors hier nur in schwarze Schmierstreifen auf dem Teer verwandelt. Auch die Zulassungsfähigkeit ist immer so ein Thema, welches man nicht aus dem Auge verlieren sollte.

 

Eines ist fast allen "Tunern" gemeinsam - sie wettern über alles, was sie selbst nicht bieten oder können und sie wollen euer Bestes, euer Geld.

Einen guten Tuner erkennt man schonmal daran, dass er erstmal deine Erwartung und Nutzung abfragt... und dann eine Lösung dafür anbietet, anstatt auf Leistung xy zu fokusieren. Und er sagt einem auch, wenn das für die geplante Asche einfach nicht geht bzw. was dafür geht - und zuweilen auch mal, dass der Plan vs. Erwartung Gülle ist.

Einfach Leistung? Das ist leicht....

 

Weites Thema.. ;)

 

 

 

11 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11 Antworten

Es geht, schau mal in das Suzuki-Forum,läuft gerade ein Thread über Entdrosseln der GSX-R1000K8, da wird das Thema gerade erschöpfend diskutiert.

Also zu 100% weiß ich, dass die Aprilia Tuono mittels Veränderung

am Steuerkastl zu "optimieren" ist.

(Wird irgendein Kabel durchtrennt" Näheres gibt es sicher in ein-

schlägigen Foren.

Grüße

K4E

Logisch geht das.. mal einfacher, mal weniger einfach.

Es gibt sogar kpl. andere Austauschsteuergeräte....

 

Die Frage ist - wo will man hin und ist Equipment wie auch Plan vorhanden.

Was ist eigentlich genau deine Frage?

 

k4e - die ECU der Tuono hab ich schonmal ausführlich hier beschrieben (wie, warum, was..), sie ist auch in anderen Bikes verbaut ;)

Dadurch dass ich selber keine Tuono fahre, habe ich auch nicht

geachtet, ob es zu dem Thema schon einen Beitrag gibt ;-)

Fahre selbst nur "ältere" Kawa´s (4 Stück) und dafür ist mir noch

nichts untergekommen. Gibt aber auch da Unterschiede, da es in

meinen Kreis einige GPX Fahrer gibt und hierbei sticht eine

ganz massiv aus der restlichen Menge heraus. Da ich mit Sicherheit

sagen kann, dass da nichts geändert wurde (mechanisch) kann es

nur am Steuergerät liegen.

Und der Unterschied ist echt bemerkbar.

Grüße

K4E

Themenstarteram 25. Januar 2009 um 18:36

Zitat:

Original geschrieben von tec-doc

Logisch geht das.. mal einfacher, mal weniger einfach.

Es gibt sogar kpl. andere Austauschsteuergeräte....

Die Frage ist - wo will man hin und ist Equipment wie auch Plan vorhanden.

Was ist eigentlich genau deine Frage?

k4e - die ECU der Tuono hab ich schonmal ausführlich hier beschrieben (wie, warum, was..), sie ist auch in anderen Bikes verbaut ;)

Also mich würde als erstes ja interessieren was ich mit einem Chip oder durch das tauschen des Steuergerätes an meiner Z750 Bj2007 an Leistung noch rausholen kann...?

Themenstarteram 27. Januar 2009 um 19:24

Wollte mich noch bedanken für die Tipps und die hinnweise für das Tunen des Steuergerätes oder tauschen des Chip. Bekomme jetzt ein Identisches Steuergerät modifiziert,mein Originales behalte ich natürlich denn sicher ist sicher.

Man muss natürlich unterscheiden zwischen dem Entfernen herstellerseitigen Leistungsbeschränkungen, wie wohl in etlichen aktuellen Supersportlern verbaut und echtem Tuning.

Ich kann da nur für die K12RS sprechen, da gibt es von der Firma Bludau ein echtes Chiptuning in mehreren Leistungsstufen.

Da sieht man auch ganz klar, dass nur über den Chip nicht mal 5% Mehrleistung drin sind. Erst in Kombination mit angepassten Lufis und Auspuffanlagen kommt man auf Mehrleistung von über 10%.

Kann man auch für andere Moppeds schön auf deren Webseite nachlesen www.bbpower.de

Der Punkt ist einfach - rein über das Mapping lassen sich zulassungsbedingte oder herstellergewollte "Kastrierungen" eliminieren und/oder eine Anpassung an leichte Veränderungen bzw. ein leicht modifiziertes Setup machen, nicht mehr und nicht weniger.

 

Man sollte sich also nicht den "Mörderturbo" drunter vorstellen, aber ein willigeres Ansprechen, sauberes Hochdrehen etc. ist eh mehr wert als schiere Leistung und andere Puffis etc. ohne Anpassung sind eh .. naja.. Mist. 

Von den Angaben mancher "Chipper" halte ich wenig, die Leistung irgendwo geht idR zu Lasten eines sauberen Gesamtsetups oder sind reine Makulatur. Ausbaustufen, welche wirklich nennenswerte und ausgeglichene Steigerungen ergeben... haben immer eine Menge mehr Aufwand im Paket - Nockenwellen, Ventile, Ansaugwege etc.

Kurzum: Nicht selten ist das Setup mit 0815 Chips insgesamt schlicht eine Verschlechterung.

Ein paar Bikes gibt es, bei denen mehr oder weniger massiv etwas kastriert wurde und daher auch wieder zu wecken ist... aber die sind sehr überschaubar.

Merke: Rel. billige Leistung gibts idR nur bei Turbos.

 

Bei der Aufhebung von Begrenzungen in niedrigen Gangstufen z.B. sollte man auch bedenken, dass diese durchaus auch mal sinnvoll sein können - fahrtechnisch macht es eben wenig Sinn, wenn sich die ganze Potenz eines Motors hier nur in schwarze Schmierstreifen auf dem Teer verwandelt. Auch die Zulassungsfähigkeit ist immer so ein Thema, welches man nicht aus dem Auge verlieren sollte.

 

Eines ist fast allen "Tunern" gemeinsam - sie wettern über alles, was sie selbst nicht bieten oder können und sie wollen euer Bestes, euer Geld.

Einen guten Tuner erkennt man schonmal daran, dass er erstmal deine Erwartung und Nutzung abfragt... und dann eine Lösung dafür anbietet, anstatt auf Leistung xy zu fokusieren. Und er sagt einem auch, wenn das für die geplante Asche einfach nicht geht bzw. was dafür geht - und zuweilen auch mal, dass der Plan vs. Erwartung Gülle ist.

Einfach Leistung? Das ist leicht....

 

Weites Thema.. ;)

 

 

 

Themenstarteram 29. Januar 2009 um 19:36

Bin schon vorsichtiger in den Jahren geworden was das tunen (verändern) angeht.

Motortechnisch, Fahrwerkstechnisch und was Auspuffanlagen angeht habe ich ne Menge getahn, aber auch Rückschläge einkassiert....

Habe mein Bike soweit wie ich es wollte sei es das Aussehen und auch Motortechnisch, jetzt fehlt mir nur die Elecktronick..

Dank einiger Tips lasse ich es auch machen...

In solchen Dingen bin ich wie beim tätowieren,es soll was Einzigartiges sein...

Ein Drachen hat jeder...Aber nicht der selbe wie ICH....!!

Ich hänge an meinem Bike und deswegen mache ich es einzigartig, wie eine Tätowierung sie ist nie richtig fertig..!

Themenstarteram 4. Februar 2009 um 18:57

Es ist vollbracht, das mit dem geändertem Steuergerät meiner Z750 hat gut funktioniert.

Das abstimmen und einstellen lief auch glatt,also keine nenenswerte Probleme.

Konnte sie nicht so richtig testen da Strasse zu kalt und zu schmierig, aber das ansprechferhalten des Gases echt top.

Glückwunsch, wenn es sich gelohnt hat und Du zufrieden bist, dann ist es doch o.k.! Lass hören, wenn Du die Kawa richtig getrieben hast. Vielleicht freuen sich noch ein paar MT-ler über Deine Erfahrungen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Chip - Tuning an den neuen Bikes, geht dies überhaupt ???