ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. chevy Caprice Bestatter aus NL

chevy Caprice Bestatter aus NL

Themenstarteram 18. Oktober 2020 um 14:08

Hallo,

 

bräuchte mal ein paar Tipps,

ich könnte für 3000 € an einem Cevy Caprice Bestatter aus Holland, Bj 95 mit 65 tkm drankommen.

 

So von der Substanz ist er ok , aber es fehlen

Ein Deutscher Brief ( Nur NL Chipkarte )

Ein Datenblatt ( ca 200 €)

Unterlagen der LPG Anlage...

Kein Tüv

 

Meine Frage, was müsste man alles machen um ihn hier zu tüven ?

 

Lohnt sich der ganze Aufwand?

 

Meine Idee wäre ein Gebrauchtwagencheck beim Tüv durchzuführen, dann weiss man wenigstens was man so alles machen muss.

 

Freue mich auf ein paar Tipps

 

Markus

Beste Antwort im Thema

Und an dieser Stelle mal so ein Beispiel was du so in deinem Preisbereich so bekommst:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Den hier hat sich mal nen Kumpel angesehen. Mit gut 3000€ ja genau in dem Preisbereich in dem du suchst. Man kann auf den Bildern schon im Ansatz sehen das der Wagen nicht wirklich gut ist. Der beste Teil kommt aber noch wie man auf den Bilden von der Besichtigung sehen kann ;) Wenn man die Verkaufsbilder sieht mag man denken:

Och joa, dass bisschen Klarlack und die paar Dellen. Jetzt schau dir mal die Bilder von der Besichtigung dagegen an. Genau sowas hat man sich schnell mal angelacht wenn man nur auf den Preis schielt. Die Tage wo man so ein Auto in vernünftigem Zustand bekommen hat sind längst vorbei. Die Kisten sind hier in vielen Fällen als günstiger Alltagsami oder Einsteigerami von irgendwelchen Idioten komplett verheizt worden und die welche sich so eine Grotte angelacht haben versuchen sowas entweder erfolglos wieder flott zu machen oder mit Gewinn an den nächsten Deppen zu verscheuern. Tu dir selbst einen Gefallen und greif lieber ein bis zehn Kategorien höher wenn du das mit dem US-Car ernst meinst. Es lohnt sich nie ganz unten ins Regal zu greifen. Alleine das was man da zum Teil in TÜV relevante Reparaturen steckt ist es nicht wert und dann sehen die Kisten meistens immer noch aus als hätte man Sie einmal durch die Hölle und zurück geschleift.

Das hier ist der erwähnte für um die 10.000€.

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Die Position des Rückfahrlichts finde ich zwar maximal unglücklich, aber das wäre wenigstens ne gute Basis. Grundsätzlich kann man sagen das alles unter 8000€ irgendwo zwischen Kernschrott und Wartungsstau pendelt. Wenn ein Händler dahintersteckt kannst du die Grenze ruhig noch was höher ansetzen. Gibt viele die glauben mit US-Cars den schnellen Reibach machen zu können und dann an den Mängeln nicht viel machen. Die kaufen auch gerne billig in NL ein, machen das allernötigste und multiplizieren den Preis mal 3. So ein Auto hat ein Kumpel gekauft und was da für knapp 9000€ für Mängel dran waren geht bei dem Preis mal so gar nicht. Da fragt man sich auch wie der Wagen mit dem kaputten zweiten Bremskreis überhaupt TÜV bei dem Händler bekommen hat..........

+7
20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Ehrlich? Wenn der Wagen mit 3000€ ausgepreist ist, würde ich die Finger davon lassen.

Im mobile.de ist ein grauer 1990er Caprice Limousine für 10tsd. € drin, den würde ich mir an Deiner Stelle ansehen.

MfG

DirkB

Themenstarteram 18. Oktober 2020 um 17:15

Zitat:

@DirkB schrieb am 18. Oktober 2020 um 16:19:28 Uhr:

Ehrlich? Wenn der Wagen mit 3000€ ausgepreist ist, würde ich die Finger davon lassen.

Im mobile.de ist ein grauer 1990er Caprice Limousine für 10tsd. € drin, den würde ich mir an Deiner Stelle ansehen.

MfG

DirkB

Hi, meinst du ?

sind wahrscheinlich versteckte Mängel vorhanden und dann wirds teurer

 

Gruss Markus

 

Naja, Bestatter plus Gasanlage wären bei mir gleich zwei No-Gos. Zum einen sind das entweder Vollumbauten wo jeder sofort sieht das das mal ne Leiche war oder umgebaute Zivilautos die aber zurückgerüstet werden und dann anderweitige Probleme haben wie 1000 verschiedene Bohrlöcher in Karosserie und Innenraum für die ganzen Anbauten. Sieht nicht gerade dolle aus. Weiterhin kann es gut vorkommen das da gewisse Innenraumteile auch einfach ausgebaut und weggeworfen wurden. Dritte Sitzreihe, plus Gurte und so weiter sind da immer so ein Paradebeispiel. An das alles in der passenden Farbe zu kommen gleicht in Europa einem Glücksspiel. Wenn mans aus den USA importieren muss wird der Versand aufgrund von Größe und Gewicht nicht gerade billig. Da bist du am Ende auch schnell bei einem vierstelligen Betrag.

Dazu kommt das die Holländer nicht gerade zimperlich mit den Autos umgehen und das auf Gas gar nicht gut kommt. Wenns blöd läuft kannst du da schon mal die Motorüberholung mit einkalkulieren.

Die Autos sind in NL lediglich so günstig weil die Steuern auf solche Autos vor wenigen Jahren massiv angehoben wurden. Da standen die Dinger plötzlich im Dutzend billiger in NL zum Verkauf.

Wenn man das alles bedenkt kann sowas nicht viel taugen. Das wird nur ein Geldgrab und für das Geld kannst du dann auch gleich nen Guten kaufen. Glaub mir, ich hab das mit mehreren Kumpels schon durch die billig eingekauft haben und mittlerweile schon weit über dem Punkt sind wo Sie für weniger Geld einen gut erhaltenen/restaurierten bekommen hätten.

Und an dieser Stelle mal so ein Beispiel was du so in deinem Preisbereich so bekommst:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Den hier hat sich mal nen Kumpel angesehen. Mit gut 3000€ ja genau in dem Preisbereich in dem du suchst. Man kann auf den Bildern schon im Ansatz sehen das der Wagen nicht wirklich gut ist. Der beste Teil kommt aber noch wie man auf den Bilden von der Besichtigung sehen kann ;) Wenn man die Verkaufsbilder sieht mag man denken:

Och joa, dass bisschen Klarlack und die paar Dellen. Jetzt schau dir mal die Bilder von der Besichtigung dagegen an. Genau sowas hat man sich schnell mal angelacht wenn man nur auf den Preis schielt. Die Tage wo man so ein Auto in vernünftigem Zustand bekommen hat sind längst vorbei. Die Kisten sind hier in vielen Fällen als günstiger Alltagsami oder Einsteigerami von irgendwelchen Idioten komplett verheizt worden und die welche sich so eine Grotte angelacht haben versuchen sowas entweder erfolglos wieder flott zu machen oder mit Gewinn an den nächsten Deppen zu verscheuern. Tu dir selbst einen Gefallen und greif lieber ein bis zehn Kategorien höher wenn du das mit dem US-Car ernst meinst. Es lohnt sich nie ganz unten ins Regal zu greifen. Alleine das was man da zum Teil in TÜV relevante Reparaturen steckt ist es nicht wert und dann sehen die Kisten meistens immer noch aus als hätte man Sie einmal durch die Hölle und zurück geschleift.

Das hier ist der erwähnte für um die 10.000€.

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Die Position des Rückfahrlichts finde ich zwar maximal unglücklich, aber das wäre wenigstens ne gute Basis. Grundsätzlich kann man sagen das alles unter 8000€ irgendwo zwischen Kernschrott und Wartungsstau pendelt. Wenn ein Händler dahintersteckt kannst du die Grenze ruhig noch was höher ansetzen. Gibt viele die glauben mit US-Cars den schnellen Reibach machen zu können und dann an den Mängeln nicht viel machen. Die kaufen auch gerne billig in NL ein, machen das allernötigste und multiplizieren den Preis mal 3. So ein Auto hat ein Kumpel gekauft und was da für knapp 9000€ für Mängel dran waren geht bei dem Preis mal so gar nicht. Da fragt man sich auch wie der Wagen mit dem kaputten zweiten Bremskreis überhaupt TÜV bei dem Händler bekommen hat..........

Whatsapp-image-2020-08-05-at-18-49
Whatsapp-image-2020-08-05-at-18-49
Whatsapp-image-2020-08-05-at-18-49
+7

Dynamix hat abs. Recht.

Freitag sind wir mit dem Besitzer und dem Mechaniker unserer Stammwerkstatt auf das Thema, derzeitiger US car Markt, Preise und Zustande gekommen. Mal knapp zusammengefasst, gerade die Händler versuchen gerade den schnellen Euro zu machen, das meiste was bei denen an Neuerwerb zum TÜVen , reparieren, auftaucht, nicht meine Worte Kernschrott oder Baustellen unglaublich machmal.

Im Preisbereich 6000-10000€ nun um das halbwegs vernünftig fahrbar zu bekommen, geht da im Regelfall nochmal die min gleiche Summe rein. Die meisten geben dann nach zwei, drei Werkstattterminen auf, da die Basis schon technisch so schlecht ist, das es meistens das Budget überschreitet.

Bestatter oder Begleitfahrzeug aus NL oder Belgien. Wir haben und vor ca.2 Jahren hier um die Ecke einen Caprice Station Wagon aus den 80igern 5l Block Th350 und nur ein Begleiter für den Leichenwagen, für Kränze, Angehörige, also mit normalen Sitzen angesehen. Der hatte nur 56tkm auf der Uhr, aber Löcher überall, Dach , da war mal ein Kreuz drauf, Seiten, für ne Reling für die Kränze, usw. und dann noch der schöne thermoplatische Lack.

Das halbwegs vernünftig zu beseitigen, Löcher, Lack, hätte und gemütlich 3-5000€ gekostet, also mit Kaufpreis von 8500€, vergiss es. Ich wollte den als Alltagsfahrzeug haben, da mir die beiden letzten Caprice Serien sehr, sehr gut gefallen. Ich habe es gelassen und fahre einen 1974er C10 oder nun doch unser eigenes Hobbyfahrzeug einen 76er Grand Marquis.

Beim Merc steht nun wie es aussieht die Getriebeüberholung an, das haben wir beim Kauf vor 5 Jahren direkt eingerechnet. Egal wie sauber das Getriebe schaltet, irgendwann sind die Bremsbänder runter oder der Motor sagt meine Lager sind auf , ich will nicht mehr....

Das muss man halt einrechnen und es muss einem den Aufwand und Kosten auch wert sein.

Zitat:

missdjax schrieb am 18. Oktober 2020 um 14:08:37 Uhr:

Cevy Caprice [...] Bj 95

[...]

Unterlagen der LPG Anlage...

Die Kombination von Gasanlage mit LT1 würde ich soweit links liegen lassen wie nur irgendwie möglich!

Mal davon ab das man sich, ohne die vollständigen Unterlagen und Gutachten für die Gasanlage, gar nicht erst auf den Weg zum TÜV machen muss.

Gas ganz vergessen, kommt uns nicht mehr ins Auto, Nubira nach 253tkm ist der Motor hin, Chevrolet HHR die gute Gasanlagenwartung der Werkstatt, Fachwerkstatt, hat mich das einen Motor gekostet. Das auf die Oldies übertragen, danke nein und das trotzdem in den 70igern viele Trucks auf Farmen in den USA mit LPG betrieben wurden. Wir nicht mehr, danke nein. Der AT Motor den ich für meinen HHR aus einem Unfallfahrzeug organisiert habe, wird gar nicht mehr auf Gas gefahren, trotzdem das Ding noch drin ist. Bei beiden sind das Werksgasanlagen, heißt die waren drin, als wir die Kisten 2008 gekauft haben. Als wir nun für meine Frau einen Neuen gesucht haben, Tundra, Silverado usw. Mit Gas danke, no go, wir nicht mehr.

Ich hab gute Erfahrungen mit Gas gemacht. Ein Nubira, der 253tkm hält, hat seinen Zweck wohl auch erfüllt ;)

Zum Thema:

Mit so einem Chevy zum TÜV-Gebrauchtwagencheck zu fahren, kann man sich sparen. Klar, der kann mal grob drüber gucken, aber vieles, was in den Niederlanden locker gesehen wird, ist hier nicht erlaubt (Stichwort Blinker oder Standlicht). Ein 30 Jahre altes Auto mit so wenig Kilometern dürfte auch ne Menge Standschäden haben.

Themenstarteram 19. Oktober 2020 um 13:22

Zitat:

@Chaoz_Mezziah schrieb am 19. Oktober 2020 um 08:06:34 Uhr:

Ich hab gute Erfahrungen mit Gas gemacht. Ein Nubira, der 253tkm hält, hat seinen Zweck wohl auch erfüllt ;)

Zum Thema:

Mit so einem Chevy zum TÜV-Gebrauchtwagencheck zu fahren, kann man sich sparen. Klar, der kann mal grob drüber gucken, aber vieles, was in den Niederlanden locker gesehen wird, ist hier nicht erlaubt (Stichwort Blinker oder Standlicht). Ein 30 Jahre altes Auto mit so wenig Kilometern dürfte auch ne Menge Standschäden haben.

Ah ok danke , dann schau ich nochmal

 

Bist du umgeschwenkt, du wolltest doch einen Crown Vic?

Gruß SCOPE

Das liest sich alles eher so als ob der TE auf der Suche nach dem typischen, günstigen Anfänger US-Car ist. Nur das es die eben nicht mehr in günstig gibt, es sei denn man kauft sich sowas eh mit dem Plan das man da nur dran rumschraubt aber so liest sich das was der TE so schreibt bisher nicht.

Hier wäre einer gewesen, mit dem hätte man für das Budget noch halbwegs was gehabt- Wenn man auf Ratlook steht.

https://www.ebay.de/.../224185352841?...

Gruß SCOPE

Das größte plus an dem roten Caprice Station in mobile.de dürfte die Innenausstattung sein, die noch recht gut aussieht und mit etwas Fleiß in einen ansprechenden Zustand gebracht werden kann. Die Karosse scheint fertig zu sein. Das lohnt sich nicht mehr. Der Innenraum bietet sich also an, in einen anderen Wagen mit besserem Blech verpflanzt zu werden.

Lohnen tut aber auch das wohl nicht. Es sei denn, man hat Freude an sowas.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. chevy Caprice Bestatter aus NL