ForumProbe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Probe
  6. Check Engine leuchtet während der Fahrt auf!

Check Engine leuchtet während der Fahrt auf!

Themenstarteram 29. Juli 2010 um 18:06

Hallo

Mein Probe GT Baujahr 93 hat ein Problemchen.

Er läuft perfekt nur kommt wenn ich mit wenig Gas längere Zeit (20 sec.) (zum Beispiel auf der Landstraße 5 Gang und gerade soviel Gas das er 100 läuft) fahre, leuchtet die Check Engine Lampe auf. Sobald ich dann vom Gas gehe geht sie wieder aus. Kommt dann aber sofort wieder wenn ich wieder wie oben beschreiben weiterfahre.

Habe schon den Fehlerspeicher ausgelesen. Es kam raus das das Abgasrückführventil defekt ist. Also dieses ausgetauscht. Fehler kam jedoch sofort zurück.

Hat jemand eine Idee was der Fehler ist? Würde mich sehr freuen wenn mir jemand helfen könnte.

Gruß

Ähnliche Themen
18 Antworten

Ja Hi, dieses Problem hatte ich auch. Bei mir ist es akut der Kurbelwellensensor, welcher lt.Ford weltweit nicht mehr lieferbar ist. Wahrscheinlich habe ich jetzt 1300 kg Schrott auf dem Hof stehen.

Wenn noch jemand einen Tip für mich hat, bitte melden. Ach ja, die Mazda- Geschichte passt auch nicht, wünsche Dir aber trotzdem viel Glück.

Mfg Det 49

Zitat:

Original geschrieben von RudiXX

Hallo

Mein Probe GT Baujahr 93 hat ein Problemchen.

Er läuft perfekt nur kommt wenn ich mit wenig Gas längere Zeit (20 sec.) (zum Beispiel auf der Landstraße 5 Gang und gerade soviel Gas das er 100 läuft) fahre, leuchtet die Check Engine Lampe auf. Sobald ich dann vom Gas gehe geht sie wieder aus. Kommt dann aber sofort wieder wenn ich wieder wie oben beschreiben weiterfahre.

Habe schon den Fehlerspeicher ausgelesen. Es kam raus das das Abgasrückführventil defekt ist. Also dieses ausgetauscht. Fehler kam jedoch sofort zurück.

Hat jemand eine Idee was der Fehler ist? Würde mich sehr freuen wenn mir jemand helfen könnte.

Gruß

Fehlerspeicher löschen z.B..

 

Themenstarteram 29. Juli 2010 um 21:58

Weis jemand wo der Kurbelwellensensor sitzt? Bzw. kann man den durchmessen um zu prüfen ob dieser defekt ist?

Zitat:

Original geschrieben von RudiXX

Weis jemand wo der Kurbelwellensensor sitzt? Bzw. kann man den durchmessen um zu prüfen ob dieser defekt ist?

Nochmal, denn es ist aus deinem Beitrag nicht zu ersehen, hast du den Fehlerspeicher nach der Reparatur gelöscht????

Da du ja scheinbar einen zweier hast, der CPS liegt/hängt wenn du vor dem Wagen stehst links vor/neben der Abdeckung des Zanhnriemens ist ein grauer Stecker. Wenn du den Tauschst achte darauf das der genauso wieder ran kommt wie er vorher war, ansonsten kann es passieren das der durch die Keilriemen durchgescheuert wird. Allerdings glaube ich nicht (es sei denn du hast einen Fc) das die Check Engine dir währen der Fahrt da einen Code rauswirft. Ich kenne das so das der Wagen schwer oder garnicht anspringt und Zündaussetzer hat. Du kannst aber beide Seiten der Stecker mal richtig säubern und wieder zusammen stecken. Messen kann man an dem auch schau mal in dein WHB, wenn du keins hast dann nochmal melden dann schaue ich mal rein.

Alles soweit richtig Micha ( sw4md)???????

Themenstarteram 30. Juli 2010 um 12:12

Ja habe sofort nach der Reparatur den Fehlerspeicher gelöscht.

Habe keinen 2 sondern einen Ford Probe 1 GT. Ist der Nockenwellensensor dort an der selben stelle?

Jedoch passen dann die Symptome die du beschreiben hast gar nicht auf meine Auto zu. Meiner läuft wie ein Uhrwerk und hat auch sonst nie Probleme gemacht!

Check mal die Lambdasonde, könnte hinüber sein........

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von Markuscabrio

Check mal die Lambdasonde, könnte hinüber sein........

Gruß

Dann müsste ja ein neuer Fehlercode angezeigt werden, oder?????

welchen Fehler zeigt er Dir denn genau an?

HAst Du ihn bestimmt sauber gelöscht?

Ist Das EGR wirklcih neu oder auch gebraucht?

16? Ist bestimmt das EGR total zugekokst. Alles reinigen, und dann gleich dichtmachen.

02 Kurbelwellensensor? Ich meine der sitzt mit im Verteiler. Den gibts natürlich noch zu kaufen.

Themenstarteram 5. August 2010 um 15:34

Er zeigt mir immer den Fehler 16 an.

Habe wieder ein gebrauches Teil eingebaut. Könnte es auch sein das ich irgendwo ein Loch in den unterdruckleitungen habe und deshalb der fehler auftritt?

Gruß

Beim Probe 2 BJ93:

"Sind z.B. die Unterdruckleitungen undicht oder klemmt das EGR-Ventil oder liefert der EVP Sensor einen falschen Spannungswert so bekommt das PCM nicht den geforderten Spannungswert zurück, erkennt also Fehler im System und macht dann diese schöne Lampe an. das ist dann der Code 16. Da das System nur im Teillastbereich und bei betriebswarmem Motor arbeitet tritt dieses Problem auch nur dann auf. Gibt man mehr Gas oder nimmt das Gas weg ist das System ausser Betrieb und die schöne gelbe Lampe geht wieder aus. Code 28 bzw 29 werden gesetzt wenn der Widerstandswert der Magnetventile nicht stimmt (Kurzschluß, Unterbrechung usw.)"

der 16er ist nicht ungewöhnlich. Hast Du denn ein neues EGR eingebaut, oder ein altes, gebrauchtes?

2. Frage, Ladedruck angehoben? Dann ist der 16er normal :)

Kontrollier die Unerdruckschläuche auch, das wird nämlich über UD angesteuert.

Bei nur Fehler 16 mit CE-Lampe ist das meistens der Sensor.

Der ist hinten mit 2 Kreutzschlitzschrauben draufgeschraubt. Du kannst gucken wenn Du den abgeschraubt hast, und das CE-Licht geht aus, denn ist entweder der Stift vom sensor zu lang und muß ein wenig abgefeilt werden oder das EGR Ventil ist so dermassen verdreckt, daß es nicht mehr vernüftig schliesst, bzw. die Feder im Mebrangehäuse ist gebrochen und das EGr schliesst nicht mehr richtig.

Einfach dichtmachen mit ner Platte ist sowieso am besten.

Ein gutes Forum für alle Probes ist docprobe.de

Unser T-Bird ist der Guru besonders beim 1Gen.

"Wenn du nen Chip drin hast ist der Fehlercode, quasi normal.

Aber man kann sich behelfen indem man das EGR abmacht und sich aus Blech ne dichtung bastelt wie die Orginale nur ohne die Löcher drin (wenn du es vor dir hast wirst du sehen was ich meine)

Dann diese Dichtung einbauen und das EGR is außer funktion gesetzt. Empfielt sich deshalt, da keine Abgase mehr in den Ansaugtrankt gelangen und der sauber bleibt. AU schaffst trotzdem ohne Probleme.

Wenn du das EGR draußen hast, dann hast du da nen POTI drin. son kleines Stößelchen. Feil das mal ein paar Milimeter ab und reinige das ganze Teil mal mit Bremsenreiniger. Dann müsste der Fehler wegsein "

Zitat:

Original geschrieben von ssmmuu

"Wenn du nen Chip drin hast ist der Fehlercode, quasi normal.

Aber man kann sich behelfen indem man das EGR abmacht und sich aus Blech ne dichtung bastelt wie die Orginale nur ohne die Löcher drin (wenn du es vor dir hast wirst du sehen was ich meine)

Dann diese Dichtung einbauen und das EGR is außer funktion gesetzt. Empfielt sich deshalt, da keine Abgase mehr in den Ansaugtrankt gelangen und der sauber bleibt. AU schaffst trotzdem ohne Probleme.

Wenn du das EGR draußen hast, dann hast du da nen POTI drin. son kleines Stößelchen. Feil das mal ein paar Milimeter ab und reinige das ganze Teil mal mit Bremsenreiniger. Dann müsste der Fehler wegsein "

das EGR kann man noch leichter ausser kraft setzen .... ;-) einfach unterdruckschlauch an der stelldose ab und den schlauch verschliessen.

ruhe mit EGR ;-)

Zitat:

Original geschrieben von sw4md

 

das EGR kann man noch leichter ausser kraft setzen .... ;-) einfach unterdruckschlauch an der stelldose ab und den schlauch verschliessen.

ruhe mit EGR ;-)

Hey Micha,

ob das beim 1er GT auch so einfach funktioniert, ich bin mir nicht sicher.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Probe
  6. Check Engine leuchtet während der Fahrt auf!