ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. CDI-Motoren, wer kennt sich RICHTIG gut aus?

CDI-Motoren, wer kennt sich RICHTIG gut aus?

Themenstarteram 24. Juni 2011 um 21:54

Hallo zusammen,

ich habe ein Problem mit meinem Motor und würde mich freuen, wenn die eine oder andere gute Idee käme ;) Aber bitte vorher alles lesen und verstehen, der Standard-Tip "LMM defekt" passt aufgrund der Symptome meines Erachtens nicht.

Ich fahre einen BMW E46 320d Touring mit dem 2 Liter Commonrail-Turbodiesel-Motor (150PS, Motortyp M47N). Das Fzg hat aktuell 135.000km, wurde stets gut gewartet und wird von mir fast ausschließlich auf Langstrecken bewegt.

Problembeschreibung:

- Fzg verbraucht ca. 25-30% mehr als man es aufgrund des Fahrprofils erwarten müsste

- Fzg verbraucht ca. 25-30% mehr als es der BC anzeigt

- starke Russentwicklung, deutlich stärker als bei anderen Fzgen gleichen Typs

- starkes Rucken beim Übergang von "null Gas" auf "wenig Gas"

Ich weiss, wie man spritsparend fährt, daran hängts also nicht. Der Fehlerspeicher ist leer. Letzte Inspektion mit Luftfilterwechsel usw usw ist noch nicht lange her und hat keine Änderung gebracht. AGR-Ventil habe ich gereinigt und auf Funktion geprüft, ist iO. Ein Chiptuning o.ä. ist meines Wissens nach nicht verbaut, zumindest habe ich keinen Hinweis darauf gefunden.

Wie kann ich den Fehler eingrenzen? Wo muss ich suchen? Kann es an defekten Injektoren liegen?

Vielen Dank im Voraus, beste Grüße

Markus

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von bigurbi

Problembeschreibung:

- Fzg verbraucht ca. 25-30% mehr als man es aufgrund des Fahrprofils erwarten müsste

Dann komm mal mit Fakten über den Verbrauch rüber,mit der Angabe 25-30% kann ich nichts anfangen,mein Auto verbraucht Diesel und keine Prozente.:D Dürfte bei einem BMW nicht anderst sein.Ich halte die rund 4,5L verbrauch die du erwartest für Unrealistisch,aber die 6,07L laut Spritmonitor für ein Auto dieser Klasse für angemessen sparsam,insbesonders da du die letzten 10 Tankfüllungen konstant unter 6L lagst.

Sicher das du nicht nur falsche Erwartungen an den Verbrauch pflegst? 1,4t und 150PS stehen einem Kleinwagenverbrauch nun mal im Weg,wie auch deine 18 Zöller. Welche vermutlich auch nicht ganz unschuldig an der Abweichung des BCs haben. Dessen Genauigkeit hängt stark daran das das Auto dem entspricht was BMW am Band zusammengestöpselt hat.

 

Fazit,Verbrauch eher im sparsamen Bereich und du hast überzogene Ansprüche ans Machbare.

;) Wenn du noch mehr sparen willst schmeiss die "VA 8x18" mit 225/40R18, HA 8,5x18" 255/35R18 " runter und montier 205/55-16 Spritsparreifen. Dürfte eine meßbare Senkung des Verbrauchs nach sich ziehen.

9 weitere Antworten
Ähnliche Themen
9 Antworten

Hallo,

 

anderer Standard-Tipp: Wurde der Motor-Temperaturgeber schon mal geprüft? Wenn dieser permanent nen kalten Motor meldet, würde der Kraftstoffverbrauch schon relativ stark in die Höhe gehen. Sollte eigentlich aufgrund von Plausibilitätsprüfungen irgendwann nen Fehlerspeicher-Eintrag geben, aber man weiß ja nie.

 

Das Ding ist mittels Widerstandsmessung ja recht schnell geprüft, oder für ein paar Euro direkt erneuert.

 

Grüße 

Zitat:

Original geschrieben von bigurbi

Problembeschreibung:

- Fzg verbraucht ca. 25-30% mehr als man es aufgrund des Fahrprofils erwarten müsste

Dann komm mal mit Fakten über den Verbrauch rüber,mit der Angabe 25-30% kann ich nichts anfangen,mein Auto verbraucht Diesel und keine Prozente.:D Dürfte bei einem BMW nicht anderst sein.Ich halte die rund 4,5L verbrauch die du erwartest für Unrealistisch,aber die 6,07L laut Spritmonitor für ein Auto dieser Klasse für angemessen sparsam,insbesonders da du die letzten 10 Tankfüllungen konstant unter 6L lagst.

Sicher das du nicht nur falsche Erwartungen an den Verbrauch pflegst? 1,4t und 150PS stehen einem Kleinwagenverbrauch nun mal im Weg,wie auch deine 18 Zöller. Welche vermutlich auch nicht ganz unschuldig an der Abweichung des BCs haben. Dessen Genauigkeit hängt stark daran das das Auto dem entspricht was BMW am Band zusammengestöpselt hat.

 

Fazit,Verbrauch eher im sparsamen Bereich und du hast überzogene Ansprüche ans Machbare.

;) Wenn du noch mehr sparen willst schmeiss die "VA 8x18" mit 225/40R18, HA 8,5x18" 255/35R18 " runter und montier 205/55-16 Spritsparreifen. Dürfte eine meßbare Senkung des Verbrauchs nach sich ziehen.

Themenstarteram 25. Juni 2011 um 12:32

Zitat:

Original geschrieben von Doggy

Wurde der Motor-Temperaturgeber schon mal geprüft? Wenn dieser permanent nen kalten Motor meldet, würde der Kraftstoffverbrauch schon relativ stark in die Höhe gehen.

Hi, das ist zwar korrekt, aber dieser höhere Verbrauch würde ja dann über das Motorsteuergerät veranlasst => die Verbrauchsanzeige würde dann den richtigen Wert anzeigen.

@Sir Donald:

Ich bin ja für Kritik offen, aber ich kann in deinem Beitrag nicht viel erkennen, was mir bei der Problemlösung helfen könnte... Wenn du dich nur auf den zitierten Passus bzgl der 25-30% Mehrverbrauch beziehst und alles andere, was ich geschrieben habe, ignorierst, mag dein Beitrag ja durchaus richtig sein. Aber aus genau diesem Grund hatte ich noch weitere Infos gegeben.

Zu deinen Anmerkungen: Ich erwarte keine 4,5l Verbrauch, ich erwarte eine geringere Abweichung zwischen BC und IST sowie einen insgesamt niedrigeren Verbrauch. Schau dir mal bei Spritmonitor die ganzen 320d an, dann wirst du schnell sehen dass man das Fzg problemlos über lange Zeit mit unter 5,5 l/100km fahren kann. Das hat mit "überzogenen Ansprüchen" nichts zu tun. Zudem hatte ich vor einiger Zeit die Möglichkeit, ein identisches Fahrzeug (Firmenwagen) über eine Strecke von ca. 1000km zu fahren. Ich habe mich deutlich weniger aufs Sparen konzentriert als mit meinem Auto, bin mehr Stadt- und Kurzstreckenverkehr gefahren und hatte am Ende trotzdem einen Verbrauch von nur 6,1 l/100km (gemessen, nicht BC). Bei gleicher Fahrweise liegt meiner weit jenseits der 7l!

Was die Reifen betrifft: wenn du die Abmessungen meiner 18er mal in einen Reifenrechner eingibst wirst du schnell feststellen, dass die Differenz zu den von dir genannten Serienreifen nur 2-3% im Umfang beträgt. 25-30% Abweichung kann man damit aber sicherlich nicht erklären. Zumal sich mit den kleineren Winterreifen exakt das gleiche Bild zeigt. Danke für den Tip mit den Spritsparreifen, aber das Thema war hier nicht "Wie spare ich mehr Sprit" sondern "Was stimmt mit meinem Motor nicht" ;)

Viele Grüße

Markus

Kann das sein das deine Injektoren nachlecken? d.h. wenn sie eigentlich schon zu sein sollen, läuft noch weiter Sprit in den Brennraum. d.h. bildet sich viel ruß der nicht oxidiert werden kann, der verbrauch stimmt auch nicht weil das ja nicht vom Steuergerät veranlasst wurde.

Themenstarteram 25. Juni 2011 um 16:09

Zitat:

Original geschrieben von Provaider

Kann das sein das deine Injektoren nachlecken? d.h. wenn sie eigentlich schon zu sein sollen, läuft noch weiter Sprit in den Brennraum. d.h. bildet sich viel ruß der nicht oxidiert werden kann, der verbrauch stimmt auch nicht weil das ja nicht vom Steuergerät veranlasst wurde.

Sowas war auch meine Vermutung, aber jemand der sich auch halbwegs damit auskennt meinte das könne nicht sein denn bei der Spritmenge die mir verlorengeht müsste ich "entweder schon ein Loch im Kolbenboden oder extrem unrunden Motorlauf" haben - beides ist nicht der Fall. Hältst du es trotzdem für möglich?

Zitat:

Original geschrieben von bigurbi

Zitat:

Aber aus genau diesem Grund hatte ich noch weitere Infos gegeben.

Die kein Stück nützlich sind,denn du hast weder deinen Verbrauch angegeben noch das du recht fette Bereifung liebst welche sich kaum positiv auf den Verbrauch auswirkt.

Deine Verbrauchswerte habe ich selbst suchen müssen und die sind für dein Auto top.

Interessant ist eher was da für Fehlermöglichkeiten erörtert werden ohne den Verbrauch zu kennen,denn aus 20-25% mehr als man sich vorstellt kann ich beim besten Willen keine Fehleranalyse machen.

 

Zitat:

Zu deinen Anmerkungen: Ich erwarte keine 4,5l Verbrauch

Irgendwie doch da du glaubst das dein Auto 25-30% zuviel schlucken würde.

 

Zitat:

Schau dir mal bei Spritmonitor die ganzen 320d an, dann wirst du schnell sehen dass man das Fzg problemlos über lange Zeit mit unter 5,5 l/100km fahren kann.

Dort stehen aber nicht die Fahrprofile die ganz entscheidend sind. Ebensowenig glaube ich jedem Verbrauch der dort steht,dazu stolpert man zu oft über Welche die offensichtlich zu blöd für die Dateneingabe sind.

 

Oder etwas unglaubwürdigen Werten wie zb beim "Verbrauchskönig",denn 3,8L glaube ich nicht. Da dürfte einmal vergessen worden sein das Tanken einzutragen,ob absichtlich oder nicht will ich nicht beantworten. Ebenso kann es möglich sein das der Typ davon gar nichts wusste da jemand zwischendurch tankte ohne Bescheid zu geben.

 

Dazu kommt das die vermutlich auch nicht auf 18" unterwegs sind sondern auf 15" oder 16".

 

Was den BC angeht,denn kann man meines Wissens bei BMW korrigieren lassen damit die Werte mit dem selbst ermittelten Verbrauch übereinstimmt.

 

 

Zitat:

Zudem hatte ich vor einiger Zeit die Möglichkeit, ein identisches Fahrzeug (Firmenwagen) über eine Strecke von ca. 1000km zu fahren.

Auch mit 18"?

 

Nimm zwei wirklich identische Autos und du wirst im realen Strassenverkehr trotzdem Unterschiede von mehreren zehntel Litern haben.

 

Übrigens kommt irgenwann der Punkt an dem angestrengtes Sparen ins Gegeneil umschlägt und der Verbrauch wieder steigt.

 

Mein Tip,schnapp deine Karre und fahr mal 2-300km mit Drehzahlen um die 2500-3000 Umdrehungen über die Autobahn das sich der ganze Dreck der sich bei deinen Sparfahrten ansammelt abbrennen kann.

 

Sorry wenn es dir nicht hilft aber bei Verbrauchswerten zwischen 5,64 und 5,95L für die letzten 10 Tankfüllungen kann ich beim besten Willen nichts erkennen was auf einen Defekt hindeutet. Irgendwann ist halt mal die physikalische Grenze erreicht und man kann diese Latte dann eben nicht reissen.

 

Nur noch eine Frage,wie oft wird der BC genullt?

Themenstarteram 26. Juni 2011 um 16:01

Wieso lässt du es nicht einfach? Du hilfst mir damit kein Stück, der ganze Thread ist schon wieder voll mit etwas was mit der Frage NICHTS zu tun hat und die Leute die sich wirklich auskennen haben dann verständlicherweise keine Lust mehr das alles zu lesen. Spar dir die Diskutiererei ob ein geringerer Verbrauch machbar ist oder nicht, ich will einfach nur wissen, welche Komponenten am Motor an einem Mehrverbrauch in der genannten Größenordnung schuld sein können und warum. Mit allem anderen bin ich schon lange durch, das brauchen wir hier nicht durchzukauen. Und wenn du unbedingt darüber diskutieren willst schreib mir ne PN, dann erkläre ich dir gerne warum das was du schreibst alles unzutreffend ist.

Zitat:

Original geschrieben von bigurbi

ich will einfach nur wissen, welche Komponenten am Motor an einem Mehrverbrauch in der genannten Größenordnung schuld sein können und warum.

Mehrverbrauch gegenüber was? Was ist die Basis das dich annehmen lässt das dein Motor zuviel verbraucht.

Ausser deinen Prozentzahlen warst du noch nicht einmal in der Lage Fakten auf den Tisch zu legen,selbst deinen aktuellen Verbrauch mußte ich selbst suchen da von dir auf Nachfrage nix kam.

Sorry wenn ich dir nicht schreibe was du lesen willst,aber in einem öffentlichen Forum mußt du damit leben.

Themenstarteram 27. Juni 2011 um 8:50

Zitat:

Original geschrieben von Sir Donald

Mehrverbrauch gegenüber was? Was ist die Basis das dich annehmen lässt das dein Motor zuviel verbraucht.

Spritmonitor, eine Vergleichsfahrt mit einem "identischen" Fahrzeug und der BC-Wert! Was daran hast du nicht verstanden?

Zitat:

Ausser deinen Prozentzahlen warst du noch nicht einmal in der Lage Fakten auf den Tisch zu legen,selbst deinen aktuellen Verbrauch mußte ich selbst suchen da von dir auf Nachfrage nix kam.

WOZU auch? Ich sage: "Mein Auto verbraucht zuviel, am Fahrer liegt es nicht, welche Ursachen kann das haben?" Du hast diese Frage nicht mal ansatzweise versucht zu beantworten!

Zitat:

Sorry wenn ich dir nicht schreibe was du lesen willst,aber in einem öffentlichen Forum mußt du damit leben.

Stimmt, in einem öffentlichen Forum muss man leider immer damit leben dass etwas geschrieben wird, was mit dem Thema nix zu tun hat :rolleyes:

Ich kann dir jedes einzelne deiner Argumente widerlegen wenns dir Spaß macht, aber was nutzt mir das? Dass ich am Ende doch Recht hatte? Darauf pfeif ich. Glaub mir doch einfach dass das was ich geschrieben habe richtig ist und hilf mir mit technischen Infos - falls du das kannst.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. CDI-Motoren, wer kennt sich RICHTIG gut aus?