ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Carpark - Leasingrückläufer von SIXT kaufen?

Carpark - Leasingrückläufer von SIXT kaufen?

Themenstarteram 9. Oktober 2016 um 17:48

Hallo zusammen,

hat irgendjemand bereits Erfahrung mit den Leasingrückläufern von SIXT, die durch

Carpark in Frankfurt/Main (und München glaub ich) verkauft werden KLICK?

Oder kennt ihr vielleicht jemanden der dort schon ein Auto gekauft hat?

Habe nämlich starkes Interesse an einem Auto von denen, mich wundert es aber

dass ich schon einen Kaufvertrag unterschreiben soll damit das Auto nach FFM

gebracht wird um es mir anzusehen und probe zu fahren.

Am tel. hieß es, bei nicht gefallen (warum auch immer) einfach Widerrufen da 14 Tage

Frist vorhanden sind.

Was haltet ihr von allem dem oder was würdet ihr machen ?

Gruß

spook

Beste Antwort im Thema

Von der Methode erst KV unterschreiben, dann wird das Auto zur Besichtigung geliefert, halte ich nichts. Das ist nicht besonders seriös. Über die Wiedrrufsfrist musst du dich in den AGBs informieren

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Hallo,

schau doch einfach in die AGB.

Hier könnte u.a geregelt sein, dass bei Widerruf irgendwelche Kosten erstattet werden müssen (z.B Überführung von München nach FFm.)

Ansonsten spricht aus meiner Sicht sonst nichts dagegen.

Gruß

Von der Methode erst KV unterschreiben, dann wird das Auto zur Besichtigung geliefert, halte ich nichts. Das ist nicht besonders seriös. Über die Wiedrrufsfrist musst du dich in den AGBs informieren

Themenstarteram 9. Oktober 2016 um 18:43

Ich wundere mich ja ebenfalls über die Methode von denen. Aber die Mitarbeiter in FFM

machen ja eigentlich auch nur ihre Arbeit und die Vorgabe der Zentrale ist so.

Hab mal in die AGB´reingeschaut:

5. Kommt der Kauf- oder Vermittlungsvertrag ohne persönliche Kontaktaufnahme mit einem Verbraucher, d.h. ausschließlich unter Verwendung von Fernkommunikationsmitteln – Fernabsatzvertrag i.S.d. § 312 d BGB - (z.B. Internet Email, Telefon, Telefax oder Brief) zustande, so gilt:

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem Sie den Vermittlungsvertrag abgeschlossen haben. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben,

Na ja, habe zwar trotzdem irgendwie ein mulmiges Gefühl bei der Sache.

Muss dann noch mal mit denen telefonieren.

Vielleicht meldet ja noch jemand, der ein Geschäft mit denen abgeschlossen hat.

Gruß

spook

Ganz ehrlich: Lass die Finger davon. Das Auto was du suchst, gibts bestimmt öfter ...

Themenstarteram 9. Oktober 2016 um 19:40

Eben nicht und das ist auch ein Problem :mad:

Weil das Auto steht da, genau wie ich es haben will mit allen

gewünschten Extras, Farbe usw. :D

Als ob ich es selber konfiguriert hätte.

Link?

Themenstarteram 9. Oktober 2016 um 19:58

Keiner mehr vorhanden, da das Fahrzeug aufgrund meiner Reservierung

aus dem Netz genommen wurde.

Und wo ist das Problem? Wenn das Auto bei Inaugenscheinnahme gut ist, kaufen, ansonsten zurücktreten! ;)

Ich sehe das so: Sixt ist nicht irgendein windiger Fähnchenhändler, sondern hat einen soliden Ruf zu verlieren. Von dem Vorgehen habe ich schon gehört, wird also gängig sein. Auf die Schnelle kann ich keine Klagen zu dieser Klausel finden, will heissen, alle kaufen den gelieferten Wagen... ;) Bei der Fa. hätte ich keine Bedenken und würde den KV zeichnen.

Ich habe mein Fahrzeug auch ungesehen bei einem großen Händler in München gekauft, sprich Vertrag vorab unterschrieben und denen dann gefaxt. Da ich das Auto aufgrund der großen Entfernung vorher nicht besichtigen konnte, war bei mir auch eine 14 Tage-Klausel im Vertrag. Die musste ich nicht in Anspruch nehmen. Der Verkäufer sagte mir aber, dass sie dazu verpflichtet sind, wenn man so ein Ferngeschäft abschließt.

Von daher würde ich mir, gerade bei so einem großen Anbieter, relativ wenig Sorgen darüber machen.

Da sie bei dir aber wohl von A nach B liefern müssen, würde ich da nochmal nachhaken bzw. in die AGB's schauen.

Themenstarteram 10. Oktober 2016 um 17:06

Das es so wohl üblich ist, habe ich nun auch herausgefunden. Habe aber dennoch

etwas darüber gewundert.

Aber nach dem heutigem e-mail Verkehr und paar telefonaten habe ich denen

meine Besichtigung des Fahrzeuges sowie einen evtl. Kauf abgesagt.

Natürlich nach dem ich alles so erfahren habe.

Fakt ist:

Ein Ford S-Max 2,2 mit Durashift und 200PS vom 07/14 mit ca. 83tkm eigentlich volle Hütte an Ausstattung für 23300 und genau so wie ich ihn mir vorstelle und haben möchte.

Abeeeeerrr:

1. die Inspektion ist fällig (80K bei Ford)

2. GAR KEINE GARANTIE obwohl auf der Homepage mit bis zu 5 Jahren geworben wird, mir

würden sie nur Gewährleistung 1 Jahr geben !!! Für ein 2 Jahre altes Auto bei 23K

(wohl Angst vor Schäden? Da muss doch was sein.)

3. Festpreis, obwohl meine Recherchen bei DAT, ADAC, Schwacke und Audatex einen viel

zu hoch angesetzten Preis ergaben.

4. Das angeblich vorhandene Wertgutachen (DEKRA/GTÜ) können Sie mir nicht zusenden. Wobei

das bei anderen Anbieter aus der gleichen Branche standart ist.

5. Als aller größte Frechheit fand ich die Bemerkung bei einer Finanzierung.

Zitat aus der E-Mail:

"Eine Finanzierung ohne Absicherung gegen Arbeitsunfähigkeit und Arbeitslosigkeit

ist für 4,99 möglich. Wird eine der Absicherungen zusätzlich gewählt,

geht der Zins auf 3,99% runter."

6. Das aus Punkt 5 finde ich schon als reine Abzocke! Und an der Grenze der Legalität.

7. Dem Verkäufern mach ich keine direkte Vorwürfe, die bekommen es leider vorgegeben.

So schön der Wagen das steht und so sehr ich ihn als mein Eigentum gerne hätte, aber

unter solchen Bedingungen kaufe ich definitiv kein Auto bei Carpark.

Der wird auch wieder ins Netz gestellt, dann kann ich auch ein Link vermerken.

Gruß

spook

Naja, das mit der Finanzierung ist üblich. Von den Banken bekommst du in 99% der Fälle einen günstigeren Zins, wenn du eine Restschuldversicherung mit oder ohne GAP abschließt.

Bei meiner "Hausbank" bekäme ich derzeit einen Verbraucherkredit für 3,69% eff. Jahrenszins, Sondertilgungen jederzeit in beliebiger Höhe, Ablöse vor Laufzeitende ohne Kosten oder Zinsbelastung. Da sollte doch keine Finanzierung über einen Autoverkäufer nötig sein.

Außerdem kannst Du für ziemlich genau € 709,52 bei www.repairprotect.de eine Reparaturkostenversicherung abschließen. Selbst, Du, Privat. Habe ich schon zweimal gemacht. Eine Alternative ist SecureCar.

Die Preise schwanken KM-mäßig schon sehr stark.... liegt wohl an der geringen Verfügbarkeit dieses Modelles: Klick hier

Naja, über 700€ ist schon heftig. Ein Jahr Europ Assistance kostet den Händler zwischen 100 und 400 Euro, je nach Modell

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Carpark - Leasingrückläufer von SIXT kaufen?