Forum850, S70, V70, V70 XC, C70
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. 850, S70, V70, V70 XC, C70
  6. C70 T5 - Turbo defekt?

C70 T5 - Turbo defekt?

Volvo
Themenstarteram 24. Mai 2013 um 21:36

Hallo Leute,

ich möchte mir einen C70 der ersten Generation anschaffen und habe mir in der letzten Woche auch schon ein paar Exemplare angesehen.

Zum Kauf kommt nur einer in Frage:

C70 T5

Bj. 2000

5-Gang Automatik

etwa 120.000 km

Angeboten wird der Wagen von einem kleinen Händler mit osteuropäischem Hintergrund, der einen freundlichen und sympatischen Eindruck hinterlässt.

Kurz um: Ich hab den C70 heute zur DEKRA geschafft und ihn technisch prüfen lassen.

Ergebnis: Alles ok, bis auf

- "Motor ölfeucht"

- "Spurstangenkopf links innen leicht erhöhtes Spiel"

Der Spurstangenkopf sollte kein großes Problem sein, oder?

Das Öl hab ich mir selber von unten angesehen: Der gesamte untere Teil des Motors war voll mit Öl und hier und da hatten sich Tröpfen gebildet.

Ich habe den Händler damit konfrontiert, woraufhin er das Öl entfernt hat und zu dem Schluss gekommen ist, dass eine Ab- (oder Zu-?) Leitung des Turbos zum/vom Motor defekt sei und er die Dichtung austauschen wird.

Auf einer Testfahrt über die Autobahn ist mir desweiteren folgendes aufgefallen:

Als ich endlich die heiß ersehnte Auffahrt erreicht hatte, wollte ich doch mal sehen, was die 240 PS so können - also Kick-down und los...! Vom Ergebnis war ich aber entäuscht. Das hatte ich mir eigentlich schneller vorgestellt.

Zweiter Test: Tempo 100 und Kickdown. Jetzt war ich mir endgültig sicher... irgendetwas kann da nicht stimmen. Der Motor hat gerödelt und gerödelt, 4000 U/min, 5000 U/min,... und endlich hatte ich 130 erreicht. Ich glaube mein Skoda Octavia 1,9 TDI mit 110 PS hätte den C70 anschieben können.

Das kann doch nicht normal sein, oder? Bei 240 PS und Turbo muss noch mehr passieren? Angeblich solls der T5 ja mit einem BMW 330i aufnehmen können.

Kann das eine Problem vielleicht etwas mit dem anderen zu tun haben? D.h. wenn man den Ölverlust stoppt, hat der Wagen wieder Power? Oder liegt da etwas Größeres im argen?

Wäre super, eure Meinung zu hören! Der Händler meinte darauf hin nur "Volvos sind nicht so anzugsstark...!" - das kann ich irgendwie nicht glauben...

Viele Grüße,

Martin

Beste Antwort im Thema

Suche Dir bitte ein anderes Fahrzeug und einen anderen Händler.

Das wird sonst nix....!

 

Ein 330i als Schalter ist flotter,der T5 als Automatik dürfte bei 7,2 Sekunden von 0-100 liegen.

Alternativ sollte man den T5 beim Vertragshändler,und auch NUR bei dem mal auslesen lassen.

Da dürfte Einiges im Argen liegen.

 

Willst Du ein Auto zum Heizen?:rolleyes:

Klingt fast so.

 

Martin

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

Suche Dir bitte ein anderes Fahrzeug und einen anderen Händler.

Das wird sonst nix....!

 

Ein 330i als Schalter ist flotter,der T5 als Automatik dürfte bei 7,2 Sekunden von 0-100 liegen.

Alternativ sollte man den T5 beim Vertragshändler,und auch NUR bei dem mal auslesen lassen.

Da dürfte Einiges im Argen liegen.

 

Willst Du ein Auto zum Heizen?:rolleyes:

Klingt fast so.

 

Martin

Wie kaufst du denn ein Auto, Martin?

Bei mir bekommt ein potentieller Neuerwerb auch nach angemessener Warmfahrphase mal voll zwischen die Hörner. Gerade Turbomotoren.

Ebenso überprüfe ich auf einer Testfahrt techn. Helferlein wie ABS, Anfahrhilfen etc. und das Fahrwerk.

Nur die Airbags und Gurtstraffer lasse ich bei der Prüfung aussen vor :D

So brutal wie auf einer Probefahrt bin ich zu meinen Autos danach nie wieder :p aber wie soll ich sonst die Schwächen oder Defekte finden?

Zum TE:

bedenke bitte das Gewicht eines C70 und den "Verlust" an Leistung durch die Automatic. ein C70 ist ein Cruiser mit Leistungsreserven, kein Rennwagen.

Eine defekte Dichtung am Ölrücklauf des Laders ist tatsächlich nicht ganz unwarscheinlich, zumindest kommt das bei den Turbomotren des Öfteren mal vor.

Ob man dem Händler (unabhängig von Herkunft/Hautfarbe) vertrauen kann, muss Dein Bauchgefühl sagen.

Ich hab meinen T5 auch nicht "aus deutscher Hand" - war alles OK und ehrlich.

Markus

Na wenn eine Probefahrt schon so beginnt würde ich es lassen mir so ein Fahrzeug zu kaufen! selbst wenn er günstig in der Anschaffung ist! Da fließen mit Sicherheit nach dem Kauf in nächster Zeit einige schmerzliche Euros rein! Also meine Erfahrung beim C70 Kauf entweder seriöser Händler oder aus Privat Hand mit guter Historie lückenlose Wartung mit entsprechenden Belegen! Der kostet vielleicht was aber dann kann man sich erstmal Sicher sein. Und so ein T5 macht dann auch Spaß selbst mit Automatilk

Hatte zum vergleich so ein Fahrzeug letzte Woche kurz gefahren C70 T5 Mod 2000 Automat 4Gang knapp über 100TKM. Also wenn man dort bei 40-50km/h aufs gas steigt und er geht über die 3000rpm geht die Fuhre aber doch schon ganz zügig vorwärts! kein Vergleich mit einem Schalter aber denoch sehr Spaßig!

Aber generell sind das wie schon gesagt wurde mehr die Fahrzeuge zum gemütlich entspannt Langstrecke fahren nichts zum Heitzen oder Ampel Rennen. Dazu kauft man sich keinen Volvo meine Meinung!

 

Jockel

Hallo Martin,

ich habe jetzt seit 8Jahren den C70 2.0T aber der Motor bzw. Turbo sind definitiv trocken - d.h. kein Öl unten an der Wanne. Bei deinem T5 gibt es sicher ein Problem mit der Undichtigkeit (z.B. Wellendichtung Kurbelwelle, Nockenwelle, Wannendichtung,..)

Turbo - kleiner Leistungsverlust: In den Luftschläuchen zwischen Turbolader und Ladeluftkühler lagert sich Öl an. Das führt dazu, dass die Gummischläuche von innen weich und undicht werden. Merkbar durch ca.10% Leistungsverlust, spürbares Turboloch, Momentenwelligkeit beim Beschleunigen, generell schlechteres Regelverhalten. Man muss nur mit der Hand diesen Gummischlauch umschließen und wenn er weich oder ölig wirkt sollte er ausgetauscht werden.

Ob der Turbo generell noch Druck aufbaut lässt sich sehr leicht über ein OBDII Gerät auslesen (das Turbodrucksignal kann man on-line auslesen z.B. mit der App Torque).

Ich denke bei so massiven Leistungsverlust (der T5 ist spürbar stark und keinesfalls träge!) sollte man den Motor prüfen z.B. die Kompressionen einzeln durchprüfen. Die sollten alle noch auf recht hohem Niveau liegen. Max. 10% Abweichungen sollten nicht überschritten sein. Mein 2.0T mit 170.000km liegt bei 12.2bar Kompressionsdruck (ca. 0.1bar Streuung).

Generell ist aber eine Ferndiagnose schwer, aber ein so starker Leistungsverlust sollte durch einen Motorkenner in relativ kurzer Zeit diagnostiziert sein.

Themenstarteram 25. Mai 2013 um 11:27

Ich will eigentlich kein Auto zum Heizen haben. Mir würde auch die 193 PS Version reichen. Der Wagen steht halt recht nah und hat eine Ausstattung, die mir gut gefällt. Wenns 50PS mehr sind, würds mich auch nicht stören... Ich bin nur etwas stutzig geworden, da ich vom 240 PS mit Turbo etwas mehr erwartet hätte.

Aber vielleicht ist es auch nur der "Automatik- und Cabrio-Effekt", der hier die Leistung verpuffen lässt. Auf der Rückfahrt hatte ich den Eindruck, dass mein Skoda Octavia 1,9 TDI (110 PS) da auf jeden Fall bis 150 mithalten kann...

Ich hab, als ich zurück war, mal auf dumm "C70 T5 beschleunigung" oder ähnliches bei Google eingegeben und las dann in verschiedenen Foren Storys von Leuten, die mit ihrem T5 z.B. einen Porsche Cayman abgehängt hätten. Das kann ich mit diesem Wagen definitiv nicht.

Ich will keine Porsches, BMWs oder sonstiges auf der Autobahn verblasen - ich will nur, dass der Wagen die Leistung hat, die er auch haben sollte!

Nochmal:

 

Bevor hier irgendwelche Spekulationen von Leute angefangen werden,für deren erster Eindruck das Verhalten bei Vollgas zählt,solltest Du diesen Wagen mal zum Auslesen zum Vertragshändler bringen.

Das CanBus-System ist sehr sensibel und auch nur leichte Fehler werden abgespeichert.

Die Drosselklappe kann bei dem Modelljahr auch eine weitere Fehlerquelle sein.

 

 

P.S.:

 

Motorlauf und eventuelle Fehler werden nicht erst unter Volllast sichtbar,sondern viel eher bei langsamer Fahrt und im Leerlauf.

Mit knapp über 7 Sekunden 0-100 solltest Du eine TDI mit 110 PS in jeder Lebenslage "stehen lassen" können.

Gegen einen 330i dürfte es sehr schwer werden,auch wenn dort nominell nur 231 PS vorhanden sind.

 

 

Martin 

Für 6700 Euro sollte der Wagen schon top sein und kein Geldgrab.....

Zitat:

Original geschrieben von gtimarkus

 

Ich hab meinen T5 auch nicht "aus deutscher Hand" - war alles OK und ehrlich.

Markus

ich hoffe Markus, diese Aussage überdenkst du nochmal.

Weil das ist eben nicht immer so.

nicht mal beim selben Händler.

liegt oft daran, dass die Händler nicht genau wissen, WAS sie da verkaufen.

Kann gut gehen oder auch nicht.

So einen Händler kann man nicht mal Fragen stellen zum Verbrauch, div Auffälligkeiten- weil er das Auto nicht selbst gefahren hat. Von daher hilft da ein noch so gutes Bauchgefühl dem Händler gegenüber nicht weiter.

Meine Erfahrung:

Entweder Fachhändler, oder von privat oder eben SEHR genau schauen und am Besten jemand mitnehmen, der sich damit (expilzit mit Volvo Turbomotoren) auskennt.

Meinen ersten Volvo hab ich auch von einem Händler.

Nebenbei von dem selben von dem Markus seinen hat.

Und an meinem Volvo war so ziemlich GAR nichts in Ordnung (gut getürkt, aber kam dann doch innerhalb der ersten 200km auf, nach 2000km Exodus).

Wenn ich VOR dem Kauf den Vorbesitzer von dem dieser Händler den Volvo hatte gesprochen hätte, hätte ich schon allein deswegen das Fahrzeug nicht gekauft.

Schon alleine so Aussagen wie: "der hat NIE was gehabt. Ab und zu mal einen Ölwechsel, sonst nichts".... und einiges mehr, was im Verlaufe des Gesprächs auf nicht gerade pfleglichen Umgang mit dem Fahrzeug schließen ließ.

sowas weiß der Händler nicht.

Im Gegensatz zu dem Händler wusste der Vorbesitzer SEHR wohl, in welchem Zustand das Fahrzeug war. Und dieser Vorbeistzer war durch und durch dubios.

 

Für Aufkäufer ist die Marke Volvo sowas von uninteressant und unbeliebt.

Egal ob C 70, 850 oder andere Modelle.

 

Die wollen die Dinger möglichst gar nicht auf dem Hof haben.

 

Martin

 

trotzdem tauchen die Volvos immer wieder dort auf.

*schulterzuck*

... und stehen dort rum.

Hiet gibts die 850er im Dreierpack für quasi umsonst.

 

Martin

Themenstarteram 26. Mai 2013 um 13:20

Vielen Dank für eure Antworten!

Das ist auch meine Vermutung: Der Händler weiß gar nicht genau, was er da verkauft und das der Wagen eigentlich mehr Leistung haben sollte.

Dann bleiben mir also zwei Möglichkeiten: Entweder Finger davon oder jemanden mit Volvo-Ahnung darauf schauen lassen und nach der Diagonse entscheiden.

Für den Preis dann lieber Finger von! der steht da auch noch in mehreren Monaten! Das Netz ist Voll da findet Sich was Geduld und gezielt aussuchen! und wenn jemand mit nehmen der Ahnung hat! Schaue mal lieber nach Privat Anzeigen! ist oft persönlicher und wenn der VK den wagen viele Jahre hatte kann er auch was zu erzählen!

Jockel

Deine Antwort
Ähnliche Themen