ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Bremslicht = Nebelschlusslicht?

Bremslicht = Nebelschlusslicht?

Themenstarteram 30. Juni 2003 um 8:33

weiß einer von euch ob ich meine Nebelschlußleuchten auch als Bremslicht (zusätzlich zu normalen Bremslicht) benutzen darf?

Will die auch noch anschließen - würde richtig genial aussehen.

Muß ich das eintragen alssen?

Ähnliche Themen
27 Antworten
am 30. Juni 2003 um 16:27

NEIN,

nach § 53 StVZO ist ein KFZ mit zwei Bremsleuchten auszustatten, Höhe zwischen 350 und 1500 mm über der Fahrbahn.

Ein oder zwei zusätzliche Bremsleuchten sind höher als 1000 mm über der Fahrbahn erlaubt.

Ausnahmen gibt es nur bei selbstfahrenden Arbeitsmaschinen, Winterdienstfahrzeuge etc.

Nebelschlußleuchten müssen zwischen 250 und 1000 mm über der Fahrbahn angebracht sein.

WICHTIG: Seit sofort (also Juli 2003) gelten Veränderungen an der lichtechnischen Anlage beim Kraftfahrzeug als erheblicher Mangel, der Wagen bekommt kein TÜV und kann von der Polizei sofort sillgelegt werden.

am 12. Juli 2003 um 14:56

Ich hab das an meinem 91ér escort gemacht.

Alle roten Rückleuchten (Bremse, Schluss- & Nebellicht) leuchten bei normalem Licht schwach. Beim Bremsen werden alle heller.

Sieht phat aus stinkt aber im Innenraum, da ich das über Widerstände mache.

Ausserdem werden die ziemlich heiß.

Bei Interesse kann ich ja mal Fotos uploaden oder mailen

Hallo,

klick mal hier:

www.dekra.de/dekra/show.php3?id=1613&nodeid=&_language.de

Wenn ein betrunkener Autofahrer ausgerechnet die Polizei nach dem Weg fragt, ist der Lacherfolg über soviel Dusseligkeit sicher. Wer mit seiner unerlaubten Beleuchtung am Heck einem nachfolgenden Streifenwagen bei jedem Tritt aufs Bremspedal signalisiert: Hier gibts Kohle zum Abkassieren! ist ebenso dusselig.

am 16. Juli 2003 um 14:07

Is mir klar.

Vorm TÜV wird der Kram wieder rausgemacht.

Ich hab das extra so eingebaut, dass das Zeug innerhalb von 10 min wieder draussen ist.

am 16. Juli 2003 um 14:10

es fehlt bei motor-talk ein rubrik wo so ein thread reingehört = Dinge die keiner braucht

Und was machste, wenn du mal die Schlussleuchte brauchst?

Kauf dir lieber ne 3. Bremsleuchte.....sieht doch garantiert besser aus, als wenn dir die Schlussleuchte angeht.....is doch voll arm sowas.

mfg

David

am 2. August 2003 um 0:09

Nebelschlussleuchten sind viel heller als Bremslichter. Die blenden Deinen Hintermann ganz gut. Ich wäre weniger beeindruckt als vielmehr genervt, wenn Du vor mir wärest. Und so eine Gemütslage bringt jeden Polizisten in Jagdfieber.

mfG Michael

am 2. August 2003 um 14:03

Nebelschlussleuchten sind genauso wie Bremslicht, hintere Blinker und Rückleuchten die Birnen 12V mit 21 Watt.

Eine dritte Bremsleuchte sieht tatsächlich viel besser aus. Gibt es eigentlich auch längere 3.Bremsleuchten als Standardmäßig? Z.b. durchgehend an der Heckscheibe (wie bei der Studie vom A8 Avantissimo).

Nebelschlußleuchten haben aber andere Reflektoren und sind dadurch sehr viel heller (sie haben ja auch eine andere Aufgabe). In den achtzigern hat man das ganz gerne mit dem Golf I gemacht. Nervte fürchterlich, weil blendete teilweise enorm. Irgendwann waren Sie innerhalb kurzer Zeit wieder verschwunden. Nebenbei erlischt bei solchen Fahrzeugen die Betriebserlaubnis (Versicherungsschutz). Mach Dir lieber gelbe Nebelscheinwerfer rein, wenn Du mit den Lichtern spielen willst, die sind legal (aber nur Nebel, nicht Abblend- oder Fernlicht). Hochgesetzte dritte Bremsleuchte kommt auch besser.

Ciao!

Meine Meinung zu dem Thema:

Ruecklichter sind dazu da, ein Fahrzeug zu beleuchten und seine Abmessungen deutlich erkennbar zu machen.

Bremslichter sind dazu da, einem nachkommenedem Fahrer deutlich zu machen, dass das vor ihm fahrende Fahrzeug mehr oder weniger stark verzoegert wird. Um dies moeglichst deutlich zu machen, hat man die Bremslichter so ausgelegt, dass sie mindestens fuenfmal so stark sein muessen wie die Ruecklichter.

So weit, so trivial.

Sollte man meinen.

Heute werden Nebelschlusslichter auf die Autos geknallt, die STAERKER als die Bremslichter sind. Das ist doch blanker Mord! Ich bin 100% ueberzeugt, dass sich ein grosser Teil der horrenden Nebelunfaelle verhindern liesse, wenn die Verwendung von Nebelschlusslichtern strikt verboten waere.

Die Ruecklichter heutiger Autos sind kraeftig genug, auch bei Nebel etc. Das Aufleuchten von starkem, rotem Licht muss ausschliesslich dem Bremslicht vorbehalten bleiben. Nur dann kann ich reflexhaft selbst die Bremse treten und spare wertvolle Meter Bremsweg, gerade und besonders bei schlechter Sicht.

Weiters halte ich es auch fuer Unfug, dass immer mehr Autos zwar zwei Ruecklichter auf jeder Seite haben, aber nur ein Bremslicht, auch das schwaecht den wichtigen Kontrast Ruecklicht/Bremslicht.

Daher waere meine Idee:

- Striktes Verbot und verpflichtende Deaktivierung der NSL

- Wer will, kann sie zum Bremslicht dazuhaengen

- Auf je ein Ruecklicht muss auch ein Bremslicht kommen

Euer

Jake

Die Nebelschlußleuchte sehe ich bei Nebel sehr viel früher als das normale Rücklicht und auch viel früher als die Bremsleuchte! Und wenn ich bei Nebel ein rotes Licht vor mir sehe, dann bedeutet das: runter vom Gas und bremsbereitschaft. Wenn ich natürlich mit überhöhter Geschwindigkeit durch den Nebel heize (Sicht 50m, Tempo 80) dann habe ich natürlich ein Problem am Hindernis. Da ich die Nebelschlußleuchte ohnehin nur bei Sichtweiten unter 50m einschalten darf und bei diesen Sichtverhältnissen auch nur max.50Km/h fahren darf, sehe ich das Fahrzeug durch die sehr helle Nebelschlußleuchte ausreichend früh und kann auch rechtzeitig bremsen. Normale Rück- und Bremslichter (letzere leuchten nicht ständig) sind nämlich NICHT leuchtkräftig genug, um bei diesen Sichtverhältnissen rechtzeitig gesehen zu werden, erst recht nicht am Tage! Nebelschlußleuchten sind und waren immer stärker als das Brems- oder Rücklicht. deshalb ist ihre Nutzung auch so engen Regeln unterworfen, um eine Blendung rückwärtiger Verkehrsteilnehmer bei besseren als oben beschriebenen Sichtverhältnissen auszuschließen. Nebelunfälle und Nebelmassenkarambolagen sind fast ausschließlich auf überhöhte Geschwindigkeit zurückzuführen, das ist eindeutig nachgewiesen (frage mal die Feuerwehr und Polizei). Und 60Km/h auf der Autobahn sind bei 50m Sicht schon zu schnell. Manche fahren aber eben dann auch noch über 90!! Und dann werden zur Verfügung stehende Reaktionszeiten zu kurz und Bremswege zu lang...

Ciao!

Hallo axgow, nochmals Glückwunsch zu deiner Lichtspielerei. Du hast eine ideale Methode entwickelt überalterte Autos durch öffentliches Abfackeln zu beseitigen.

Allerdings solltest du aufpassen wegen des auftretenden Geruchs im Fahrzeug, da dies auch schnell von unseren Ordnungshütern als Drogenmissbrach falsch interpretiert werden könnte. Denn die Dämpfe rauchender Widerstände fallen vielleicht sogar unter das Betäubungsmitttelgesetz.

Oder du hast diese Methode schon solange angewandt, dass es dir dein Gehirn vernebelt hat.

Er hat halt schlecht im Physikunterricht aufgepaßt und das Thema "Ohmsches Gesetz" verpennt. Vielleicht könnte er sonst die Verlustleistung der Widerstände besser berechnen und dieselbigen besser dimensionieren.

Aber bei allem Humor: die Methode mit den Widerständen ist schon arg stümperhaft...

Ciao!

Jetzt hab ich sogar was gefunden

http://www.physik-am-auto.de/

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Bremslicht = Nebelschlusslicht?