ForumType R & S2000
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. Bremskolben fest?

Bremskolben fest?

Themenstarteram 22. April 2010 um 19:44

Hallo Leute!

Hatte im Januar meine Bremsscheiben sowie Beläge an der VA erneuert und dabei festgestellt daß einer der Gummifaltenbälge des Schwimmsattels an der rechten Bremse einen Riss hatte. Hab dann auch gleich das Teil zerlegt, gereinigt und gut gefettet und beim freundlichen einen kompletten Reparatursatz für 55,-€ geordert da es diesen Gummibalg nicht einzeln gibt.

Jetzt nach knapp drei Monaten trat gestern schlagartig folgendes Phänomen auf: Die Bremsbeläge schleifen so auf der Scheibe daß diese fast blau ist und es ziemlich nach "heißer" Bremse riecht. Bin dann nach Hause geschlichen und hab das Teil zerlegt und mir gedacht, ok, da klemmt der Sattel wegen diesem defekten Gummibalg den ich noch austauschen wollte. Also dann den Balg getauscht, gut gefettet und wieder zusammengebaut. Probefahrt und noch anschließend ein weiteres Stück zum Essen gefahren und alles schien gut.

Heute wieder auf der Autobahn setzte wieder diese Vibratrionen ein und das Rad war wieder heiß. Kann es mir nur so erklären daß der Kolben der nach einer Laufleistung von 130TKM schon ziemlich korrodiert ist "hängt" und nichtmehr zurück geht wenn man vom Pedal geht. Also wieder Bremse zerlegt und versucht den Kolben auszubauen. Im Handbuch ists ja leicht beschrieben aber der Kolben geht nicht raus da die innere Manschette sehr fest sitzt. Keine Ahnung ob man da Spezialwerkzeug braucht, konnte in der Literatur nix finden. Da ich ja aber noch den Reparatursatz hab werd ich Morgen zum freundlichen fahren und mir schnell die Teile tauschen lassen.

Weiß jemand von Euch vielleicht was das Problem sein könntel, denke aber daß ich auf dem richtigen Weg bin. Eventuell ist auch ein neuer Sattel bzw. Kolben fällig. Kriegt man den Kolben einzeln oder braucht man da gleich den ganzen Sattel und was kostet der Spaß. Will mir auch nicht unbedingt nen gebrauchten Sattel bei ebay kaufen der dann genauso aussieht.

Bin für alle Tips und Meinungen dankbar.

Gruss Thomas

6 Antworten

hast du die möglichkeit die bremsen zu entlüften zu hause ?

nein = werkstatt

ja = ........

- aufbocken rad ab

- ....hilfe besorgen ( ab ins auto mit dem )

- sattel abschrauben

- eimer / sonstige behälter besorgen

- beläge raus

- schwimmsattel raus ( die bolzen kannste ja ziehen , bzw haste ja schon paar mal gemacht wie ich lese

- äussere manschette vom kolben weg ( sollte sicherungsring um den gummi sein .....)

- kumpel LANGSAM pumpen lassen ! LANGSAM ! falls das ding hängt wird der mit nem dicken knall irgendwann sich lösen . d.h. auch das man die finger zwischen kolben und satten tunlichst rauslässt !

du kannst zu evtl schonung des kolbens noch was zwischen kolben und sattel klemmen ( alter schwamm oder so was )

- das ganze immer über dem eimer ( die ganze breflü kommt gelaufen )

- wenn der kolben raus ist , mal schauen wo es dran liegt .

kleine korrosionstellen auf der oberfläche oder leichte riefen bekommste eigentlich gut wegpoliert , richtig angenagte sache oder das ding is böse verkantet = einzelfallabwägung oder schrott .

- vor ab könnte man mal nach ner kolbendichtung irgendwo ausschau halten ob man da eine neue bekommt .

 

kleiner test noch mal vorab .......

pump mal den kolben relativ weit raus das du den gut nit ner dicken zange oder klemme greifen kannst ....wenn du den relativ leicht drehen kannst , kannste mal probieren den wieder zurück zu drücken .

sollte das auch " easy " gehen ......dann schau dir lieber mal die bremsleitung an ...etc.

bei nem bekannten war mal ne leitung innen aufgequollen und hatte so ne art " blase " aussen geworfen , da ging der hydraulische druck quasi auch in den gummi und hat die leitung zugedrückt ....d.h. er hat gebremst ,aber der bremsdruck blieb immer anstehen .so wie wenn ein rückschlagventil eingbaut gewesen währe .

das du nach so ner aktion das auto rundum entlüften musst ( gute gelegenheit überall die sättel mit neuer breflü zu versorgen ) is schon mal klar .

 

viel erfolg

 

sollte das mit dem pumpen nich so dolle klappen .....

sattel ausbauen ....und mal einer mit der zange am kolben bissi drehen und der andere nimmt die druckluft pistole und hält mal in den leitungsanschluss .............achtung finger weg vom kolben !

Themenstarteram 23. Mai 2010 um 12:09

Hallo Edgar!

Vielen Dank für die praktischen Tips! Mittlerweile sind ja auch schon wieder drei Wochen vergangen und das Problem ist natürlich gelöst. Hab ja den Satten ausgebaut und am nächsten Tag zum Händler gebracht weil dieser Kolben einfach nicht raus wollte.

Pünktlich um 7:00h stand ich beim Händler mit dem Sattel und meinem Reparatursatz auf der Matte. Antwort: Oh, das können wir nicht gleich machen, die Werkstatt ist voll, könnte so 13:00h werden. Ich: OK, aber ich brauch den Sattel heute noch da ich am nächsten Tag das Auto brauche! Werkstatt: OK, wir rufen an.

Um 10:30h ruft mich der Händler an und meint: Der Kolben wäre jetzt draußen aber eigentlich bräuchte ich nen Neuen, der alte wäre schon ziemlich vergammelt man könnte Ihn aber säubern, entrosten und nochmal verwenden. Ich: Saubermachen, einbauen, brauche das Auto! Händler: OK wir melden uns wenn fertig! Gegen 15:30h saß ich dann so auf glühenden Kohlen daß ich mal dort angerufen habe. Werkstatt: Sind noch nicht fertig, müssen noch den Sattel zusammenbauen! Wir melden uns. Eine Stunde später dann endlich der Anruf! Beim Händler angekommen traf mich jedoch der Schlag und ich war kurz davor ein MASSENMÖRDER zu werden. Ich betrat die Werkstatt und sprach den Gesellen an der mir Morgens meinen Sattel abgenommen hat. O Ton: Die Sachen liegen vorne an der Kasse! Als ich zur Kasse kam traf mich dann der Schlag. Dort lag mein Kolben, mein Sattel und mein Reparatursatz. Das war also die Arbeit von fast 10 Stunden??? Bin dann zum Meister um mich zu beschweren und dieser Stand locker, lässig auf einer Leiter im Ersatzteillager um die Regale abzuhängen da am nächsten Tag das Dach erneuert wird. Ich bin fast geplatzt. Hab ihn dann noch gebeten mir kurz zu zeigen wie die Sache wieder zusammengehört und dann abgerauscht.

Hab dann zu Hause ca 1.30h gebraucht bis das Auto wieder rollte. Was für ein Armutszeugnis für eine Werkstatt. Bezahlt hab ich natürlich nix für so ne Nullnummer aber beim nächsten Besuch werde ich das Thema nochmal aufrollen und wenn´s sein muß bis zum Chef gehen. Das ganze Thema wurmt mich immer noch tierisch und ich werde es so noch nicht abhaken.

Das mit dem rauspumpen hatte ich auch versucht jedoch war dann irgendwann Ende und ich wollte nix kaputt machen. Einen Sicherungsring gibt es übrigens nicht. Da ist nur ein breiterer O-Ring im Sattel und darüber die Kolbenmanschette, mehr ist es nicht.

Werde aber wahrscheinlich auf beiden Seiten neue Kolben rein machen da die Teile jetzt doch schon ziemlich korrodiert sind. Wer weiß wann die andere Seite anfängt..........

 

Gruss Thomas

Zitat:

Original geschrieben von VTECINSIDE

Bezahlt hab ich natürlich nix für so ne Nullnummer aber beim nächsten Besuch werde ich das Thema nochmal aufrollen und wenn´s sein muß bis zum Chef gehen. Das ganze Thema wurmt mich immer noch tierisch und ich werde es so noch nicht abhaken.

Ist der Händler in Speyer? Der Raber? Irgendwie passt die Story volle Kanne auf den.

 

 

 

 

Chris

Themenstarteram 23. Mai 2010 um 21:17

@Chris: Ja genau, wir hattens ja schonmal über den Laden. Würde ja gerne zu nem anderen Händler aber der Braun ist mir einfach zu weit weg. Echt schei...... wenn man so abhängig ist bei dem dünnen Händlernetz.

Gruss Thomas

Zitat:

Original geschrieben von VTECINSIDE

@Chris: Ja genau, wir hattens ja schonmal über den Laden. Würde ja gerne zu nem anderen Händler aber der Braun ist mir einfach zu weit weg. Echt schei...... wenn man so abhängig ist bei dem dünnen Händlernetz.

 

Gruss Thomas

5 Jahre nachdem ich den Raber gewechselt habe, sowas noch immer zu lesen....das spiegelt vollkommen meine Erlebnisse die ich dort hatte.

Geh zum Braun und du hast deine Ruhe.

Ich habe über die doppelte Wegstrecke auf mich genommen und jeden Kilometer zum Braun war es echt Wert! Heute wohne ich ja um die Ecke zu ihm, gehe immer noch gerne hin. Seit kurzem ist er ja auch noch Händler für die Ariel Atom´s. Spricht in meinen Augen noch mehr für ihn als Händler. Ich fühl mich da pudelwohl.

 

 

Chris

Themenstarteram 23. Mai 2010 um 22:28

@ Chris: Du hasts echt gut, so nah bei nem guten Händler zu wohnen. Hatte damals die Kupplung vom Prelude beim Braun erneuern lassen und war auch zufrieden mit dem Laden. Hatte mir nach meinem Civic Kauf 1995 und dem folgenden Rechtsstreit mit dem Raber eigentlich geschworen dort nie wieder etwas zu kaufen aber wie schon gesagt, die Händler sind dünn gesäät und ich bin in 10min. mal schnell dort. Seit ich den CTR dort gekauft hab bin ich halt wieder bei dem Raber gelandet. Meistens kauf ich auch dort nur die Teile und mach sowieso fast alles selbst. Mal sehen wie´s weitergeht........ Vielleicht werd ich ja doch mal nach Hüttenfeld fahren:D

Gruss Thomas

Deine Antwort