ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Bremsenproblem mazda 6 - mit angezogener handbremse gefahren

Bremsenproblem mazda 6 - mit angezogener handbremse gefahren

Themenstarteram 24. Juni 2014 um 21:10

Hallo,

habe ein riesen Problem. Ich, ein blutiger Fahranfänger, bin mit leicht angezogener Handbremse gefahren :(

Nun nach 2 km auf meine Testfahrt stank es und rauchte es. Dann viel mir dieser Fehler auf. Ich weiß nun nicht ob ich öfter mit angezogener Handbremse gefahren bin weil mir aufgefallen ist, dass diese anders runtergeht als in der Fahrschule und schnell leicht angezogen bleibt. Die letzen 4 Monate meiner Führerscheinausbildung bin ich leider auch mit elektrischer Handbremse gefahren.

Mir fiel nun vorhin bei einem Bremstest auf, dass eine Art scheppern auftritt, beim kompletten durchtreteten bei ca. 40-50 km/h und die Bremse mir dann irgendwie wieder "entgegen kommt". Ich hoffe ihr versteht was ich meine. Des Weiteren ist auf den Bremsklötzen ein seltsamer weißer Belag zu sehen. Ich weiß nicht ob dieser schon immer da ist. Bei anderen Autos konnte ich diesen nicht entdecken, weshalb ich vermute das dies eine Folge des Fehlers meinerseits ist.

Ich hoffe auf ernsthafte Antworten, auch wenn mein Versagen schon recht dusselig ist :rolleyes:

Ähnliche Themen
20 Antworten

Hi,

tröste Dich: Du bist nicht der einzige, dem so etwas passiert ist. Manchmal macht man so etwas auch vorsätzlich, wenn die Bremse nicht mehr richtig zieht (üblicherweise aber nicht über 2 km).

Deine Fehlerbeschreibung (Scheppern, "Entgegenkommen der Bremse") sagt mir aber nix.

Grüße

 

 

 

Themenstarteram 24. Juni 2014 um 21:55

Was ist mit diesem weißen Belag? Ist das normal?

Danke schon mal für die Antwort !!

Bremsstaub ist eingentlich schwarz, wenn nicht jemand größzügig Kermaikpaste auf dem Bremsbelag verteil hat, dann ist es nicht normal.

Am besten mal in die Werkstatt oder zu jemand mit Schraubererfahrung gehen.

Themenstarteram 25. Juni 2014 um 0:16

Also es sieht halt aus wie so eine Paste. Man könnte es mit Zahnpasta oder Zinksalbe vergleichen von der Konsistenz her. Könnte doch sein das einfach viel Keramikpaste unter den Bremsbelag geschmiert wurde oder nicht? Ich kann morgen mal ein Bild reinstellen.

Es könnte sein das durch die Hitze die paste sich einen neuen weg gesucht hat und einfach weg geflossen ist. Ja Zahpasta trifft es gut, aber mach ruhig mal ein Bild.

Der Nachteil an der Sache ist, wenn die Paste fehlt kann die bremse klemmen oder quitschen mit der Zeit.

Themenstarteram 25. Juni 2014 um 11:45

So habe hier einmal Bilder gemacht. Hoffe man kann es erkennen. Einmal Hinterrad und einmal Vorderrad. Es geht hier um den "Belag".

Zitat:

Original geschrieben von kat2

Deine Fehlerbeschreibung (Scheppern, "Entgegenkommen der Bremse") sagt mir aber nix.

ABS Vollbremsung? Wenn ja, dann ist ein pulsierendes Pedal normal.

Die Bilder sehen aus als wäre das die Paste mit denen die Beläge eingestrichen werden bei der Montage.

Sind die erst kürzlich gewechselt worden (nach rausgelaufen sieht das nicht aus).

Gruß Metalhead

Da hat aber einer vieeel zuvieel Paste auf die Beläge draufgepampt!

Wieso hat Dich der Mazda eigentlich nicht angemeckert (akustisch und/oder optisch), dass die Handbremse nicht vollständig gelöst ist?

Gibt Autos aus bereits dem letzten Jahrtausend, die das so machen. :)

Das ist so Keramikpaste, die war da schon vorher. Normal gibt man die nur auf die Führungen der Bremsklötze. Die hat jemand hinten drauf geschmiert, wohl weil die Bremse quitschte. Gute Bremsbackenhersteller haben da hinten drauf ein absorbieren Belag, d.h. ist das eingentlich unnötig. Das Problem ist nun der TÜV-Prüfer kann jetut nicht mehr erkennen ob da ne E Nummer drauf ist. Da müsste man sie im Zweifel halt sauber machen.

Themenstarteram 25. Juni 2014 um 11:53

Hi,

danke für die vielen schnellen Antworten!

Ob die Belege gewechselt wurden weiß ich leider nicht. Das mit der Warnung ist sehr komisch. Im Stand leuchtet die Warnleuchte schon bei der kleinsten Bewegung der Handbremse. Aber anscheinend geht die aus sobald man losfährt. Zumindest bei geringer Stärke.

Also ist die Paste jetzt schlimm oder nicht? ABS hat er, ja.

Zitat:

Original geschrieben von koxc

Also ist die Paste jetzt schlimm oder nicht?

Nö, so lange die nicht zwischen Belag und Scheib ist ist das OK so (etwas viel von dem Zeug verpanscht, aber nicht schlimm).

Gruß Metalhead

Schlimm ist relativ, es ist halt leicht gepfuscht.

Ich denke nicht das Mazda das so in die Werkstattanleitung schreibt, schon alleine wegen dem Aussehen. Aber etwas unternehmen würde ich erstmal nicht. Wenn bei der HU keiner meckert würde ich warten bis die Bremsen unten sind. Dann alles schön säubern und neue Markenbeläge rein. Aber extra zur Werkstatt würde ich nicht und selber machen scheidet bei deinem wissen ja wohl aus.

Das mit der Handbremse hast ja nun gelernt und kannst in Zukunft drauf achten.

Themenstarteram 25. Juni 2014 um 12:03

HU hatten die ja bereits gemacht beim Verkauf. Ist TÜV bis 2016 drauf.

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Bremsenproblem mazda 6 - mit angezogener handbremse gefahren